Kennt ihr das auch?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
15.01.2009 | 12 Antworten
Ich wollte damals mit meinem Sohn zur Krabbelgruppe in den Kindergarten.Habe gedacht es wäre schön sich auszutauschen mit anderen Müttern.Aber was ich da erlebt habe war einfach nur schrecklich.
Die Mütter hatten nichts anderes zu tun als über andere zu lästern.
z.B Das die eine Mutter bescheuert ist und das Kind ja gar nichts kann und zurückgeblieben ist.Aber ihre Kinder konnten alles und das viel früher als die anderen.
Ich frage mich was sind das für Mütter?
Bin ein paar mal da gewesen und dann ist mir der Kragen geplatzt, ich habe gesagt das alle Kinder unterschiedlich sind , auch vom lernverhalten.Der eine kann früher stehen und der andere spricht schon.Kapiert haben sie es nicht, bin dann auch nicht mehr hingegangen.Mir taten die Mütter nur leid, wo hinter dem Rücken getuschelt wurde.
Wie ist bei euch gewesen?
L.G
Claudia
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Da
bin ich erst garnicht hingegangen...Hatte so etwas schon von meinen Freundinnen gehört...
Evi69
Evi69 | 15.01.2009
2 Antwort
Das sind alles Mütter, die meinen sie seien etwas Besseres
oder halt desperate housewives , ie gelangweilt vom alltag sind.Hatten wir in der Musikschule und in der VHS auch welche. Stellen sich immer las etwas Besonderes dar.Echt zum Kotzen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.01.2009
3 Antwort
Ganz anders
Da wurde weder gelästert, noch irgendwie schlecht erzählt ... Es gab mal eine Mutti, da ist der Kleine mit einem Jahr noch nicht gekrabbelt und wenn diese mal nicht da war: klar haben wir uns Gedanken gemacht und darüber gesprochen, aber gelästert - Gott bewahre, sowas hätte keiner von uns getan LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 15.01.2009
4 Antwort
*
meine freundin hatte sowas aus ihrer krabbelgruppe auch erzählt; wenn ich irgendwann ein kind habe, werd ich das auch meiden, gibt andere möglichkeiten denke ich lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.01.2009
5 Antwort
Genau
so stelle ich mir das auch vor... das hab ich mir echt gedacht, dass das so abgeht. Man kann es zwar bestimmt nicht für alle Gruppen sagen, kann auch sein dass man eine erwischt wo die Mütter nicht so sind. Aber genau aus diesem Grund weis ich auch nicht ob ich dann mal in so ne Gruppe will.
Katrin321
Katrin321 | 15.01.2009
6 Antwort
freie Krabbelgruppen ohne Plan
Meine Frau überlegt auch in Krabbelgruppen zu gehen, damit sie sonst nicht immer nur wochenends die gleichen Babys der Freundinnen trifft, besser und sinnvoller ist es, in der Woche nach einer themenorientierten Krabbelgruppe zu suchen wo die Eltern mit aktiv sind
bernoi
bernoi | 15.01.2009
7 Antwort
naja....
sowas hat man doch eigentlich immer -egal ob im turnverein, schule, arbeit, oder einfach auf der straße oder sonstwo. die leute reden nunmal - grad wenn mehrere personen aufeinander treffen.
Saridia
Saridia | 15.01.2009
8 Antwort
kenn ich auch...
war gestern auf nem kindergeburtstag... da waren auch mütter die ich nicht gekannt habe... miststücke der extraklasse... eine blöder wie die andere, meinen alle n wunder wie toll sie sind, haben total verzogene kinder und ihre hintern nicht hochgebracht wenn irgendwas mit den kinder war... mistviecher
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.01.2009
9 Antwort
Nein.....
so ein gezicke gibt es bei uns nicht.Wir verstehen uns super und tauschen erfahrung aus.Und ich hoffe es bleibt auch so!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.01.2009
10 Antwort
Blödes Gequatsche...
Ich arbeite als Mann in einem frauendominierten Beruf und da weiss manche Kollegin auch pädagogisch immer mehr als die andere und trägt die Nase nach oben... Neid, Missgunst, Intoleranz sind alltäglicher Bestandteil in meinem sozialen Beruf, teilweise sogar bis zum Mobbing. Ich habe inzwischen ein dickes Fell, halte mich aus Kollegenlästereien raus und beziehe als Mann eindeutig Stellung und Position. Ich muss mich nicht damit vor anderen brüsten, was meine pädagogisch-erzieherischen Qualitäten im Umgang mit verhaltensauffälligen , behinderten, psychisch kranken Jugendlichen sind. Warum ich manches so oder manches so in der Erziehung mache, ist meine Entscheidung, wenn dann ein Vertrauen zu den behinderten Jugendlichen aufgebaut worden ist und sie mich respektieren. Doch es gibt halt Kolleginnen, die stets jede pädagogische Arbeitsweise hinterfragen müssen oder mit den unterschiedlichen Kollegencharaktären nicht klar kommen. Dann knallts auf der persönlichen Beziehungsebene
bernoi
bernoi | 15.01.2009
11 Antwort
Ganz anders!
Ich war neu im Ort und bin um Kontakte zu bekommen in die Krabbelgruppe. Habe dort Freundinnen für mich und Spielkameraden/Freunde für die Kinder gefunden. Es hat sich ein super Mütter-Netzwerk gebildet, man hilft sich aus, wenn mal eine Mami krank ist, man trifft sich regelmäßig auf dem Spielplatz zu Ausflügen - und mit den "neuen" Kindern auch wieder in der Gruppe. Ich bin froh, dass ich damals dorthin gegangen bin. Ich kann solche Gruppen eigentlich nur jedem empfehlen. Ist doch auch für die Kids wichtig, Sozialkontakte zu knüpfen!! Und ein wenig liegt es auch an einem selbst, was draus wird. Wenn einem was nicht passt, sollte man den Mund aufmachen BEVOR einem der Kragen platzt...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.01.2009
12 Antwort
Ich habe ja auch nicht geschrieben das
jede gruppe so ist! Es sind aber meistens Mütter, die den lieben langen Tag nichts anderes zu tun haben als rumzuschludern. Was liegt an einem selber, wenn da hochgestochene Frauen nur dumm rumlabern?Die haben ihre Kinder irgendwo hingesetzt und ihren Kaffee getrunken. Kann ich nicht nachvollziehen! Ich hatte nun mal Pech, was schade war!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.01.2009

ERFAHRE MEHR:

Wie erkennt man echte Wehen?
02.01.2012 | 6 Antworten
wer kennt das 7+2 kein herzschlag mehr
31.10.2011 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading