Kleindkind (3) tickt völlig aus!

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
03.11.2011 | 20 Antworten
Meine Tochter (in zwei Wochen 3) ist eben völlig ausgeflippt. Sowas hab ich bei ihr noch nie erlebt. Sie durfte sich Weingummi nehmen, wollte 4 Stück nehmen, ich erlaubte ihr aber nur 3 und daraufhin flippte meine Tochter so aus, dass ich über ca. 15 Minuten überhaupt nicht mehr an sie ran kam. Ich habe sie in den Arm genommen (als sie es endlich zuließ), aber als ich aufstand und sie wusste, dass ich sie ins Bett tragen wollte, tickte sie erneut aus. Wehrte sich, wälzte sich auf dem Boden und kreischte dabei, als ob es um ihr Leben gehen würde.
Mit Ach und Krach hab ich sie zwei Stockwerke nach oben schaffen können, wollte ihr ihr Antibiotikum geben, da geht das Theater weiter. Irgendwann bin ich dann streng geworden, weil ich ruhig nicht zu ihr durchdrang, da hat sie das Zeug dann geschluckt. In ihrem Zimmer sollte sie auf den Topf, da geht das von vorne los. Das war unglaublich, als ob sie gar nicht mehr bei sich war. Die hat sich fast weggeschrien.

Dann lag sie irgendwann im Bett, wurde ruhig, wehrte sich aber wie blöde gegen das Einschlafen. Nach einer weiteren viertel Stunde war sie so weit beruhigt, dass ich rausgehen konnte. Bei allen Versuchen vorher, ging das Geschrei wieder von vorne los.

Als ich dann runter zu meiner Schwiegermutter kam, um die Kleine zu holen, meinte die, dass sie sich große Sorgen machen würde, ob Luisa normal wäre. Ich meinte darauf, sie sei sehr müde vom Kiga gewesen, hätte gestern keinen Mittagsschlaf gemacht und wäre gestern eine Stunde später im Bett gewesen. Aber sie meinte, das sei trotzdem nicht normal. Auf meine ironische Frage, ob ich mit ihr in eine psychologische Klinik fahren soll, meinte sie, dass das vielleicht gut sei.

Das verunsichert mich jetzt doch etwas. Meine Schwiegermutter hat ja nun auch drei Kinder groß gezogen und meint, unsere Tochter sei nicht mehr normal. Mein Mann sagt, Luisa macht das sogar öfter, vor allem abends, wenn ich nicht da bin, um ihr gute Nacht zu sagen.

Muss ich mir ernsthaft Gedanken machen? Oder ist so eine Phase normal? Ich dachte, das sei einfach Trotz gepaart mit hysterischer Müdigkeit. (denk)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

20 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Ich
glaube ehrlich nicht das Du Dir wegen so etwas Sorgen machen mußt. Ist der Papa nicht da soll alles er machen, ist Mama nicht da ist es das gleiche. Meine Nichte hat auch manchmal so "Anfälle". Bist also nicht alleine.
SrSteffi
SrSteffi | 03.11.2011
2 Antwort
Also
Ich denke das das nur ne trotz Phase ist, sie braucht jetzt klare grenzen! Meine Tochter ist fast genau so alt und auch sie hat hin und wieder solche Wut Anfälle! Mach dir keine sorgen!
lucky220686
lucky220686 | 03.11.2011
3 Antwort
Austicken
Für dieses Alter find ich dieses Verhalten nicht unbedingt außergewöhnlich. Ich würd`s genau so sehen wie du es bereits gesagt hast... Trotz gepaart mit hysterischer Müdigkeit. Und wenn sie Antibiotika nimmt, dann wird`s ihr zurzeit sowieso auch generell nicht so toll gehen. Kann schon sein, dass deine Schwiegermutter drei Kinder großgezogen hat und kann auch sein, dass sie das von denen nicht kennt. Aber Kinder sind nun mal verschieden. Manche haben mehr Temperament, andere weniger. Auch die ganzen äußeren Einflüsse haben sich im Vergleich zu früher geändert. Kinder müssen heutzutage wesentlich mehr Reize verarbeiten. Kein Wunder, wenn das zeitweise einfach auch mal rausmuss. Ein Verhalten über das man sich Sorgen machen muss sieht meiner Meinung nach anders aus.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.11.2011
4 Antwort
hmm
also meiner wird im januar 3 und ich stelle bei ihm auch so ein "austicken" fest.ist jetzt nicht so ganz extrem wie es sich bei euch anhört, aber wehrt sich auch beim ins bett gehen.sagt dann immer hilf mir. wenn er was nicht darf, dann schreit er natürlich auch rum. ich versuche ihm es dann zu erklären, wenn es nicht klappt, dann lasse ich ihn halt rumbocken und erst wenn er wieder ruhig ist gehe ich zu ihm oder er kommt zu mir. ich gebe ihm dann aber auch erst nochmal zeit bevor ich dann das nächste von ihm verlange, sonst würde das alles wieder von vorne beginnen. im moment liegt er in seinem bett, will nicht schlafen und tritt gegen sein bett. das sind wir aber langsam von ihm gewohnt. mein grosser war wohl in dem alter nicht anders, nur er war grösstenteils bei ner tagesmutter und daher kenne ich das nur vom erzählen her. ich glaube das ist ganz normal, da die kleinen ja auch ihre persönlichkeit entwickeln und auch mal selber entscheiden wollen. psychiater fände ich übertrieben
fluketwo
fluketwo | 03.11.2011
5 Antwort
also das mit dem...
...psychologen ist ja mal völliger quatsch. ich kenne das von einer bekannten. aber dort ist die mutter diejenige, die sich mal unterstützung holen sollte. schleppt ihren nunmehr 6 jährien sohn seit paar jahren zum psychologen, weil er nicht brav ist, bockt und trotzt, ein raufbold und der wird verhätschelt nach strich und faden...... ich denke, deine tochter versucht mit allen mitteln, deine aufmerksamkeit zu haschen. will dir um gottes willen nichts unterstellen aber vllt. ist es auch bei mom diese phase. gerade mit der kleinen schwester.... lg
Boah_Ey
Boah_Ey | 03.11.2011
6 Antwort
bleib
einfach am ball und setze deine regeln/grenzen durch. mein mittlerer ist manchmal noch 1-2stunden wach und meckert. geht um 20.30 ins bett und da setze ich mich ja auch durch. wünsch dir ganz viel kraft und durchhaltevermögen
fluketwo
fluketwo | 03.11.2011
7 Antwort
Also
ich glaube nicht das deine Tochter psychologische Hilfe braucht. Das klingt für mich einfach danach als wenn deine Tochter momentan einen sehr ausgeprägten Sturschädel hat und sich in Situationen rein steigert und da so schnell nicht mehr raus kommt. Meine Grosse hatte vor einiger Zeit auch Wutanfälle vom Feinsten wo ich sie z. B. im Aldi dann am Boden liegen liess auf dem sie meinte sich kugeln zu müssen weil es keine Milchschnitte gab und als ich ums Eck war kam sie mir ganz schnell wieder hinterher gedackelt. Fünf Minuten später, gleiche Szene wegen was andrem... Für mich klingt das alles eher nach einer anstrengenden Phase und gewaltiges Grenzen testen. Lg.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.11.2011
8 Antwort
meine antwort
das was du heut durch hast mit deiner kleinen hab ich hinundwieder durch mit meiner tochter wenn sie ihren leiblichen vater gesehen hat. aber ich würd nicht gleich zum Arzt gehen sondern erst mal schauen ob sich das vermehrt oder nicht. kleiner tipp geb ihr dagegen fencheltee beruhigt mit einem TL traubenzucker
silke27
silke27 | 03.11.2011
9 Antwort
Wutanfälle
Sowas ist total normal, Kinder in dem Alter können sich leicht mal in ihre Wut hineinsteigern und finden dann nicht mehr so ohne Weiteres da raus. Mein Ältester hat das auch ab und zu gemacht, er ist ein kerngesundes, intelligentes und total normaler Junge. Ein Kind, dass einen solchen Anfall hat, ist in dem Moment selber total hilflos und auf die Eltern angewiesen, dass sie ihm mit Ruhe und Verständnis begleitet und Wege aus der "Krise" zeigt... Ich finde, Du hast das gut gemacht und Deine Schwiegermutter übertreibt. Sie kennt das nur nicht, ihre Kinder haben das vielleicht nicht gemacht, und es kann ja auch sehr erschreckend sein, ein Kind so zu sehen. Meine beiden Jüngeren haben das auch nie gemacht...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.11.2011
10 Antwort
@Lostsoul
Sollte heißen: kerngesundeR, intelligenteR...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.11.2011
11 Antwort
Wut
Hi, also mein sohn ist 2, 5 und seit ein paar monaten mach ich so was auch ständig mit, ich geh einfach von ner normalen trotzphase aus.Kinder in dem alter testen ja ganz gerne mal wie weit sie gehen können. mein sohn steigert sich teilweise so stark in seine wutanfälle das er dan auch öfters brechen muss
Azadsmam
Azadsmam | 03.11.2011
12 Antwort
Ich
danke euch für eure tollen Antworten. Ich bin ein wenig beruhigt. Ich hinterfrage IMMER, was ich falsch mache, denn ich weiß, dass ich nicht ohne Fehler bin und sicher mit meinem Verhalten manchmal Problemchen provoziere. Und ich weiß auch um das Problem mit dem Buhlen um Aufmerksamkeit mit Geschwisterkindern. Ich bin also keine Mutter, die unreflektiert sagen würde, das eigene Kind sei schwierig, weil es nicht richtig tickt. Ich gucke immer auf mich und meinem Mann, weil ich weiß, sie ist ein Produkt ihrer Eltern. Deswegen haben mir eure Antworten richtig doll gut getan
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.11.2011
13 Antwort
...
normalerweise würd ich mich auch allen anschließen und meinen, dass das normale wutattacken in der trotzphase sind, grad wenn die kleine übermüdet und angeschlagen ist. nun hast du aber vor ner weile auch von ihrer essensverweigerung geredet, also sind es ja schon ein paar dinge, die zusammen kommen. weiß auch nicht, hast du die möglichkeit, jemanden kompetentes, außenstehendes zu fragen? ne bekannte erzieherin oder halt den kinderarzt, wenn der für solche sachen ein gespür hat...
ostkind
ostkind | 03.11.2011
14 Antwort
@Maulende-Myrthe
boah sorry, und dann komm ich und streu doch noch zweifel. will dich nciht verunsichern. vllt haben die andern recht. wirst das kind schon schaukeln, da bin ich überzeugt ;-)
ostkind
ostkind | 03.11.2011
15 Antwort
HI DU
das ist eine phase sie will dich testen mehr auch nicht lass dich nciht drauf ein lass sie ruhig bocken hab ich auch schon bei meiner tochter gemacht und es hat ihr nicht geschadet. Das mit den Schwiegereltern ist hart. Aber du machst das schon richtig alles lass dir nichts einreden
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.11.2011
16 Antwort
..
Na deine SChwiegermutter ist ja nett ;-) Also.. ich denke auch ganz oft, ob mein Kind normal ist oder nicht, denn er benimmt sich auch genauso . Woanders ist er das liebste Kind, kein Mensch glaubt, dass er anders sein kann, a ber hzu Hause ist manchmal echt der Terror groß, dann will er alles nicht machen, vera.. einen, wo er kann und schreit rum, wenn es nicht nach seinem Willen geht! Was meinst du, wie oft wir da sitzen und uns fragen: Sind alle Kinder so??.. Aber.. letztenldich sagenw ir usn dann, ist wohl die Trotzphase und hoffentlich geht die bald vorbei.. ich wünsche uns beiden, dass wir genug Kraft haben um die gut zu überstehen ;-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.11.2011
17 Antwort
ich denke
Du brauchst Dir da keine sorgen zu machen. Luisa ist völlig normal, es wird, wie Du gesagt hast, die Müdigkeit gewesen sein gepaart mit ich will jetzt aber meinen Willen haben. Das hat jede Mutter durch, es kostet zwar Nerven, ist aber eine normale Entwicklung. Du hast 2 ganz süße Mäuschen, und so, wie Du sie erziehst, ist das schon richtig. Ältere Leute sehen gewisse Dinge ja immer etwas anders als wir, das ist eben der Generationenunterschied. Lass Dich nicht verunsichern.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 03.11.2011
18 Antwort
Mal gut das ich keine Schwiegermutter mehr habe-SORRY
Ich denke das ist ein normales Verhalten für das Alter! Wichtig ist nun Konsequenz-vorallen von ALLEN! Mach mit deinem Mann nen Schlachtplan-und dann weiht schwiegermutti ein-Luisa muß merken das in solchen Situationen -ALLE gleich handeln!
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 03.11.2011
19 Antwort
Überschrift ist verkehrt,müsste heissen Schwiemu.tickt völlig aus lol
also Meike weisste Du brauchst Dich doch nicht von ihr verwirren lassen, der Schwiergemutter, die ironische Frage war gut.Hättest mal gleich antworten sollen, na dann fahr ich mit ihr in die Klinik um Dich dort anzumelden.Ich denke das es auch etwas mit am pädagogischem Beruf liegt, da schaut man als Mami etwas mehr, wie ich auch u.dann die Neider ewig aber dadurch wächst man u.Du bist top als Mama u.auch als Freundin.Bei gewollten 3 Gummibären einfach ablenken u.durchsetzen, gut zwei vor dem Antibiotikum u.eins hinterher, dann hätte sie vielleicht nicht so gebockt.Oder wärst auf vier eingegangen, was Du aber ja nicht wolltest.So muss zum Elternabend, bis später.Mach Dir keinen Kopf Du bist wirklich klasse u.Deine Motte genauso.
| 03.11.2011
20 Antwort
Wenn du fährst,
dann sag vorher Bescheid: Ich geb dir Sohnemann gleich mit!
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 03.11.2011

ERFAHRE MEHR:

Fast 12 jährige dreht völlig ab!
27.05.2011 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading