Bitte sagt, dass das nicht stimmt!

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
23.10.2008 | 14 Antworten
Guten Morgen .. Mal vorneweg: Wir wohnen in Bayern ..

Mein Mann hat gestern erzählt, dass sein Arbeitskollege folgendes erzählt hat: Sein Sohn geht jetzt in die 2. Klasse .. Es wäre wohl so, dass die Kinder in der 1. und 2. Klasse alles schreiben dürfen wie sie wollen .. Also wie sie denken, dass es richtig ist z. B. wie man es ausspricht .. Also Wase statt Vase .. und die Lehrerin korrigiert sie nicht .. Ab der 3. Klasse müssen sie es aber dann auf einen Schlag richtig schreiben - ist ja das schon mal bekloppt, die kennen sich doch gar nimmer aus - und sie bekommen dann ja auch Noten ab der 3. Klasse ..

Der Sohn des Arbeitskollegen hat ein Kreuzworträtsel gemacht, bei dem ein "Gefäß" gesucht war .. also die Vase .. Der Kleine hat Wase geschrieben .. Also, war das Lösungswort dann "Wielen Dank" .. (verwirrt)

Die Eltern sollen den Kindern nicht sagen wie es richtig geschrieben wird .. Die Kinder sollen sich "austoben" können ..

Sagt mal, bin ich im falschen Film?!?!?!?!? Elias ist zwar noch nicht geboren, aber wenn das echt stimmen sollte, kann ich jetzt schon sagen, dass ich das auf keinen Fall ok finde und ihm bestimmt richtiges Schreiben beibringe. Mir egal, obs die Eltern sollen oder nicht .. So ein Schwachsinn oder? Also, irgendwie .. Da langt man sich doch an die Platte ..

Jetzt wollte ich erstmal wissen: In welchem Bundesland lebt ihr und ist das wirklich so? Was haltet ihr davon?

Liebe Grüße
Denise

(¨`·.·´¨) 36. SSW - ET 21.11.
♥`·.¸.·´♥ Noch 29 Tage!
www.klitzekleiner.jimdo.com

www.schoenste-kugel.de/_galerie_/index.php?id=319

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten

[ Antworten von alt nach neu sortieren ]
14 Antwort
Schule
Also wir wohnen auch in Bayern und mein sohn geht in die zweite klasse und die schreiben das nicht so .Also die Schule macht das nicht so wie du gesagt hast .die schreiben nach der neuen Rechtschreibung
Sandra-Felix
Sandra-Felix | 23.10.2008
13 Antwort
meine tochter in der 4.kl.
wir müssen ihre Schularbeiten zuhause beendigen lassen, danach korrigieren , danach Hausaufgaben machen lassen und dann noch diese korrigieren. Ich weiß garnicht was sie in der Schule machen, im Heft sind dann nur 2 Zeilen. Die arme hat garkeine Freizeit mehr... Das ganze Schulsystem hat sich geändert
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.10.2008
12 Antwort
Nicht alles Neue ist gut
Es wird ja immer "schlimmer"... Klar weiß ich nicht, was bis dahin ist... Aber wenn es so ist, dann werde ich ihn auf jeden Fall korrigieren, wenn er Wase schreibt oder wier... Was soll denn das bitte bringen? Ich hab auch Lesen und Schreiben gelernt - und nicht nach Lautschrift... Worin soll denn der Sinn liegen? Ich bin der Meinung, wenn sie es gleich richtig lernen, machen sie es später auch richtig... Die Umstellung kann für manche Kinder echt schwierig sein... Ich hab z. B. immer Artzt oder Mahte geschrieben bis zu höheren Klassen... Konnte mir das bis dahin nie merken... Wie soll das denn erst sein, wenn sie mehr Wörter falsch lernen - gerade in den Stufen in denen die Grundlagen gebildet werden?!?!? Nee, also das werde ich nicht tolerieren - und da bin ich auch keine "hysterische Mutter"... Ich hab ja wohl auch noch Rechte als Mutter und nicht nur die Lehrer...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.10.2008
11 Antwort
Es stimmt...
...dass die Kinder in der Schule die Schrift nach "Laut" lernen. Ich lebe auch in Bayern und unser Großer kam dieses Jahr in die Schule. Schon am ersten Elternabend war genau diese Sache großes Thema, weil wir hier auch noch mit diesem schlimmen fränkischen Slang gesegnet sind und Kinder dann ja auch z.B. nicht NUDEL schreiben, sondern NUDL. Die Klassenlehrerin alle Eltern beruhigen: sie hat mit der "Lautschrift" sehr gute Erfahrungen gemacht. Für die Kinder wäre dieser Weg die einfachste Möglichkeit Schreiben und Lesen zu lernen. Da muss man halt einfach den Pädagogen vertrauen. An Deiner Stelle würde ich abwarten. Wenn Dein Elias in die Schule kommt, ist es vielleicht wieder ganz anders... LG,
Chaos-Queen
Chaos-Queen | 23.10.2008
10 Antwort
Das ist tatsächlich so
Mein Sohn ist auch in der 2ten Klasse NRW und die Kinder schreiben so, wie sie meinen, daß es richtig ist, da stehen einem wirklich manchmal die Haare zu Berge, ich habe da auch schon mit der Lehrerin drüber gesprochen, und sie sagt, das ist schon alles in Ordnung so und die richtige Rechtsschreibung kommt. Ich vertraue der Lehrerin da, denn das wird ja schon einige Jahre praktiziert und wenn es sich nicht bewährt hätte, wäre es ja schon wieder abgeschafft worden. Dein Kind ist ja noch nicht geboren, wer weiß, was es bis dahin schon wieder alles neues gibt. Ich lass mich ganz einfach mal überraschen, was da noch alles auf mich zukommt in Punkto Rechtschreibung. Bei mir ist nur das Problem, das in der Familie meines Mannes eine Rechtschreibschwäche liegt. Das habe ich der Lehrerin gesagt, daß sie da ein Auge drauf hat. Mach Dir jetzt noch keinen Kopf darüber, was für Dich erst in 6 oder 7 Jahren aktuell ist.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 23.10.2008
9 Antwort
Also,
hier in Niedersachsen ist das auch so. Die Kinder schreiben z.B. "Wier" anstatt "wir" oder "Fernseha". Ich werde mich auch schlau machen, an welcher Schule es sowas nicht gibt. Finde das unmöglich. Ich habe früher anstatt eben immer ebend geschreiben und es mir zum Teil bis heute nicht abgewöhnt und es ist nur 1 Wort. Neuerdings dürfen die Kinder hier auch den Unterricht beenden wann sie wollen. D.h. haben sie "keinen Bock" mehr dürfen sie aufstehen und spielen gehen. Das ist der Hammer!
Janniks-Mama
Janniks-Mama | 23.10.2008
8 Antwort
ja, das ist an manchen schulen so
allerdings nicht so dramatisch, wie du es schilderst/gehört hast! abgesehen davon, dass die kinder spaß daran haben zu lernen, wie man richtig schreibt und sich selbst korrigieren, sodass bis zur dritten klasse fast jeder alles richtig drauf hat. ich gebe zu, es war für uns auch gewöhnugnsbedürftig, aber es klappt super! meine tochter hat in den wenigen wochen schon so viel gelernt, ohne dass ich sie ständig verbessert habe! mit dieser negativen einstellung kommst du da nicht weit! kein schulsystem ist perfekt, noch weniger werden sie wegen einer "hysterischen mutter" ihr konzept umwerfen!
assassas81
assassas81 | 23.10.2008
7 Antwort
so ein Irrsinn
...hab ich noch nie gehört. Bei uns in Sachsen kann man zwischen dem deutschen und dem schweizer Lernsystem wählen. Der Unterschied ist. Beim deutschen lernen sie das Alphabet so wie man es halt lernt -> Buchstabe für Buchstabe und beim Schweizer System lernen sie es an Hand Bilder -- HAUS steht halt für H -- ist schwer zu erklären aber das schweizer System soll die Fantasie anregen.. Aber das Kinder es falsch schreiben und dann nicht korrigiert werden, hab ich noch ni gehört !!!!
Muzel
Muzel | 23.10.2008
6 Antwort
Also
wir wohnen in Sachsen. Bei uns wird von der ersten Klasse an das richtige schreiben beigebracht. finde es total dämlich wenn sie zuerst machen dürfen was sie wollen...später bekommt man das dann nicht mehr raus aus dem kopf. kann mir aber auch nicht vorstellen dass dies so gehandhabt wird in der 1. klasse. eigentlich ist das doch überall gleich. also ich würde es auch nicht dulden.
Madl83
Madl83 | 23.10.2008
5 Antwort
Ich wohne in BW
und meine Nichten und Neffen machen das genauso. Ich find das auch total der Hammer, denn das was man als erstes lernt, merkt man sich doch besser. Das ist wie mit der alten und neuen Rechtschreibung. Alle, die die alte Rechtschreibung gelernt haben, möchten oder können die neue Rechtschreibung jetzt auch nicht lernen. Ich finde das ist der größte Schwachsinn, was je einer erfunden hat.... Da hast du vollkommen Recht!!!!
Aaliyah-Mum
Aaliyah-Mum | 23.10.2008
4 Antwort
hammer
wenn das so ist dann ist das echt der Hammer wozu schicke ich dann mein kind in die schule das kann ich ihm auch beibringen schreiben wie es will phuuu unsere Sitten werden ja immer besser.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.10.2008
3 Antwort
Brandenburg
Also eine ganza andere Ecke und völlig undenkbar! Oo Das haut ja irgendwie nicht hin, wenn die Kinder schon sehr zeitig die erste Fremdsprache beigebracht bekommen , aber vorher die ganze Zeit die Muttersprache 'vernachlässigen' durften! *kopfschüttel* Aber, was mir da so durch den Kopf geht, wenn das in dem ein oder aneren Bundesland so gemacht wird, erklärt es dann nicht die Pisa-Studie?!
Tathy
Tathy | 23.10.2008
2 Antwort
Rechtschreibung
Hi ich bin aus NRW. Ich bin genauso erschrocken wie du. Es ist kein Wunder, das die PISA-Studie so schlecht ist. Nicht nur immer Unter- richtsausfälle, nein anstatt von Anfang an richtig lernen. Nein ersteinmal falsch sich merken. Und krieg das mal bei Kindern wieder aus !!!! Besonder schwer ist es, wenn du eh Kinder hast wo Schwierigkeiten im Unterricht auftauchen. Ich weiß nicht was das soll.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.10.2008
1 Antwort
nie gehört
leben in der schweiz und da wird von anfang an korrekt geschrieben
piccolina
piccolina | 23.10.2008

ERFAHRE MEHR:

Stimmt das?
25.06.2010 | 17 Antworten
*Das Gefühl etwas stimmt nicht*
27.11.2009 | 12 Antworten
Stimmt das?
21.10.2009 | 8 Antworten
Stimmt das?
05.10.2009 | 17 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading