Brauche dringend Hilfe

Frage von: Maryannsmami
04.02.2014 | 6 Antworten
Hallo mein Name ist Jessica und ich bin 28 und Mutter von einer 5 Jährigen und mittlerweile in Trennung von meinem Ehemann nun geht es darum meine Tochter wird diesen Sommer normalerweise eingeschult und ich sah bis jetzt eigentlich keine Problem durch die Trennung von meinem Mann mussten wir in einer kleinere Wohnung in ein Dorf von nur 2000 Einwohnern ziehen und natürlich musste meine Tochter auch den Kindergarten wechseln das war im Oktober 2013 klar hatte sie ihre eingewöhnungsphase von 2 1/2 Wochen und dann 2 Woche später wurde mir gesagt Mary-Ann hat Aufmerksamkeitsproblem und Impulskontrollprobleme naja find ich ja mal sehr schnell einfach mal so sowas auf ein Blatt zu schreiben und zu beurteilen nach dieser kurzen Zeit schliesslich hatte ich diese Probleme nicht im vorherigen Kindergarten nun soll ich mit ihr in eine kinder und jugendpyschatrie was ich irgendwo nicht einsehe klar mein Kind ist kein engel auf regeln bezogen sie probiert und wen sie durch kommt dann nutzt sie aus aber dieser Kindergarten ist ein offener Kindergarten da gibt es keine Gruppen oder Regeln bi vielleicht auf aufräumen und zusammensitzen beim essen wo ich auch sehe das die Erzieherin total genervt von meinem Kind sind ich war beim Arzt hab ihm die Situation erklärt ( kennt sie seit Geburt an) und er meinte nein sie sollte nicht dahin gehen wen ich als mutter das bedenken habe das was ist sollte ich zu einem kinderpyscholgen in eine Praxix ( Temin heute ausgemacht) und ja mittlerweile gerät mein Kind echt ausser Kontrole sie hört nicht sie probiert bei mir auch ihre Grenzen zu testen aber das alles passiert erst in den letzten Wochen seit dem sie dort in dem Kiga ist und heute sagte sie mir das soar eine Erzieherin sie in ein Raum eingesperrt hatte weil sie nicht gehört hat und aufgeräumt hatte deshalb hat die Erzieherin sie eingesperrt das sie aufräumen sollte klar gingen mit mir die Sicherungen durch un bin direkt in den Kiga gefahren und natürlich wurde alles abgestritten und meine Tochter lügt wobei ich nicht glaube das mein Kind mr einfach sowas aus nichts erzählt Ich habe einfach Angst das durch diese Sachen was gerade alles aktuell passiert das es Probleme geben wird bei der einschlung ich brauche unbedingt rat danke :-)

» Alle Antworten anzeigen «

9 Antworten
gina87 | 05.02.2014
1 Antwort
ich würd den vorfall jetzt auch nich als lüge von ihr abtun und es darauf beruhen lassen...es is ja gar nich raus, wer nun gelogen hat...die Kita kann das nach deinen Schilderungen genauso sein, wenn sie so genervt sind von ihr ich häts auch nich zugelassen, dass sich 3 erzieher vor mein Kind aufbauen und es als Lügner hinstellen... denen muss doch klar sein, dass nach ner Trennung, nem umzug, neuer kiga, neue Umgebung, neue leute usw., für ein Kind nich alles so weiterläuft wie bisher und es erstma Probleme geben kann...auf die muss aber entsprechend reagiert und eingegangen werden..und das gewiss nich mit genervtheit, nur weils jetzt in der Anfangszeit noch Schwierigkeiten gibt, weil sie sich auch erstma zurechtfinden muss usw... sollte es nochmal zu derartigen vorfällen kommen von denen die kurze dir erzählt oder wenn sie sich generell nich mehr im kiga wohlfühlt usw., würd ich nen Termin mit der Kita ausmachen inkl. der Leitung und über die Probleme sprechen... wer so genervt reagiert in dem Job, weils halt ma nich nach ihrer nase geht, hat meines erachtenes nach seinen Job verfehlt ich glaube nich das die kurze sich das zusammengesponnen und dich angelogen hat...vielleicht wars nich ganz so wie sie erzählt hat, aber n Fünkchen Wahrheit wird schon dran sein, auch wenns ggf gar nich so dramatisch war, sie das aber vielleicht so empfunden hat meine geht seit 2009 in die Kita und hat auch manchma was erzählt, wo ich im ersten Moment hätte denken können " ja geht's noch?"...das klärte sich in nem Gespräch mit den Erziehern aber sehr schnell und vorallem friedlich...und die vorfälle waren nich erlogen, sondern liefen lediglich anders und von mausi anders empfunden ab, als sie erzählt hat...aber da stellte sich gewiss niemand, schon gar nich als Gemeinschaft vor sie hin und betitelte sie als Lügnerin oder so.. und ich hab sie so auch nich hingestellt, nur weil sies dramatischer erzählt hat, als es eigentlich war...es sind halt kinder und sie is nunmal auch erst 5 jahre alt... ich weiß wie das is, wenn die Eltern an einem zweifeln, obwohl man die Wahrheit gesagt hat..und glaub mir...DAS is tausendmal schlimmer, als wenn einen irgendein anderer, sei es n Lehrer, erzieher oder sonste wer, als Lügner hinstellt
Zypta | 05.02.2014
2 Antwort
Sie ist doch erst 5. Natürlich wird da auch mal gelogen, das ist das typische Alter dafür. Kinder lernen, dass es noch eine Welt außerhalb von den Eltern gibt, dass nicht alle immer die Wahrheit sagen und dass man das ja auch mal zu seinem Vorteil nutzen könnte. Sie ist doch nicht dumm. Obwohl ich mir jetzt auch nicht so sicher wäre, ob sie da jetzt wirklich gelogen hat oder vielleicht die ganze Situation in ihren Augen tatsächlich so abgelaufen ist, obwohl es so eigentlich nicht war. Also über das Lügen brauchst du dir in so noch gar keine Gedanken machen und dir sicher nicht vorwerfen du hättest versagt oder ähnliches.
Maryannsmami | 05.02.2014
3 Antwort
Danke klar ich hoffe sowas wird auch nicht mehr passieren das mich meine Tochter anluegt wobei ich mir nicht sicher bin ob doch was drin ist den ich persönlich hab auch schon gemerkt das die Erzieherinnen echt genervt von ihr sind das sie sogar augen verrollen naja und schliesslich standen gestern 3 Erzieherinnen vor ihr und haben es ihr ja regelrecht eingeredet das sie luegt ist ja klar das sie verunsichert ist keine Ahnung echt nun ja sie hat am 10. Maerz die Schuluntersuchung und wie gesagt es war alles gut ihr damaliger kindergarten hat es befuerwortet sofort 1 klass der Kinderarzt auch wir hatten diese U Untersuchung und er sagte auch das sie ready fur die schule ist und ich als Mutter sehe es auch so wobei ich sie nicht hier in diesen Dorf in die schule einschulen werde sondern in die schule wo ihr freunde aus dem alten kiga gehen und meine mutter genau um die ecke wohnt undd Hoff das alles gut wird ich als Mutter denke mir gerade habe ich versagt das mein Kind mich sogar anluegen muss und das sie sich grade so benimmt wie sie sich benimmt :-((( einfach traurig hoffe es nimmt alles ein gutes ende zudem weiss ich noch nicht mal wie der kindergarten jetzt mein Kind im kiga behandeln wird
Zypta | 05.02.2014
4 Antwort
Hmmm, ich bin kein Fan von Psychologen für Kinder unter 10 Jahren. Bringt auch eher Schäden als Hilfe in diesen jungen Jahren, außer es muss natürlich unbedingt sein. Das sehe ich jetzt nicht so ganz in deinem Fall gegeben, da ich denke, dass sie wirklich noch etwas Zeit braucht um anzukommen und die sollte man ihr lassen. Eine Trennung ist nunmal nicht leicht und die heißt es zu verarbeiten, am Besten mit Mama und Papa und nicht noch extra fremden Menschen etc. Wenn du sehr unzufrieden mit dem Kindergarten bist, dann rede nochmal deutlich mit ihnen und ansonsten muss eben der Wechsel her. Aber bevor eine Diagnose so schnell gestellt wird...würde ich ihr wirklich noch Zeit geben um anzukommen.
gina87 | 05.02.2014
5 Antwort
nunja das sie rebelliert kann man schon verstehen...die Trennung, der umzug, die neue Umgebung, der neue kindergarten usw...diese ganzen Veränderungen müssen auch erstma sacken bei ihr... nimm den Termin beim Psychologen war..schaden kanns nich..sollte doch was sein, kann man behandeln und wenn nichts is, is nichts und du kannst das der Einrichtung sagen.. sollte es in der Kita nochma zu einem vorfall kommen, sprich die erzieher ruhig, aber trotzdem bestimmt darauf an und suche das Gespräch...nach Möglichkeit nich zwischen tür und angel, sondern in aller ruhe.. hattet ihr denn schon Termin bei der schule oder die schuluntersuchung? was sagt der Kinderarzt bzgl. Einschulung dies jahr?
assassas81 | 05.02.2014
6 Antwort
schick sie zum psychologen, das kann nicht schaden. vielleic ht rebelliert sie gegen die trennung und den neuanfang. du hast sie aus ihrer kompletten welt herausgerissen, das ist ein schlag, den sie erstmal verkraften muss! bei der nächsten geschichte aus dem kiga: erstmal nachfragen, dann sicherungen durchbrennen lassen!

Ähnliche Fragen (Klick dich weiter!)

Brauche dringend Rat
15 Antworten
Ich brauche dringend Rat
269 Antworten
brauche dringend ein rat!
26 Antworten
brauche dringend rat!
12 Antworten
Pille in der ersten Woche vergessen? (brauche ganz dringend rat)
1 Antwort
Brauche ganz dringend Hilfe wichtig!
13 Antworten
brauche dringend Rat
11 Antworten

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Lese Fragen aus diesen Unterkategorien (einfach anklicken):
asd