Verlustangst-was tun?

kimsmom09
kimsmom09
22.03.2012 | 16 Antworten
Meine Tochter (bald 3 Jahre) wert dich seit gut 2 Wochen extrem in den Kindergarten zu gehen. Heute hat sie das erste mal gesagt, das sie wieder nach Hause will und nicht mehr in den Kindergarten. Selbst der Weg dort hin war heute schon belastend für sie. Vorab: Sie geht seit September ´11, hatte es von anfang an relativ schwer, es gab Tage wo sie auch mal ohne Tränen in die Kita ging, aber die Tränenreichen Tage überwiegen extrem, es macht mich echt fertig. Habt ihr einen Rat?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Ich wüsste auch gerne was man da macht. Meine Tochter ist schon 5 und wir mussten letztes WE unser kindfrei abbrechen weil sie einfach nicht bei meinen Eltern übernachten wollte.wir mussten sie nach 2 stunden schon wieder abholen. waren sauer und enntäuscht-klar!! müssen uns wohl abfinden niemals ein WE für uns allein zu haben, weil unsere 5-jährige Heimweh bekommt wenn sie woanders länger als ein paar stunden ist
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.03.2012
2 Antwort
Ohaha.....meine sind mittlerweile in der Schule, aber wenn du wüsstest, was wir für Dramen am Kitazaun erlebt haben, Kinder brüllten wie am Spieß, wollten nicht bleiben, aber eben auch das gehört dazu, die Kinder lernen, loszulassen, am besten hilfst du deiner Tochter, wenn du ihr klar machst, das du sie wieder abholst und wenn du sie frühs bringst, kurz und Schmerzlos verabschieden und gehen, sobald du um die Ecke bist, dauert es nicht lange und die Kinder beruhigen sich! Nicht auf Diskusionen einlassen, nicht all zu sehr auf Tränen eingehen, jaaa, es ist verdammt schwer, aber für deine Tochter ist es einfacher so! Alles Gute
PingPongblase
PingPongblase | 22.03.2012
3 Antwort
hallo, ist denn was vorgefallen ? fine hatte das auch sie ging nie gerne , bei uns war es so schlimm das sie sogar im verhalten auffällig wurde , mitlerweile habe ich sie seit januar 12 zuhause. sie ist wieder ganz die alte , ab mai geht sie in den neuen kiga und sie freut sich sehr drüber
pobatz
pobatz | 22.03.2012
4 Antwort
Ich sag ihr jeden Tag aufs neue das ich sie nach dem Kaffeetrinken wieder abhole... Hilft auch nicht. Das macht mich echt so fertig, weiß nicht ob es an der Kita liegt oder einen anderen Grund hat...
kimsmom09
kimsmom09 | 22.03.2012
5 Antwort
naja wie gehts ihr denn im kindergarten? spielt sie dort gern und ist fröhlich oder geht es ihr da nicht so gut? musst du mal die erzieher fragen. meiner hatte auch schon so phasen, wo er früh immer gesagt hat er will nicht in den kindergarten, aber sobald er da war, war er zufrieden, also ich weiß wie gern er hin geht und er erzählt ja auch was sie alles schönes gemacht haben und so aber um mich etwas zu ärgern hat er sich auch immer schwer getrennt und am anfang gern geweint, aber sobald ich raus war haben die erzieher gesagt war er super gut drauf. manchmal will er gar nicht wieder heim. also weiß nicht, ich denke sie testet da eher. habe das von anderen mutti auch schon oft gehört, dass die kids erwähnen nicht hingehen zu wollen aber das nicht wirklich ernst meinen. und ich denke mal soo lange geht sie ja auch noch nicht da hin, da ist es mit dem trennen noch so eine sache, da werden immer wieder phasen kommen.
kleenemausi
kleenemausi | 22.03.2012
6 Antwort
Im Oktober hatten wir eine Auseinander setzung mit der einen Gruppenerzieherin. Muss da zu sagen das wir die Eingewöhnung auf Grund dieser Sache verlängert haben. Diese Erzieherin sagte zu mir sie wäre mit der Situation überfordert, da frag ich mich was sie da macht. Und letzten Monat-sagte Kim auf den Po gehauen hat-worauf ich sie natürlich am nächsten Tag gleich ansprach, aber sie sagte das sie sowas definitiv nicht machen würde
kimsmom09
kimsmom09 | 22.03.2012
7 Antwort
Sie läßt sich nicht wirklich auf Spiele ein, sie spielt seit September jeden Tag das gleiche Spiel, und läßt auch nicht von ihrem Kuscheltier ab . Fängt des öfteren Grundlos an zu weinen
kimsmom09
kimsmom09 | 22.03.2012
8 Antwort
hmm hast du die möglichkeit die gruppe zu wechseln? ich bin nicht der meinung das kinder immer durch alles durch müssen . ich sehe es ja bei fine bei uns war der wechsel genau das richtige bestätigt auch die kinderärztin
pobatz
pobatz | 22.03.2012
9 Antwort
aber nur mal so in unserer kinderkrippe weinen manche kinder auch manchemal, obwohl sie schon zwei jahre da sind. wenn die eben grad mal emotional drauf sind, da kommt das klar immer wieder mal vor. manche kinder haben gar keine probleme mit trennung, die sagen nichtmal tschüss zu den eltern und manche die hängen eben sehr an der mama/papa und wollen das dann halt auch zeigen. aber meinem war auch immer klar: mama muss auf arbeit, papa ist auch auf arbeit, also geht es ja gar nicht anders und ihm gefällt es ja auch. frag sie doch ob sie dir heute ein schönes bild malt oder was bastelt oder so, da ist sie sicher stolz drauf und macht das gern.
kleenemausi
kleenemausi | 22.03.2012
10 Antwort
Wie gesagt sie läßt sich schwer auf neue Dinge ein, immer nur das eine Spiel seit September. Wenn ich sie morgens frage ob sie mir ein schönes Bild malt, sagt sie ja, macht es aber dann leider meistens nie. :-(
kimsmom09
kimsmom09 | 22.03.2012
11 Antwort
Hallo, wie lange geht denn deine Maus in den Kiga? Also wann holst du Sie denn wieder? Vielleicht ist es Ihr auch einfach zu lange? Hast du die Möglichkeit Sie vielleiocht erstmal nur 3 STd. oder so rein zutun? LG
Lucy-Marie123
Lucy-Marie123 | 22.03.2012
12 Antwort
Manche Kinder brauchen relativ lange, und die Eingewöhnung zieht sich in die Länge! Kannst du dir nicht vielleicht ein paar Tage Urlaub nehmen und deine kleine nochmal im Kiga Alltag etwas begleiten, das hat bei manchen Wunder gewirkt, weil denen die Eingewöhnungszeit zu schnell ging! Und dann musst du dich natürlich nach und nach wieder langsam zurückziehen, bis du sie nur noch bringst und evtl mit ihr noch ein Abschiedsritual einbaust, z.B. ein Buch vorlesen, dann geht die Mama wieder. Das jeden Tag! Ansonsten steht da noch die Frage offen, ob du dich von deiner Tochter trennen kannst?! Das spüren die kleinen nämlich auch, wenn dem nicht so ist! Hoffe für dich, dass es bald klappt!
antonie83
antonie83 | 22.03.2012
13 Antwort
das kenn ich nur zu gut. Meine Große hat von September bis nach Weihnachten gebraucht um ohne Tränen in den Kindergarten zu gehen.... jetzt geht sie das 2.Jahr und will mittags gar nicht mehr heim gehen.... Mein kleiner geht auch seit september 11 in den Kiga und es war für ihn von anfang an einfach dort hin zu gehen... dann kurz nach Weihnachten hatte er eine Phase in der er gebrüllt hat wie am Spieß, er wollt da nimmer hin. Keiner wusste einen Grund. Die Erzieherinen waren ratlos. Nach 3 Wochen war der Spuk vorbei und er geht wieder suer gern in den Kiga. Allerdings hab ich seinem Betteln nicht nachgegeben und ihn jeden Tag dort hin gebracht. Mir hat es bei beiden Kids jedes mal das Herz gebrochen wenn sie so geweint haben aber wenn ich nach ihrer Pfeife getanzt hätte dann hätten wir das Theater vermutlich immer noch.... Ach ja er wird nächste Woche 3.... gib nicht auf, das vergeht irgendwann
Engerl
Engerl | 22.03.2012
14 Antwort
bei meiner Großen hab ich damals die Zeit gesteigert... erst 1 Stunde, eine woche später warten es ca 2 stunden..... usw..... irgendwann hat sie nicht mehr nach mir gefragt wann ich wieder komme. sie wusste ich hol sie auf jeden fall wieder ab.... vielleicht klappts bei euch auch....
Engerl
Engerl | 22.03.2012
15 Antwort
Mein Kleiner hat auch viele Probleme. Er ist schon über 1 1/2 Jahre im KiGa und wir haben kaum eine Woche wo er nicht weint oder nicht bettelt zu Hause bleiben zu dürfen etc. Und es ist was andres ob ein Kind nur weint beim "abgeben" oder halt auch dort in sich eingekehrt ist. So ist es auch bei uns. Der Kleine lässt sich kaum auf was ein im KiGa, spielt fast nicht, malt nicht, isst meistens nichts... Hatten jetzt psychologische Begleitung von der Lebenshilfe. Das hat ihm gut getan - seitdem geht es etwas besser. Falls du mehr darüber wissen magst melde dich mal ...
taunusmaedel
taunusmaedel | 22.03.2012
16 Antwort
@Engerl wir hatten bis November die eingewöhnung. @antonie83 Im Moment-ganz ehrlich-fällt es mir sehr schwer sie dort zu lassen, wenn sie so sehr weint.
kimsmom09
kimsmom09 | 22.03.2012

ERFAHRE MEHR:

"Abnabelung" - "Verlustängste"
25.10.2011 | 19 Antworten
Solche Verlustängste
02.04.2008 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading