2 x in der Woche in die Kita?

Phanthera
Phanthera
10.01.2012 | 6 Antworten
Hallo zusammen,
ich hab gehört dass man sein Kind zb 2x in der Woche für paar std in die Kita bringen kann. Stimmt dies und wenn ja wie ist dass dann bitte wegen Landeserziehungsgeld? Habe gehört dass man in Sachsen zb kein Kind in die Kita tun darf wenn man Landeserziehungsgeld bekommt. Wie findet ihr dass überhaupt?

LG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Landeserziehungsgeld gibt es nur dann, wenn du dein Kind selbst betreust. Wenn du dein kind an zwei tagen je´Woche mit anderen Kindern zusammen bringen willst, dann würde ich ne Krabbelgruppe vorschlagen. Dieses 2-Tage-Kita-Modell kenne ich nicht, fände es aber auch nicht gut.
Klaerchen09
Klaerchen09 | 10.01.2012
2 Antwort
einige kitas bieten das wirklich an, habe ich auch schon von gehört, aber ich frage mich dann, was es für einen nutzen haben soll? nur um an zwei tagen die woche "kinderfrei" zu sein, oder für was sonst? wenn ich mein kind für einige stunden die woche mit anderen kindern zusammen bringen will, suche ich mir ne krabbelgruppe oder gehe auf den spielplatz ... aber dafür geld bezahlen? ich versteh den sinn dahinter nicht ... lg
SusiTwins
SusiTwins | 10.01.2012
3 Antwort
ach ja, und das man nur elterngeld bekommt wenn man sich auch selbst um das kind kümmert finde ich gut. glaube, dass sonst ziemlich viele krippenplätze, gerade hier auf dem land wo es die noch gibt, belegt wären und die mütter sitzen zuhause. lg
SusiTwins
SusiTwins | 10.01.2012
4 Antwort
Das mit dem Landeserziehungsgeld stimmt so, denn dieses bekommt man nur, wenn man sein Kind allein betreut. Das finde ich auch OK, obwohl ich es nicht in Anspruch nehmen werde. Dieses taheweise-Kita-Model kenn ich hier bei uns nicht, aber ich weiß von meinem Bruder, der in Bayern wohnt, das sie es dort anbieten. Es ist ganz praktisch, wenn man z.B. nur an 2 oder 3 Tagen arbeiten geht. Diese Kitas berechnen dann auch nach den anwesenden Stunden des Kindes. Allerdings würde ich das nur nutzen, wenn ich in dieser beschriebenen Arbeitssituation wäre, wenn man keine Arbeit hat, dann kann man ja auch in eine kostengünstigere Krabbelgruppe gehen, damit das Kind den Kontakt zu anderen Kindern regelmäßig hat.
Antje71
Antje71 | 11.01.2012
5 Antwort
Hallo, wie das mit dem Landeserziehungsgeld geht weiß ich nicht, gibt es hier nicht. Aber einer unserer Kindergärten bietet dieses Kita- Model an. Als Vorstufe zum eigentlichen Kindergarten und nicht als Ersatz. Quasie wie eine Krabbel oder Spielgruppe. Das spielen findet dort nach Eingewöhnung ohne die Mütter statt -wie im normalen Kindergarten. Es ist für die Kinder gedacht als eingewöhnung in den Kindergarten und um Kontakte zu anderen Kindern zu haben sowie auch für die Mütter die dann mal eine Pause haben -aber nicht damit die Mütter in der Zeit Arbeiten gehen. Obwohl sie natürlich nicht kontrollieren was man in der Zeit macht -sind ja auch nur drei Stunden. Ich finde das gut, aber leider ist der Kita für uns zu weit weg sonnst würde ich meine Tochter gerne dorthin bringen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.01.2012
6 Antwort
warum ich dass nachfrage ist, weil ich vom jugendamt dass als vorschlag bekommen hatte und ich eigentlich dass auch nicht will.
Phanthera
Phanthera | 11.01.2012

ERFAHRE MEHR:

Kita anmelden.. Wie muss ich vorgehen?
17.11.2015 | 7 Antworten
Wie ist das in eurer Kita denn ?
14.02.2013 | 30 Antworten
Wie viel kostet eine Kita/ein KiGa?
28.05.2012 | 23 Antworten
Kita verlangt Attest bei Margen-Darm
15.03.2012 | 39 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading