Gehfrei ja oder nein?

eumelchen88
eumelchen88
17.11.2014 | 37 Antworten
Hallo ihr lieben,
Was haltet ihr von einem Gehfrei? Also die Dinger wo man die kleinen reinsetzt? Meine Tochter ist sehr aktiv (8monate) und kann mitlerweile alleine sich hinsetzten und sitzen bleiben, sie möchte auch überall ran und räumt aus, daher dachte ich mir das wäre keine schlechte idee oder doch? Somit kann sie mir auch überall hinfolgen

Danke für eure Antworten :)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

37 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Ich halte nix von den dingern! Sind viel zu gefährlich! Lass sie sich in ihrem.Tempo entwickeln ;und sie kann doch hinterher krabbeln! Es wird nicht lang dauern; dan wird sie sich hochziehen und an Möbeln laufen! Dann würde ich lieber nen schiebewagen holen! Aber auch der muss ein guter sein, die kippen auch schnell!
rudiline
rudiline | 17.11.2014
2 Antwort
*PopcornaufdenTischstell* Sorry, die Bemerkung musste sein. Fragen nach einem Gehfrei bewirken Von diesen Dingern ist aus mehreren Gründen abzuraten: Die Kinder laufen meist später. Sie müssen es ja nicht lernen, schließlich kommen sie nun unkompliziert an alles ran. Sie fördern leider auch eine sehr ungesunde Haltung des Rückens, der Beine und der Füße. Und zu guter Letzt sind sie auch nicht ganz ungefährlich. Eine Freundin von mir hatte so ein Teil. Ihre Tochter konnte lange Zeit nicht laufen - sie musste ja auch nicht.
andrea251079
andrea251079 | 17.11.2014
3 Antwort
Ich selber halte von den Dingern nichts. Bekamen einen geschenkt, der weiter verkauft wurde. Keiner unserer drei großen saß nur einmal drin und auch unsere jüngste wird keinen bekommen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.11.2014
4 Antwort
Die sind in Kanada verboten, weil es damit zu viele tödliche Unfälle gab, weil die Kinder später laufen, weil ... ich weiß nicht alle Gründe, aber es spricht alles dagegen, so ein Ding zu kaufen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.11.2014
5 Antwort
Ich halte gar nichts davon. Kann mich nur voll und ganz andrea anschließen.
JessYLe
JessYLe | 17.11.2014
6 Antwort
Ok, ihr habt mich überzeugt ... Möchte nur das beste für meine Maus :) aber ich werde mal nach einem Schienenwegen Ausschau halten :) könnt ihr mir da einen empfehlen?
eumelchen88
eumelchen88 | 17.11.2014
7 Antwort
Meiner Meinung nach quatsch was an negativ Beispielen gebracht wird. Man muss schon aufpassen und kann sich nicht aufs Sofa hauen. Ich hätte bei beiden einen. Zimmer sind größtenteils ohne schwellen. Ich hätte ständig das Problem das jemand heulte nur weil ich Zimmer verließ zum braten wenden oder zu putzen. Mit dem Ding konnten sie hinterher und waren an meiner Seite. Jammern und jaulen hatten ein ende und ich kein schlechtes gewissen das ich essen umrühre. Beide Kinder liefen problemlos mit 13 Monaten. Es war kein Dauerzustand die Nutzung sondern eine Hilfe für mich. Wie gesagt, aufpassen da passieren keine Unfälle.
daven04
daven04 | 17.11.2014
8 Antwort
Ich persönlich würde von einem Gehfrei abraten !!! Das Gehfrei ist der häufigste Grund für Verletzungen bei Babys und Kleinkindern. Prellungen, Stütze, Kopfverletzungen. In der Kindernotaufnahme rührt jeder 3. Fall von einem Gehfrei her. Eine Arbeitskollegin von mir hatte ein Praktikum in der Notaufnahme und hat haarsträubene Geschichten erzählt. Die Warnungen diesbezüglich sollte man als Elternteil also dringenst ernst nehmen. Rein Entwicklungstechnisch bringt ein Gehfrei deinem Kind gar nix, im Gegenteil. Es kann zu Haltungsschäden und es kann zu sogenannten Spitzfüßen führen. Dein Kind ist bereits jetzt schon mobil. Sei froh darüber, seine Entwicklung ist super. Es wäre schade, wenn du einen Gehfrei anschaffst und die weitere Entwicklung deines Kindes dadurch hämmen würdest LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 17.11.2014
9 Antwort
Ich hatte auch son ding und es hat auch mir so manche Situationen im Alltag erleichtert. Allerdings war er nie lange drin. Mal ein paar Minuten und keine halbe Stunde. Er lief mit 11 Monaten und hat keine beeinträchtigung. So quatsch finde ich die negativ Beispiele nicht. Es gibt einfach zu viele Mütter, die sich solche Dinger anschaffen und meinen das Kind kommt nirgendwo dran und sitz "sicher" drin. Und schon wird nicht mehr so ganz genau drauf geachtet und dann ist's auch schon passiert. Ich selbst bin als Kind mit so nen ding die Treppe runter gestürzt.
gaga89
gaga89 | 17.11.2014
10 Antwort
@eumelchen88 Die Dinger heißen Lauflernwagen. Ich kann Dir gerade keinen guten empfehlen, Dir aber für den Kauf ein paar Tipps geben. Es sollte keiner aus Plastik, sondern eher einer aus Holz sein. Nur, damit Du weißt, wie einer aussehen kann: http://www.windeln.de/pinolino-lauflernwagen-uli.html?gclid=CMGIuaKrgsICFTLMtAodkw8Amw&xtor=SEC-4-GOO Der ist aber keine Empfehlung, sondern das erste, was ich auf die Schnelle finden konnte. Beim Kauf solltest Du Dich einfach auf den Griff stützen und prüfen, wie schnell er kippen kann. Er sollte so stabil sein, dass er nicht schnell umkippt, wenn Du Dein Gewicht darauf verlagerst.
andrea251079
andrea251079 | 17.11.2014
11 Antwort
Danke für den Tipp :)
eumelchen88
eumelchen88 | 17.11.2014
12 Antwort
@andrea251079 so einen Lauflernwagen aus Holz hatte ich für meine Mädels auch, war schon fast ein richtiger Puppenwagen, wo der Kater immer drinne saß .. sowas in der Art hatten wir damals http://www.lauflernwagen-test.de/wp-content/uploads/holz-lauflernwagen.jpg Genutzt wurde er ganz intensiv bei den ersten Laufversuchen. Alleine konnten sie noch nicht laufen, nur an der Hand oder an der Wand lang - da war so ein Lauflernwaagen goldrichtig
Solo-Mami
Solo-Mami | 17.11.2014
13 Antwort
@Solo-Mami Meiner hat seinen auch geliebt
andrea251079
andrea251079 | 17.11.2014
14 Antwort
Ich wollte meiner Tochter auch einen Gehfrei kaufen, habe aber erst unseren Kinderarzt und meine Hebamme um Rat gefragt. Beide haben mir dringend davon abgeraten weil die Dinger ganz schlecht für die Wirbelsäule, Hüfte und die füsse der Kleinen sind. Der KA hat mir einen lauflernwagen empfohlen weil der erst dann von den Kleinen benutzt wird, wenn sie auch dafür körperlich bereit sind :) Ich hoffe ich konnte dir damit helfen. lg Agi
Agi1985
Agi1985 | 17.11.2014
15 Antwort
https://www.test.de/Lauflernhilfen-Ueberfluessig-und-gefaehrlich-4266104-0/
scarlie
scarlie | 17.11.2014
16 Antwort
ich habe meine kinder sobald sie sich bewegen konnten, immer freien zugang zu allem gegeben.ist manchmal anstrengend aber dafür konnten sie dann auch schnell laufen. kein stall, kein gehfrei ... das wo sie nicht dran sollten wird weggepackt. warum sollte ein kind sich mühe geben und selber aufstehen ... wenn es sich im gehfrei mit hilfe, bewegen kann!!!!! auch im stall finden kinder schnell den weg, sich hinzustellen. jeder wie er meint ... ich halte von solchen dingern nichts.das "nein" müssen sie auch lernen.indem man das kind vor den sachen schützt, lernt es nicht, wo sie dran darf oder nicht.so oder so, irgendwann kann es laufen und dann geht es an die sachen.also früh genug anfangen, damit es nicht mehr interessant für das kind ist.
blaumuckel
blaumuckel | 18.11.2014
17 Antwort
Wir hatten auch einen Lauflernwagen für die beiden Kinder. Ich glaube zwar auch nicht, dass die Kleinen dadurch schneller laufen, weil die mit dem Wagen den Schwerpunkt viel zu weit nach vorne legen mit dem Wagen, aber sie haben ihn dauernd benutzt und damit gespielt. Ich habe die Melodie des Dings noch immer im Kopf und meine Kinder werden nächste Woche vier und sechs. *träller* Wir hatten so einen hier: http://www.amazon.de/Chicco-65261-2-1-Mobil/dp/B000B6BJ4E/ref=sr_1_20?ie=UTF8&qid=1416297079&sr=8-20&keywords=lauflernwagen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.11.2014
18 Antwort
Wir hatten einen Lauflernwagen, aber den hat mein Sohn nicht wirklich benutzt. Ein Gehfrei finde ich persönlich nicht gut, da es für die Haltung des Kindes, sprich Beine und Rücken, nicht gut sein soll. Wenn Deine Tochter so aktiv ist, dann räum das, was nicht kaputt gehen soll, hoch oder weg. Sie wird ihren Spaß haben. Mein Sohn war und ist auch sehr aktiv und die Schublade mit den Tuppersachen und die Kochtöpfe fand und findet er heute nach wie vor immer noch toll! :-) Also lieber so krabbeln lassen und die Welt entdecken als in einem Gehfrei. LG, Jessi
hase_cesar
hase_cesar | 18.11.2014
19 Antwort
ich hatte bei meinem 2. auch einen Lauflernwagen.. der wollte aber lieber die großen spielzeugkisten von meinem großen durch die Gegend schieben ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.11.2014
20 Antwort
lauflernwagen, war ich bei beiden am gucken ... gelesen ... was positiv und was negativ, meistens geht es nur geradeaus, dann kippen sie, rollen zu schnell ... ich war am suchen ... mir qualmte der schädel naja zu teuer sollte es auch nicht sein. beide kinder fingen dann aber schon ratz fatz an selber zu laufen.nahmen ihr spielbogen konnte ich mir sparen ... irgendwie glück gehabt.das ich mich nicht entscheiden konnte.
blaumuckel
blaumuckel | 18.11.2014

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Gehfrei gut oder schlecht?
20.04.2010 | 13 Antworten
Frage zum Gehfrei!
03.08.2009 | 18 Antworten
Gehfrei?
15.05.2009 | 31 Antworten
Gehfrei ab wann?
08.01.2009 | 20 Antworten
Gehfrei schädlich oder nicht?
24.07.2008 | 25 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading