aufs Töpf`chen gehen, aber wie am besten?

bernoi
bernoi
26.05.2009 | 11 Antworten
Habt Ihr gute Ratschläge für`s Sauberwerden der kleinen ?
Meine Frau und ich haben heute den Spielteppich im Wohnzimmer rausgenommen, jetzt ist nur noch Linoleumfussboden da und Spieldecken, welche man, wenn diese vollgepullert werden, schnell waschen kann. Haben heute, weil es so schön warm war in der Wohnung, bei dem kleinen (13 Monate) die Windel am Nachmittag weggelassen und ihn versucht, spielerisch aufs Töpfchen zu setzen.
Das Ergebnis war, dass er 4 mal dann in die Hose gepullert hatte, als er nicht auf dem Töpfchen sass. Wie kann man das machen, wenn man an seinem Gesichtsausdruck sieht, dass er "großes Geschäft" machen muss ? Jetzt trägt er natürlich nachts wieder eine Windel.
Wie bekommt Ihr Eure Kinder windelfrei ?
bernoi (wmaschine)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
windelfrei mit 13 Monate???
Also mit einem 13 monatigen alten Baby bringt ein Toilettentraining bzw aufs Töpfchen setzen gar nix. Es ist wirklich viel zu früh dazu. Mit 2 - 3 Jahren hat dies erst einen Lerneeffekt, denn dann sind die kleinen Mäuse auch rein organisch so weit entwickelt, sprich über die Schließmuskel. Überfordert euren Kleinen nicht. MfG
MaximLuca
MaximLuca | 27.05.2009
10 Antwort
Töpfchen
Es würde doch wohl niemand auf die Idee kommen, einem 6 Monate alten Baby das Laufen antrainieren zu wollen. Genauso ist es mit dem Trockenwerden. Es ist ein Entwicklungsschritt, wie jeder andere auch, den jades Kind ganz individuell vollzieht - der Eine früher, der Andere später. Mit 13 Monate ist nun nicht das Alter - auch nicht bei den hochbegabtesten Kindern...- wo das Gehirn die Reife hat, diesen Entwicklungsschritt zu vollziehen. Geniesst doch einfach noch ein Jahr die Windelzeit , einige Kinder sind mit 2 Jahren tatsächlich schon soweit, es zu lernen.
Kornblümchen
Kornblümchen | 27.05.2009
9 Antwort
nochmal zu ddr
in der ddr war es normal das man unter 2 jahren trocken war und es funktionierte .ich und meine geschwister und auch meine kinder sind ohne streß trocken geworden.es ist wie mit den zähnputzen und alles andere im leben, was man neu lernt.um so früher kinder rauf gesetzt werden, um so besser.wenn sich aber ein kind richtig wehren tut würde ich erstmal warten und ein anderes mal wieder versuchen und ein kind muß nicht pipi sagen können , damit man sieht das es muß.man versteht sein kind doch auch wenn es hunger , langeweile, schmerzen hat usw.jeder muß es für sich entscheiden, aber ich kann nur sagen es klappt ohne probleme in dem alter.es liegt meist an der einstellung der eltern, aber ich pers.finde es nicht schön wenn ein 2 jähriges kind noch in die windel macht.
Kathylein
Kathylein | 26.05.2009
8 Antwort
Stoffwindeln sind leichter
abzugewöhnen. Die sind total unangenehm wenn die erstmal nass sind. Ich hatte auch ein windel-krippen-kind in der ddr. Das möchte ich meinem kind nicht noch mal zumuten.
susepuse
susepuse | 26.05.2009
7 Antwort
@bernoi
wir sind aber nicht in vietnam und das leben dort kann man nicht mit unserem vergleichen! dann müsstet ihr den kleinen jeden tag ohne windel rumlaufen lassen und nicht erst jetzt damit anfangen und ihr hättet stoffwindeln nehmen müssen. die windeln heute sind so gemacht, dass die kinder gar nicht merken, dass sie gepullert haben. ihr macht euch damit mehr stress als alles andere und eurem sohn auch.
julchen819
julchen819 | 26.05.2009
6 Antwort
hallo
meine große war mit ein jahr total trocken und zwar habe ich sie paar mal, als sie sicher sitzen konnte aufs töpfchen gesetzt und wenn sie was gemacht hat habe ich sie total gelobt und sie liebte es auf den topf zugehen. meine andere tochter mochte kein topf und ging dann immer auf die tolette, auf so einer kinderklobrille.sie war mit 1 1/2 jahre komplett trocken, aber es war alles wirklich ohne zwang .man muß schaun und ausprobieren, wenn es sich bei beiden wehrt würde ich auf jeden fall warten , bis das kind soweit ist.
Kathylein
Kathylein | 26.05.2009
5 Antwort
Es ist nicht zu früh, es zu probieren...
Nein, ich denke nicht dass es zu früh ist. Sicherlich gab es damals in der DDR-Kinderkrippe auch "kollektives auf`s Töpfchen gehen". Ich war auch ein Kinderkrippenkind und mir hat es nicht geschadet, vor dem 2. Lebensjahr sauber zu werden. . In Vietnam lässt man auf den Dörfern auch sehr schnell Windeln weg, gibt ja genug Natur und Garten da. Deshalb respektiere ich meine vietnamesische Frau, wenn sie jetzt schon damit anfangen will beim kleinen.
bernoi
bernoi | 26.05.2009
4 Antwort
Lotte 1,5 jahre,
lief heute den ganzen nachmittag nackig draußen rum und hat jedesmal beim pullern unter sich geschaut. Gekackert hat sie dann auch noch Aber sie war mehr erstaunt als alles andere. Fürs Töpfchen reichen ihre gesichtsausdrücke noch nicht. Wir versuchen es später.
susepuse
susepuse | 26.05.2009
3 Antwort
jeder wird dir jetzt sagen, dass das zu früh ist
ich habe meine tochter mit 10 monaten aufs töpfchen gesetzt, erwarte aber nicht, dass sie jetzt trocken wird , nur zum dran gewöhnen und wozu es da ist. er kann sich ja noch nicht mal bemerkbar machen, wenn er muss. oder sagt er schon "ich muss mal" oder "pipi" etc?
julchen819
julchen819 | 26.05.2009
2 Antwort
---------
Mit 13 Monaten?! Meinst Du nicht das ist ein klein wenig übertrieben!
chantal-mausi
chantal-mausi | 26.05.2009
1 Antwort
..........
Ist das nicht ein bißchen Früh damit. Meine Tochter wird jetzt 2 Jahre und ich fang jetzt erst an damit, aber das klappt noch nicht so wirklich. Aber über Tips würde ich mich auch freuen. Lg Anika
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.05.2009

ERFAHRE MEHR:

Gang zum Klo verweigern
05.04.2012 | 7 Antworten
Ich bin so stolz auf meinen Sohn!
08.11.2011 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading