Schulkinder

rudiline
rudiline
03.09.2012 | 18 Antworten
Guten Abend Mamas!
Meine Frage richtet sich an Muttis mit älteren Schulkindern... Sagt mal , wie könnt ihr bei den Hausaufgaben noch mithalten? Habt ihr ne Aufteilung mit Euren Männern, von wegen ich mach Deutsch und Du Mathe?
Es interressiert mich einfach, da ich mir nun langsam Gedanken mache, ob ich später bei den Aufgaben überhaupt noch helfen kann.

Oder , wie war es mit Euch und Euren Eltern? Konnten die Euch viel helfen oder irgendwann dann auch nicht mehr?

Vielen Dank Euch schonmal!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten (neue Antworten zuerst)

18 Antwort
Mein Sohn ist jetzt in die 7. Klasse gekommen. Er macht die Hausaufgaben immer selbständig. Nur für Klassenarbeiten frage ich ihn manchmal ab, wenn er das möchte oder bei Vokabeln. In der 1. und 2. Klasse habe ich immer mal bei ihm über die Schulter geschaut und wenn er Fragen hatte, ihm natürlich diese beantwortet bzw. nochmal erklärt. Generell finde ich es aber wichtig, dass Kinder ihre Hausaufgaben möglichst selbständig machen, da diese ja dazu da sind, den inder Schule gelernten Stoff zu festigen bzw. auch dem Lehrer aufzuzeigen, wo das Kind noch Schwächen hat. Wichtig finde ich es dagegen, für Fragen des Kindes dazu sein, ihm auch Hilfestellung zu geben, wo es mal etwas nachschlagen kann und nicht nur Ergebnisse zu googeln und zu kopieren.
marionH
marionH | 04.09.2012
17 Antwort
fächern, englisch mein opa..kunst und musik machte ich alleine ohne hilfe..bio und chemie auch eher meine mutter oder mein opa..oder man half sich dann unter den klassenkameraden dann meine schwester belegte ab 7.klasse latein, da konnt ihr keiner helfen weils keiner konnte..schaffte sie aber auch alleine und hatte da immer super noten
gina87
gina87 | 04.09.2012
16 Antwort
meine geht auch noch nich in die schule, aber bzgl. hausaufgaben usw wird sich das denk ich die waage halten... mein mann hat geschichte, politik und demografie studiert und is bzgl.der rechtschreibung immer aufm aktuellen stand, da er als journalist ja nunma auch viel schreibt..solche fächer wie geschichte, politik, geografie, deutsch wird er dann denk ich übernehmen..mathe, chemie, bio und physik werden wir denk ich halbe halbe machen..russisch, wenn sie denn ma russisch belegt als wahlfach, dann ich, ebenso wie englisch, kunst und musik hier is aber mittlerweile jede schule ne offene ganztagsschule..also nachm unterricht dann hausaufgabenbetreuung und anschließend noch ag´s usw.. mir haben damals eltern und großeltern viel geholfen bei den hausaufgaben..mein vater als dipl.-ing in landmaschinetechnik immer in mathe und physik, forstwirtschaft hat er auch ma studiert und daher dann auch in geografie meine mutter als ehemalige deutsch-russisch- und geschichtsleherin dann in diesen
gina87
gina87 | 04.09.2012
15 Antwort
DAnna hoffe ich mal, dass mein Sohn wenig Hilfe braucht... Und ansonsten frag ich Euch... @Chrissi1410
rudiline
rudiline | 04.09.2012
14 Antwort
mein Sohn ist jetzt 6te Klasse Gesamtschule. Mein Mann und ich teilen uns das auf. Ich mach Englisch, Deutsch und Gesellschaftslehre zum Teil mein Mann macht Mathe und die Naturwissenschaftlichen Fächer. Im Moment komme ich noch mit, aber ich denke, ab 7te 8te Klasse wird es schwer. Gerade bei Englisch muss ich mich wieder richtig reindenken. Freunde von uns haben eine Tochter auf dem Gymnasium und als sie in der 10ten Klasse war hat der Mathelehrer zu den Eltern gesagt, ab einer gewissen Stufe kann man den Kindern nicht mehr helfen, es sei denn, man hat es sturdiert oder hat beruflich jeden Tag damit zu tun. Ich käme in Mathe maximal bis zur Zins und Prozentrechnung mit, danach ist Schluss bei mir. Aber ich hoffe ja mit zunehmendem Alter auf mehr selbstständiges Hausaufgaben erledigen. bei mir war es im Laufe der 8ten Klasse soweit, daß ich meine Hausaufgaben ohne Hilfe gemacht habe.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 03.09.2012
13 Antwort
@assassas81 ich war so froh, dass ich nach 6 jahren russisch abwählen konnte, aber so bissl was st noch hängegeblieben... na mal sehen noch haben wir bissl zeit, eric hat jetzt die 2. klasse angefangen...
rudiline
rudiline | 03.09.2012
12 Antwort
@rudiline das ist auch toll. hätt es das bei uns gegeben, wäre meine dritte fremdsprache eher russisch als spanisch geworden! und nein, meine eltern konnten mir bei den hg nie helfen..., ich hab mir schon immer geschworen, dass ich das anders mache.
assassas81
assassas81 | 03.09.2012
11 Antwort
@assassas81 also französisch können weder ich noch mein Mann... bei uns gab es noch das gutel alte russisch...
rudiline
rudiline | 03.09.2012
10 Antwort
also bis klasse 5 omm ich bisher sogar in meinen schachen fächern mit. man sollte meinen, dass auch wir mütter den stoff schon durchgenommen haben. englisch und französisch finde ich a esten, da kann ichmeinekenntnisse nochmal auffrischen, mathe steig ich erst bei rechnen mit buchstaben aus/übergebe an meinen mann und naturwissenschaften mochte ich auch immer sehr gerne, außer physik, aber das hat meine tochter noch nicht.
assassas81
assassas81 | 03.09.2012
9 Antwort
huhu... bei meiner großen hat heute die 5. klasse begonnen bisher konnte ich ganz gut mithalten, wenn ich nicht weiter wusste hab ich im buch oder heft nach gesehen oder auch mal im inet, jetzt kommen ja noch die anderen fächer hinzu ich hoffe ich kann ihr weiter helfen ;) nun ist mein mittlerer heute auch in die 1. klasse gekommen und bei ihm wirds genauso werden.... ich mach es größtenteils allein weil mein mann grad was mathe betrifft immer seine eigenen rechnungen macht aber sie sollen es schon machen wie sie es in der schule gelernt bekommen ;)
katrin0502
katrin0502 | 03.09.2012
8 Antwort
also meine Großemacht ihre HA alleine. mein Kleinerkonnte ich bis jetzt meist helfen, wenn nicht frage ich meinen Mann oder meine Tochter.Mein Sohn macht mit meinen Mann nur ungern Hausaufgaben, weil er so ungeduldig ist.
inal43
inal43 | 03.09.2012
7 Antwort
@Solo-Mami hehe stimmt... aber ich hab schon klar gestellt, dass mein mann für geschichte, physik und chemie zuständig ist... ich mache gern deutsch, mathe und die sprachen.. es bleibt echt spannend.. ich kann mich auch nicht erinnern, dass später mit mir jemand hausis gemacht hat...
rudiline
rudiline | 03.09.2012
6 Antwort
Meine Große ist in der 4. Klasse ... bisjetzt ist es kein Problem Mathe wird zwar viel anders gerechnet als ich es noch aus der Schule kenne, aber die neuen Rechenwege stehen in den Lehrbüchern und sind auch in den Heften als Beispielrechnung. Wenn später Bio, Ch und Phy dazukommt ... mal schauen. Da lass ich mich auch überraschen :O)
Solo-Mami
Solo-Mami | 03.09.2012
5 Antwort
Unsere Tochter ist zwar noch weit von der Schulzeit entfernt, aber ich denke, wir werden es dann aufteilen, wenn es so weit ist. Mein Mann ist der Mathematiker von uns, ich bin die Sprachentante. In meiner Schulzeit war ich ab irgendwann auf dem Gymnasium eigentlich so ziemlich auf mich selber gestellt, da mein Vater immer im Ausland arbeitete und meine Mama mir ab einem gewissen Punkt bei den Hausaufgaben nicht mehr helfen konnte. War aber zum Glück auch nicht notwendig, ich kam alleine zurecht. :)
Snugglin
Snugglin | 03.09.2012
4 Antwort
mein Großer
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.09.2012
3 Antwort
ich bin ehrlich-ich kann mich nicht erinnern mit meiner mutter oder papa hausaufgaben gemacht zu haben! ich arbeite ja nun seit heute im hort und letzte woche habe ich hospitiert.... ich finde die hausaufgaben recht anstrengend! Ich war ein einser schüler in mathe-lach aber wenn ich die aufgabenstellung nicht verstehe nutzt mir das auch nix......
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 03.09.2012
2 Antwort
nabend wir haben zwar noch ein bißchen zeit mit der schule aber ich kann mich noch gut daran erinnern, dass meine mutter für deutsch zuständig war und mein vater für mathe. als meine schwester dann französisch in der schule hatte, ist mein vater zur abendschule gegangen, um sie zu unterstützen. ich denke mal bei uns wird es ähnlich laufen. ich werde mich um deutsch kümmern und mein mann um mathe
Netto
Netto | 03.09.2012
1 Antwort
meine mama konnte mir immer nur in mathe helfen.. da sie aus Russland kamen, hat das mit dem deutsch nicht so gut geklappt. Sie konnten zwar gut deutsch sprechen, aber die rechtschreibung war da noch nicht so gut. wie ich es bei meinen Kindern machen werde, weiß ich noch garnicht. Denke mal wir schauen wer was besser kann.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.09.2012

ERFAHRE MEHR:

Eltern mit Schulkindern Schul- Anmeldung
21.01.2013 | 11 Antworten
An Eltern von Vorschulkinder
21.09.2011 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading