Wie am besten Streit vermeiden?

fochsi
fochsi
18.02.2011 | 6 Antworten
Immer öfter kommt es vor das ich mich mit meinem Mann bezüglich der Kindererziehung streite, es sind Labalien die mich doch traurig machen und unsere Beziehung unschöner gestalten.
Mein Mann ist strenger und konsequenter als ich mir fällt es schwer meinen kleinen weinen zu sehen und gebe deswegen häufig nach wenn er zb nicht schlafen will oder ähnliches.Ihr wisst schon was ich meine.
Mein Mann dagegen is konsequent er meint das muss so sein meine lockere Erziehung würde unseren Sohn nur schaden.
Nur mir zerreisst mein Mutterherz wenn ich Leon weine höre jetzt in der Trotzphase ist es natürlich noch anstrengender (27 Monate).
Wie finde ich einen gesunden Mittelweg weil eigentlich weiss ich ja das mein Mann Recht hat.
Schwierig, oder?schönen Abend noch und grüsse fochsi
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
huhu
da bin ich aber mal gespannt. bei meinem mann und mir ist es auch immer so. ich lass auch mal 5 grade sein undgeb ihr das was sie will oder lass sie wach bis sie müde ist. aber mein mann is da auch konsequenter wie ich. heute zb. wollte sie nich schlafen nach 5 minuten hat er sie mir wieder gebracht und sie schlief ein. aber das muss ja echt nich jedesmal so sein lg SPielmaus
Spielmaus28
Spielmaus28 | 18.02.2011
2 Antwort
...
Ich kenn das, ist bei uns nicht anders, nur daß wir uns deswegen nicht streiten, unser 2. sohn ist 19 Monate und gerade in der Trotzphase, dann haben wir noch zwei die 14 und 11 Jahre alt sind und zickig ohne ende sind und ein 11 Wochen altes Baby. Wir haben teilweise unterschiedliche Ansichten was die Erziehung angeht, aber wir machen das dann so, daß wir das mal so machen wie mein Mann meint und dann mal so wie ich meine um zu sehen wer " Recht hat", wie was am besten wirkt. Aber das kommt nicht so oft vor, da wir zu 80-90% gleicher Ansicht sind. Aber das ist normal daß Frauen da teilweise nicht ganz so streng sind wie die Männer :)
Playmate33
Playmate33 | 18.02.2011
3 Antwort
...
das ist bei uns momentan auch das streitthema nummer eins ... wir nähern uns dann immer an und nach 2 wochen muss ich schon aufpassen das ich es so mache wie mein mann will, sonst knallts wieder ... wir wollen uns jetzt mal hinsetzen und nen plan machen wie wir in bestimmten situationen handeln ... unser sohn ist momentan sehr schwierig, ads nicht ausgeschlossen und wir sind in der testung drinne ...
zwergenmamilein
zwergenmamilein | 18.02.2011
4 Antwort
hallo
Hallo mein kleiner is nun 19 monate ... Mein Freund un ich haben auch unterschiedliche ansichten. Aber bei uns ist es umgekehrt, er ist der weiche und ich die harte. Was mir mein sohnemann auch manchmal zeigt. Aber ehrlich streiten tun wir nie deswegen, diskutieren ja. Denn ich will mein kind nich vertätcheln. Meine schwester hat 4 kinder und wenn ich mir anschau wie gerade der älteste vertätchelt wurde nein danke ... klar ein kind testet. aber iwann muss ein kind finde ich auch lernen was es darf und nicht ... Meine erziehung war nich die tollste und ich will das aus meinem kind was wird.. und er erzogen wird und nicht verzoigen ... außer hauen das gibts bei mir nicht ... mal streng werden okay.. ich schreie auch nicht ...
Sunala
Sunala | 18.02.2011
5 Antwort
ps
streit ist doch keine lösung!! Setzt euch doch mal gemeinsam hin und redet drüber wie ihrs teilen könnt ...
Sunala
Sunala | 18.02.2011
6 Antwort
Erziehung...
Setzt euch mal in einer ruhigen Minute ohne Kind zusammen und redet drüber ... was ist wem wie wichtig und warum usw. Seid kompromissbereit. Haltet eure "Vereinbarungen" vielleicht auch schriftlich fest. Und seid im Ernstfall nicht pingelig. Es werden immer wieder "Fehler" vom anderen vorkommen. Die widerum sollten dann aber auch nicht vor dem Kind, sondern später in aller Ruhe alleine besprochen werden. Die meisten Kinder merken nämlich ziemlich schnell, wenn sich Mama und Papa nicht einig sind und nützen das dann auch zu ihrem Vorteil aus ... oder haben dann überhaupt keinen Plan mehr was wie laufen sollte. Und einen Vorschlag hätt ich noch, der sich bei uns immer wieder bewährt hat. Wenn wir z.B. einen Ausflug machen, dann vereinbaren wir bereits am Beginn wer heute das "Hauptkommando" übernimmt. Das wird dann klarerweise auch dem Kind verständlich mitgeteilt. Der eine darf die Entscheidungen fällen, der andere darf mal mal ein bisschen entspannen und Verantwortung abgeben ... ;-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.02.2011

ERFAHRE MEHR:

14. Ssw und es gibt nur Streit.
02.03.2017 | 9 Antworten
Einmischen beim Streit?
05.06.2013 | 8 Antworten
Täglich Streit..
17.03.2013 | 9 Antworten
streit mit mama was tun?
28.05.2011 | 11 Antworten
Alles hinschmeißen?
29.01.2011 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading