Trocken kriegen

Collchen
Collchen
05.03.2010 | 16 Antworten
Unser Kleiner ist 14 Monate alt, und ich bekomme Druck von Schwiegerleuten, von wegen er könnte langsam trocken werden.Ich glaube das es noch etwas früh ist, aber ich solle mich nicht so anstellen.Morgens und Abends setz ich ihn schon aufs Töpfchen, aber einfach nur zum spielerisch Ausprobieren.sagt mir ob es ok ist oder oder oder ..
Schwägerin z.B. deren Kleiner, zarte 6 1/2 Monate kann fast sitzen, Gleichgewicht aber noch nicht ganz ausgeprägt, will ihn jetzt nen Töpfchen kaufen und schon anfangen.Schwiegermutter ehemahlige (vor der Wende) Erzieherin in einer Krippe will oder meint alles (besser) zu wissen.
Stehe zwischen den Fronten gebt mir eure Meinung.danke
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
@mamarapunzel
ja klar gibt es diese einstellungen und sicher ist es früher anders gewesen aber dann muss ich als mama halt sagen es ist mein kind und nicht deins. und dein spruch war "das ist typisch ossi" und genau das ist es nicht denn auch in anderen bundesländern aus dem "westen" wird es teilweise auch schon so gemacht das wenn es das kind zulässt, möchte und kann damit schon weit vor dem 2. geburtstag begonnen wird. und von wegen man galt als schlechte mutter wenn das kind noch nicht trocken war das stimmt auch nicht. ich selber war auch noch nicht mit 1jahr trocken und meine mutter war erzieherin!!!!! Mein kleiner zb ist erst 1 jahr und teilt mir trotz wegwerfwindeln mit wenn er muss. Aber egal woher die Mama kommt sie sollte sich da von keinem reinreden lassen solange nicht erst mit 3 jahren anfängt das kind zum trockenwerden anzulernen. das ist meiner meinung defentiv zu spät und wie ich hier immer wieder lese auch nicht so problemlos als wenn du mit 1 bzw 1, 5 anfängt meine meinung lg romy
romytubbie
romytubbie | 06.03.2010
15 Antwort
@romytubbie
hi, früher im osten war es doch so, dass die kinder mit einem jahr trocken sein mussten, sonst galt die mutter als schlechte mutter. es war ja auch lästig, immer die windeln waschen zu müssen. wegwerfwindeln gab es nicht. die mütter sind sehr schnell wieder arbeiten gegangen und in kinderkrippen hatte keiner lust windeln zu wechseln. die kinder wurden auf das sauber werden getrimmt mit allen mitteln. das ist kein vergleich sondern tatsache. man sieht es doch ganz deutlich. die einstellung von collchens schwiegermutter hat sich auch trotz mauerfall und 20 jahren nicht geändert.
mamarapunzel
mamarapunzel | 06.03.2010
14 Antwort
@ romy
es ist aber so gewesen das war einfach hammer, mein kleiner is 2 und macht noch keine anstalten
Luki151
Luki151 | 05.03.2010
13 Antwort
@Luki151
das stimmt meiner ist jetzt fast 2 und ich las ihn am tag ohne windeln aber noch nicht wenn er schläft naja und er geht immer mal trauf aber macht nichts ob groß oder klein
saschaalberto
saschaalberto | 05.03.2010
12 Antwort
@mamarapunzel
was hat das denn mit ossi zu tun? es gibt auch genug "westmamis" die ihre kinder frühzeitig ans töpfchen gewöhnen. ey solche vergleiche sind doch echt schlimm nach 20 jahren mauerfall
romytubbie
romytubbie | 05.03.2010
11 Antwort
DANKE
für euer Tips und meinungen
Collchen
Collchen | 05.03.2010
10 Antwort
hi
das ist typisch ossi. lass dir da nichts reinreden. mach das so, wie du es für richtig hälst!!!
mamarapunzel
mamarapunzel | 05.03.2010
9 Antwort
aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa
wenn ich sowas les da krieg ich die kriese, dieses ganze training usw. man die kinder bestimmen selber wann sie auf klo gehen wollen und wann nicht, mit 14 monaten haben die was ganz anderes zu entdecken darüber gab es hier schon diskussionen oh man ost und west.......
Luki151
Luki151 | 05.03.2010
8 Antwort
juhu,
hallo, ich musste meine kleine morgens immer mit ins bad nehmen, da sie nicht ins laufgitter wollte.sie hat dann gesehen was die mama da so alles macht.mit dem 9ten monat habe ich ihr ein töpfchen gekauft und als ich sie drauf setzte hat sie gleich ihr großes geschäft gemacht.zuerst dachte ich, es sei eine glücksache gewesen, aber da habe ich mich getäuscht, es wurde zu einen kleinen retual, jeden morgen wenn wir aufwachen gehen wir ins bad und wir haben unserer tuen.ich muss aber dazu sagen, dass sie eine kiste mit sämtlichen kramm zum spielen hat, was sie ein bisschen ablenkt.auch nach jeder mahlzeit setze ich sie drauf und lobe sie auch, wenn sie nur pippi gemacht hat.ganz trocken ist sie noch nicht, da kann sie sich auch noch ein bisschen zeit lassen, finde ich.
tinkabela
tinkabela | 05.03.2010
7 Antwort
....
also auf den topf setzen ok aber trocken das geht doch nicht so schnell obwohl der sommer wenn er den kommt vieleicht sehr vorteilhaft ist um den kleinen trocken zubekommen den wenn er da mal einpinkeln tut ist ja nicht ganz so schlimm aber da lernt er vieleicht damit umzugehen......aber es ist dein kind und du allein musst entscheiden wie du denkst das zumachen lass dir nicht rein reden kenne das auch alle wollen es besser wissen aber du allein bist die mutti....
Seidis
Seidis | 05.03.2010
6 Antwort
...
Danke das denke ich auch immer :-))
Collchen
Collchen | 05.03.2010
5 Antwort
hallo
also 7 monate fnde ich echt zu zeitig. wir haben angefangen nachdem unserer alleine sitzen konnte also sich alleine hingesetzt hat. also ich hab ja hier schon einige kritken darüber erfahren das ich es so zeitig gemacht habe aber ich muss sagen das ich mit dem wegsuper klar komme und mein kleieenr mit 1 jahr sogar schon manchmal sagt das er muss also er sagt lolol und aa. aber unter druck setzen lasse ich mich def von keinem. kalr war früher alles anders aber ich bin die mama und entscheide wann ich was meinem kind beibringe und wann nicht. Wobei ich aber auch sagen muss das ich echt super viele kenne und es auch bei uns in allen krippen so gemacht wird das die kinder mit 1.1, 5 jahren ans töpfchen gewöhnt werden und im regelfall mit 2 trocken sind. ich denek jede mama kann ihr kind einschätzen und entscheiden ob es dafür schon weit genug ist. sag einfach das du die mama bist und nicht deine schwiegermama
romytubbie
romytubbie | 05.03.2010
4 Antwort
...
meiner sass in dem alter auch schon auf den topf trocken war er noch lange nicht das war er so ca mit 2, 5 jahren auch noch nicht ganz da erst später eine blasenerkrankung erkannt wurde
Petra1977
Petra1977 | 05.03.2010
3 Antwort
hallo
ich kenne das aber ich muss dir sagen das bringt nichts mit gefallt weil meine grosse hat auch stur geschalten und da ging nichts mehr und dann ging es von heute auf morgen und dann nur noch abends windeln und dann wollte sie auch keine mehr hat die windel immer abgemacht und nun ist sie seit 2 jahren trocken lass es langsam angehen immer stueck weise
yasmina27
yasmina27 | 05.03.2010
2 Antwort
hi
http://www.hallo-eltern.de/M_Kleinkind/kind-trocken-werden.htm kannst dir das mal durchlesen und vielleicht den schwiegereltern ausdrucken und zum lesen geben. lass dich nicht unter druck setzten den dein kind wird dadurch auch unter druck gesetzt. es ist noch zu früh damit. alles kommt von alleine wenn das kind dazu bereit ist. mein sohn ist mit 24 monaten trockengeworden ohne das ich irgendwann damit angenfangen habe, das töpfchen stand nur die ganze zeit im wohnzimmer und irgendwann war er von alleine bereit.....lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.03.2010
1 Antwort
Hi,
meine kleene ist fast 12 monate u setze sie auch aufn topf, aber deswegen muss sie nicht trocken sein, die hat ne macke deine schwiegemrutter, sorry.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.03.2010

ERFAHRE MEHR:

Kopf frei kriegen
10.06.2015 | 6 Antworten
4 jährige wird nicht trocken- zu faul?
05.06.2013 | 54 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading