klasse wiederholen?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
22.04.2013 | 19 Antworten
Einige von euch kennen ja schon die geschichten von meinem großen sohn.
Jetzt kommt auch noch der hort der anfängt probleme mit ihm zu bekommen.

Er hatte von anfang an probleme in der schule. Er hat dadurch einige Lücken die es jetzt gilt zu stopfen.

Seine noten in den zeugnissem waren nie schlecht, aber das sind hochgezogene noten, da die lehrerin gemeint hat lieber eine Note besser zu geben und de Kinder mitzuschleifen.

Ich habe schon im ersten halbjahr der ersten klasse meine bendenken geäußert und eine wiederholung vorgeschlagen, da ich die vorahnung hatte, das es eben nicht besser werden wird ihn mit den recht großen Lücken von klasse zu klasse zu schleifen.

Im zweiten Schuljahr ging es dann auch etwas besser, die Lücken von der ersten klasse wurden gestopft. Nur jetzt gibt es Lücken aus der zweiten klasse.

Ein absoluter teufelskreis.

Die motovation bei meinem sohn ist im dauerurlaub.

Sollte ich mich jetzt durchsetzen umd ihn die dritte klasse wiederholen lassen?

Es wird am anfang recht schwer für ihn werden, aber ich hoffe das er mit den vorkenntnissen auch die motivation wieder findet, weil er ja doch dann schon einiges weiß. Und dann bliebe auch die zeit restliche Lücken zu füllen und der teufelskreis wäre durchbrochen.

Wie seht ihr das?

Ihn doch mit in die vierte geben und hoffen das mit dem steigendem alter die weißheit kommt? Oder besser ihm die Möglichkeit geben endlich durchatmen zu können?

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

19 Antworten (neue Antworten zuerst)

19 Antwort
@Chrissi1410 dem stimme ich voll und ganz zu, habe mich anfangs auch schwer mit dem gedanken getan, aber inwzischen weiss ich das es das beste für mein kind ist...
mama-sandy
mama-sandy | 24.04.2013
18 Antwort
@SKKJFP meine Schwägerin ist heute noch ärgerlich, weil sie eine Klasse nicht wiederholt hat, sie sagt, sie wäre dann besser zurechtgekommen. Die Eltern haben es aber nicht gemacht, weil sie das Gerede der anderen nicht wollten. Ich denke auch, auf lange Sicht ist es besser, ihn die Klasse wiederholen zu lassen, egal, was die Lehrerin sagt. Sie ist zwar Pädagogin und sollte es einschätzen können, aber sie hat nach der Grundschule mit ihm nichts mehr zu tun, aber ihr seid diejenigen, die während der ganzen Schullaufbahn mit ihm zurechtkommen müsst. Und da bin ich der Meinung, dann lieber jetzt ein Jahr wiederholen als auf der weiterführenden Schule. Wenn man sich auf der weiterführenden Schule anmeldet, sind die Zeugnisse des zweiten Halbjahres der dritten Klasse und das erste Halbjahreszeugnis der vierten Klasse die "Bewerbungsunterlagen". Und wenn Du selber schon schreibst in Antwort 5, daß er selber nicht mehr an sich glaubt, ist das doch eigentlich schon Antwort auf die Frage.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 22.04.2013
17 Antwort
ich habe gerade das Problem mit meinem Großen, 1. Klasse...er sieht die Notwendigkeit für die Schule nicht, nimmt sie nicht ernst... eigentlich war ich anfangs gegen eine Wiederholung der Ersten, aber inzwischen denke ich lieber jetzt als später... tue das was du für richtig hälst, lass ihn die Klasse wiederholen, wenn du meinst es würde ihm gut tun... Gruß mama-sandy
mama-sandy
mama-sandy | 22.04.2013
16 Antwort
mach das!!!! Meine schwester macht das auch... das kind ist so viel glücklicher seit sie wieder in der 2. ist... Jetzt macht sie noch eine kur mit mama... für uns alle die einzige lösung und das war soooooo richtig bis jetzt!!!!!
mami0813
mami0813 | 22.04.2013
15 Antwort
@susepuse Ja das sehe ich auch so. Ich möchte ihn einfach entlasten. Ihm eine neue chance geben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.04.2013
14 Antwort
Er findet lehrstoffmäßig keinen anschluß in der höheren klasse wenn er jetzt schon probleme hat. Seine lücken werden größer.. Heute ist es keine schande mehr sondern eine chance.
susepuse
susepuse | 22.04.2013
13 Antwort
Lass ihn weiter aufsteigen. Im jungen Alter weiß man oft nicht wofür man das ganze lernt. Aber ich denke, dass die Weißheit tatsächlich mit dem Alter kommt. Wenn du ihn wiederholen lässt, wird er nur noch unmotivierter werden. Schließlich hat er das alles schon mal gehört.
Kassandra03
Kassandra03 | 22.04.2013
12 Antwort
@SKKJFP nee, jetzt nicht mehr, wenn, dann zum nächsten Schuljahr.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 22.04.2013
11 Antwort
ich würde da den Lehern vertrauen u.ihn versetzen lassen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.04.2013
10 Antwort
@Einzelstueck Unser jahr endet schon anfang juli. Im mai sind eine menge feiertage mit beweglichen feiertagen. Im mai gibt es nur etwa 2 wochen schule. Dann beginnen anfang mitte juni schon die konferenzen. Jetzt noch zurücksetzen macht da wenig Sinn. Leider.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.04.2013
9 Antwort
würde an deiner Stelle schnell entscheiden. Bei uns wurden jetzt viele im Halbjahr zurück gestellt, weil es bei uns schon ab dem Sommer nicht mehr geht. Soll ja bundesweit abgeschafft werden. Habe viele Lehrer als Kunden und die sehen das überwiegend positiv. Zumindest ab den höheren Klassen, weil die Kids sich wohl oft nicht verbessern und erst recht in ein Loch fallen, weil sie dann noch demotivierter sind. Also, wenn, dann jetzt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.04.2013
8 Antwort
in dem Alter kommt die Weisheit nicht. Bei mir ist sie in der 8ten Klasse, also mit 14 gekommen und bei meinem 12jährigen sohn ist sie noch weit entfernt. Ich musste nie eine Klasse wiederholen, aber wenn ich das gemusst hätte, wäre ich mir wahrscheinlich wie ein Versager vorgekommen und hätte mich geschämt. Auf der anderen Seite wird es natürlich immer schwerer und die Anforderungen werden immer höher. Auch wenn die Lehrerin in der Grundschule sehr human zu sein scheint, wird auf der weiterführenden Schule ein anderer Wind wehen und ich denke, da wird er dann gar nicht mehr mitkommen. Das wird dann auch sehr frustrierend für ihn sein. Sprecht mit ihm, wie er sich fühlt und was er gerne möchte, die Freunde sollten dabei keine Rolle spielen. Unterm Strich ist es besser, ein Kind eine Klasse wiederholen zu lassen und er kommt im Stoff mit und geht gerne in die Schule, als das es jeden Tag Streit und Frust gibt. Vielleicht auch mal ein Gespräch mit der Schulleitung führen.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 22.04.2013
7 Antwort
Die Lehrer entscheiden das erst kurz vor knapp und sind im moment eher dagegen. Ich habe ihn mit hilfe des jugendamtes im hort untergebracht, da ich mir erhofft habe das er sich von seonen klassenkamaraden motziehen lasst und seine hausaufgaben mit ihnen zusammen macht und auch mit ihnen lernt. Das ging auch eine zeit lang gut. Jetzt beschwert er sich das er niemanden zum spielen hat. Ja der rest setzt sichbeben hin und macht seine sachen und er verweigert es.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.04.2013
6 Antwort
ich würde es auch lieber jetzt machen, wie nachher auf einer weiterführenden Schule, denn sie lernen ja immer mehr und immer schneller, wie soll er denn die alten Lücken schließen und gleichzeitig das neue verstehen und behalten? Und grade wenn nachher die ganzen neuen Fächer dazu kommen und Fremdsprachen? Also da haben auch die Lehrer keine "Zeit" mehr dazu, die alten Lücken zu stopfen, da werden ja meistens die neuen Themen in 2 Wochen durchgenommen und endweder man kam da mit oder hat pech und dann kam das nächste neue Thema dran.
Blue83
Blue83 | 22.04.2013
5 Antwort
@SusannaHD Ich glaube an ihn. Nur er nicht mehr an sich. Und ich habe angst das seine überforderung immer mehr wird! Ach doofe Zwickmühle!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.04.2013
4 Antwort
Schwere Situation... Das sind halt wieder diese "was wäre wenn" Fragen, die man sich stellt! Ich glaube, ich würde meine Maus dann doch auch lieber wiederholen lassen! Es kann sein, dass er plötzlich aufholt, oder aber es wird noch schlimmer... Hast Du mit deinem Sohnemann mal darüber gesprochen, wie er es sieht? Oder was er möchte? Meine Neffe hatte damals ähnliche Probleme und ist dann von alleine gekommen und wollte die Klasse wiederholen... Was meinen die Lehrer? Die müssten Dir ja auch Raten können, was besser wäre!? LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.04.2013
3 Antwort
Wir haben unsere große im schulhabjahr zurücksetzen lassen. Das war das beste was wie für sie getan haben. Sie hatte auch nicht die schlechten noten..aber sie kam einfach nicht mehr mit. Nun hat sie alles aufgeholt und hat den -anschluß- prima geschafft. Dein sohn wird es nicht aufholen können, den ganzen alten stoff der ihm fehlt, dazu kommt noch vieles neues und dann auch schon die 5 klasse mit total neuen fächern. Ich sehe eine versetzung eher kritisch.
susepuse
susepuse | 22.04.2013
2 Antwort
Ich stand vor dem selben Problem wie du damals. Meine Große wurde mit 5 1/2 Jahren eingeschult. 1. Klasse kein Thema. Mit der 2. Klasse kristallisierten sich die ersten ernsthafteren Probleme raus, zusätzlich eine ausgeprägte LRS. Es folgte ein 10 Wochen-Lehrgang auf einer anderen Schule, dadurch fiel sie in Mathe zurück. Mir wurde damals die Wiederholung der 2. Klasse empfohlen. Ich hab so mit mir gekämpft. Das Mutterherz schrie NEIN, mein Verstand sagte JA. Was nun tun ??? Ich hab mich drauf eingelassen und Nele hatte die 2. Klasse wiederholt. Am Anfang war sie sauer auf mich, keine Frage - aber im Endeffekt war das die beste Entscheidung die ich treffen konnte. Sie hatte die ganze Basis nochmal mitgenommen. Ist inzwischen super intigriert in der Klasse, die Lehrerin ist toll und überhaupt schlossen sich sogut wie alle fehlenden Lücken. In dem Alter finden die Kids ganz schnell neue Freunde und lieber die 2. oder 3. Klasse wiederholen als in der 4. oder 5. Klasse hängen bleiben. Denn da sind die Kinder bereits ganz anders drauf und man ist als Sitzenbleiber verschrieen. Besprich das am Besten nochmals mit dem Lehrer und dann vorallem mit deinem Kind. ER muss vor allem verstehen warum du diese Entscheidung triffst. Und er MUSS wissen, DASS du diese Entscheidung triffst.
Solo-Mami
Solo-Mami | 22.04.2013
1 Antwort
Ich würde ihn persönlich in die vierte klasse aufsteigen lassen. Er schafft das schon. Wie gesagt, mein Bruder war auch nicht der Renner, bis ers irgendwann selbst geschnalt hat, dass er was tun muss. Glaub an deinen SOhn :)) ALlles Gute
SusannaHD
SusannaHD | 22.04.2013

ERFAHRE MEHR:

3 und 4 klasse
02.06.2016 | 9 Antworten
Klasse weckseln
22.01.2014 | 14 Antworten
nachmittagsbetreuung ab der 5 klasse
19.01.2014 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading