⎯ Wir lieben Familie ⎯

Türhopser?

Kruemlchen75
Kruemlchen75
09.10.2012 | 11 Antworten
Hallo Mammis!

Und wieder komme ich mit einer Frage.
Ich habe grad Videos angesehn als ich noch ein kleiner Wurm war.
Ich habe gesehn das ich so eine Türhopser hatte und ich hab da gequitscht vor lauter Gaudi :) Meine Mutter sagte das sie mich so 5 Minuten reingesetzt hatte und ich immer geschrien habe als sie mich wieder rausgenommen hatte. Sie sagte auch nicht zu lange wegen Knochen und Wirbelsäule ... und immer dabei sitzen wegen auf die Seite knallen zum Türstock.
Wollte nur Fragen was Ihr davon haltet ... Und bitte keine Antworten wie kannst du sowas nur deinem KInd antun usw. Denn wenn mein Kleiner mal sitzen kann und ich spiele hoppe hoppe reiter wird er ja auch durchgeschüttelt und auf meinen Knie härter als in so nen Hopser.

Lg Krümelchen
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Aber wenn du hoppe hoppe Reiter spielst muss er sich nicht gezwungenermaßen mit seinen kleinen Füßchen" abfedern" bzw. abstoßen.
wossi2007
wossi2007 | 09.10.2012
2 Antwort
Ich persönlich halte von den Hopsern nix, hatte auch nie die Überlegung sowas für meine Kinder anzuschaffen und teile da die Meinung von den heutigen Ergotherapeuten. Ich habe im Rahmen meiner Ausbildung den Knochen- und Muskelaufbau von Babys und Kleinkindern durchgenommen. Alleine die Tatsache, dass der kleine Rücken seine tragende Form noch lange nicht erreicht hat und das Vierfache des Eigengewichtes auf die kleine Wirbelsäule trifft und es somit mit jedem Auf und Ab quasi zu einer kleinen Stauchung kommt . Nene, ich würde jedem davon abraten . Heute weiß man generell mehr als vor 20. 30 oder 40 Jahren LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 09.10.2012
3 Antwort
@wossi2007 Bei HoppeHoppeReiter hast du auch keine kinetische Energie, die die Käfte auf bestimmte Stellen der WS ungebremst überträgt. Um die mach ich mir beim Hopser weitaus mehr Sorgen als um die Füße .
Solo-Mami
Solo-Mami | 09.10.2012
4 Antwort
meine geschwister und ich hatten türhopser und ich habe jetzt auch einen gekauft wo ich oskar reintu sobald er sitzen kann. ich finde das nicht schlimm auch wenns welche gibt die jetzt sicher schimpfen aber das muss jeder für sich selbst entscheiden ;) ich finde türhopser gut.
larajoy666
larajoy666 | 09.10.2012
5 Antwort
Also Nina hatte eine unreife Hüfte und da sind so Sachen wie Türhopser oder Gehfrei sowieso tabu, alleine weil die Sitzhaltung eine Katastrophe ist für die Hüfte und die Wirbelsäule. Meine SchwieMu hat auch geglaubt sie kann meine Kids in so ein "Klumpat" setzen und hats sogar ohne meiner Zustimmung gekauft . war halt dann ihr Pech weil meine Kinder da nie reingekommen sind. Ich persönlich finds viel zu gefährlich. Und für die Wirbelsäule ist das absolut schlecht. Die Gehfreis zb sind sogar in bestimmten Ländern verboten per Gesetz weil die Unfallgefahr zu hoch ist, wie es bei so Hopsern ausschaut . keine Ahnung aber die halt ich ja für noch fragwürdiger. N
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.10.2012
6 Antwort
Hmm shit jetzt bin ich noch mehr hin und hergerissen. Werde am besten morgen mal den Kinderarzt fragen. Aber die ich gesehn habe die Hopser sind recht gut im gegensatz zu früher :) Hab hier einen Artikel gefunden http://www.xn -- trhopser-65a.com/
Kruemlchen75
Kruemlchen75 | 09.10.2012
7 Antwort
hmm . Die aufgeführten Punkte ganz unten . zu 1.) alleine seinen Körper in die Luft bringen also springen und wieder "landen" und ohne Probleme das eigene Gewicht zu halten - dann schaffen die Kids mit 1-1, 5 Jahren in der Regel zu 2.) da steht nur 10 Minuten . du wirst es automatisch länger drinne lassen, um das anschliessende Gebrüll zu vermeiden zu 3.) Schuhe bitte erst, wenn ein Kind laufen kann - DAS sagt die jeder Kinderarzt, Schuhverkäufer oder Orthopäde. Wenn, ein Kind nochnichtmal laufen kann, wieso soll es dann gut sein wenn es springt zu 4.) Zitat: "Sie können aber selbst entscheiden, wann Sie den Türhopser einsetzen." es ist also Dir überlassen, ob du dein Kind mit 2 Monaten reinsetzt, mit 6 oder 10 Monaten . die Verantwortung wird in jedem Fall firmentechnisch vonsich gewiesen sollten doch Unfälle oder Folgeschäden auftauchen zu 5.) dh. du mußt aufpassen, dass es nicht zu hoch und zuweit an den Türrahmen springt/schwingt/fliegt. Und du mußt ständig Anschwung geben, da die Sprungkraft höhstwahrscheinlich zu greing ist, um sich selbst 10 min lang anzuschubsen zu 6.) nicht so schädlich, wie viele es sagen . viele sind in dem Fall Kinderärzte und Fachleute, ebendso die verschiedensten Tester-Gruppen, sie sich speziallisiert haben auf Sicherheitsaspekte Wie gesagt, ich bin ehr ein Freund von: das Kind macht es dann, wenn es das von alleine aus auch kann. Wenn es körperlich soweit entwickelt ist, dass sein ganzer Bewegungsapparat mit allem mithalten kann. Früher war so vieles anders . und heute weiß man sehr viel mehr darüber und hat so manche meinungen fachmännisch revidiert. Es ist deine eigene Entscheidung .
Solo-Mami
Solo-Mami | 09.10.2012
8 Antwort
Neben den orthopädischen Aspekten, bin ich kein Fan von den Dingern, seid meine Schwester dank eines solchen Teils im KH landete. Die Halterung an der Türzarge brach an einer kleinen Stelle, die ganze Spange löst sich und während meine Schwester gerade Schwung holte und hopste, krachte die Spange ihr auf den Kopf, schleuderte sie zu Boden und sie blieb benommen liegen. Zum Glück war nichts gebrochen und ansonsten ging es glimpflich aus. Aber es hätte auch anders sein können. Seither habe ich eine generelle Abneigung dagegen.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 10.10.2012
9 Antwort
ich mag wegder türhopser noch gehfrei warum die kleinen immer einsperren ich hatte einen laufstall aber nur um meine kleine da reinzulegen als sie anfing sich hochzuziehen hab ich den laufstall weggetan damit sie sich frei bewegen konnte und zwar so wie sie es wollte
blaumuckel
blaumuckel | 10.10.2012
10 Antwort
ich bin der meinung die dinger haben nur einen zweck und zwar das mama etwas freizeit hat klar hat jede mama das verdient aber die kleinen werden so schnell selbständig warum also die zeit die man mit den kleinen haben kann verschenken . ich will niemanden damit als "schlechte mutter" betiteln den selbst der begriff "schlechte mutter" ist ein begriff den jeder genau wie bei türhopser und gehfrei unterschiedlich definiert genießt die zeit mit den kleinen ist meine persönliche meinung
blaumuckel
blaumuckel | 10.10.2012
11 Antwort
@Kruemlchen75 So einem "Artikel" schenkst du Vertrauen, so einer unprofessionell betriebenen Verkaufsseite, die die Vielzahl der dem Türhopser entgegenstehenden Argumente ohne fundierte Aussagen widerlegt, sondern Sätze verlauten lässt wie "Wir hatten als Kind alle einen" und weitere Textpassagen, bei denen es mich wirklich graust? So Seiten würde ich nie vertrauen. Und der Wirbelsäule schaden die Dinger nunmal, wie unten beschrieben wurde, man weiß es heute nunmal besser als vor 20, 30 oder 40 Jahren. Es gibt die Dinger nur noch, weil es Eltern gibt, die den Schund kaufen, genau wie etwa vorwärtsgerichtete, steife Babytragen. Gäbe es einen Konsumboykott aller Eltern bei solchen Produkten, würden die Firmen aber ganz schnell ihre Kohle in die Entwicklung ergonomischer Spielgeräte stecken! Suche deinem Kind doch etwas anderes Schönes, es gibt -zum Glück- doch so vieles .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.10.2012

ERFAHRE MEHR:

Türhopser
02.04.2010 | 17 Antworten
Türhopser! Bis zu welchem Alter?
05.01.2010 | 8 Antworten
Suche Türhopser für die Decke
25.05.2009 | 1 Antwort
ab wann in den türhopser?
05.03.2009 | 8 Antworten
Türhopser ja oder nein?
09.12.2008 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Mamiweb

Unterkategorien:
×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x