Schulprobleme

Kröte
Kröte
13.09.2007 | 4 Antworten
Hi, kennt sich hier jemand mit dem Lernsystem "lesen durch schreiben" aus? Meine Tochter ist jetzt 2. Klasse. Sie ist noch heute nicht in der Lage richtig zu lesen bzw. zu schreiben. Ausserdem gibt es noch immer wie in der 1. Klasse Wochenpläne, die sie natürlich nicht schafft oder schaffen will. Ich bin schon am überlegen ob ich sie umschulen oder zurückstufen lassen soll, obwohl sie nicht so dumm ist, denn in Mathe schafft sie den Stoff problemlos.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Richtigstellung
Hi noch mal. Das ist eine Frage von mir. War nur zu blöd das da auch mein Name steht statt Gast. Danke im Voraus für eure Antworten. Gruss Cassi
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.09.2007
2 Antwort
zu dumm ist kein kind
hallo! hast du schon das gespräch mit dem lehrer gesucht? m.e. müssen die kids spätestens nach vollendung der 3. klasse lesen und schreiben können! so ist das zumindest seit einigen jahren hier in berlin und da nach PISA nun alles einheitlich sein soll!!! nachfragen in der schule und wie die lehrer real die chancen sehen, dass sie auf das gleiche lernniveau wie ihre klassenkameraden kommt! lg paula
silberwoelfin
silberwoelfin | 13.09.2007
3 Antwort
Förderung
Hallo, meine Tochter geht zu einer Nachilfelehrerin die echt Klasse. Ich gebe dir mal die Internetseite da kannst du viele Sachen nachlesen. Heute muss niemand mehr zurückgestuft werden es gibt andere möglichkeiten. Dein Kind hat noch genügend Zeit um alles aufzuholen. Meine Tochter ist jetzt 6 und hatte auch Probleme von Anfang an in Mathe und Deutsch und sie hat es auch geschafft besser zu werden. Gib mal unter Google Sabine Omarow.de ein. Da kannst du sehr viel erfahren und sogar anrufen. Wünsche Dir das du den richtigen Weg findest um deiner Tochter zu helfen.
Hannah1
Hannah1 | 13.09.2007
4 Antwort
Lesen durchs schreiben
bedeutet das Kinder erst einmal so schreiben lernen wie sie die Wörter hören. Das erfolgt mit Hilfe einer Anlauttabelle . Manche Kinder tuen sich schwer im Heraushören einzelner Buchstaben und sind dann etwas langsamer. Da hilft es z.B. Silbenklatschen, Anlaute erhören, bestimmte Buchstaben im vorgesagtem Wort suchen d.h. ist es am Anfang oder Mitte oder am Ende. Wenn sich das Kind weiterhin beim Heraushören schwer tut, frage beim Kinderarzt oder Frühförderstelle nach, ob man da gezielter vorgehen kann. Wenn das Heraushören der Laute klappt, aber das Lesen nicht ist ein Gang zum Augenarzt vielleicht hilfreich. Der Arzt sollte aber auf die Zusammenarbeit beider Augen achten, das ist vor allem für´s Lesen wichtig. Wenn beide Augen nicht zusammenarbeiten, weiß das Kind nicht welchen Buchstaben das Kind zuerst gelesen hat und hat deswegen schwierigkeiten.
tadxu
tadxu | 26.09.2007

ERFAHRE MEHR:

Ich geh langsam an Stock
19.04.2016 | 11 Antworten
Antwort von RTL
04.10.2011 | 20 Antworten
Vernachlässigung
23.11.2009 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading