Nicht mit auf ausflug - entschuldigung

wahrefreude
wahrefreude
17.09.2013 | 6 Antworten
ihn morgen nicht auf den ausflug mitlassen, muss man das bei den lehreren gut begründen, oder "krankspielen".

hab meine gründe, will sie da jetzt aber nicht offen darlegen

danke!!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Ich denke, dass er dann in den Unterricht einer anderen Klasse muss, da es ja Schulzeit ist. Oder du brauchst ein Attest vom Arzt für ihn.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.09.2013
2 Antwort
dann schreib ei.fach er fühlte sich nicht gut... bei einem Tag müssen wir keinen attest vorlegen.
rudiline
rudiline | 17.09.2013
3 Antwort
Dann muss er jn ne andere klasse
rosafant1980
rosafant1980 | 17.09.2013
4 Antwort
Ausflüge bzw. Wandertage sind normale Schulzeit. Da es eine Schulpflicht in Deutschland gibt, kann man sein Kind nicht "einfach so" zuhause lassen. Ist das Kind krank, kann man es entschuldigen. "Krank spielen" geht gar nicht! Weder bei Kindern noch bei erwachsenen, finde ich. Welche Vorbildwirkung hat man bitte auf sein Kind, wenn man sein Kind einfach krank meldet, owohl es nicht krank ist? Probleme, gleich welcher Art, lassen sich immer klären. Ohne Lügen.
marionH
marionH | 17.09.2013
5 Antwort
Es wäre wichtig, wenn du die Gründe dann aber mal mit dem Lehrer/der Lehrerin besprichst, eh du dein Kind aus so einer Gemeinschaftssache rausnimmst. Diese Ausflüge haben ja vor allem den Sinn, das soziale Miteinander zu fördern und die Gemeinschaft zu stärken und wenn du deinen Sohn da rausnimmst, beschneidest du ihn in der Möglichkeit, sich als Teil dieser Gemeinschaft zu fühlen oder zu integrieren. Ich weiß nicht, was du für Gründe hast, aber ich als Lehrerin stehe dem sehr kritisch gegenüber, dass du deinen Sohn nicht mitfahren lässt. Natürlich kenne ich deine Gründe nicht und will daher auch kein Urteil abgeben. Ich will dich daher auch nicht darin unterstützen, die Schule zu belügen und ihn krankzumelden. Wenn er nicht mitfährt, hast du das Recht, der Schulleitung mitzuteilen, dass du das nicht willst. Wäre vielleicht sinnvoll, damit man dir/euch helfen kann, das Problem zu überwinden. Dann wird er aber während dieser Zeit in einer anderen Klasse untergerbracht und muss Aufgaben erhalten. Neben der Tatsache, dass er nicht teilnehmen kann, wahrscheinlich die HÖchststrafe für jedes Kind. Aber möglich.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.09.2013
6 Antwort
Ich kenn deine Gründe nicht, aber ich find das nicht gut solch einen ausflug seinem Kind vorzuenthalten.
wossi2007
wossi2007 | 17.09.2013

ERFAHRE MEHR:

Entschuldigung für GVK
29.07.2014 | 13 Antworten
Geburtstagsausflug
05.07.2012 | 3 Antworten
Essen bei Tages-Ausflug?
14.05.2012 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading