Wer ging auch gleich wieder nach einem Jahr arbeiten?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
01.06.2008 | 5 Antworten
Hallo nochmal,
meine Kleine ist bald ein Jahr alt und ich muß aus finanziellen Gründen unbedingt wieder arbeiten gehen.
Ich habe aber ein total schlechtes Gewissen meiner Tochter gegenüber.
Wie verkraften so kleine Kinder das ?Wer hat sein Kind auch so früh abgeben müssen und was habt ihr für Erfahrungen gemacht?
LG
Wicki
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hallo
ich habe bei unserer Großen schon nach 5 Monaten wieder gearbeitet. Schwiegereltern wohnen direkt nebenan. Mir tat der Ausgleich sehr gut und wenn ich zurückblicke war es genau richtig so. Als Nina nämlich älter wurde und nicht mehr nur am schlafen war, viel es mir immer schwerer morgens los zu fahren. Zum Schluß hab ich Sonntags abends nur noch geheult. Bin dann recht schnell wieder Schwanger geworden. Ich möchte ab November dann aber wieder arbeiten gehen. Aber nur auf 400 Euro und nicht Vollzeit. Viele Mütter sprechen davon das der Ausgleich Ihnen sehr gut Tut. Wieviel möchtest Du denn arbeiten gehen?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.06.2008
2 Antwort
Ich bin direkt nach 8 Wochen wieder los gegangen!
War bei mir leider auch nicht anders machbar. Einerseits aus Geldgründen und andererseits weil ich einen Job habe, wo man immer aktuell bleiben muss. Ich hab den Kleinen bei den Großeltern abgegeben. Erstmal für 2 Tage und jetzt schon für 3 Tage. Nächstes Jahr wird er 3 und kommt in den Kindergarten. Dann werde ich auch wieder voll arbeiten. Prima finde ich das auch nicht, weil mir auch viel Zeit mit ihm verloren geht. Aber wenn es nicht anders machbar ist ... Mach Dir auf gar keinen Fall Vorwürfe. Geniess einfach die Zeit, die Du mit Deiner Kleinen hast doppelt und macht das beste draus!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.06.2008
3 Antwort
Da mach Dir mal keine Sorgen
Meine ist auch mit einem Jahr in die Krippe gegangen. Das hat ihr überhaupt nicht geschadet. Ich finde sogar genau das Gegenteil. Sie hat sehr früh gelernt sich in einer Gruppe einzuordnen und nicht immer 1. Geige zu spielen. Was ich damit sagen will, sie ist unheimlich umgänglich und verständig. Mein 2. Kind wird auch wieder mit 1 Jahr zur Tagesmutter gehen, weil ich arbeiten muss. Nutz die Zeit nachmittags, abends und an den Wochenenden dann besonders intensiv, da hat Dein Kind dann auch mehr von.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.06.2008
4 Antwort
Hallo
Find es auch nicht schlimm , wieder arbeiten zu gehen . Mein jüngster ist 7 wochen alt und ich werde nach meinem Mutterschutz wieder anfangen zu arbeiten .aber nur 400€ basis. manchmal geht es halt auch nicht anders, da muß man sich als mutter auch keine vorwürfe machen .Den KIndern schadet es auch nicht , meiner meinung nach . Oft fördert es sie noch . Man braucht sich deshalb auch kein schlechtes Gewissen einreden oder von anderen einreden lassen .beim ersten bon ich auch nach einemjahr wieder arbeiten gegangen habe aber da 24 std die woche gemacht deshalb jetzt nur 400€basis.
ElkeW
ElkeW | 01.06.2008
5 Antwort
Kein schlechtes Gewissen
Hallo! Bin auch nachdem meine Tochter 1 Jahr alt war, wieder arbeiten gegangen. Allerdings nur 40 Stunden im Monat, also 10 Stunden die Woche. Aufgepasst hat dann immer der Papa. Da wir beide im Schichtdienst arbeiten, ist es auch so möglich gewesen, wieder nach einem Jahr einzusteigen. Allerdings möchte ich auch nicht bei meinem nächsten Kind früher in die Arbeit gehen, weil ich schon so 11 Monate gestillt habe und das meinem Kind auch sehr gut tat. Bis jetzt war sie nie krank und sie wird in 3 Monaten 3 Jahre alt. Arbeiten hat wirklich manchmal einen finanziellen Hintergrund. Bei mir war es zwar nicht dringend notwendig, aber ich mag kein Laster für den Partner sein und nach Geld bitten. Somit kann ich meine Handyrechnung und Versicherung selbst damit decken und habe noch ein wenig Taschengeld. Der Schichtdienst bei uns ist zwar in diesem Zeitraum ein Vorteil, weil wir auf eine andere Betreuungsmöglichkeit nicht zurückgreifen müssen, stellt aber jetzt, wo unsere KLeine in den Kindergarten kommt, ein großes Problem dar, weil ich wieder voll einsteigen möchte. Aber dem Kind und einem selbst schadet es nicht nach einem Jahr wieder arbeiten zu gehen. Ausserdem kommt man auch wieder unter andere Leute und Gespräche. :-) Also, kein schlechtes Gewissen haben!
immergutdrauf
immergutdrauf | 03.06.2008

ERFAHRE MEHR:

Wann seid ihr wieder arbeiten gegangen?
30.11.2013 | 18 Antworten
arbeiten mit kind , ja oder nein?
15.04.2012 | 19 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading