nur 3 Ultraschall untersuchungen

yteewt
yteewt
30.09.2015 | 25 Antworten
Hallo ich habe gehört das die Krankenkasse nur 3 Ultraschall untersuchungen bezahlen...die erste zwischen der 9 und 12 woche...wie ist das wenn ich zuhause positiv teste uns dann beim Frauenarzt anrufe wegen einem termin....aber wenn ich dann da hin gehe und er kein Ultraschall macht dann kann 7ch und Dr frauenarzt ja gar nicht wissen in welcher Woche man sich befindrt...wie läuft das ab?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

25 Antworten (neue Antworten zuerst)

25 Antwort
@Manuela16112015 Vielleicht liest du die Artikel von Leuca noch mal? ;) Es ist ein elemtarer Unterschied. Die Feindiagnostik darf wie gesagt, hat sie super beschrieben, nur ein spezieller Arzt machen. Er muss diese Weiterbildung haben. Das Organscreening nicht. Das kann, wenn die Geärte gut sind, auch ein normaler FA machen. Das heißt: Eine Feindiagnostik schließt ein Organsscreening mit ein. Das Organscreening aber NICHT die Feindiagnostik. Warst du also zur Feindiagnostik, ist es nicht verwunderlich, dass das Organscreening mit bei steht.
xxWillowXx
xxWillowXx | 02.10.2015
24 Antwort
@xxWillowXx hey, habe eben nochmal in den Mutterpass gekuckt, da ist der Sticker vom Krankenhaus drin, da steht Feindiagnostik drin und in Klamma
Manuela16112015
Manuela16112015 | 02.10.2015
23 Antwort
@delila abgesehen davon ist das mein 1. Kind und man fühlt sich besser wenn man weiß dass das Baby gesund ist und keine schweren Fehler oder ähnliches hat. Also war nicht nur zum "Spaß" dort, weil aus Spaß geh ich garantiert nicht zum Arzt
Manuela16112015
Manuela16112015 | 02.10.2015
22 Antwort
@delila was schreibst du da bitte ??? 1. war ich mutterseelen alleine dort, 2. WUSSTEN die im Krankenhaus das, die hätten auch sagen können ne machen wa nich... bezahlt bekommen sie es ja so oder so obs nun verdächtig wäre oder nicht, das scheint nicht neu zu sein sonst hätte sie nicht gefragt ob verdacht versteht oder einfach so.. Und da waren keine hochschwangeren oder sonst wer da... Oo
Manuela16112015
Manuela16112015 | 02.10.2015
21 Antwort
@Leucanthemum nein auf der überweisung stand feindiganostik drauf, mutterpass auf dem sticker vom KH ebenfalls.
Manuela16112015
Manuela16112015 | 02.10.2015
20 Antwort
@Leucanthemum Besser verwechselt, als es gleichzusetzen ^^ Muss aber sagen: Die Feindiagnostik hat bei mir auch "nur" 20 Minuten gedauert. Die geilste Reaktion des Arztes war noch: "Hat 5 Finger an jeder Hand, also passt das schon Alles" *hehe Der hat aber auch gern Mal rumgealbert. Aber ja, er hat geschaut, ob die beiden Hirnhälften arbeiten. Hat die Herzkammern angeschaut, Wirbelsäule, über die Nackenfalte hat er auch mit geschaut - war aber direkt Alles iO. Blase usw. Und dennoch ging das recht fix :)
xxWillowXx
xxWillowXx | 01.10.2015
19 Antwort
Ich finde es ja echt erstaunlich das einige Ärzte einen aus purer Kulanz ins kh überweisen nur weil man ein besseres Bild möchte... Eigentlich is es ne Sauerei! Was er in seiner Praxis als Kulanz oder sonstwas abrechnet is ja sein Ding. Meiner hat mir auch das ein oder andere Bild so mit gegeben. Aber ich kann aus Erfahrung sagen das man da ne Ewigkeit im Wartezimmer sitzt, was hochschwanger ja nicht grad angenehm ist und dann da wegen solchen pillepalleterminen noch länger zu sitzen is ne Frechheit. Ich saß da schon mal da schleppte ne Mutter ihre 13 jährige in die gynambulanz, weil das Mädel zum ersten mal ihre Tage hatte. Und zum Frauenarzt könnten sie ja erst nachmittags... Da Fass ich mir echt vorn Kopp.
delila
delila | 01.10.2015
18 Antwort
@xxWillowXx Ahhhhhhh jetzt hast dus auch verwechselt :D Organscreening ist das was NICHT so genau ist. FEINDIAGNOSTIK ist genauer. Manuela hatte eine Überweisung für den aorganschall
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.10.2015
17 Antwort
In Mecklenburg Vorpommern gehört die Feindiagnostik noch zu den Standarduntersuchungen in der Schwangerschaft. Jede Schwangere bekommt durch ihren Gyn automatisch einen Termin bei der Feindiagnostik zugewiesen. Wenn ich es recht in Erinnerung habe , sind wir das einzige Bundesland, in dem das noch der Fall ist. Grundsätzlich wird eine Überweisung zur Feindiagnostik ausgestellt, wenn ein konkreter Verdacht besteht oder es eine entsprechende Vorgeschichte gibt. Meine Frauenärztin hat häufiger als 3 mal einen US durchgeführt. Aber sie ist eine ganz besondere Ärztin. Ihre Praxis hat sie von 8 Uhr morgens bis nachts 2/3 Uhr geöffnet. Es ist also doch schon sehr unterschiedlich, wie die Praxen das handhaben.
andrea251079
andrea251079 | 01.10.2015
16 Antwort
@xxWillowXx ja ich habe tatsächlich einen super arzt, ich hatte ihn eigentlich nur gefragt zwecks 3D ultraschall und dann gab er mir die Überweisung für die Feindia hat sie bei mir leider nicht gemacht und ich war zu nervös das ich vergessen hatte zu fragen zwecks 3D
Manuela16112015
Manuela16112015 | 01.10.2015
15 Antwort
@Manuela16112015 Dann hast du einfach nur Glück gehabt, dass dir dein Arzt aus Kulanz eine Überweisung gegeben hat. Sonst hättest DU in die Tasche greifen können. Bei der Feindiagnostik werden auch nicht nur Organe angeschaut, sondern auch Extremitäten, Nackenfalte schauen manche mit rauf, ob die auffällig sein könnte - es wird generell nach körperlichen Auffälligkeiten geschaut. Klar wird da auch geschaut, ob das Herz okay, Blase, Hirn etc. Aber beim Organscreening ist das Alles noch mal intensiver. Da werden die Organe systematisch abgesucht, ob die Strukturen Anomalien aufweisen oder sonst etwas damit nicht ganz stimmt.
xxWillowXx
xxWillowXx | 01.10.2015
14 Antwort
@xxWillowXx Hm also mir wurde gesagt das feindia und organscreening das selbe wäre... ich bekam vom Arzt eine Überweisung und war dann im KH, die hat auch gefragt ob verdacht oder so. hatte dann so 15min Geschallt ca und war fertig, hat aber trotzdem alles angekuckt und sagte das so nichts zu sehen ist und soweit alles super ist wie es ist.. dann tuts mir wirklich leid für mein falsches komment. Meiner kann weder feindia noch organscreening machen. hatte feindia gehabt 23. woche
Manuela16112015
Manuela16112015 | 01.10.2015
13 Antwort
@Manuela16112015 Ich wundere mich gerade, warum mein FA bei sich in der Praxis eine Feindiagnostik durchführen konnte ^^ _________ Also bezahlt werden nur 3 US. Das ist richtig. Bei diesen 3 US bekommst du idR auch ein Ultraschallbild. Was darüber hinaus geht, musst du entweder zahlen oder aber macht der FA aus Kulanz mit :) Feindiagnostik kann ein Arzt selber machen, wenn sein US-Gerät gut genug dafür ist und er entsprechend ausgebildet ist. Wenn nicht, wird er dich überweisen. Feindiagnostik und Organscreening können, wenn vom FA angeordnet weil er einen Verdacht hat, von der KK übernommen werden.
xxWillowXx
xxWillowXx | 01.10.2015
12 Antwort
Also bei all meinen Schwangerschaften war es so: ein Ultraschall um die Schwangerschaft festzustellen. Später nur noch die 3 von der Krankenkasse, die dann im Mutterpass im grauen Feld eingetragen werden. Extra-Ultraschall kostet 35 €. Wobei die Ärzte auch Abos anbieten für etwa 180 €. In den Informatiomaterial ist jedoch vermerkt, wenn Bedarf besteht und ein Grund vorliegt zahlt die Kk auch weitere Ultraschall. Z.b werden bei mir alte Kaiserschnittnarben überwacht. Ansonsten wird bei den Untersuchungen nur der Muttermund getastet und Gewicht und Blutdruck kontrolliert.
Haselmaus123
Haselmaus123 | 01.10.2015
11 Antwort
Wiki wird's schon richten *augenroll
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.10.2015
10 Antwort
Es gibt solche und solche. Mein Arzt macht normalerweise einen US zur Feststellung der Schwangerschaft Ich finde zu viele US auch nciht gut, ich hab richtig gemerkt dass es ihr nicht gefallen hat.
Zenit
Zenit | 30.09.2015
9 Antwort
Ebenfalls auf wikipedia gefunden: "Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung: unvollständige Literaturangaben sowohl direkt im Text, wie auch unter "Literatur" und in den Einzelnachweisen. Eine einfache Überprüfbarkeit der Textaussagen ist daher nicht nur für den ungebildeten Leser nicht mehr gegeben! Auf die Anmahnung dieses Mangels aufDiskussion:Pränataldiagnostik#Quelle ohne vollständige Angaben vom 24. Sep. 2013 wurde bis heute nicht reagiert! Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung." --> die schreiben selber Dass sie wissen dass es falsch ist. Organscreening und Fehlbildungsschall/ Feindiagnostik dürfen nämlich nicht gleichgesetzt werden. Ich meine das nicht böse, es ist mir nur sehr wichtig das richtig zu erklären. Die meisten lesen leider nr den ersten Satz bei wikipedia, und diese Bemerkung, dass der Artikel falsch ist, geht unter.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.09.2015
8 Antwort
@Manuela16112015 Und das ist genau FALSCH. Ich hab auch mal bei wikipedia geschaut und die Hände überm Kopf zusammengeschlagen, denn es stejt genau falsch drin. Ich habe 3 Jahre in der Pränataldiagnostik gearbeitet - du kannst dir sicher sein, dass das Organscreening etwas anderes ist. Dabei wird lediglich grob nach dem herzen geschaut , geschaut ob Magen und Harnblase am rechten Fleck sind, ob hls und Rücken normal aussejen und ob der alopf ne auffällige form hat un das Kleinhirn darstellbar ist '-> das ist sowas von grob! Du weißt nichts über Herzfehler, Speiseröhremfehlbildungen, Lippen-Kieder-Gazmenspalten, Plexuszysten, Zwerchfell, Nieren, Harnblase , und erstrecht nichts über die venoatrialen und venteikuloateriellen Konnektionen, geschweige denn Irgendwas über die maternalen Ströme. Es ärgert mich immer so, wemn Wikipedia und Co dann Frauen verunsichern. Niemand muss diese Diagnostik machen, sebst ich würde es wahrscheinlich nichtmehr machen lassen und auf mein Gefühl hören . Wichtig ist aber bitte bitte die Unterscheidung . Das ist den Ärzten, die die Degum II haben, gegenüber nicht fair. Und jetzt ändrt bitte jemand diesen Wikipedia Artikel :D
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.09.2015
7 Antwort
https://de.wikipedia.org/wiki/Feinultraschall
Manuela16112015
Manuela16112015 | 30.09.2015
6 Antwort
@Manuela16112015 Feindiagnostik . Zum Thema: 3 US sind normal, die meisten machen 4, beim ersten Mal noch einen, um zusehen wie weit die Frau ist. Einige machen auch jedes Mal einen Ultraschall, das hat natürlich den Vorteil , dass man wachstumsretardierungen erkennt! Denn wenn nach der 32 Woche kein US mehr gemacht wird und das Kind 8 wochen nicht wächst - was dann? Trotzdem: auch 3 reichen aus. Ich finde es ist sehr wichtig auf sein Gefühl zu höreb. Das verrät einem meist mehr als man denkt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.09.2015

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Untersuchungen ohne Ultraschall
16.06.2016 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading