KIta-Kiga

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
27.05.2012 | 9 Antworten
Sooo ... hab endlich bescheid wegen dem Krippenplatz von meiner kleinen Nudel ... wir wurden abgelehnt ... Also sie ist im Sept. 2 1/2 und ich wollte sie gerne noch in die Krippe tun. Aber die sagten mir jetzt das sie schon zu weit ist für die Krippe ... sprich sie wäre unterfordert. Und sie würden mir einen Kindergartenplatz anbieten. :)
Jetzt war ich dann doch erstmal Platt. Hab aber zugestimmt mit der vorrausetzung das wir es erstmal TESTEN ... ich mein KIGA ist ja mal was anderes als Kita ... wenns nicht klappt dann hab ich es wenigstens probiert oder wie seht ihr das???
Ich bin sehr guter Dinge das sie das packt und für sie das auch besser wäre als die Krippe ... Sie ist ja auch wirklich in ihrer Entwicklung viel viel weiter als 2 1/2 ... muss ich gestehen ...
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
die Maus schafft das!!!
Ninchen2309
Ninchen2309 | 27.05.2012
2 Antwort
Anna ist in dem Alter auch von Krippe zu kiga gewechselt ... Ihr hat es echt gut getan, nicht mehr nur Babys um sich rum zu haben.
rudiline
rudiline | 27.05.2012
3 Antwort
Sie schafft das. Meine war 2jahre und 8monate, als sie in den Kindergarten kam. Und gleich vom ersten Tag an, geht sie gern in den kindergarten
wossi2007
wossi2007 | 27.05.2012
4 Antwort
oh das beruhigt mich jetzt doch sehr ... und sie ist nicht die einzige in dem Alter es sind mehrere unter 3 dabei ... Jungs wie Mädchen ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.05.2012
5 Antwort
ja, das packt sie locker! meiner war immer der älteste in seiner krippengruppe, da januarkind und alle kids aus einem geburtsjahr zusammengesteckt wurden und er war auch total unterfordert, bzw. "genervt" von dem ganzen gewusel! er ist mit knapp 3 in den waldkindergarten gewechselt ... alles gute für den start! LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.05.2012
6 Antwort
Meiner musste wegen gewissen Umständen, einen Monat vor seinem 2. Geburtstag, von der Krippe in den Kita wechseln. Ich habe auch gedacht, Oh, oh. Vor allem, weil meiner keine Anstalten gemacht hat mit dem sprechen zu beginnen. Und es hat wunderbar funktioniert. Er ist zwar immer der "Kleine" gewesen, aber das hat nur dafür gesorgt, dass er sich gut behaupten kann. Und das brauch er auch, weil er nächstes Jahr in die Schule kommt und dann wieder der kleinste ist. Er ist dann 3 Monate jünger, als das nächst jüngste Kind.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.05.2012
7 Antwort
Julian kommt auch im September direkt in den Kindergarten. LAura kam ebenfalls mit 2 einhalb rein und es tat ihr gut
JACQUI85
JACQUI85 | 28.05.2012
8 Antwort
kiga ist das gleiche wie kita ... kindergarten - ist der neudeutsche begriff dafür ... du meinst bestimmt krippe und kiga ... lg
Boah_Ey
Boah_Ey | 28.05.2012
9 Antwort
Der Untershcied ist, dass in der Kita bzw im Kiga der Betreuungsschlüssel im Vergleich zur Krippe nierdirger ist, also es werden mehr Kinder von weniger Erzieherinnen betreut. Aber schau dir das Konzept der vorgeschlagenen Kita doch ruhig mal an, die gehen doch meistens sehr gut auf die einzelnen Bedürfneiss ein, auch wenn die kleinen noch ziemlich klein sind :) Mein Lütter war mit 1, 5 Jahren in die Kita gekommen, vorher Tagesmutter. War alles gut, bei der Tagesmutter waren 5 Kinder, in der Kitagruppe 15 Kinder auf 2 Bezugserzieherinnen, aber das geht. Und Praktikantinnen auch immer noch dabei. Also, ich fands OK.
sommergarten
sommergarten | 28.05.2012

ERFAHRE MEHR:

Wie viel kostet eine Kita/ein KiGa?
28.05.2012 | 23 Antworten
Kiga,Strafe bei nicht hören!
21.12.2011 | 113 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading