Frühförderung Ja oder Nein?

Dorfliese
Dorfliese
18.02.2010 | 11 Antworten
Hi Ihr Lieben,
mein Sohn kan damals in der 34 SSW auf die Welt und hat schon so einiges mitmachen müssen. Jetzt ist er 18 Monate alt und er ist noch leicht Verzögert in seiner Entwicklung. Habe über eine Hausfrühförderung nachgedacht. Kennt das jemand von Euch und ist diese zu empfehlen? Und wer trägt die Kosten für so etwas?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
....
meine cousine hat eine für ihren sohn jetz 2 jahre alt sie sgat das es sehr gut ist und er auch viele fortzschriette gmahct hat soviel ich weiss von ihr haben die das vom jugendamt bekommen und glaube wirdd von der kranken kaasse gezahlt kan sie ja heuet abend genauer fragen wen es dir weiter hielft
sabbi20
sabbi20 | 18.02.2010
2 Antwort
Hallo
mein Sohn kam auch in der 34 Ssw zur Welt!In wiefern meinst denn das Dein Sohn in der Entwicklung verzögert wäre?
Nicolino
Nicolino | 18.02.2010
3 Antwort
...
ich bin ehrlich ich halte nichts davon, kinder lernen vielvon anderen kindern ind kindergärten spielgruppwn etc, und da lernen sie mit spaß und spiel und ohne zang und das ist effektiver.... lernen MUß er noch die ganze schulzeit lang.... defizite holen sie in dem alter schneller auf als du schauen kannst und meist auch ohne dass man da stark nachhilft.... meine freundin ihre tochter konte mit 2, 5 jahren noch nichts ausser mama papa mamam sagen jetzt wird sie 3 und quasselt wie ein wasserfall- ohne förderungsprogram, nur durch spielplatz und co
mamaspatz
mamaspatz | 18.02.2010
4 Antwort
Woran liegt es denn, dass er in der Entwicklung zurück ist?
Mein Sohn wurde Anfang der 33.SSW geboren.Er war immer in der Entwicklung zurückgeblieben. Er ist geistig behindert. Er bekam ab dem Alter von 3 Jahren Frühförderung vom Johannes-Falk-Haus..Bei ihm hat es nicht viel genützt.Die Krankenkassen übernehmen die Kosten in der Regel.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.02.2010
5 Antwort
Sprechen
Also...wie soll ich sagen...er kann schon viel aber die an der Feinmotorik hapert es noch und sprechen kann er auch noch immer nicht. Ist ganz selten das er mal Mama oder Nein sagt. Bei meinem großen war das ganz anders. Er konnte mit einem Jahr schon ganz viel sprechen...
Dorfliese
Dorfliese | 18.02.2010
6 Antwort
@Dorfliese
Nico wird nächsten Monat 2 und mit dem sprechen hat er es auch überhaupt nicht!Dafür ist er motorisch sehr weit!Man sagt ja das Jungs eh später sprechen, als Mädchen!ich mache mir da aber keine Gedanken und schiebe es auch nicht darauf das er ein Frühchen ist, ich würde behaupten das mein Nico sprechfaul ist!
Nicolino
Nicolino | 18.02.2010
7 Antwort
@HelenaundEric
Nein, er ist sonst ein ganz normaler kleiner Junge. Woran es liegt weiß ich auch nicht. Er hat Kontakt zu anderen Kindern.
Dorfliese
Dorfliese | 18.02.2010
8 Antwort
Ja, bei uns ist es auch so
Meine Tochter konnte ab 4 Monaten sprechen, mein Sohn erst ab 20 Monaten und dann immer sehr wenig Wörter.Auch wenn ich mit ihm ganz viel Sprechen geübt habe. Laufen konnte sie mit 9 Monaten, er erst mit 18 Monaten. Sie sind total verschieden und es liegtirgendwie in der Natur, dass man sie trotzdem immer miteinander vergleicht. Dabei ist sie ein kerngesundes Mädchen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.02.2010
9 Antwort
-
Meine Tochter bekommt auch schon seit längerer zeit Frühförderung, die fand die erste zeit zuhause bei uns statt und dann haben wir es in den Kindergarten verlegt. Meine Tochter ist in der sprache Entwicklungsverzögert.Die kosten trägt bei uns der Landkreis.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.02.2010
10 Antwort
Hallo!
Anna Luisa kam in der 36 SSW zur Welt! Auch sie ist immer mal wieder ein bisschen hinter den anderen Kids zurück! Als Baby hatte sie Physiotherapie.... Sie lief erst mit 18 Monaten Man beantragt soetwas beim Gesundheitsamt, da wird dann ein richtiger Test gemacht wie ne große U-Untersuchung! Die Test hat Anna gut geschafft und so wurde die frühförderung abgeleht und sollt ein Halbes Jahr später wiederholt werden, da hat Anna so gar sehr gut abgeschlossen, aber es war eine andere Ärztin und die meinte Frühchen und es steht ihr zu! 1x die Woche ein Jahr lang, es kann ihr ja nicht schaden... Kostenübernahme beim Sozialamt das wird gleich vom Gesundheitsamt beantragt!
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 18.02.2010
11 Antwort
meine
Tochter war ein Extremfrühchen 26.SSW und Sie hatte auch schon sehr bald Frühförderung bekommen. Mein Sohn ist 3 Jahre und bekommt seit 5 Wochen Frühförderung da er laut Erzieherin in der Krippe estwas ruhiger werden sollte. Die Kosten dafür übernimmt das Sozialamt. Sprich doch mal mit Deinem Kinderarzt drüber
wassermann73
wassermann73 | 18.02.2010

ERFAHRE MEHR:

Wasser im Kopf und Frühförderung
11.08.2015 | 16 Antworten
Frühförderung im Alter von 0-3
28.10.2013 | 8 Antworten
Frühförderung im Alter von 0-3 Jahren
01.07.2013 | 32 Antworten
Frühförderung bei Kleinkindern
17.04.2013 | 16 Antworten
Frühforderung
01.06.2012 | 17 Antworten
Frühförderung im Kiga
10.05.2012 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading