Richtiger Zeitpunkt schwanger zu werden!?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
27.05.2012 | 25 Antworten
Ich muss weiter ausholen.

Heute hatte ich eine Diskussion mit meinem Freund über den Kinderwunsch. Ich war fünf Jahre lang psychisch krank und habe schon viele Therapien gemacht. In der Zeit habe ich trotzdem versucht einen Ausbildungsplatz zu bekommen. Leider nie eine Chance erhalten oder erst gar keine Antworten. Mehr kann ich nicht machen. Ich kann nicht eben Mal zu einem Arbeitgeber hingehen und ihn zwingen mich einzustellen.

Jedenfalls bin ich derzeit dabei das Abitur nachzuholen. Hatte zuvor eine starke Soziale Phobie, dass die Angst mich sehr eingeschränkt hat (u.a Angst vor den Nachbarn und erstrecht vor anderen Menschen).

Mittlerweile klappt es ganz gut, auch wenn ich zu viele Menschen auf einen Fleck absolut hasse.

Das Abitur habe ich leider auch erst in zwei Jahren frühstens, also wenn ich 25 bin. Ich weiß, dass es auch andere Menschen gibt, die bis zum 27. Lebensjahr nichts haben und dann erst mit dem Abitur und mit 30 ihr Studium beginnen. Trotzdem hat mich das die letzten Jahre auch sehr fertiggemacht.

Ich möchte auf alle Fälle warten, bis ich das Abitur geschafft habe, bevor ich überhaupt an ein Kind denke, aufgrund meiner Pläne und dafür muss das Abitur sehr gut abgeschlossen werden.
Allerdings möchte ich spätestens mit 26 mein erstes Kind. Gerne wäre es auch früher, aber mir ist das Abitur dann doch ein wenig wichtiger. (Auch ein Grund, warum ich mich hasse. Hätte ich mich früher überwunden eine stationäre Therapie wieder zu machen, hätte ich das Abitur vielleicht jetzt, aber das bringt ja jetzt leider auch nichts. Oder bin ich zu alt dafür?)

Jedenfalls meint mein Freund, er möchte mind. 5 Jahre warten, damit er Partner in einer Praxis werden kann und beruflich stabil ist. Jetzt ziehen wir bald um, damit er in einer Klinik erstmal seine Fähigkeiten ausbauen kann und so weiter. Er redet von Kosten wegen dem Kind, etc.

Also ich las schon von zwei Studenten, die während des Studiums ein Kind bekamen und das Studium trotzdem gut abgeschlossen haben. Es gibt Tagesmütter und KiTa's. Seine Aussage: Sie sind ja so teuer.

Meine Mutter hat, als ich klein war, halbtags gearbeitet. Demnach kam auch nicht so viel Geld rein. Ich war trotzdem bei einer Tagesmutter und wir mussten nie hungern. Ich finde seine Aussagen ein wenig unlogisch, denn auch kleine Familien, die keinen Job haben, kommen über die Runden. Man muss dem Kind im Alter von 6 Jahren kein iPhone kaufen, nur weil die anderen Kinder eines haben oder was auch immer. Er spricht dann von Mobbing, weil dann sein Kind vielleicht keines hat (meint er nur als Beispiel).
Ich weiß, dass heutzutage Mobbing schon im Kindergarten praktisch beginnt.

Trotz allem aber ist das noch lange kein Grund. Mit 28 fühle ich mich wirklich zu alt. Zumal ich danach auch in England, in den USA oder in Irland studieren möchte und da gehen dann auch noch 3 Jahre drauf (in den USA sogar 4 Jahre). Meine Mutter wurde 12 Tage nach meiner Geburt 38. Ich habe NIE, wirklich NIE etwas richtig von ihr gehabt. Wir waren zwar verdammt oft in Urlaub, aber Zuhause wurde fast nie etwas unternommen. Als ich dann ein Teenie war, war sie zu alt für alles. Sie bekam Diabetes als ich 10 war, später Rückenbeschwerden, etc. Dass sie dann nicht mehr so kann wie noch mit 38, ist klar. Aber ich möchte mit meinem Kind, wenn es ein Teenager wird, viele Sachen machen können. Ich möchte mich da auch noch jung fühlen. (Es hat nicht immer alles mit dem Alter zu tun, aber in der Gesellschaft schon)
Ich will mich nicht nach anderen richten. Aber ich muss zugeben, dass man schon nachdenkt, wenn man dauernd hört, dass schon welche mit 20 ein Kind bekommen. Ich kenne auch viele, die da noch keine haben oder älter sind und keine haben, aber trotzdem komme ich mir gerade wie in den Midlife Crisis vor. Studium abbrechen kommt auf alle Fälle nicht in Frage (wenn dem Partner Mal was passiert und dann arbeitsunfähig ist oder verstirbt, um Himmels Willen!, aber dann muss man ja auch irgendwas in der Hand haben. Ich versuche immer möglichst weit zu denken, für den Fall der Fälle).

Daher meine Frage an euch:
Wie soll man damit umgehen, mit der eigenen "Midlife Crisis"? (Mal überspitzt ausgedrückt)
Tut mir leid für den Roman.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

25 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Ich würde dir raten mach wenigstens dein Abitur fertig, damit du einen gescheiten Abschluss in de Tasche hast. Aber auch sage ich ein Studium oder Ausbildung mit Baby ist nicht immer einfach? Ich selbst habe mein erstes Kind mit 29 bekommen und das zweite kommt dieses Jahr und da bin ich 33 Jahre. Ich selbst bin der Meinung das man nicht 100% planen kann wenn man schwanger werden wird, irgendwann ist der richtige Zeitpunkt da und dann bist schwanger. Also red da aus Erfahrung, denn ich und mein Mann wollten immer noch gern ein Baby aber es klappte nix
fynns_mama
fynns_mama | 27.05.2012
2 Antwort
ich würde warten. abitur und wenigstens irgendeine ausbildung machen. und den wunsch deines freundes akzeptieren. versteh aber nicht, wenn du diese psychische krankheit hast, wie du dann im ausland studieren möchtest?! und das alter ... hmm, meine mutter hat mich und meinem zwillingsbruder auch erst mit 36 bekommen und mein daddy war 54. ich hatte eine so tolle kindheit. ich kann nicht sagen, dass kinder von "alten" eltern nichts haben. aber wenn du die erfahrung gemacht hast ... hmm ... und so als kleiner tipp, wenn du dich ja eigentlich jetzt noch gar nicht so mit kinderwunsch beschäftigen möchtest, dann würde ich mich nicht hier im mamiweb rumtreiben oder in ähnlichen foren ... das begünstigt die ausprägung des wunsches nur^^
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.05.2012
3 Antwort
mach dir keinen streß!!! und vielleicht kannst du mit deinem freund einen kompromis finden?!? möglicherweise zu sagen, dass bis zum abitur ein kind noch warten muß und das dann, nicht gleich eines gemacht wird, sondern einfach mal das thema verhütung gelockert wird meinen großen hab ich bekommen, als ich grad 21 war - ja, ich hatte abitur und arbeitete bereits 2 jahre in meinem erlernten beruf, ich hatte eine wohnung mit meinem freund aber auch wenn wir beide nicht verhüteten , war der vater vom kleinen sehr schnell überfordert mit der gesamtsituation und wir trennten uns, als der kleine 4 monate alt war ... war nicht so lustig 4, 5 jahre lang alleinerziehend zu sein, aber ich habs gut geschafft ohne hilfe von außen ... jetzt bin ich 32 und erwarte mein 3. kind - ich bin verheiratet,
Mia80
Mia80 | 27.05.2012
4 Antwort
hab mit meinem neuen mann ein neues leben 330km von meiner familie und meinem früheren lebensmittelpunkt begonnen und mir ist wirklich nichts davon gelaufen ... und so sehr ich meinen großen nicht missen wollte, vieles wäre leichter gewesen, hätte ich damals meinen extremen kinderwunsch nicht nachgegeben ... ja, man ist im nachinein immer gescheiter, und trotzdem - ich finde schon, dass alleine meine persönliche reife mit knapp 30 mich eine andere mama sein hat lassen lange rede -kurzer sinn sei dir sicher, dass dir wirklich nichts davon läuft aber du bist wirklich noch jung und hast keinen streß außerdem kannst du heutige 38 jährige mamas nicht mit damaligen 38jährigen mamas vergleichen - ich finde da hat sich auch in der gesellschaft viel getan, weil es so viele spätgebährende gibt, oder? alles alles gute für dich u sei stolz, dass du dein leben jetzt im griff hast! lg mia
Mia80
Mia80 | 27.05.2012
5 Antwort
Huhu ich würde direkt nach dem abitur üben!!! Für mich wäre das auch alles zu spät. Für ein kind gibt es kein perfekten zeitpunkt! das a und o ist das man sich der veratwortung bewusst ist und dann nach 1 oder 2 jahre kannste dann ja studieren. Ich wünsche dir alles gute. :)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.05.2012
6 Antwort
Zitat: Hätte ich mich früher überwunden eine stationäre Therapie wieder zu machen, hätte ich das Abitur vielleicht jetzt, aber das bringt ja jetzt leider auch nichts. Oder bin ich zu alt dafür?) Meine Schwiegermutter hat mit ca. 40 noch ne Ausbildung als Krankenschwester gemacht und jahrelang in dem Beruf gearbeitet. Sie hat noch mit knapp 60 das Abitur gemacht aus reiner langweile, weil sie ne Herausforderung gesucht hat. Man ist nie zu alt um was zu lernen und man kann alles schaffen wenn man nur will! Ich selbst habe auch ne stationäre Therapie hinter mir udn hab ne psychologisch begleitende Ausbildung gemacht. Auch ich hab furchtbare Angst unter menschen zu ghen ... Veranstaltungen wo sich Menschenmassen bewegen vermeide ich komplett. ich hab mir immer so gedacht mir 20 zu heiraten und mit 21 wollte ich mein 1. Kind haben. GeheIratet hab ich mit 23 und mit 32 hab ich mein Kind bekommen und es war genau richtig so.
DodgeLady
DodgeLady | 27.05.2012
7 Antwort
Für ein Kind gibt es NIE einen richtigen und passenden Zeitpunkt. In erster Instanz müsst Ihr für ein Kind bereit sein und ein Kind wollen- IHR BEIDE ... Und so wie einige Vorschreiberinnen schon geschrieben haben, man ist nie zu alt für das Lernen. Meine Mum hat auch mit Ende 40 eine Umschulung gemacht. Raus aus dem Bürjob und ab in den medizinischen Bereich. Und sie bereut es nicht. Nur frage ich mich, wie Du mit Kind dann im Ausland studieren willst? Wenn Du wirklich solch in meinen Augen hohe Ziele an Dich setzt, dementsprechend Druck auf Dich selbst ausübst, geht es meistens in die Hose. Mach Schritt für Schritt nun und mach Dein Abi fertig. Dann könnt Ihr schauen, ob IHR BEIDE bereit seid für ein Kind. LG Claudi
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.05.2012
8 Antwort
ich würde mir da auch keinen stress machen habe beide varianten durch erstes kind mit 19 und das dritte jetzt mit 34 er wird im september 1 jahr alt klar is es anders mit 19 oder 34 aber ich genieße jeden moment mit ihm und den großen sowieso gehen ja schon viel ihre wege. du bzw ihr müsst bereit dazu sein wie andere muttis schon schrieben. aber asulandsstudium und kind würde für mich nicht zusammenpassen. ein schönen sonntag euch noch.
lafra996
lafra996 | 27.05.2012
9 Antwort
Hallo, ich rate allen Zögernden: DEN richtigen Zeitpunkt gibt es nicht - also ran! Denn sonst kommt nach dem Wunsch, die Ausbildung zu beenden, noch der Wunsch, die Arbeitsstelle fest zu machen, dann der Wunsch, nochmal eine Weltreise zu machen, dann möchte man ja auch erstmal noch ein Haus bauen ... Und plötzlich ist man 45 und alles zu spät. Diese Argumente "dem Kind etwas bieten", die ziehen nicht: Kleine Kinder sind sowas von zufrieden mit Kleinigkeiten, sie brauchen noch kein riesen Spielzimmer u Schlafgemach, sie freuen sich, wenn Mami und Papi Zeit haben und alle nah beisammen sind. Mein Mann und ich haben mit 2 Kindern ca. 5 Jahre lang als Studenten in der billigen Studibude gelebt , alle waren glücklich. Tagesmutti u Kita wurden uns voll finanziert das geht nämlich nach dem Einkommen. Wer keins hat, kriegts gefördert! Es IST schaffbar! Nur Mut!
sommergarten
sommergarten | 27.05.2012
10 Antwort
Es mag Dir jetzt ALT vorkommen, erst mit 28 oder später Mutter zu werden, aber glaub mir, je älter Du wirst, je bewusster wirst Du Dir auch sein, dass man sich absolut nicht alt fühlt. Selbst mit 40 noch nicht! Ich würde mir an Deiner Stelle JETZT auch noch nicht so sehr Gedanken machen, was in 2-3 Jahren sein sollte/könnte. Fakt ist, dass Ihr JETZT noch kein Kind möchtet. Keiner von Euch beiden kann sagen, was nächstes oder übernächstes jahr ist und sich Gedanken über ein Kind machen, kann man sich dann immer noch, wenn der Wunsch im Inneren stark genug wird und den "richtigen" Zeitpunkt anzeigt. Es kommt eh meist anders, als geplant und das ist nicht immer schlecht.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 27.05.2012
11 Antwort
hm. also ich bekam mein erstes kind mit fast 28 und fühle mich alles andere als alt ;) im september, wenn ich 33 bin, kommt mein drittes kind zur welt. die große is dann schon 5. du redest von 2 jahren warten ... dein freund von 5 jahren. das kann eigentlich so den riesen unterschied von "jung" fühlen zu "alt" fühlen nicht ausmachen ;) ausserdem ... heutzutage is 30 das normale alter fürs erste kind, im schnitt. bei so starken psychischen problemen würde ich dann wohl auch erstmal das fertig machen, was du dir vorgenommen hast. ne freundin von mir macht jetzt zb. auch erst jetzt im juni mit 30 ihr studium fertig und danach fangen die zwei mit der familienplanung an. is doch nicht weiter schlimm.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.05.2012
12 Antwort
@sommergarten Ich muss dir an sich ja rechtgeben, dass es den richtigen Zeitpunkt nicht gibt ... aber zu sagen dies und das und jenes wird ja finanziert also bekommt ruhig fleißig Kinder, halte ich doch für ein bissl verantwortungslos.
DodgeLady
DodgeLady | 27.05.2012
13 Antwort
@sommergarten sorry, aber so ne aussage wie es wird dann ja finanziert find ich echt daneben. sorry. @Lilienwolf ich würde in ruhe das abi machen. klar kann man während des studiums ein kinde bekommen. aber sztell dir das nicht so einfach vor. willst du dann mit kind ins ausland? was ist mit deinem freund? bleibt der hier? auch wenns jetzt almodisch klingt, aber abstriche wirste machen müßen, du kannst nicht alles haben. und ich finde es nicht fair zu sagen, nur weil du es s kennst, das man dann mit älteren mamis nichts mehr unternehmen kann. das kommt immer auf die person an.
SrSteffi
SrSteffi | 27.05.2012
14 Antwort
die aussage find ich auch daneben. bin der meinung, man sollte sich das irgendwo schon ein stück weit leisten können, kinder in die welt zu setzen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.05.2012
15 Antwort
ich an deiner stelle würde erstma das beenden, was ich mir vorgenommen habe..sprich abi und anschließend studium..dann biste halt 28, 29 oder 30 wenn dus erste kind bekommst na und? das is doch heutzutage nichts schlimmes ... abi oder studium mit kind is nämlich auch nich so einfach ... freunde von uns haben seinerzeit 2 kinder bekommen als sie beide noch mitten im studium steckten..ohne die finanzielle hilfe der eltern und vom amt, wäre das gar nich möglich gewesen..sie war erst mit 32 fertig mitm studium, durch die 2 elternjahre..er hatte mehr glück direkt nachm studium n job zu finden..kita-plätze gabs bei denen keine für unter 3 jährige..immr nur tagesmutter und dann später eins in kiga mit 3, das andere unter 3 zur tagesmutter usw usw..und ja, betreuungspplätze sind teuer..und dann mit kind nebenbei noch lernen usw., würde ich mir sehr gut überlegen..zumal noch in deinem fall im ausland..da gibts u.U. gar keine möglichkeiten das kind mal eben in ne einrichtung zu geben, die einem
gina87
gina87 | 27.05.2012
16 Antwort
finanziert wird von jemand anderem..und wie soll man sich das dann vorstellen..nachm abi schwanger werden, 1 jahr zuhause bleiben und dann ab ins ausland studieren mit kind und dein mann bleibt hier?oder nachm abi 3 jahre zuhause bleiben, dann mit 28 und nem 3-jährigen kind ins ausland und dann mit 31/32 fertig sein und sich dann erst nen job suchen in dem geld verdient? das wär mir alles nix..solange auf andere finanziell angewiesen zu sein usw..und dann noch soweit weg von zuhause..klar brauchen kinder in der ersten zeit nich viel..aber das heißt nich, dass sie ganz umsonst sind..windeln, ggf nahrung wenns stillen nich geht, klamotten..und sie bleiben ja nich immer so klein..das wird ja nich billiger mit der zeit..im gegenteil..kauf ma paar vernünftige erste schuhe..da fällst vom glauben ab bei den preisen..ich würd mir an deiner/eurer stelle erstma ne finanzielle grundlage schaffen und mitm kind noch n weilchen warten..das rennt einem ja nich weg.. ich war damals mit 20/21 mit die
gina87
gina87 | 27.05.2012
17 Antwort
jüngste im vorbereitungskurs von 10 frauen..2 andere waren noch mein alter..die anderen 7 alle mitte/ende 30 und zwei 40, wovon eine ihr erstes kind bekam..da hat nie jemand was zu gesagt..im gegenteil.. überlege dir das gut, ob du dem stress mit kind und studium gewachsen bist und das duchziehen kannst..ich häts mir jedenfalls nich vorstellen können neben ausbildung und dualem studium nebenbei noch mutter sein zu können..
gina87
gina87 | 27.05.2012
18 Antwort
Also wenn Hilfe vom Staat nicht sein muss , dann will ich das auch nicht haben. Man will für das eigene Kind ja auch selbst sorgen können und das ist mir auch wichtig, da ich selbstständig sein möchte, ohne auf jemanden dauerhaft angewiesen zu sein. Das Abitur geht auf alle Fälle vor. Es war jetzt nicht so gemeint, dass ALLE mit 28 zu alt sind. :-) Nein, das natürlich nicht. Aber ich komme mir irgendwie alt vor. Liegt vielleicht auch daran, dass ich die letzten Jahre mehr krank als gesund war und man jetzt sieht, wie schnell alles überhaupt einfach an einem vorbeigezogen ist. Ich hoffe, dass sich das wieder einpendelt. Was das Ausland betrifft: An für sich kein Problem. Englisch können mein Freund und ich so gut wie fließend und Irland gehört zur EU, das wäre also absolut kein Problem. Mit der Sprache ebenfalls nicht wirklich. Aber danke für eure Worte! :-) Das macht viel Mut.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.05.2012
19 Antwort
Er würde natürlich mit nach Irland kommen. Da verdient er auch besser als in Deutschland. Aber er muss ja auch hier erstmal die nächsten 2-3 Jahre seine Operationen lernen, denn ohne die wird das nix mit seiner Karriere und dann war sein Studium umsonst. Ich fürchte mich nur davor, dass irgendwann ich mal zu hören bekomme, dass ich ja schon zu alt sei und wenn mein Kind 15 ist oder so, wäre ich nur ungerne schon 50. Ich will auch nicht allzu jung Kinder in die Welt setzen, da man dann auch nicht mehr ohne Kind mal eben wohin gehen kann. Also die Zeit ohne Kind genieße ich. Aber ich dachte, so oft wie ich lese, höre und sehe, dass 20 Jährige schon 2 Kinder haben ... Naja, da fängt man an zu zweifeln. Aber danke, dass ihr mir dann doch noch die andere Seite zeigt. :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.05.2012
20 Antwort
da braucht man nicht dran verzweifeln. bin in der hinsicht wahrscheinlich doch etwas altmodisch. erst schule, ausbildung und 1-2 jahre arbeiten in seinem beruf, sonst wirds nacher schwierig da wieder rein zu kommen. ich habe mein kind 6 wochen vorm 30ten bekommen und mein mann war 38. man ist so alt wie man sich fühlt und deine biologische uhr tickt noch nihct :-)
SrSteffi
SrSteffi | 27.05.2012

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

kein richtiger Babybauch im 6. Monat?
08.01.2015 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading