Verzweiflung...

Hallo1234cfh
Hallo1234cfh
04.01.2017 | 3 Antworten
Hallo Ihr Lieben,
ich hatte am 22.10.16 eine Not-Op wegen eines geplatztem Eileiter und inneren Blutungen aufgrund einer Eileiterschwangerschaft auf der linken Seite. Der Eileiter konnte Gott sei dank noch erhalten bleiben. Er wurde derzeit nur eingeschnitten und die Schwangerschaft wurde entfernt.

Meine Ärztin sagte, eigentlich sollte man 3 Monate warten, der Körper wüsste jedoch selbst, wann er wieder für eine Schwangerschaft bereit ist. Ich habe 40 Tage nach der Op meine Periode ganz normal bekommen. Sonst habe ich einen sehr pünktlichen Zyklus von 34 Tagen.

Nun bin ich 10 Tage drüber. Habe garkeine Anzeichen außer ziehen rechts und links am Unterleib. Vor 6 Tagen habe ich einen Digital Schwangerschaftstest nachmittags gemacht der mit Wochenbestimmung ist. Negativ! Und gestern mit Morgenurin nochmal mit dem Clearblue ohne Wochenbestimmung, ebenfalls negativ! Aber bis jetzt immer noch keine Periode. Ich habe eigentlich immer 1 Woche bevor ich meine Blutung kriege unheimliche Brustschmerzen, die habe ich allerdings m auch nicht. Und vor der Op hatte ich nie Probleme mit meiner Periode. Die Pille habe ich auch noch nie genommen. Mir ist morgens immer schlecht und ich habe den totalen gelben Ausfluss. Und rechts in der Leistengegend fühlt es sich an wie Muskelkater wenn ich flach liege und zum Beispiel lache. Heute war meine Ärztin nicht da, rufe mal morgen an und frage nach nem Termin. Schwanger kann ich ja nicht sein, mache mir aber total sorgen jetzt....Bevor ich aber morgen zum Arzt gehe, wollte ich euch mal fragen was ihr davon haltet. Gibt es jemanden der genauso sowas hatte? Und es doch "positiv" ausgefallen ist? Bitte seit lieb zu mir ich bin noch sehr unerfahren mit 22.

Wünsche euch übrigens ein schönes neues Jahr.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

3 Antworten (neue Antworten zuerst)

3 Antwort
@Hallo1234cfh Ich hatte eine Missed Abortion in der 12 SSW...die Periode kam auch recht "pünktlich" nach der OP. aber das ist nicht ausschlaggebend! Die wird ja nicht von einem Eisprung und einer daraus folgenden "Abbruchblutung" nach nicht erfolgter Befruchtung ausgelöst, sondern durch den Hormonschock einer plötzlich beendeten Schwangerschaft. Erst danach beginnt ein "natürlicher" Zyklus...verstehst Du? Das kann auch schon mal ein paar Monate dauern. Aber, wie gesagt: Geh ruhig zum Arzt und lass Dich da mal richtig und wirklich grundlegend "aufklären". *drück*
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.01.2017
2 Antwort
Danke, auch bedanke ich mich für die Antwort. Ich finde es halt komisch, das ich 40 nach der Op meine Periode kam und jetzt aufeinmal so spät.. @Dajana01
Hallo1234cfh
Hallo1234cfh | 04.01.2017
1 Antwort
Du hattest eine Fehlgeburt. Die ist für den Körper ein unglaublicher Schock. Dass Du nicht in Deinem "normalen" Zyklus bist, ist völlig normal und nachvollziehbar. Aber geh ruhig zum Arzt, um Dich beruhigen zu lassen. Es tut mir aufrichtig leid, dass Du das erleben musstest :-(
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.01.2017

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Zwischen Hoffnung und Verzweiflung!
07.01.2012 | 53 Antworten
Hilfe! Verzweiflung!
13.07.2011 | 12 Antworten
verzweiflung und sorge°°!
12.04.2011 | 12 Antworten
Verzweiflung pur!
03.03.2010 | 14 Antworten

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading