Schnabeltasse

perle1984
perle1984
24.07.2007 | 6 Antworten
Hallo,
meine tochter is jetzt 9 1/2 monate alt ich versuch ihr schon seit dem 6ten monat sie aus der schnabeltasse trinken zu lassen aber sie weint dann nur .
hab sich jetzt wenigstens soweit das sie mit der milch daraus trinkt
aber mir is vor allem wichtig das es auch mit fruchtsäften und tee klappt wegen wegen den zähnen

kann mir jemand einen tipp geben ich will nicht das die zähne schlecht werden

bei meiner nichte sind die zähne wegen dem abgefault


gruß perle
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
egal was
Ob nun Flasche oder Schnabeltasse, wenn man dem Kind Getränke mit Fruchtzucker, Zucker, Kohlenhydraten etc zum Dauernuckeln überlässt ist das ein Fiasko für die Zähne. Wenn deine Tochter das unbedingt will geb ihr entweder Wasser oder putz ihr noch öfter die Zähne um Schäden vorzubeugen. An die Schnabeltasse wird sie sich gewöhnen, und der Übergang zum Becher/Tasse ist dann das Nächste, denn auch wenn es am Anfang viele Unfälle wegzuwischen gibt, aus dem Becher trinken ist am Besten, da Dauernuckeln dann nicht mehr geht. Liebe Grüße, Simi
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.07.2007
2 Antwort
Schnabeltasse
Hi! Mein Sohn wollte nie aus einer Schnabeltasse trinken. Ich hatte schon alle möglichen Modelle, aber er wollte keine davon haben. Da ich ihm aber auch Säfte usw geben wollte und ich ihm das aber nicht aus dem Fläschen geben wollte habe ich ihm ein paar bunte plastik Becher gekauft. Die fand er toll. Vor allem weil wir großen ja auch aus Gläser trinken. Er hat es dann auch ziemlich bald geschafft den Becher alleine in die Hand zu nehmen und daraus zu trinken ohne zu "kleckern". VG Debbie
Debbie
Debbie | 24.07.2007
3 Antwort
schnabeltasse
ich geb ihr die fruchtsäfte nur mit wasser verdünnt aber wasser pur mag sie nicht . und da sie eh soo wenig trinkt geb ich ihr die fruchtsäfte
perle1984
perle1984 | 24.07.2007
4 Antwort
Nicht Dauernuckeln lassen
Hallo, die Zähne werden nicht gleich schlecht, nur weil es die Flasche bevorzugt. Das was den Zähnen schadet ist das Dauernukeln vor dem Einschlafen, während des Schlafens, beim Autofahren oder wo auch immer. Wenn die Kinder die Flasche nur leertrinken und dann aufhören, gibt es auch bei anderen Getränken kein Problem. Dort wo die Zähne "faulen" haben die Kinder die Flasche oft stundenlang am Mund. Und dass kann auch "nur" Milch sein. Die Zähne bekommen wohl kaum noch "Luft" und durch den Sauger der ständig anliegt, die Zuckerbakterien. Das ist übrigens beim Stillen nicht so. Da können die Kinder stundenlang nuckeln und es passiert nichts. Das Probelm ist wohl der Gummi. Deshalb achte drauf dass er nicht dauernuckelt und biete immer wieder die Tasse an. Meine haben zum Glück die Flasche schon mit 5-6 Monaten verweigert und sind gleich auf Becher umgestiegen. Alles Gute Grit
mycofie
mycofie | 24.07.2007
5 Antwort
schnabeltasse
das gilt dann wohl aber auch für die schnuller??? den braucht sie ja auch noch zum einschlafen sie kriegt die flasche nur in meinen beisein und wenn sie keinen durst mehr hat dann stell ich sie weg also kein dauernuckeln und ab wann fängt man an die zähne zu putzen? sie hat bisher 2 stück
perle1984
perle1984 | 24.07.2007
6 Antwort
Zähne putzen
die Zähne sollte man ab dem ersten Zehn putzen. Mein Soh hat jetzt 2 Zähne mit 14 Monaten und wir putzen sie jeden Tag mit einer kleinen Kinderzahnbürste. Aber vorerst noch nur mit Wasser
cybunny
cybunny | 27.07.2007

ERFAHRE MEHR:

Muss das echt sein?
15.12.2011 | 18 Antworten
Teeflasche abgewöhnen
19.05.2011 | 18 Antworten
Wie Saft oder Wasser schmackhaft machen?
03.05.2011 | 11 Antworten
das habe ich gerade bei netmoms gelesen
21.02.2011 | 15 Antworten
Stillen?
23.05.2010 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading