Sehr interesant

sweetsugar
sweetsugar
06.09.2009 | 11 Antworten
Da die Samenzellen etwa zwei bis drei Tage lang (unter Optimalbedingungen sogar bis zu sechs Tage) in Scheide und Gebärmutter der Frau überleben können, ist die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden am höchsten, wenn man ein bis zwei Tage vor dem Eisprung Sex hat. Das liegt daran, dass so auf jeden Fall Sperma im Körper der Frau ist, wenn am kommenden Tag der Eisprung stattfindet. Am Tag des Eisprungs selbst kann es passieren, dass der Eisprung morgens stattfindet und der Sex am Abend eventuell zu spät wäre, um das Ei noch zu befruchten.

Manche Frauen spüren ihren Eisprung durch einen ziehenden einseitigen Schmerz (der sogenannte Mittelschmerz). Manchmal findet zu dieser Zeit auch eine ganz leichte Blutung statt.
Beim Samenerguss werden viele Millionen Samenzellen (Spermien) losgeschickt, um den Weg zur Eizelle anzutreten. Der im Gebärmutterhals gebildete Schleim, der die Spermien normalerweise in seinem undurchdringlichen Netz abfängt, ist während der fruchtbaren Zeit der Frau durchlässiger, ja er schützt und nährt die Samenzellen sogar, so dass sie durchschnittlich zwei bis drei, unter besonders günstigen Bedingungen sogar bis zu sechs Tage überleben können. Die schnellsten Samenzellen erreichen bereits nach einer halben Stunde bis Stunde das Ei. Es machen sich aber nicht alle Samenzellen sofort auf den Weg in den Eileiter. Einige verharren in kleinen Ausbuchtungen der Gebärmutterhalsschleimhaut (Krypten) und stoßen dann erst nach und nach in die Eileiter vor.

Insgesamt kommen nur einige hundert, manche vermuten einige tausend Samenzellen letztendlich ans Ziel. Sobald ein Spermium es geschafft hat, die Eihülle zu durchdringen, verändert sich ihre Oberfläche so, dass keine weiteren Samenzellen eindringen können. Das befruchtete Ei macht sich auf den Weg durch den Eileiter in die Gebärmutter, wo es sich, wenn alles gut geht, ungefähr sieben Tage nach dem Eisprung einnistet.


Vorsicht! Die häufigsten Irrtümer von Kinderwunschpaaren

Die günstigste Zeit für den Geschlechtsverkehr mit der höchsten Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden ist nicht der Tag des Eisprungs, sondern ein bis zwei Tage davor!
Wer schwanger werden möchte, sollte nicht täglich miteinander schlafen, sondern nur etwa jeden zweiten Tag. Denn täglicher Sex verringert die Anzahl der Samenzellen im Ejakulat.
Der Eisprung findet in der Regel nicht nach der Temperaturerhöhung statt, sondern die erhöhte Temperatur zeigt an, dass der Eisprung im Zeitraum von bis zu 48 Stunden zuvor stattgefunden hat.
Man kann seinen Eisprung mit Hilfe der Temperaturmethode nicht direkt ermitteln. Da der Eisprung meist vor der Temperaturerhöhung bereits stattgefunden hat, kann man nur nach einigen Monaten der Temperaturmessung von den bis dahin gewonnenen Daten in etwa darauf schließen, wann der Eisprung möglicherweise im kommenden Zyklus stattfinden wird.
Die Schleimmethode zur Ermittelung des Eisprungs wird im Allgemeinen unterschätzt. Sie bietet jedoch deutliche Anhaltspunkte dafür, dass der Eisprung unmittelbar bevorsteht. Vorausgesetzt, eine Frau hat durch einige Zeit der Selbstbeobachtung gelernt, die Beschaffenheit des Zervixschleim zu beurteilen.
Der Eisprung findet nicht notwenig zur Mitte des Zyklus statt. Wenn Frauen eher einen längeren Zyklus haben, findet auch der Eisprung später im Zyklus statt. Denn der Ablauf nach dem Eisprung ist ziemlich starr und dauert fast immer höchstens 12 bis 16 Tage. Der Ablauf vor dem Eisprung jedoch ist störanfälliger. Beispiel: Eine Frau mit einem Zyklus von 33 Tagen hat ihren Eisprung vermutlich um den 19. Zyklustag herum.
Wenn zur Zyklusmitte die Temperatur nicht steigt, bedeutet das nicht unbedingt, dass kein Eisprung stattgefunden hat. Ohnehin findet der Eisprung selten stets am gleichen Zyklustag statt. Wenn per Temperaturmethode kein Eisprung ermittelt werden konnte, liegt dies häufig an ungenauen Thermometern. Es kann aber auch sein, dass es erst sehr spät im Zyklus zum Eisprung kommt.
Eine Menstruationsblutung zeigt nicht unbedingt an, dass auch ein Eisprung stattgefunden hat. Bei der Blutung werden ja nur Teile der oberen Gebärmutterschleimhaut abgestoßen.
Wenn es nicht auf Anhieb mit dem Schwangerwerden klappt, ist dies kein Grund zur Beunruhigung. Im Rahmen einer großen europäischen Studie wurde errechnet, dass die Schwangerschaftswahrscheinlichkeit pro Zyklus nur bei 25, 5 Prozent - das entspricht einer Chance von eins zu vier - liegt.

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
....
..noch mal alles kompackt zum lesen !! freut mich !! danke und super liebe grüße
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.09.2009
10 Antwort
Sehr interessanter Beitrag!
Ich wusste es alles schon aber ich finde es toll, dass solche Beiträge hier eingestellt werden. Es gibt viele Frauen die das vielleicht noch nicht wussten und sind ihrem Wunschkind jetzt vielleicht schon ein Stückchen näher! Top! Weiter so!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.09.2009
9 Antwort
@secret
danke dir maus..manche wissen halt alles aber die brauchen das ja auch net zu lesen
sweetsugar
sweetsugar | 06.09.2009
8 Antwort
das ist
ein toller beitrag süsse ....
secret
secret | 06.09.2009
7 Antwort
@sweetsugar
Viel Erfolg!!!
Mamamalila
Mamamalila | 06.09.2009
6 Antwort
@HelenaundEric
Nein eben nicht.Manche Frauen wissen es halt net genau und dann ist es immer gut wenn man berichte hier rein stellt.Und das hat auch nix zu tun das sie nicht ss werden.Der koerper macht manchmal anders als man will.Und man erwischt auch oft nicht den richtigen Zeitpunkt.Also spar dir das bitte..wir sind nicht alle so schlau wie du
sweetsugar
sweetsugar | 06.09.2009
5 Antwort
Ich dachte immer,
das was da oben steht wäre allen Frauen klar.Scheint wohl absolut nicht so zu sein. Wundert mich dann natürlich nicht, dass viele nicht schwanger werden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.09.2009
4 Antwort
@Lucamae
danke dir mausi...das hilft hoffentlich vielen:)))
sweetsugar
sweetsugar | 06.09.2009
3 Antwort
@Mamamalila
haben wir net gemacht:))) aber wir hatten 2 tage vor ES 2 mal GV also ich hoffe das hat gerreicht.man sagt ja vor ES ist besser als dananch :-))
sweetsugar
sweetsugar | 06.09.2009
2 Antwort
Das hast du
sehr schön beschriben meine liebe Knutschiiiiiiiiii
Lucamae
Lucamae | 06.09.2009
1 Antwort
Hat mein Vorschlag
mit dem Kühlen denn jetzt geklappt???
Mamamalila
Mamamalila | 06.09.2009

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading