Wie erklärt ihr Unbekanntes?

Miyavi
Miyavi
12.01.2012 | 16 Antworten
Halli Hallo!
Diesmal geht es nicht um meinen Sohn, ausnahmsweise mal :D Sondern eher um meine 3jährige Großkusine.
Mit 3 fragt sie natürlich immer viel und ich rede auch viel mit ihr.
Des letzt hat sie festgestellt das ich "gelbe" Haare habe (gebleicht, also eig krass hell blond, sie sagt aber gelb :D). Und da hab ich sie gefragt ob ich sie anders "anmalen" solle. Natürlich schrie sie sofort ja, haha. Das hab ich schließlich auch getan und eine Strähne in meinen Haaren pink gemacht (Farbe muss sein ;)). Beim letzten Besuch wollte sie dann meine Haare mit lila und blauen Holzstiften anmalen, weil sie die Farben so toll findet. Hab ihr dann erklärt, dass es für Haare eine extra Farbe gibt und das leider nur damit geht die Haare bunt zu machen. Mit 3 Jahren sag ich ihr nicht, dass ich mir Haare färbe oder so. Für sie male ich meine Haare halt mal an :D
Da die Familie in ein neues Haus gezogen ist und da noch einiges gemacht werden muss, gibt es viele Helfer. Eine "Tante" von ihr hat dann eine Wandverputzt. Die Kleine stand also da und schaute sich an. Klar das die Frage aufkommt "Was machst du da?" Was macht die Tante? Sagt, sie würde die Wand verputzen. Ich persönlich finde es unverständlich, warum sie einem 3jährigen Kind es so sagt. Die Kleine weiß damit doch noch nicht wirklich was mit anzufangen. Hätte ihr am liebsten gesagt, dass die Tante die Löcher und Rillen in der Wand "versteckt" o.Ä. Aber mit dem Begriff verputzen weiß sie doch nicht recht was da los ist.

Wie erklärt ihr euren kleinen Kids unbekannte Dinge? Erklärt ihr es so, wie es ist oder macht ihr es so, dass es etwas "umschrieben" und für das Kind verständlicher wird?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
Hallo, wir erklären auch alles mögliche und haben das auch schon immer so gemacht. Frei nach dem Motto: Vermeiden ist nicht immer die beste Strategie!! Das hat für uns auch etwas mit Vertrauen zu tun. Unsere Kinder sollen zu uns kommen mit ihren Fragen und sich sicher sein können, wir sagen die Wahrheit. Nur mal ein Beispiel: Mein Vater hat den Jungs so ne Star Wars Sammelkarten geschenkt. Und zwar gleich mal viele. Und wir versuchen den Jungs nun aber beizubringen, dass das alles auch Geld kostet, pro Päckchen zwar "nur" 1 € aber das zählt sich zusammen... UNd dann meine mein Kleiner: "Aber Opa bezahlt die nicht. Der ZAUBERT die Karten vor." Kann ja wohl nich wahr sein! Ein 5jähriges Kind dermaßen anzulügen!! Und wie sollen wir das wieder "hinbiegen", ohne den Opa als Lügner zu entlarven?? Ich finde, man muss sehr ehrlich sein zu seinen Kindern. Oder zumindest zu verstehen geben, dass man einen Spaß macht. Dabei kindgerecht bleiben.
sommergarten
sommergarten | 13.01.2012
15 Antwort
Miyavi : ich find das ok wie du das gemacht hast. Es kommt natürlich immer drauf an um welches thema es geht und wie aufnahmefähig das kind ist...meiner ist fast vier und ich erkläre ihm auch alles ordentlich und spreche auch ordentlich mit ihm es gibt kein "dada" oder "babab" was sollen das für wörter sein, die kinder sollen sie sprache lernen und dazu gehört halt eine vernünftige und klare aussprache der eltern!!!
kitty2011
kitty2011 | 12.01.2012
14 Antwort
@ sinead1976 is das dein ernst?
kitty2011
kitty2011 | 12.01.2012
13 Antwort
Ich sage immer was gemacht wird...erkläre es und anschließend sage ich nochmal: das nennt man... z.B. sie verputzt die wand...das macht sie damit keine löcher mehr da sind und die wand grade wird um sie später tapezieren zu können etc..das nennt man verputzen... also mein kleiner wird im april 3 und wir machen es eigentlich immer so und er versteht es auch und nennt die dinge dann auch beim namen...
-Lizzy-
-Lizzy- | 12.01.2012
12 Antwort
Wir nennen die Dinge auch beim Namen klar kann man sagen ich verputze eine Wand und es dann erklären warum man das macht.
rosafant1980
rosafant1980 | 12.01.2012
11 Antwort
Hallo, ich finde es wichtig meiner Tochter alles richtig zu erklären. Zwar Alters gerecht aber richtig. Denn selbst wenn sie das jeweilige Wort noch nicht versteht, so hat sie es zumindest dann schon einmal gehört und wenn sie dann zB. irgendwann in einem Gespräch mitbekommt das sich jemand die Haare gefärbt hat, weiß sie was damit gemeint ist. Ich kenne Kinder mit denen wenig gesprochen wurde und wenn halt nur in irgendwelchen komischen Umschreibungen ehrlich gesagt diese Kinder machen keinen besonders Klugen Eindruck und schauen auch oft Verständnislos, wenn man ihnen dann etwas Normal erklärt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.01.2012
10 Antwort
naja, wir umschreiben immer noch alles..... wir gehen "dada" , essen "babab" und machen "deidei"
sinead1976
sinead1976 | 12.01.2012
9 Antwort
@sinead1976 *LOOOOOOOOOOL* Vielen Dank für den herrlichen Lacher ... DAS ist es *lach*
Solo-Mami
Solo-Mami | 12.01.2012
8 Antwort
naja, wir umschreiben immer noch alles..... wir gehen "dada" , essen "babab" und machen "deidei"
sinead1976
sinead1976 | 12.01.2012
7 Antwort
Man erklärt sie so wie sie sind ... sonst lernen kleine Kinder nur Müll Wie willst du die Frage "Woher kommen die Babys?" beantworten, wenn du alles irgendwie umschreibst ??? Diese Frage wird kommen ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 12.01.2012
6 Antwort
ich nenne ies auch bei Namen... es war auch von anfang an ein Hund , kein wau wau, eine Katze und keine Miau usw :-) Nele hat mich auch schon gefragt was die Männer zwischen den Beinen haben usw.. na und ? dann erkläre ich ihr halt das Männer einen Penis haben und Frauen eine Scheide
Glueckstern72
Glueckstern72 | 12.01.2012
5 Antwort
also bei uns wird alles so gennant wie es heist sonnst lernen sie es nie die kleinen und mit drie jahren werden sie es bestimmt nachtfragen wenn sie es nict verstanden haben
papi26
papi26 | 12.01.2012
4 Antwort
Doch, ich hätte auch gesagt, dass ich die Wand verputze, hätte aber im gleichen Zug erklärt, dass ich die Löcher in der Wand mit der Paste zu mache, damit die Wand dann glatt ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.01.2012
3 Antwort
Ich sage, wie es wirklich heißt, also ich färbe die haare und ich verputzen die wand...dann erkläre ich noch, was das bedeutet und gut ist...Kinder sollen dich gleich die richtigen Begriffe lernen
JonahElia
JonahElia | 12.01.2012
2 Antwort
hi... bei uns werden auch die richtigen namen genannt... ist doch auch einfach so richtig... natürlich erklär ich es dann genauer, aber der richtige begriff kommt immer wieder vor... bin kindergärtnerin und wir machen das im job auch so... lg mia
Mia80
Mia80 | 12.01.2012
1 Antwort
also ich nenn es schon beim richtigen namen und erklär es dann noch.... wart mal bis die frage kommt, wie kommen die babys in den bauch... das hatten wir mal wieder heut...
rudiline
rudiline | 12.01.2012

ERFAHRE MEHR:

bocken und zicken mit 3,5 Jahren!
11.05.2013 | 13 Antworten
Wie erklärt man Kindern den Tod?
23.07.2009 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading