Was würdet ihr machen

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
27.05.2011 | 14 Antworten
mein kind erste klasse. hat massive probleme in der schule in mathe. verdacht auf dyskalkunie(rechenschwäche). man kann aber erst das wirklich in der zweiten klasse erst feststellen und somit auch gewisse förderungen bekommen. würdet ihr sie nochmal die klasse wiederholen lassen oder doch versuchen mit der zweiten klasse? weil man kann sie ja wenn sie es nicht schafft in der zweiten klasse sie wieder in der ersten zurücksetzen. und in der zweiten klasse würde sie die hilfe die sie brauch bekommen was sie wenn sie das erste jahr wiederholt nicht bekommt. sonderklassen mit rechen schwäche gibt es hier leider nicht mit lese rechtschreib schwäche ja aber nicht rechenschwäch leider
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
...
Wenn sonst alle Fächer gut genug sind, würde ich sie weiter kommen lassen und das Prüfen lassen
Lyzaie
Lyzaie | 27.05.2011
2 Antwort
-
Würde auch sagen, dass ihr das mit der zweiten Klasse versucht. Bringt ja nichts, wenn sie die erste noch einmal macht und quasi noch ein Jahr lang nicht klarkommt. Dann lieber einen Schritt weiter, das aber mit Förderung. Wenn sie dann noch in die erste Klasse wechseln kann, ist das doch super. Ich würde es mit der zweiten Klasse versuchen! Viel Erfolg. :)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.05.2011
3 Antwort
...
ich habe aber angst das sie in deutsch nicht mhr mitkommen tut. eil es wird da dann auch schwerer weil sie sich noch nicht sogut ausdrücken kann und dann total zusammen bricht. genau so wenn sie dann doch wieder in der ersten muss.. sie wär aber auch total traurig wenn sie das jahr nochmal machen würde habe angst das sie dann nicht mehr lernen will weil sie sagt ich schaff das eh nicht...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.05.2011
4 Antwort
ich würde
dir auf jeden Fall empfehlen, dass dein kind die 1.klasse wiederholt. Meinen Nichte hatte in der 1. Klasse auch Probleme und meiner schwägerin wurde das nahegelegt. Es hat geholfen, sie ist super mitgekommen und ist eine gute Schülerin geworden. Wenn du sie weitergehen lässt, dann kann es passieren das es immer schlimmer wird und sie dann gar nicht mehr mitkommt, sowas kann auch sehr ihrtem selbstbewusstsein schaden!
jennie81
jennie81 | 27.05.2011
5 Antwort
@Sanya07
du musst sie motivieren das sie weitermacht. ich finde das ist eine gute wiederholung wenn sie nochmal geht.
jennie81
jennie81 | 27.05.2011
6 Antwort
@jennie81
ja das meint ich ja. ich motiviere mein kind wo es geht und gebe nicht auf. die mathe lehrerin meint das sie das jahr nochmal machen soll. aber die klassenlehrerin sagt das sie es versuchen könnte mit der zweiten klasse... ich weiß echt nicht was ich machen soll wie es besser ist für mein kind ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.05.2011
7 Antwort
...
also ich kann dazu nur sagen.... die tochter meiner cousine hat lese-rechtschreibschwäche und rechenschwäche. sie kam in der schule deswegen nicht mit und da wurde auch überlegt was gemacht wird. nach diversen tests kam heraus, dass sie im prinzip einen iq von 134 hat, also überdurchschnittlich. daraufhin wurde entschieden, dass sie gefördert wird und in die nächste klasse kommt. sie bekam also neben schule zusätzlich hilfe, damit sie lernt wie sie lernen muss und in der schule bekam sie bei tests zusatzminuten, weil sie aufgaben ja anders verarbeiten muss und dadurch länger brauch. das hat ihr in den letzten 5 jahren soviel geholfen, dass sie nun nach der 6. klasse ins gymnasium wechselte. das gute daran is, dass sie durch die diagnose allein schon in ihrer gesamten schullaufbahn diese extraminuten bekommen wird. wäre sie ohne diesen ganzen diagnoseaufwand einfach eine klassenstufe zurückgesetzt worden, dann hätte sie das nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.05.2011
8 Antwort
@amysmom
meine wurde auch getestet. sie liegt im guten durchschnitt nur halt in mathe nicht. ihr zeugnis war auch super halt nur in mathe nicht..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.05.2011
9 Antwort
@Sanya07
wär es meine tochter und sie hätte in der klasse gut anschluß und freunde, die sie nicht aufgeben möchte, dann würd ich für mathe-förderung kämpfen udn sie weiter machen lassen. was sagt denn deine tochter dazu?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.05.2011
10 Antwort
..
da kommt das nächste ich weiß nicht wie ich ihr es bei bringen soll. ich wollt erstmal abwarten wozu ich mich entscheide. ich habe aber auch angst das sie schwierigkeiten in deutsch bekommt weil sie mit dersprache etwas zurück ist. hat sehr spät angefangen zu reden bekommt aber ergotherapi und zum logopäden geht sie auch. habe angst das es in der zweiten klasse für sie dann zuviel wird..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.05.2011
11 Antwort
@Sanya07
Lass sie das Schuljahr nochmal machen, es wird immer schwerer für sie! Meine Nichte war auch total enttäuscht, dass sie ihr efreunde zurücklassen musste, aber im nachhinein ist sie froh das sie es wiederholt hat.
jennie81
jennie81 | 28.05.2011
12 Antwort
@jennie81
werd ch wahrscheinlich auch machen das jahr wiederholen lassen. habe angst das sie sonst in deutsch auch noch einbrechen tut sie ist eigentlich recht gut drin aber wenn es auf ausdruck und grammatik.. rechtschreiben hat sie nicht wirklich schwierigkeiten aber beim sprechen und sätze bilden hat sie ja doch noch schwierigkeiten und dann hat sie noch ein jahr wo sie es in ruhe ohne druck lernen kann.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.05.2011
13 Antwort
@Sanya07
genau, da machst du auf alle Fälle keinen Fehler und Freunde findet sie sicherlich auch in der neuen Klasse. Viel Erfolg
jennie81
jennie81 | 29.05.2011
14 Antwort
@jennie81
sie wird welche noch keenen aus dem kindergarten..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.05.2011

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading