Kindergartenplatz ab 2 oder 3 Jahre?

naddl1988
naddl1988
27.09.2011 | 15 Antworten
ich habe letzte woche einen anruf bekommen von einem der beiden Kindergärten, in dem ich meine tochter angemeldet hatte (ab 3 Jahren) , die leiterin meinte dass sie einen platz ab 2 jahren frei hätte und soraya ab sofort gerne kommen könnte. sie ist im august 2 geworden. ich war nun heute nochmal mit ihr dort und habe sie ein bisschen spielen lassen und ja es hat ihr spaß gemacht, allerdings war noch ein kleiner freund von ihr dabei, der heute vorangemeldet wurde. allerdings ist sie eben doch seeeehr schnell un stand auf einmal auf der kletterburg und keine erzieherin in der nähe und auch so habe ich beobachtet dass viele kinder auf sich alleine gestellt waren und dass machte mir doch ein bisschen angst. da ich sie auch lieber in den anderen der beiden kindergärten tun würde , wegen der erzieher und der einrichtung , habe ich nun gesagt dass ich sie noch nicht in den Kindergarten tu sondern erst mit 3 dann... ich weiss auch nicht, vllt bin ich zu ängstlich oder kann mich einfach noch nicht von ihr trennen ...sie hatte spaß dort aber ich kein gutes gefühl. es eilt nun auch nicht bei mir bzgl. arbeiten gehen.

Meint ihr es war nun eine gute entscheidung sie erst mit 3 dann anzumelden in den kindergarten ? oder was sagt ihr ? viele sagen ich solle sie doch schon reintun weil es ihr spaß macht aber ich fühle mich irgendwie unwohl damit.... wann habt ihr eure inden kindergarten ?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
meine tochter geht mit 22 Monaten...
in den Kindergarten, jetzt ab Oktober also..sie tut das allerdings, damit ich studieren gehen kann. Wenn es bei dir nicht eilt und nicht notwendig ist, kannst du sie doch ruhig noch zu Hause behalten.. Und wenn du dich bei dem Gedanken, sie an DIESE Erzieher abzugeben, nicht wohl fühlst..dann ist es wahrscheinlich die richtige Entscheidung..
goldfischi
goldfischi | 27.09.2011
2 Antwort
....
Also für mich ist ganz klar, daß Leonie erst mit 3 Jahren in den Kiga kommt. Ich finde mit 2 Jahren zu früh. Aber das muß jeder für sich selbst entscheiden.
loehne2010
loehne2010 | 27.09.2011
3 Antwort
@loehne2010
ja ich hab da auch ein schlechtes gefühl dabei und finde das ein jahr kann mir niemand mehr geben und ich werd sie ja nächstes jahr in den kiga tun und das jahr werde ich jetzt noch nutzen ... und ihr die gefahren alle mal bewusst machen ... das heute auf dem kletterturm hat mir doch sehr zu denken gegeben .... dass da niemand nebendran stand ... so schnell bin ich glaub ich noch nie gerannt :-(
naddl1988
naddl1988 | 27.09.2011
4 Antwort
@naddl 1988
Das denke ich auch. Wenn es bei dir auch noch Zeit hat, dann nutze diese mit deinem Kind. Ich kann mir auch nicht vorstellen, sie so früh abzugeben. Vor allem weil ich 3 Jahre zu Hause bleibe.
loehne2010
loehne2010 | 27.09.2011
5 Antwort
mein jüngster
geht nun seit 13 sep. in den kindergarten wo in jeder gruppe 3 u3 kinder sind einfach toll er wird im dezember 3j ist sehr selbständig und alles gewöhnt durch seine größeren geschwister meint großer ging mit 3j und mein mittlerer mit 14 m in den kiga
keki007
keki007 | 27.09.2011
6 Antwort
kita
meine maus geht jetzt seid einem monat in die kita. sie wird im januar 3 jahre. ich hab ein gutes gefühl dabei. die erste woche war ich mit ihr zusammen dort und hab demnach mitbekommen wie die erzieher auf die kinder acht geben. meiner kleinen bekommt der umgang mit den anderen gut sie ist die jüngste in ihrer gruppe so kann sie auch von den anderen lernen.
happymary1981
happymary1981 | 27.09.2011
7 Antwort
HI
wenn du es nicht eilig hast mit dem Arbeiten gehen, dann lass dir noch dieses eine Jahr Zeit und genieß es in vollen Zügen. Meine geht seit April diesen Jahres in die Krippe , Anfangs nur 3 mal die Woche zum Eingewöhnen und gewöhnt bleiben und ab August nun jeden Tag, den ganzen Tag, weil ich meine Ausbildung begonnen habe. der Abnablungsprozess tut sehr weh und ich vermisse sie sehr tagsüber, auch wenn man sich dran gewöhnt, die erste Woche hätt ich nur heulen können. Die Kleine geht gerne in die Krippe und ich weiss, dass sie dort gut aufgehoben ist, aber trotzdem.....man macht sich Sorgen und GEdanken und 1 Jahr mehr wäre schön gewesen, geht aber nicht bei mir. Aber an deiner Stelle finde ich hast du alles richtig gemacht. Vorallem wenn du dich mit der Betreuung dort unwohl gefühlt hast, dann wars definitiv die falsche KITA für euch. du musst 100%vertrauen haben, sonst ist es unmöglich sein Kind mit guten Gewissen dort zu lassen.
jgallego
jgallego | 27.09.2011
8 Antwort
hi
also ich bin selbst erzieherin im kindergarten mit u3 betreuung....also wenn du so ein schlechtes gefühl bei dem kindergarten hast, wird es auch noch so sein, dass wenn dein kind 3 jahre alt ist, sich auch an dem kindergarten nicht viel geändert hat....du solltest dich halt fragen, ob der kindergarten für dich und die kleine das richtige ist. lg
sasilein87
sasilein87 | 27.09.2011
9 Antwort
meiner ist 11 Monate und geht
ab nächsten Monat in den Kindergarten.. er liebt Kinder über alles, hat keine probleme woanders zu sein.. und trennungsangst oder so haben wir beide nicht.. ich hätt dein Kind jetzt schon rein getan.. wenn es deinem Kind gefallen hat und so ist doch schön.. und das die Kinder auch mal allein was machen und die Erzieher nicht immer dabei sind ist völlig normal.
Baby_Xx
Baby_Xx | 27.09.2011
10 Antwort
--------
Hast du es gut, dass dir ein Platz angeboten wird! Hier hat man keine Chance auf einen U3 Kitaplatz, wenn man sein Kind nicht direkt nach der Geburt anmeldet.
Noobsy
Noobsy | 27.09.2011
11 Antwort
wenn es bei dir nicht
drängt, dann lass sie doch bei dir...diese zeitkommt nie wieder...und kontakt zu anderen kindern bekommt sie auch auf dem spielplatz... mir war von anfang an klar, das ich meinen zwerg nicht vor 3/4 in den kiga gebe...wozu? ich bin ja da!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.09.2011
12 Antwort
ab 3!
Also für uns kam nichts anderes in Frage.Ich habe bei beiden Kindern die Elternzeit ganz intesiv miterleben können und würde es niemals anders machen. Wir sind zur Spielgruppe und zum trunen das reichte völlig. Kontakt mit anderen Kindern hatten sie auhc schon von Anfang an. Für berufstätige Mütter finde ich das eine gute sache. aber wenn du zu Hause bist, genieß die zeit.Sie werden so schnell groß!
MamaMaike
MamaMaike | 27.09.2011
13 Antwort
...
meine tochter kam mit 3 in den kindergarten. vorher hätte ich sie nicht weggeben können und selbst mit 3 wars schwer genug. wenn du dich unwohl fühlst dabei und das eh nicht dein wunschkindergarten ist, dann würde ich noch warten.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.09.2011
14 Antwort
Hast du denn vor, arbeiten zu gehen?
Jonah ist mit 20 Mon. in die Kita gekommen und es ist echt super , aber ich bin dann auch 30 Stdn. arbeiten gegangen....ehrlich, ich hätte meinen Kleinen nicht so früh in die Kita gegeben, wenn ich nicht hätte arbeiten wollen....was würde ich dann den ganzen Tag zu Hause machen, wenn mein Wurm in der Kita ist?
JonahElia
JonahElia | 27.09.2011
15 Antwort
Guten abend,
also ich finde 3 völlig in Ordnung. Mach dir kein Stress. Solange die Kleine noch Kontakt zu anderen gleichaltrigen Kindern hat, mit denen sie mal spielen kann ist doch alles gut. Genieße die Zeit die du mit ihr hast. Es geht so schnell rum und schon haben ihren eigenen Kopf. Viel Erfolg
Kama3012
Kama3012 | 27.09.2011

ERFAHRE MEHR:

Sohn fast 3.Jahre will nicht sprechen :(
28.11.2013 | 17 Antworten
Tagesmutter statt Kindergarten?
15.07.2012 | 13 Antworten
oma mit 36!
30.06.2012 | 33 Antworten
Kindergartenplatz nur 35 Stunden
16.04.2012 | 9 Antworten
Umzug in ein anderes Bundesland
09.04.2012 | 22 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading