Mit 18 Kinderwunsch

christin1808
christin1808
01.04.2019 | 13 Antworten
Hallo ihr Lieben,

Ich bin 18 Jahre alt und noch dabei mein Abi zu machen, doch schon seit recht längerem habe ich den Wunsch ein Kind zu bekommen.
Ich frage mich, ob dass normal ist in meinem Alter, ob das noch zur Pubertät gehört?!
Ich bin seit 2 Jahren in einer festen und glücklichen Beziehung, aber habe niemandem von dem Gedanken nach einer eigenen Familie erzählt.

Was sagt ihr dazu?
Ab wann ist man bereit für ein Kind?
Da ich meine Schule noch beenden muss kommt das ganze noch nicht in frage.. leider (habe sogar schon von einer Schwangerschaft geträumt)
Aber Kammes tatsächlich sein, dass einfach Hormone diesen Wunsch verursachen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Auf gar keinen Fall. Wovon willst Du denn leben? Du hast noch keine Ausbildung, gar nichts. Bist noch nicht mal mit dem Abi fertig. Nein, die Hormone spielen hier keine Rolle. Du bist einfach noch viel zu jung und zu unerfahren. Was stellst Du Dir denn unter "ein Baby haben" vor? Mit einem Baby im KiWa durch die Gegend spazieren? Baby schläft ja durchweg. Alles total easy und einfach? Weit gefehlt!! Ein Baby bedeutet viel Arbeit und Streß. Du hast kaum noch Zeit für Dich selber geschweige denn für andere Dinge wie Freizeit, Freunde oder ähnliches. Jede Nacht MEHRFACH aufstehen, Fläschchen machen, wickeln. Dann die KiA-Termine wie Impfungen, U-Untersuchungen, Krankheiten. Ein Baby kostet viel Geld. Pampers, Klamotten, KiWa, Fläschchen, Milchpulver, Bettchen, Wickeltisch und noch vieles mehr. Thema "Später alles nacholen": Das kannst Du auch vergessen. Die Jugend holt man nicht nach! Es wird immer etwas anderes dazwischen kommen. Wie willst Du eine Ausbildung machen? Wann willst Du sie machen? Mit Kind? Wie willst Du dann lernen? Wann willst Du lernen? Wenn der Zwerg schläft, ist es Zeit für den Rest des Haushalts. Danach ist man dann wirklich platt und reif für´s Bett. Wo wohnst Du? Wahrscheinlich noch bei Deinen Eltern, da gehe ich mal von aus. Eine eigene Wohnung müßte dann her. Was meinst Du was das kostet. Wovon willst Du das bezahlen? Ohne Job? Eine Wohnung einzurichten kostet zigtausend Euro. Dazu dann Miete, Strom, Heizung, Versicherungen, Internetkosten, Fernsehgebühren usw. usw. usw.! Wie soll das gehen ohne Job? Werde erstmal richtig erwachsen. Nur weil Du 18 Jahre und damit volljährig bist, bist Du noch lange nicht erwachsen. Dazu zählt auch Erfahrungen sammeln und verantwortungsbewußtes Handeln. Das heißt eine Ausbildung machen, Berufserfahrung sammeln, sein eigenes Leben erstmal in den Griff bekommen. Dann kann man vielleicht mal mit Mitte/Ende 20 über eine Familiengründung nachdenken. Vorher sollte man erstmal sein eigenes Leben genießen. Man baut ein Haus nicht vom Dach aus auf, sondern braucht erstmal ein Fundament. Auch im Leben ist es nicht anders. Du brauchst eine solide Basis. Was willst Du denn später Deinem Kind sagen? Ich habe keine Ausbildung, gar nichts? Was ist, wenn die Beziehung doch mal zerbrechen sollte? Dann stehst Du alleine da. Wie willst das finanzieren? Denk mal gründlich drüber nach! Genieße Deine Jugend. Geh mit Deinen Freunden weg, fahr in Urlaub, erlerne Deinen Traumjob, geh Deinen Hobbys nach. Ich hoffe, ich konnte Dich ein bißchen zum Nachdenken anregen. Ist echt nicht bös gemeint. Wir haben hier in letzter viele Mädels in Deinem Alter mit dem gleichen Wunsch. Ich frage mich warum man sich so seine Jugend zerstören will.
babyemily1
babyemily1 | 01.04.2019
2 Antwort
Konzentriere Dich jetzt erstmal auf Dein Abi und die Abschlußprüfung sowie auf das Bewerbungsschreiben für Deine Ausbildung. Das sind jetzt die Dinge die wirklich Priorität haben sollten. Das klingt zwar total spießig ist aber wirklich jetzt die wichtigste Sache in Deinem Leben. Du willst Deinem Kind doch später auch etwas bieten können und nicht jeden Cent dreimal umdrehen müssen bevor Du ihn ausgibst. Auch Dein Freund wird wahrscheinlich noch nicht soviel Geld verdienen bzw. noch im Abi oder in der Ausbildung sein. Ein Baby ist nicht nur niedlich und süß. Es hat u.U. Koliken, dann rennst Du nachts im Kreis durch die Wohnung. Genauso wenn es zahnt. Schlaf wird zum Luxus. Im Sommer ins Freibad mit Freunden? Dann nur noch mit Kind! Alles muß auf das Kind abgestimmt werden. Wirklich alles. Es wird zur Belastungsprobe für eine Beziehung. Ihr könnt nicht mehr spontan etwas unternehmen. Alles muß geplant und auf das Kind abgestimmt werden. Es wird mit der Zeit auch alles teurer, gerade wenn der Zwerg älter wird. Kiga, Schule. Alles nicht ohne! Wie willst Du zur Ausbildung gehen? Wo soll das Kind dann bleiben? Ein Kitaplatz ist schwer zu bekommen und kostet Geld . Genauso eine Tagesmutter. Die brauchst Du dann aber, weil Du ja sonst nicht arbeiten gehen kannst. Hast Du das alles schon überlegt? Ich glaube kaum. Ich kann ein Lied davon singen. Ich bin 47 Jahre und Mama von vier Kids im Alter von 6, 13, 19 und 22 Jahren. Daher spreche ich aus Erfahrung. Es ist wirklich hier nur gutgemeint. Bitte nicht falsch auffassen wie es viele hier machen, die die gleiche Frage wie Du stellen. Es scheint momentan ein echter Hype zu sein, so jung Mama zu werden. Aber kaum ein Mädel weiß wirklich, was dann auf sie zukommt.
babyemily1
babyemily1 | 01.04.2019
3 Antwort
mit 18 sicher nicht , und eine Beziehung mit 18, die 2 Jahre alt ist, zählt doch nicht, die Chance, dass die für immer hält ist unter 3%. Was sagt denn dein Freund zu deinem Kinderwunsch? Dein Wunsch scheint eine Projektion zu sein, du willst jemanden der dich nie wieder verlässt und gebraucht werden
eniswiss
eniswiss | 02.04.2019
4 Antwort
Also dass du mit 18 seit 2 Jahren in einer Beziehung bist, heißt noch gar nichts. Es ist toll für dich, aber das heißt nicht, dass das für ewig hält bzw. dass eure Beziehung schon ein Kind "aushält." Zum anderen solltest du dir natürlich im Klaren sein, dass du dein Leben mit Kind selbstständig finanzieren musst und dafür brauchst du sinnvoller Weise einen Job bzw. eine Ausbildung. Und DAS ist kein Zuckerschlecken mit Kind. Ich spreche aus Erfahrung. Es ist möglich aber es ist sehr hart. Ich bin selbst mit 19 das erste Mal Mutter geworden. Bin hochschwanger zur mündlichen Abiprüfung gegangen, 3 Wochen später kam mein Sohn zur Welt. Da ich den Rückhalt meiner Eltern hatte trotz meines Sohnes auf mich/uns eingelassen hat. Wir sind dann nach 1, 5 Jahren in eine gemeinsame Wohnung gezogen. Aber viel Geld für die Freizeit hatten wir damals nicht zur Verfügung, da wir die ja damals beide nur von unserem Ausbildungsgehalt bezahlt haben. Und lernen für die Prüfungen ging ausschließlich nur am Abend, wenn der Kleine im Bett lag. Es war echt ne harte Zeit, aber wir haben es geschafft. Heute haben wir unser eigenes Haus und ich erwarte mein 3. Kind. Aber ganz ehrlich: Nie wieder würde ich arbeiten gehen und dafür auf die Elternzeit verzichten! Du verpasst so viel lebenswichtige Zeit mit deinem Kind! Ich habe damals oft deswegen geweint. Damals in der Situation war es die richtige Entscheidung um auf eigenen Beinen zu stehen aber es ist NICHT empfehlenswert. Ich hatte nur Glück, dass ich 1. den Rückhalt meiner Eltern hatte, 2. einen wunderbaren Partner gefunden habe, der bis heute an meiner Seite stht und 3. damals überhaupt einen Ausbildungsplatz bekommen zu haben. Also: Tu dir und deinem Leben einen Gefallen und werde erstmal selbstständig und finanziell unabhängig. Wenn dann dein Wunsch immer noch da ist, kannst du das Leben als Mama viel mehr genießen =) Glaube mir ;-)
Phirone89
Phirone89 | 02.04.2019
5 Antwort
Erstmal vielen Dank für die Antwort:) Mir ist natürlich bewusst, dass ein Kind zur Zeit überhaupt nicht in Frage kommt. Da ich selber natürlich unabhängig sein möchte und auch aus den ganzen anderen Gründen, die schon genannt wurden. Wer weiß ob ich und mein Freund überhaupt dafür geschaffen sind diese Belastung schon jetzt ‘auszuhalten’. Es ist wahrscheinlich alles eher ein Traum Aber wie kommt es dazu, dass ich ständig daran denken muss ?! Ich frage mich ob das bei anderen in meinem Alter auch so ist? @babyemily1
christin1808
christin1808 | 02.04.2019
6 Antwort
@eniswiss Ich denke, dass auch eine Beziehung die 10 Jahre alt ist zerbrechen kann.. Und ja, ich denke auch es ist eine Projektion. Aber ein Kind zu bekommen, damit der Partner einen nicht verlässt?! Darin sehen ich keinen Sinn.
christin1808
christin1808 | 02.04.2019
7 Antwort
Vielen lieben Dank für deine Antwort @babyemily1 Gründlich überlegt habe ich mir das schon, und durch deine Antwort ist mir doch einiges noch Klarer geworden Ich weiß zwar, dass meine Familie hinter mir steht, aber dass ist nicht der Sinn, wenn man seine eigene Familie gründen möchte, muss man auch selber dafür sorgen und nicht immer Mami und Papi fragen Liebe Grüße
christin1808
christin1808 | 02.04.2019
8 Antwort
Nein, da hast Du recht. Wenn Du eine eigene Familie gründen möchtest solltest Du in der Lage sein, auf eigenen Füßen zu stehen. Es ist schön zu wissen, daß die eigenen Eltern immer hinter einem stehen werden, aber Du sollst ja dann auch eigenverantwortlich handeln. Großeltern sind nicht dazu da, daß sie dann das Enkelkind erziehen. Mal ab und zu auf das Enkelchen aufpassen, das ist okay. Mehr aber nicht. Mama zu werden und zu sein ist wirklich nicht leicht. Außerdem möchtest Du Dein Abi ja nicht umsonst gemacht haben, oder? Die ganze Lernerei für nichts? Wenn Du kurz vor der Abiprüfung schwanger werden solltest oder kurz danach hätte das alles dann keinen Sinn gemacht, wenn Du es nicht nutzen könntest in Deiner weiteren Ausbildung. Was möchtest Du denn eigentlich beruflich machen? Hast Du Dir darüber schon Gedanken gemacht?
babyemily1
babyemily1 | 02.04.2019
9 Antwort
Daß Du vielleicht darüber nachdenkst ist möglicherweise weil Du nicht wirklich weißt was nach dem Abi kommen soll. Man denkt dann über so vieles nach in Deinem Alter. Das kann ich schon verstehen. Und ja, natürlich können auch Beziehungen zerbrechen, die schon Jahrzehnte überstanden haben. Eine Garantie gibt es nie. Das stimmt. Aber ein Baby ist nunmal eine sehr große Belastung und gerade für ein junges Paar wie Euch wäre es sehr hart. Ihr habt beide noch viele andere Interessen . Ihr seid ein junges Paar und solltet erstmal Eure junge Liebe ohne diese große Verantwortung genießen. Fahrt gemeinsam in Urlaub, geht feiern, plant Eure berufliche Zukunft, zieht irgendwann vielleicht mal zusammen und richtet Eure gemeinsame Wohnung ein. Alles Schritt für Schritt. Macht Eure eigenen Erfahrungen und versucht erstmal für Euer eigenes Leben die Verantwortung zu übernehmen bevor ihr für ein weiteres Leben die Verantwortung übernehmen wollt. Deine Eltern haben Dich großgezogen. Frag sie mal, auf was sie alles verzichtet haben, damit es Dir gutgeht. Da kommt bestimmt einiges. Ein Baby bedeutet, daß man eben vieles erstmal zurückstellen muß an eigenen Interessen. Man kann eben nicht mehr so weiterleben wie vorher. Du möchtest doch bestimmt auch irgendwann mal heiraten. So wie Du es Dir erträumst. Auch das wird viel Geld kosten. Mit einem Kind wird das zu verwirklichen nicht leichter. Oder Du hast ein Urlaubsziel wo Du schon lange mal hin wolltest. Mit Baby vielleicht irgendwo möglich, aber nicht gerade einfach. Du bist bereit für ein Kind, wenn Du sagen kannst: Ich habe das erreicht, was ich erreichen wollte. Ich habe meine Jugend genossen, habe beruflich das geschafft, was ich mir vorgenommen habe und bin an einem Punkt angekommen, an dem ich sein wollte und wo jetzt ein neues Kapitel beginnen kann, die Familienplanung. Und das muß dann Dein Partner auch von sich sagen können.
babyemily1
babyemily1 | 02.04.2019
10 Antwort
Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Beziehung an einem Baby zerbricht, die schon zehn Jahre besteht, schon einige Hochs und Tiefs überlebt hat und in der man sich kennt, einig ist und wahrscheinlich auch schon etwas älter ist, ist aber viel geringer. Klar, es gibt keinen Garant dass eine Beziehung ewig hält, aber was meinst du Wie viele Paare sich trennen, sobald ein Kind da ist? Leider ist es so, dass sich dann herausstellt, dass beide Partner unterschiedliche Vorstellungen von Familienleben haben, zb muss die Frau dann alles alleine machen, während der Partner nur auf Arbeit ist und wenn er Zuhause ist, ist er zu müde oder will lieber zocken. Oder der eine Partner zieht anfänglich mit, vermisst dann aber doch sein altes Leben, in dem er abends mit Freunden ausgehen oder einfach mal ausschlafen konnte. Stichpunkt: schlafen. Was meinst du was Schlafmangel mit einem so macht? Man wird gereizt, ist dauermüde und so manch Partner ist dann frustriert, weil der andere keine Lust mehr auf Sex hat oder weil er immer nachts als einziger aufzustehen muss. Das Baby lässt anfänglich auch nur wenig Spielraum für Zweisamkeit, was auch so manche Beziehung belasten kann. Beide Partner müssen sich wirklich einig sein und sich aufeinander verlassen können, sowohl in der Betreuung des Babys, als auch in der späteren Erziehung, Zukunftsplanung etc. Es gibt einfach so viele Konfliktpunkte an denen so manche Beziehung scheitert. Gerade für sehr junge Menschen, die in ihrer Persönlichkeit noch nicht so gereift sind und eben doch naturgegeben gerne mehr wollen, als nur noch spazieren, Spielplatzbesuche und ab um sieben zuhause sein zu müssen, wegen Abendbrot essen ... Ich hätte mit 18 auch mal eine Phase, wo ich plötzlich voll Bock auf ein Baby hatte und dachte, ich sei bereit dafür. Ich bin froh dass es sich damals nicht ergeben hat. Manchmal hat man einfach so fixe Ideen und denkt sich:"Ich werde Tänzerin! Ich lebe ab jetzt nur noch von Sonnenlicht!" oder eben "Ich will jetzt ein Baby!" Man kann ja einen Kinderwunsch haben, aber gleich in die Tat umsetzen und fest planen, finde ich falsch und unvernünftig. Du hast es ja schon richtig erkannt: es ist nicht der Sinn darin ein Baby zu kriegen und dann selbst ständig Mami und Papi um Hilfe bitten zu müssen ... Und wovon du nachts träumst, bedeutet doch nicht dass eine höhere Gewalt dir damit sagen will:"du musst jetzt Mutter werden!" Es ist ein Traum.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 02.04.2019
11 Antwort
Mein Berufswunsch steht für mich an aller erster Stelle! Viele vorallem junge Muttis sagen, dass es sehr anstrengend ist mit Kind und das Leben komplett umkrempelt, was ich mir echt vorstellen kann. Aber am Ende war es dann doch das Beste was denen passiert ist. Naja, ich lebe mein Leben Schritt für Schritt und denke, dass ich so sehr glücklich werde. Erst mal Schule und Beruf, dann eine Wohnung und wer weiß wie es dann weiter geht :) Vielen Dank nochmal für deine ausführlichen Antworten, ich nehme mir sie zu Herzen Wenn ich mir schon so sehr ein Kind bzw. eine eigene Familie wünsche soll es ja auch möglichst “perfekt“ sein, und das ist es jetzt noch lange nicht @babyemily1
christin1808
christin1808 | 02.04.2019
12 Antwort
Liebe christin1808, finde ich echt gut, daß Du es so siehst jetzt. Genieße Dein Leben, Du bist noch so jung und hast echt noch viel Zeit. Du würdest es später wirklich bereuen, wenn Du jetzt alles für eine Laune über den Haufen werfen würdest. Ich wünsche Dir, daß alles so läuft und kommt, wie Du es Dir erhoffst. Alles Gute für Dein Abi, viel Glück bei der Prüfung und auch alles Gute bei Deinem weiteren Lebensweg.
babyemily1
babyemily1 | 02.04.2019
13 Antwort
Dankeschön:) @babyemily1
christin1808
christin1808 | 02.04.2019

ERFAHRE MEHR:

Was tut ihr für euren Kinderwunsch?
15.04.2016 | 25 Antworten
Kinderwunsch unerfüllt
10.03.2015 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading