Mittagsschlaf für und wider

bernoi
bernoi
30.10.2011 | 12 Antworten
Unser Bub (3, 6) Jahre diskutiert rum, dass er keinen Mittagsschlaf mehr machen will, so weit so gut, aber im KIndergarten macht er auch Mittagsschlaf oder ruht sich aus...Wir waren jetzt in der Ferienwoche immer schön in der Mittagssonne nach dem Mittagessen an der frischen Luft und jedes Mal diskutiert er , dass er nicht mehr schlafen will, jetzt schläft er aber doch weil er so müde ist, habe ihm erklärt dass Mittagsschlaf gesund ist und schlau und lustig macht... Lasst Ihr Eure Kinder deren Willen durchsetzen wenn die Mittagsschlaf verneinen ? Oder findet Ihr das auch wichtig wie ich und es wird konsequent durchgesetzt bis zum Schulanfang ? Oder es wechseln sich Tage mit kein Mittagsschlaf oder mit Mittagsschlaf ab ? Oder das Kind soll einfach mal in Ruhe sich nur so entspannen allein ? Hätt mal gern Eure Meinung dazu gewusst, Mir hat es auch nicht geschadet sogar im Schulhort bis zur 4. Klasse Mittagsschlaf nach dem Unterricht zu machen...
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
hi
mein großer hat mit 3 jahren keinen mittagsschlaf mehr gemacht finde ich unnötig meiner macht auch im kindergarten keinen.
babyzwei2010
babyzwei2010 | 30.10.2011
2 Antwort
Also ich
"bestehe" auch auf mittagsschlaf. Jedenfalls auf das bett, ob sie darin nun spielen, singen oder sich ein buch anschauen...egal. Sie müssen wissen dass es eine mittagsruhe gibt. Was bei einer 13 jährigen schwester manchmal nicht so einfach zu verstehen ist, aus sicht der kleinen. Im kindergarten wird auch geschlafen.
susepuse
susepuse | 30.10.2011
3 Antwort
.
auf die mittagsruhe als solche lege ich auch schon irgendwo wert..ob sie dann im bett is und sich n buch anschaut oder sowas wäre mir dabei egal..aber eben so das es eben ruhig is... aber solche fragen stellen sich bei uns derzeit noch nich..meine wurde im juli 3 und brauch ihren mittagsschlaf noch sehr...im kiga is sie eine der ersten die sofort einschläft und auch zuhause is spätestens um 12uhr mittags feierabend und sie fordert sich den schlaf dann auch ein..und wenn sie mit halboffenen augen am mittagstisch sitzt...und sie schläft dann auch ihre 1, 5 bis 2std...12uhr hingelegt und gegen 14uhr wecke ich sie dann, wenn sie noch nich selber wach is...
gina87
gina87 | 30.10.2011
4 Antwort
Unterschiedlich ....
In der Kita wurde in dem Alter jeden Tag geschlafen, den brauchten die Kids damals auch, weil die Belastung für Kinder in der Kita ganz anders ist als zu Hause im Kreise der Familie. Am Wochenende habe ich es damals meist von der jeweiligen Stimmung abhängig gemacht. War die Kleene ausgeglichen blieb sie wach und brauchte nicht schlafen. War sie am Vormittag schon quenglich, dann tat ihr die Pause gut. Wenn Dein Sohnemann Dir eindeutig sagt, dass er nicht schlafen möchte versuche es so halbwegs zu akzeptieren. Verläuft der restliche Tag gut klärt sich die Angelegenheit von selbst, dass an Wochenenden der Mittagsschlaf wegfällt. Ist er jedoch quenglich und unausgeglichen am späten Nachmittag, dann leg ihn weiterhin ne Stunde hin Übrigens: im letzten Jahr VOR der Einschulung solltest Du ihn nur in Ausnahmefällen hinlegen, weil sonst der zeitliche Wechsel zu spontan ist. In der Schule können sich die Kids auch nicht mal ebend zum Schlafen hinlegen. Ein Kind sollte sich langläufig an den Mittagsschlaffreien Tag gewöhnen können und das geht nicht von Heute auf Morgen Meine Kleine ist jetzt im letzten Kitajahr und schläft nur noch 2 x die Woche nach dem Mittag in der Kita - ansonsten bleiben sie wach LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 30.10.2011
5 Antwort
Hallo
Louiza ist 2 Jahre und 4 Monate und macht schon seit 2 Monaten keinen Mittagsschlaf mehr, weder in der Krippe noch am WE zu Hause. Manchmal schaut sie sich ein Buch an oder sie spielt. Zwingen hat keinen inn und ist unnütz
onkelT
onkelT | 30.10.2011
6 Antwort
....
meiner hat mit 22 Monaten aufgehört mittagsschlaf zu machen aber er kam eh schon immer mit wenig schlaf aus. Wenn er dann doch mal "müder" ist, dann nimmt er sich selber die Ruhe die er braucht oder er schläft dann mal im auto ein wenn wir von irgendwo am späten nachmittag zurückfahren. lg
melle2711
melle2711 | 30.10.2011
7 Antwort
...
bis zum schulanfang?? meine hat mit 1, 5 schon keinen mehr gemacht...warum erzwingen???
linda1986
linda1986 | 30.10.2011
8 Antwort
.
hat auch niemand was von zwingen gesagt..nur eben das man signalisiert, dass über die mittagszeit eben nich durch die wohnung gepoltert wird...wenn meine keinen mehr machen wollen würde, würde ich sie trotzdem darum bitten, sich während der mittagszeit ruhig zu verhalten und ne kleine pause einzulegen... und wieso nich bis zum schulanfang..ich hab noch in der 4. klasse mittagsschlaf gehalten..zumindest an den we zuhause...
gina87
gina87 | 30.10.2011
9 Antwort
mein kind muss kein mittagschlaf machen
wenn er müde is schläft er auch ein wenn nicht dann nicht
Taylor7
Taylor7 | 30.10.2011
10 Antwort
Mittagsschlaf
müssen meine auch nicht machen. Im ersten Lebensjahr schon, aber dann wollten sie das nicht mehr. Wenn sie müde sind, legen sie sich hin und ruhen sich aus oder schlafen, aber ich mach da keine Pflichtübung draus.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.10.2011
11 Antwort
hi
Meine Maus is 2 jahre u schläft mittags 1-2 std, was ich gut finde. Wenn sie aber keinen mehr machen will/kann dann würd ich es ausprobieren wie es ohne klappt. Ich selbst hab ab 1, 5 jahren nur noch selten mittagsschlaf gemacht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.10.2011
12 Antwort
mhhh...
meiner is2, 5 und macht seit nem halben jahr mal so malso.. ich zwinge ihn niocht...bringt eher des gegenteil...entweder pennt er ein, oder nicht...wenn er müde is, dann legt er sich von ganz allein aufssofa und is weg :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.10.2011

ERFAHRE MEHR:

ab wann keinen Mittagsschlaf mehr?
25.06.2011 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading