Kinderwunschzentrum oder Clomifen?

Frolain
Frolain
07.04.2017 | 6 Antworten
Hallo ihr Lieben!!!

Da ich langsam am Verzweifeln bin, hoffe ich hier hilfreiche Ratschläge zu bekommen.

Also ich bin 39 geworden und versuche seit einiger Zeit schwanger zu werden. Nach dem Absetzten der Pille hatte ich 3 Monate keine Periode bekommen. Dann bekam ich Progynova vom FA und eine Blutung trat ein. Im Folgemonat wieder nichts. Dann nach ca. 3 Monaten bekam ich wieder eine Blutung, dann wieder 3 Monate nichts. Als die Blutung wieder eintrat riet mir meine FÄ zu Agnus Castus AL. Ich nahm die Tabletten über 100 Tage und in dieser Zeit kam auch meine Periode wieder „NICHT“. Jedoch hatte ich jeden Monat das Gefühl, einen Eisprung zu haben. Es war immer ein ziehen da, wie kurz vor der Periode, aber keine Blutung. Meine FÄ hatte mir angeboten, die Periode mit Duphaston auszulösen und dann mit Clomifen zu behandeln.

Da ich mir unsicher war, wechselte ich zu einem anderen FA. Dieser machte eine Hormonanalyse. Ich setzte dann die Tabletten ab und ca. 2 Wochen später bekam ich meine Periode.
Der Befund der Hormonanalyse ergab: „“Zentral Hyperthyreose; peripher noch Euthyreose. Ausgeprägte Klimax praecox-Konstellation, wobei aber, zum Zeitpunkt der Blutentnahme, der Versuch einer Follikelreifung im Gang war“
Was sagt dieser Befund aus? Der Arzt meinte nur, es wäre nicht unmöglich schwanger zu werden…
Der FA gab mir eine Überweisung in ein Kinderwunschzentrum und empfahl mir Dr. Hahn im KiWuZe Wiesbaden. Er lobte den Arzt und sagte, dass wäre das beste KiWuZe.

Jetzt bin ich sehr sehr unsicher, was ich machen soll - entweder zu meiner alten FÄ und die Clomifen-Therapie oder aber ins KiWuZe Wiesbaden zu Dr. Hahn?

Ich bin völlig unerfahren und wäre wirklich sehr dankbar, wenn mir jmd. helfen könnte, damit ich eine Entscheidung treffen kann, ohne Zeit zu verlieren…

Liebe Grüße
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten

[ Antworten von alt nach neu sortieren ]
6 Antwort
Geh doch einfach mal auf die Internetseite. Findest du wenn du Kinderwunsch Klinik Darmstadt bei Google eingibst. Schau wann der nächste Infoabend ist und melde dich dort an. Da wird viel erklärt, was gemacht werden kann und der Abend ist ganz unverbindlich. Und in der Kiwu können die einiges mehr machen als beim FA. Aber wie gesagt ... geh einfach mal zum Infoabend. Ach und Parkplätze findet man auch immer dort ... Und der Bahnhof ist direkt um die Ecke falls ihr mit Öffentlichen Verkehrsmitteln fahren müsst.
Mami2o17
Mami2o17 | 08.04.2017
5 Antwort
ich würde ins Kinderwunschzentrum gehen ... da werden auch beide untersucht und dann die geeignete Therapieform empfohlen ... welches Kinderwunschzentrum Ihr auswählt , bleibt Euch überlassen ... und wenn Du Bedenken hast , dann wähle Darmstadt ... wegen Werbung ... vielleicht kennt er diesen Arzt in Wiesbaden auch persönlich ? ... manche haben auch eine gemeinsame Studienzeit hinter sich ... letztendlich seid Ihr auch nicht verpflichtet Euch weitertherapieren zu lassen , wenn Ihr nicht möchtet ... sie gehen nur soweit , wie Ihr zulässt ...
130608
130608 | 07.04.2017
4 Antwort
Hallo :) Ich muss wirklich gestehen, dass ich völlig ahnungslos bin und mir Begriffe wie Follikelbildung nix sagen ... Muss mich tatsächlich schlau machen ... Ja, ich bin aus Frankfurt. Weder Wiesbaden nach Darmstadt wären ein Problem um dahin zu kommen, was mich jedoch stutzig macht ist eben dass mein Frauenarzt dieses spezielle Klinik so gelobt hat. Es klang irgendwie wie unterschwellige Werbung und das macht mir Angst, nicht dass ich wertvolle Zeit dort verliere und am Ende können die auch nichts wie meine alte Frauenärztin ... Der Frauenarzt hat mir zu den Schilddrüsenwerten nicht wirklich etwas gesagt. Er meinte lediglich ich wäre scharf eingestellt was auch immer das bedeutet ...
Frolain
Frolain | 07.04.2017
3 Antwort
Ach ich hab es gerade gesehen, du bist in Frankfurt, ja dann gibt sich Darmstadt und Wiesbaden nicht viel. Und von Darmstadt hab ich vorher schon viel positives gehört ... hab lange gesucht. Über Frankfurt und Offenbach wird oft geschimpft. Viel Erfolg
Mami2o17
Mami2o17 | 07.04.2017
2 Antwort
Ich würde mich an deiner Stelle an ein Kiwu Zentrum wenden. Wenn Wiesbaden bei dir in der Nähe ist, wäre doch evtl. Darmstadt auch eine Option oder? Hab da sehr gute Erfahrungen gemacht mit Frau Dr Engelskirchen ... Auch wenn es im Endeffekt in der Medipause ganz spontan geklappt hat. In Darmstadt gibt es auch einen unverbindlichen Info Abend. Heisst jetzt aber nicht das Wiesbaden schlecht wäre, ich kenne es nicht.
Mami2o17
Mami2o17 | 07.04.2017
1 Antwort
Deine Schilddrüse ist nicht in Ordnung. Außerdem beginnen bei die Wechseljahre bereits leicht. Aufgrund deiner Diagnosen und deines Alters, würde ich dir empfehlen, dich in der KiWuKlinik vor zustellen. Die sind darauf geschult und können nach meiner Meinung, dir schneller helfen. Denn deine SD-Werte müssen für eine SS stimmen. Clomifen hilft nur der Folikelreifung. Drücke dir die Daumen, dass du schnell und gut eingestellt wirst und es bald klappt.
ekiam
ekiam | 07.04.2017

ERFAHRE MEHR:

frage wegen clomifen
06.07.2016 | 9 Antworten
verspätete periode durch clomifen?
17.04.2012 | 10 Antworten
Hilfe! Clomifen und jetzt?
09.12.2010 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading