Zervixschleim

Sandy-Maus78
Sandy-Maus78
20.03.2008 | 3 Antworten
Hallo ihr Lieben,
ich habe mal eine Frage zum Zervix-Schleim. Mein Mann und ich sind mittlerweile im 6. ÜZ; ich merke an meinen fruchtbaren Tagen auch immer, dass da viel dünnflüssiger Schleim ist; aber so wie es überall beschrieben ist, dass er "Fäden zieht" - das ist bei mir gar nicht der Fall. Meint Ihr das hat etwas (negatives) zu bedeuten? Kennt das jemand und ist trotzdem schwanger geworden?
Danke schon im Voraus für Eure Antworten.
LG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

3 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
vll haste ja keinen
eisprung ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.03.2008
2 Antwort
Schleim
Also ich habe auch mit NFP "gearbeitet" :-) Mein Schleim war immer superflüsig und klar wie Wasser, aber dass er nun irgendwie meterlange Fäden gezogen hat, kann ich nicht sagen. Das ist bei jeder Frau unterschiedlich, hat mein FA auch gesagt. Manche merken wohl auch gar keinen Schleim. Das als alleiniges Kriterium würde ich nicht werten. Ich habe dazu noch Temperatur gemessen und das zeigte ganz deutlich, wann der ES ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.03.2008
3 Antwort
Zervix-Schleim
Ich nehme auch Ovu-TEsts, die mir den Eisprung immer - bis auf ein Mal - zuverlässig angezeigt haben. Und ich spüre den ES auch. Von daher wundert es mich nur, dass überall von "spinnbarem" Schleim gesprochen wird ...
Sandy-Maus78
Sandy-Maus78 | 20.03.2008

ERFAHRE MEHR:

Zervixschleim / Ausfluss
06.10.2011 | 7 Antworten
zervixschleim? Mittelschmerz?
28.01.2011 | 2 Antworten
komisch! Zervixschleim
06.11.2010 | 1 Antwort
Schleimpfropf (Zervixschleim)
03.07.2010 | 4 Antworten
ES ohne zervixschleim?
28.07.2009 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading