Um Hilfe gebeten :-)

yasemince
yasemince
11.07.2011 | 11 Antworten
... mein Sohnemann 2, 5 Jahre ist so richtig in der Trotzphase und hört überhaupt nicht!
Jetzt mein grösstes Problem er räumt 50 mal am Tag den Kleiderschrank aus, man bedenke 50 mal falte ich die Sachen wieder :-))))
mit Schrank zukleben oder binden hat es nicht geklappt er kriegt es immer wieder auf!
es gibt doch so haken oder wie heisst das damit die türen net aufgehen?
und der kleine fängt auch an mit türen aufmachen :_) fast 8 monate
h
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
zum thema aufmerksamkeit
ich denke auch dass man da nicht so drauf eingehen sollte, weil er das ja immer u.immer wieder macht um dich zu ärgern. er weiß genau, dass du das nicht gut findest, jetzt probierst du halt mal was anderes, was er nicht erwartet. entweder das mit dem wortlos in die ecke stellen o. ich würde eine zeitlang das gar nicht beachten, einfach so tun als hätte er den schrank nicht ausgeleert und das zeug auch liegen lassen und normal mit ihm spielen oder deinen sachen nachgehen. was wird er dann machen? ausräumen kann er ihn nicht wieder..evtl. zeigt er dir nochmal was er da so schönes gemacht hast, aber wenn du es nicht groß beachtest wird es ja langweilig. abends röumst du das dann vielleicht wieder auf. wenn er am nächsten tag seine taktik wieder versucht u.du es wieder nicht beachtest, wird er bald aufgeben. würde ihm die aufmerksamkeit aber anders geben, indem du viel mit ihm zusammen machst, weil nichtbeachtung von seinem aufmerksamkeitsversuch tut auch weh, aber das machst du sicherlich
kleenemausi
kleenemausi | 14.07.2011
10 Antwort
Ich
bin ja der Meinung, dass es keine Lösung ist, den Schrank zuzukleben. Ich denke, er ist alt genug, um die Konsequenzen zu tragen, wenn er den Schrank wieder ausräumt, obwohl du es ihm schon tausend Mal verboten hast. Der weiß ganz genau, dass es dich rasend macht, wenn er das macht und trotzdem macht er es immer wieder. Möglicherweise um deine Aufmerksamkeit zu bekommen? Ich weiß nicht, was ich täte. Vermutlich wäre bei mir irgendwann der Punkt gekommen, wo ich damit drohen würde, ihm den Arsch zu versohlen, wenn er das noch mal macht. Aber da eine gute Mutter ja nicht haut, ist das dann wohl eine leere Drohung. Luisa leert immer wieder ihren Becher auf dem Boden aus, wenn ich mal ne Minute nicht zu ihr gucke und mich mit der Kleinen befasse. Das ist reine Aufmerksamkeitshascherei bei ihr. Ich nehme ihr inzwischen wortlos den Becher aus der Hand, stelle sie in die Ecke und zwar so lange immer wieder, bis sie es kapiert hat und wische auf. Du solltest ihn auch wortlos vom Schrank entfernen und irgendwohin stellen, wo er darüber nachdenken kann, was er da macht. Aber ohne große Worte oder gemecker. Das will er nur, dass du dich mit ihm befasst. Und so lange dort stehen lassen bzw. wieder dahin stellen, bis er es gerafft hat und DU ihm erlaubst, dass er wieder dort wegkommen darf. Sobald er wieder die Finger an den Schrank legt, zurück in die Ecke stellen. Hört sich mittelalterlich an, aber bei meiner Großen zieht das, vor allem, wenn alles wortlos und mit wenig Aufmerksamkeit geschieht. Im Gegenzug lobe ich sie ganz viel, wenn sie sich gut verhält und gebe ihr viel mehr positive Aufmerksamkeit, wenn sie keinen Mist baut. Ich habe die Hoffnung, dass sie dadurch rafft, dass sie mit ihrem Mist nicht das bekommt, was sie gerne hätte: Aufmerksamkeit!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.07.2011
9 Antwort
@yasemince
Es ist echt hart - wenn du merkst, du gehst gleich an die Decke, dann hol tief Luft und beruhig dich erstmal. Wenn du ausrastest, dann gibst du deinem Sohn Zündstoff und bist kein gutes Vorbild ... Dein Sohn ist quasi ein Spiegelbild deinerselbst. Bist du zufrieden und ausgeglichen und liebevoll, dann wird dein Kind ehr auch so handeln. Liebe in Verbindung mit Konsequenz - das ist echt Gold wert. Ich wünsch dir viel Durchhaltevermögen!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.07.2011
8 Antwort
@DrNilay
ja das mit neben mich auf die couch setzen werde ich mal probieren ich hoffe das es hilft! und das mit dem lauter werden ist aber zwischendurch wirklich weil mir nach 10 mal schrankausräumen der kraken platzt! danke für den tipp :-)
yasemince
yasemince | 11.07.2011
7 Antwort
@yasemince
Es sollte in der Familie immer harmonisch und friedlich zugehen, damit sich auf beiden Seiten kein Frust aufbaut. Wird dein Kind immer nur zurechtgewiesen und bekommt zu spüren, dass es eventuell nervt, dann verstärkt sich der Trotz. Versucht du zu verstehen und liebevoll auf ihn einzugehen, dann fühlt er sich beachtet. Dennoch solltest du bei aller Liebe konsequent bleiben und dich nicht um den Finger wickeln lassen. Gegenseitiges Verstehen und Rücksichtnahme helfen wirklich besser, als sich aufbauender Frust. ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.07.2011
6 Antwort
@yasemince
Ich kenne diese dumme Trotzphase und sie kann einen echt zur Weißglut treiben... Ruhig bleiben ist das A und O. Könntest du dir eventuell einen anderen Ort aussuchen, in dem er für 5 min. pausiert? Ich setze meinen Sohn meist für 5 min neben mich auf die Couch und dort muss er dann sitzen bleiben... Man sollte sich immer bemühen RUHIG zu reden und nicht aggressiv zu werden, denn rumschreien oder sonstige Ausbrüche helfen gar nix.... Denk einfach daran, dass es bald wieder eine ruhigere Phase geben wird. Sei einfach konsequent und lass dir solche Sachen nicht gefallen. Zeige ihm wo es langgeht. Und wenn er halt nur Blödsinn macht, wenn du ihn aus den Augen lässt, dann lass ihn halt nicht aus den Augen - dann hat er dein Vertrauen noch nicht verdient alleine spielen zu dürfen etc.... Nimm ihn dir in einer ruhigen, friedlichen Minute beiseite und erklär ihm mit einfachen Worten, was du dir für euch beide wünschst!...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.07.2011
5 Antwort
@DrNilay
Ich frage ja deshalb weil ich nicht weiterweiss wenn er nicht hört, geht er für 5 minuten in sein Zimmer und dann darf er wieder raus! aber wenn ich ihn deshalb z.b in sein zimmer stecke räumt er den schrank aus oder er pinkelt mal eben in sein zimmer! oder halt wickel den kleinen irgendsowas halt und er sucht sich wieder was zum randalieren! man sagt halt 50 mal aber 10 ist mindestns drin :-))))
yasemince
yasemince | 11.07.2011
4 Antwort
@yasemince
da muss er halt bei dir stehen bleiben, wenn du den kleinen wickelst. ein bisschen mehr konsequenz wäre ratsam, denk ich. klar ists schwer und anstrengend, aber ich verstehe nicht, wie ein kind dazu kommt 50 mal am tag den schrank auszuräumen - vorallem, wenn du am tag 5-6 stunden draußen bist... wenn mein sohn das machen würde, würde es konsequenzen geben. ein kind braucht regeln und muss lernen, dass es nicht alles machen darf. ansonsten: wie wär es mit zimmer abschließen, wo der schrank ist? oder einfach deinen sohn im auge behalten?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.07.2011
3 Antwort
...
Wir hatten diese schlüsselbänder und die griffe verbunden, denn die dinger von Ikea hat unsre immer aufgemacht und die haben beim entfernen den ganzen lack mit abgerissen. Genauso wie diese eckenschoner von Ikea, sind großer schitt.
wossi2007
wossi2007 | 11.07.2011
2 Antwort
@Boah_Ey
Ich bin jeden Tag wenn das Wetter so einigermassen mitspielt 5-6 Stunden draussen! Aber mein Sohn ist einer von der Sorte, ich wickel z.b den kleinen in der Zeit macht er schon solche Dinge
yasemince
yasemince | 11.07.2011
1 Antwort
gibts von ikea...
...krull heißen die glaub ich. aber dann geh raus in den garten mit den kindern...drinne isses bestimmt bissl langweilig, dass er auf solche ideen kommt...... könnte ich mir vorstellen und meiner ist genauso alt. wenn ihm langweilig ist, baut er grütze...
Boah_Ey
Boah_Ey | 11.07.2011

ERFAHRE MEHR:

Erwarte ich zuviel ?
07.03.2018 | 24 Antworten
Kinder unsympathisch finden? Schlimm?
13.08.2017 | 21 Antworten
Schwanger mit dem 3.Kind-Scheidung
11.06.2017 | 14 Antworten
Neue Nachbarn. :-(
04.10.2016 | 20 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading