entwicklungsverzögert? einige fragen zu vierjährigen

beda0912
beda0912
02.03.2013 | 6 Antworten
hallo ihr lieben,

hab schon wieder einige fragen, die mich beschäftigen.

im januar hatten wir die u 8 - kurz vorm 4. geburtstag.
mein sohn geht in einen sprachförderkindergarten, da er bis dezember so gut wie garnicht gesprochen hat. der wortschatz begrenzte sich auf weniger als 20 worte! seit sein bruder da ist (anfang dezember) hat er enorme fortschritte gemacht. er hat mittlerweile um die 100 wörter, die er sicher benutzt und er bildet jetzt auch vier- bis fünf-wort-sätze. es kommt auch jeden tag mindestens ein neues wort dazu und er bildet immer wieder neue sätze...
das mit der sprache an sich ist jedenfalls bekannt, sind eben auch beim logopäden.

der kinderarzt war bei der u8 ansonsten zufrieden. er hat formen nachgemalt, wenn auch nicht ganz perfekt, hat figuren ausgemalt ohne groß ausserhalb der form zu malen, er kann auf einem bein hüpfen, vorwärts und rückwärts auf einer linie balancieren, buchstaben schreiben und seinen namen bringt er fast komplett alleine hin. er kann bis 12 zählen und versteht die zahlen bis 6 auf jeden fall - bei brettspielen zb zieht er genau die menge felder weiter, die er gewürfelt hat.

gut, den stift hält er eher mit der faust und drückt noch recht fest auf, aber find ich nicht schlimm...
er kann auch ausschneiden, tut sich nur noch etwas schwer, auf der linie zu schneiden.

er fährt seit der zwei ist alleine dreirad, seit eineinhalb jahren auch laufrad und seit einem jahr freibeinig - also beine weg vom boden und lenkt gerade.
er klettert gerne überall hoch und auch wieder runter, wobei er meistens lieber runterspringt, wenn er eine gewisse höhe nicht überschritten hat.
er läuft treppen freihändig rauf und runter, hüpft auch gerne die letzten zwei stufen runter.

was er halt überhaupt nicht kann, ist, einen ball fangen. werfen aber klappt super!

jetzt spricht mich die kindergärtnerin laufend an, ich solle ihn doch ganztags in den kindergarten geben, weil er so enormen förderbedarf hätte. er verschließt sich, wenn was gefordert wird (zu hause zb garnicht), seine fein- und grobmotorik lässt zu wünschen übrig, usw.
bis dato bin ich nicht bereit, ihn ganztags zu schicken, zumal eben auch der kinderarzt mit ihm - bis auf die sprachliche entwicklung - zufrieden ist.
ach ja, trocken ist er tagsüber auch schon eine ganze weile. nur nachts klappt noch nicht so ganz. das seh ich aber zb locker, weil ich bis 5 jahre selbst nachts nicht trocken war...

jetzt wollt ich mal ein bisschen vergleichen - was können eure vierjährigen?
findet ihr, dass mein sohn wirklich entwicklungsverzögert ist?

nächste woche haben wir einen termin beim neurologen wegen der sprache. also ob da vielleicht doch was dahinter steckt, dass er nicht spricht bzw nicht gesprochen hat...

danke schon mal für antworten!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
danke für eure antworten :) ja, hab auch irgendwie das gefühl, dass es speziell um die plätze in der nachmittagsbetreuung geht. jetzt sind auch meine letzten leisen zweifel weg ob ich ihn nicht doch nachmittags schicken soll :)
beda0912
beda0912 | 02.03.2013
5 Antwort
Ich denke auch nicht, dass dein Sohn entwicklungsverzögert ist. Es kommt alles zu seiner Zeit. Meine Tochter ist jetzt zwar schon 5, aber sie ist ein extremer Frühstarter. Mit etwas über 4 konnte sie lesen und auch schon schreiben :-) Mit 2 Jahren war sie sowohl tagsüber als auch nachts trocken. Mit 5 Jahren spricht sie fließend Deutsch und Englisch :-) Auch ist sie mit 2 3/4 Jahren schon Fahrrad gefahren und mit 3 1/2 Jahren konnte sie schwimmen. Ich denke man kann Yara nicht als Maßstab nehmen, denn mein Mittlerer ist jetzt 2 1/2 und er kann so einiges nicht, was unsere Große in dem Alter schon konnte. Mach dir keine Sorgen. Ich denke wohl auch, dass es am KiGa liegt, wenn der Arzt schon nichts findet. Ihr könnt das Fangen ja immer wieder in Alltagssituationen üben ohne ihn zu bedrängen. Das kommt schon noch :-) Bis zur Schule hat er ja noch einige Jahre Zeit :-)
dreizwerge
dreizwerge | 02.03.2013
4 Antwort
Hmm also ich finde auch nicht das er entwicklungsverzögert ist! Meine Tochter wird jetzt am 13. 4 Jahre alt und sie hat in bestimmten Dingen auch noch ihre Probleme! Sie kann überhaupt noch keine Buchstaben schreiben zum Beispiel! Und wir gehen seit dem letzten Sommer zur Ergotherapie, weil sie ein paar Probleme mit der Feinmotorik hat. Trotzdem ist sie nicht entwicklungsverzögert. Und dein Sohn macht doch super Fortschritte! Dem Kiga gehts vllt nur ums Geld!
Caro87
Caro87 | 02.03.2013
3 Antwort
Für mich hört sich das eher so an, als ob der KiGa ein Problem damit hat, alle 45-Std.-Plätze im kommenden Jahr zu belegen...
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 02.03.2013
2 Antwort
Ich finde ihn auch völlig normal entwickelt...aAnna wird Juni vier... Sie spricht wie ein Wasserfall singt komplexe Lieder hat letztes Jahr Herbst angefangen Fahrrad ohne stütze zu fahren... Dafür kann sie nicht schneiden und hält auch oft den Stift und das besteck falsch... Ich mach mir da keine Sorgen... Jeder kann halt was andres besser...und vom schreiben sind wir meilenweit entfernt...
rudiline
rudiline | 02.03.2013
1 Antwort
jut abgesehen von der sprache... meine kids konnten mit 2, 5 jahren richtig in ganzen sätzen normal sprechen... nen ball konnten beide mit 2 jahren fangen, wenn man den entsprechend geworfen hat ;). ansonsten balancieren und trampolin springen war auch so mit 2 jahren. dafür konnte meine tochter erst mit 4, 5 jahren das gleichgewicht aufm laufrad halten. mein 3jähriger interessiert sich noch garnicht für zweiräder.... er kippt da auch noch um mangels übung. mit 4 jahren konnte amelia alleine schaukeln und sich selber anziehen. den stift hielt sie erst mit 5 richtig. name schreiben war mit 4 kein problem. söhnchen is allerdings über 3 und hat noch nichtmal annähernd interesse :D trocken war amelia mit 26 monaten tags, mit 5 jahren erst nachts. connor mit 32 monaten tag und nacht. ich würd sagen dein junge ist völlig normal entwickelt... die sprache wird er aufholen. kinder entwickeln sich einfach unterschiedlich.... je nach interessen eben auch. mach dir keine sorgen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.03.2013

ERFAHRE MEHR:

Kind zu klein
08.10.2014 | 17 Antworten
Entwicklungsverzögert ? Mal Ausko*
08.05.2013 | 18 Antworten
Bayley-Test
28.10.2009 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading