Prahlende Muttis - gelöschte Erinnerung - verzerrte Wahrnehmung?

Frage von: vonny1711
07.03.2018 | 19 Antworten
Guten Morgen,

Muss mal was los werden.. bin einfach so genervt. Die Nacht war anstrengend, trotzdem eine der besten seit Wochen, alle drei Stunden stillen, statt alle zwei. Immerhin ein Fortschritt.

Zur Überschrift.. mein Gott nerven mich Omas und Mütter, die meine kleine sehen und dann loslegen mit ihren komischen Behauptungen.
„Was du stillst sie alle zwei bis drei Stunden nachts? Meiner hat damals mit 6 Wochen durchgeschlafen“ (Frau ca. 70 J.)
„Oh sie guckt ja aufmerksam“ ruft ihren Namen „aber sie schaut gar nicht, hört sie immer noch nicht auf ihren Namen? Das müsste aber langsam, meine konnte das“ (Frau ca. 55J.)
„Du willst nur 6 Monate stillen? Du das is aber sowas schönes, brustentzündungen, schmerzen, .. das gabs früher auch nicht!“ (Frau 58J.)
„Die kleine ist 24 Stunden bei dir und dem Papa, also unsere Kinder haben wir in dem Alter schon zu Oma gebracht und gefremdelt in dem Alter haben die nicht.“ (Frau 34J.)
„Also wir haben unsere Kinder in dem Alter nicht ständig rumgetragen, dann haben sie halt mal geweint. Aber soviel wie deine haben unsere nie geweint. Und dann will deine sich nur aufm Bauch getragen werden, die habt ihr ja schon ganz schön verwöhnt.“
(Alle, die mir so übern weg laufen)
„Was?? Sie schläft IMMER NOCH bei euch im Bett? Das haben wir gar nicht erst angefangen. Von Anfang an im eigenen Bett.“ (Viiiele)

Zur Anmerkung die kleine is drei Monate, hat/hatte Koliken und n fiesen, juckenden Ausschlag.

Liebe Grüße

» Alle Antworten anzeigen «

22 Antworten
130608 | 08.03.2018
1 Antwort
vonny ...das war sarkastisch gemeint...dass alle Kinder durchgeschlafen haben ausser....wenn man dann diese Zeit sieht , dass kleine Kinder oft krank sind oder unruhiger während dem Zahnen sind....schlafen sie doch nicht so durch , wie immer behauptet wird...früher wurde auch nicht so offen über die Wehwehchen gesprochen ....deshalb gab es das auch nicht....usw...es gibt immer 2 Seiten ...
vonny1711 | 07.03.2018
2 Antwort
Genau so klingt es, wie ne schutzfunktion. Klar war es früher tatsächlich so mit dem 4 Stunden Rhythmus.. dachte denen leuchtete irgendwann ein, dass das totaler blödsinnige war. @130608
vonny1711 | 07.03.2018
3 Antwort
:-D@schnurpsneu
vonny1711 | 07.03.2018
4 Antwort
Das is lieb von dir danke :) @isi_maus
Mia000 | 07.03.2018
5 Antwort
Jeder weiß es besser und jeder will es gut mit dir meinen. Klare Sache, .. Gerade die "erfahrenen" möchten ihr Wissen weiter geben, egal, ob man es hören möchte oder halt nicht :D schau drüber hinweg und sei stolz auf das was du leistest.
schnurpsneu | 07.03.2018
6 Antwort
@vonny1711 Siehste. Auch noch Definitionssache. :-)
isi_maus | 07.03.2018
7 Antwort
Das Thema kenne ich auch. Ich bin damals nur mit einer Person zusammen gestoßen. Mein Baby sollte auch mit ein paar Monaten einen richtigen Rhythmus haben, um sich später besser an die kita anpassen zu können. * is klar* Ich verteidige meinen Standpunkt immer. Die anderen Familienmitglieder haben mir Tipps gegeben, aber keine bis kaum kluge Ratschläge. Habe dann auch von Anfang an gesagt, dass man die Babys nicht vergleichen sollte. Ich finde, ihr macht das ganz toll mit eurer kleinen ;) Es wird immer wieder vorkommen.
vonny1711 | 07.03.2018
8 Antwort
Meine hat auch schon 5 Stunden geschafft wenn ich um 1 Uhr ins Bett geh und um 6 aufsteh schläft sie auch durch :-D @schnurpsneu
schnurpsneu | 07.03.2018
9 Antwort
Meine Tochter hat tatsächlich mit 6 Wochen “durchgeschlafen“, 6 Stunden am Stück. Habe noch mal nachgeschaut. Frage: Macht das sie oder mich nun zu besseren Menschen? Genau. Es hat überhaupt nichts zu bedeuten.
130608 | 07.03.2018
10 Antwort
als wir noch klein waren , haben ALLE Kinder mit 6 Wochen durchgeschlafen ....AUßER...sie waren krank und haben gezahnt....Zahnen geht ja bis die Kinder ca 2, 5 Jahre alt sind.. meine Ausbildung hatte ich vor 28 Jahren gemacht....und zuvor Praktiken auf Entbindungsstationen...tatsächlich war es vor 30 Jahren schon noch so , dass die Babys ca alle 4 Stunden etwas bekommen haben ....die Kinder wurden beruhigt oder sie mussten Schreien ...wenn die zuständige Schwester ...und wenige Mütter haben lange Zeit vollgestillt....sondern recht schnell zugefüttert... mittlerweile ist es einfach so , dass die Babys nach Bedarf trinken dürfen....bei Stillkinder weiß man halt nicht , wieviel sie pro Mahlzeit trinken , deshalb melden sich die Babys mal nach 2 oder auch erst nach 4 Stunden um ihren Tagesbedarf auszugleichen...bei Flaschenkinder sieht man das ...jedoch gibt es da auch unterschiedliche Trinkmengen ...Alles in der Norm... Letztendlich erzählen ja die Mütter und Großmütter einfach , wie es zu ihren Zeiten war, was sie für Erfahrungen gemacht haben ..oft wird das negative der Babyund Kinderzeit , einfach ausgeblendet ...das ist sicher eine Schutzfunktion , sonst würde man keine Kinder mehr in die Welt setzen.....was jetzt für gut gilt , kann sich bis in 20 Jahren - bis Deine Kinder soweit sind - wieder verändert haben ...in meinem Beruf muss ich mich ständig umstellen, weil wieder neue Studien etwas anderes belegen ....... Mach es so , wie Du es für richtig hälst...gegebene Tipps kann man anwenden , ausprobieren oder einfach ad acta legen ...es bringt auch nichts , sich auf Diskussionen einzulassen ....jedes Kind ist anders, auch die Eltern sind anders...
EmmaKJ | 07.03.2018
11 Antwort
Schutzmechanismus der Natur. Wir vergessen die Beschwerhrlichkeiten um Schwangerschaft, Geburt und Kleinkind. Weghören und weiter machen Ja ja ja und gut sagen. Nicht belasten lassen mit so einem Schmarn. Jedes Kind ist Anders, aber jedes wird. Merkt man dann wenn das Nächste da ist. :-)
vonny1711 | 07.03.2018
12 Antwort
Sau cool :-D @dajana01neu
vonny1711 | 07.03.2018
13 Antwort
Dachte schon mein Kind wäre doch zurückgeblieben :-D Aber wenn ihr alle Mütter mit Wunderkindern kennt. Is also wie Schwangerschaft und Geburt.. also meine Schwangerschaft war sooo toll und die Geburt erst, blaa blaa..
teeenyMama | 07.03.2018
14 Antwort
Lass die Leute reden. Ja, haben sie es anders gemacht. Und? Jedes Kind ist anders und jede Mama handelt instinktiv anders. Fehler? Nein. Denn in dem Moment ist die Handlung die beste Lösung für alle. Es ist dein Kind, es wächst liebevoll auf und ihr kümmert euch. Das ist doch das wichtigste! Du wirst noch viele Entscheidungen treffen, die nicht jeder mit dir teilt. Aber das müssen die anderen auch gar nicht, solange ihr als Familie damit glücklich seid. LG
Fabian22122007 | 07.03.2018
15 Antwort
Oh...das leidige Thema. *würg* Ja, ich wette darauf dass das in der eigenen Wahrnehmung völlig falsch erinnert wird. Das kann doch nicht sein das bei das andere Kinder immer so toll durchgeschlafen, trocken waren , sprechen..., krabbeln....bla blub konnten ?!! Ich habe da soooooooo viele Beispiele.... Selber schon drei Kinder gehabt und in einem Mütter Zentrum gearbeitet , dort Frauen teilweise über viele Jahre begleitet und erlebt. Jüngere Mütter kommen meiner Erfahrung nach schneller auf den Boden der Tatsachen zurück
Gelöschter Benutzer | 07.03.2018
16 Antwort
Nicken, lächeln, A... denken... Ich hab mal geantwortet:" Jepp...ich seh ja, was draus geworden ist!" Ruhe.
Sandra|Hofmann | 07.03.2018
17 Antwort
Selbst ohne Ausschlag und ohne Koliken, ist es total in Ordnung wenn sie im Familienbett schlafen, macht unser Sonnenschein mit 13 Monaten immernoch
vonny1711 | 07.03.2018
18 Antwort
Haben die alle Wunderkinder? :-D
Mona19_84 | 07.03.2018
19 Antwort
Ich kenne es wenn andere immer alles besser wissen wollen .... aber he mach du es so wie du und der Papa es für richtig haltet..... zum Glück kann ja jeder seine Entscheidungen treffen wie er es für sich möchte und das beste hält .... Kopf hoch und viel Kraft

Ähnliche Fragen (Klick dich weiter!)

was meint ihr dau muttis?
32 Antworten
NeTTe MuTTiS auS DeM RauM WiTTeNBeRG
13 Antworten
hallo muttis
11 Antworten
An die muttis mit schulkindern!
15 Antworten
Hallo Muttis,
14 Antworten
Hi Muttis : )
13 Antworten
*ahh! *
37 Antworten

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Lese Fragen aus diesen Unterkategorien (einfach anklicken):