Meine Kleine ausquartieren

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
21.04.2011 | 15 Antworten
Huhu !!
ICh hoffe ihr hattet alle einen schönen sonnigen Tag und könnt mir nur ohne Probleme gute Tipps geben (happy00)

Uuuuund zwar : Hannnah ist jetzt knapp 6 Monate und schläft noch bei mir und meinem Mann mit im Bett. Ich habe sie bis vor eingen Wochen auch immer in den Schlaf gestillt. Das konnte ich inzwischen ablegen und sie wird gestillt, gewickelt und dann nehm ich sie noch in Arm, sie nuckelt am Schnulli und pennt ein. (happy00) Nun steht das Babybettchen schon neben unserem Bett. Es hat 8 Stangen zum rausschrauben, sodass Hannah im Prinzip nur "rübergeschoben" werden müsste in ihr Bett. Allerdings bemerkt sie das nach spätestens 10min und brüllt fürchterlich. (traurig02) Hol sie dann natürlich wieder zu mir ins Bett wo sie auch brav wieder einschläft.
Aber ich würde es gerne langsam so machen das ich die Maus in ihr Bettchen lege zum einschlafen. Versuche liefen bisher immer ins Leere. Also sie weint und bringt sie selber so richtig auf Touren. Da blutet mir das Mutterherz natürlich !

Kann mir eine von euch ein Tipp geben ?? Wie kann ich Hannah klar machen das es nicht schlimm ist im eigenen Bettchen zu schlafen...

Liebste Grüsse & danke für eure Tipps schonmal !!!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Beim nächsten Kind sowas gar nich anfangen XD
Hm ich würde versuchen sie da drinen zu beruhigen nicht wieder raus nehmen weil dann hat sie ja was sie will . Also schnulli rein eventuell bischen ruckeln am Bett und mit ihr reden aber nicht wieder raus nehmen .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.04.2011
2 Antwort
...
hihi darf ich fragen warum du überhaupt angefangen hast sie in euer bett schlafen zu lassen? ansonsten musst du eben immer weiter proboeren
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.04.2011
3 Antwort
hallo
Na mit nem ordentlich klaps auf den arsch NEEEEE war spaß!! wir hatten das mit unserem sohn auch gehabt..er schlief immer nur bei uns im Bett.. ich hab ihn dann tagsüber wenn er richtig fit und gut gelaunt war, immer mal wieder 10min..dann 15min reingelegt, spieluhr dazu und mobile, wir sind dann auch immer wieder dran vorbei gelaufen haben mit ihm geredet und gelacht. Nach 2 wochen war das dann auch gut für ihn! Allerdings war unser zuckermäusel da 12wochen alt gewesen. ich weiss nicht ob das bei einem 6 monate alten kind noch funktioniert, da eure Prinzessin sich da ja richtig schön dran gewöhnt hat ;-) ich drücke euch auf alle Fälle gaaaaaaanz dolle die daumen! Liebe Grüße Ani und ihre strolche :O)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.04.2011
4 Antwort
@Ivette01
Weil ICH denke das es für ein sooo kleines Baby das Beste ist bei der Mutter zu schlafen. Gibt Sicherheit und Geborgenheit. Und das bestätigt dir auch jede gute Hebamme Meine hat es auch sehr gut gefunden das wir das gemacht haben und ich würde es beim nächsten Kind auch wieder so machen. Weil es uns allen sehr gut getan hat und schön ist / war. Meine Hebi meinte ich soll erst mit 1 Jahr ausquartieren. Aber ich dachte ich versuch es jetzt einfach mal. Und ich wollte ja keine Kommentare sondern Tipps
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.04.2011
5 Antwort
Was sagt dein Mann dazu wenn ihr 1 jahr flaute habt :D
Ne Kinder brauchen das nicht meine hat nen Stubenwagen direkt neben dem Bett da is man auch schnell genug . Hab sowas extra nicht angefangen mal wenn se sich nicht beruhigt rüber holen ok aber immer ne .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.04.2011
6 Antwort
HEY!
Gleich bekommst Du noch den Rat Dir ein Buch zu kaufen " alleine schlafen in ein paar Tagen " *grins* Also ich versuche es einfach immer wieder. Es gibt einige Tage da klappt es und einige da klappt es nicht. Mein Rat also, immer wieder versuchen und viel Geduld mitbringen. Tipps? *hm* ich versuche es mit singen, vorlesen , festen Abendritualen . LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.04.2011
7 Antwort
@Alexis88
Hannah pennt ab 20.30h Und dann kriegt sie auch unsere "Aktivitäten" nicht mit
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.04.2011
8 Antwort
kenn ich
yannick ist aber schon 27m und schläft bei uns im bett ..... keine ahnung...wie...aber er muss auch gehen....
keki007
keki007 | 21.04.2011
9 Antwort
@Alexis88
also Mia schläft seit sie 1 jahr alt is bei uns wieder im Bett, davor in ihrem bett, in ihrem Zimmer! alle versuche scheiterten .. wir haben zwar keinen sex wenn sie mit im bett is, das mag ich nicht, aber braucht man ein bett dazu??? versteh nicht warum es immer heißt das flaute im bett herscht wenn ein kind im schlafzimmer schläft??? Es gibt andere orte etc.! das is jetzt nicht nur an dich, das hör ich so oft u kann nur darüber lachen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.04.2011
10 Antwort
flower2010
war ja auch net böse gemeint, wollte nur wissen warum du das gemacht hast!! wenn du aber dein kind eh nur rüber schieben musst dann hätte deine kleine da ja auch schon immer schlafen können... ist ja dann sozusagen bei mama! ;=)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.04.2011
11 Antwort
......
Mein Son ist fast 15 Monate und hat bis vor ca. 3 Wochen noch bei mir im Bett geschlafen. Inzwischen schläft er bei sich ein und ich liege solange daneben bei mir im Bett. Versuche es immer wieder mal. Und sonst einfach warten und später versuchen.
JACQUI85
JACQUI85 | 21.04.2011
12 Antwort
versucht das Kinderbett
so nah es geht mit an euer Bett zu holen und macht quasi ne vergrößerte Liegefläche draus - also ihr solltet die beiden Betten dann schon aneinander befestigen und irgendwas in die Ritze stopfen. Meine Süße schlief auch lange bei mir, aber ist eben abends in ihrem Beistellbettchen eingeschlafen. Die räumliche Trennung ist ja nicht gegeben, wenn sie da bei euch liegt, aber eben im eigenen Bett. Oder hast du sie schonmal mittags in ihr Bett gelegt? Regelmäßiger Mittagsschlaf war bei uns auch so ab dem 6. Monat aktuell. Ansonsten immer wieder mit dem gleichen Ritual, aber das kennste ja sicher. Viel Erfolg und stresst euch nicht dabei.
Klaerchen09
Klaerchen09 | 21.04.2011
13 Antwort
...
um mal gerade den rat der hebamme aufzugreifen, davon rät eigentlich mittlerweile jeder ab wegen dem plötzlichen kindstod... unsre beiden haben immer in ihrem bettchen geschlafen, ausser sie waren echt übel krank oder sie haben schlecht geträumt... kann es vielleicht auch sein das ihr die wärme fehlt? unser sohn hatte damit die meisten probleme... wir haben ihm dann alle 2 stunden ein warmes kirschkernkisschen gemacht bevor wir ins bett sind...
zwergenmamilein
zwergenmamilein | 21.04.2011
14 Antwort
....
versuch mal ihr ein t-shirt oder dein kopfkissen o.ä. was nach mami und papi riecht mit reinzulegen..... wir genießen auch das familienbett in vollen zügen! es gibt nix schöneres. mein kleiner schatz schläft die erste nachthälte in seinem beistellbett und dann bei uns in der mitte...
Labormaus
Labormaus | 21.04.2011
15 Antwort
@Klaerchen09
Nachmittags schläft sie in ihrem Bett. Das ist ja das paradoxe. ICh lege mich mit in unser Bett, kuschle noch mit ihr und dann leg ich sie rüber in ihr Bettchen. Sie schaut mir dann noch ne Weile zu und schläft dann ein. OHHHHHNE Meckern !!! Und abends ein Kampf wenn ich das versuche... KOmisch, oder??
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.04.2011

ERFAHRE MEHR:

Zwillingsnamen für Mädchen
07.06.2015 | 35 Antworten
und es wird doch ein Mädchen :(
29.10.2014 | 72 Antworten
Schöne Mädchen Name
14.09.2013 | 41 Antworten
Wollte Mädchen - bekomme Jungen ;-(
15.05.2012 | 180 Antworten
Gelber Ausfluss bei kleinem Mädchen?
31.01.2011 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading