Elterngeld mal wieder eine leidige Frage : )

Minihase
Minihase
26.08.2009 | 21 Antworten
Ich wüde nur den mindest Betrag von 300 € bekommen. Wenn ich die 2 Jahre Elternzeit nehme, wird das dann auch auf 150 € im Monat verteilt oder bekomme ich trotzdem für beide Jahre pro Monat die 300 € ..

.. ich mein sorry, mal ganz ehrlich 150 € im Monat, was ist das?
Lachhaft!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

21 Antworten (neue Antworten zuerst)

21 Antwort
...
Hier habe ich nochmal geschaut.. Bundeministerium für Familie: also die 300 € stehen Arbeitslosen, hausfrauen, Auszubildenden, Zivildienstleistenden, Studierenden zur Verfügung. Und zur Aufteilung folgendes: Das Elterngeld kann bei gleichem Budget auf die doppelte Anzahl der Monate gedehnt werden. Eine Person kann dann bis zu 24 Monate halbes Elterngeld beziehen, eine alleinerziehende Person bis zu 28 halbe Monatsbeträge. Besteht Anspruch auf Mutterschaftsgeld und Arbeitgeberzuschuss, reduziert sich die Zahl der noch zustehenden Elterngeldbeträge entsprechend. Im Fall der Alleinerziehenden würden bei rund zwei Monaten mit Mutterschaftsleistungen noch 24 halbe Monate mit Elterngeld zur Verfügung stehen. Auch die Partnermonate können gedehnt werden, so dass ein Paar auf bis zu maximal 28 halbe Monatsbeträge kommen kann. Funktioniert also gestzlich, muss man dann für sich als Paar regeln, ob man finanziell hinkommt und ich muss eben schaun wie ich Wartesemester habe und ob überhaupt
Minihase
Minihase | 27.08.2009
20 Antwort
...
ich habe auch nie die Arme verschränkt zu sagen ich bleibe die 2 jahre - basta wenn es absolut nicht geht werde ich nach einem Jahr arbeiten gehen müssen, das werde ich ja dann sehen, ob ich bzw. wir mit dem Geld hinkommen oder nicht. Ich wollte damit auch keinesfalls sagen, das immer der Staat für alles zuständig ist und bereitstehen soll, der Meinung bin ich nicht. Ich finde es nur unfair, wenn Kriminelle...den Rest denke ich mir.... stets Unterstützung erhalten und wenn ich oder jemand anderes in meiner Situation piepst, dann heisst es , es gibt keinerlei Möglichkeiten. Ich werde nach dem Studium mit meiner guten Arbeit noch genügend in die Kassen einzahlen und auch jetzt arbeite ich für null Geld - volle Arbeit für null Geld... Es ist Teil der Ausbildung und ich weiss ein Schritt für das Studium, deswegen tue ich das. Ich denke ich tue das richtige, ich gehe nicht planlos durchs Leben.
Minihase
Minihase | 27.08.2009
19 Antwort
...
Ich bin dan zu diesem Zeitpunkt bereits mit der Ausbildung fertig und sitze dann mit der Elternzeit meine Wartezeit bis zum Studium ab. Mein Partner hat ein verdienst von 1300€ ich erhalte Unterhalt von meinem Vater und selber noch Kindergeld, da es eine schulische Ausbildung ist Wäre ja dann für die 2 Jahre - dann studiere ich und gehe richtig Vollarbeiten. Ich lebe ja dnan nicht nur von den 150 €, sondern ich habe noch einen Mann und ich selber habe auch noch "kleine"Gelder die mir zufliessen
Minihase
Minihase | 27.08.2009
18 Antwort
@Minihase
hi, nur zur info: du kannst definitiv die 300 euro auf 2 jahre aufteilen.... was ich dir aber nicht empfehlen würde. es sind dann aber auch definitiv nur 150 euro im monat wenns auf 2 jahre geht. ausserdem.... wenn du nach der geburt die schulische ausbildung weiter führst und wöchentlich länger als 30 stunden in der schule bist... dann gilt das als vollzeit und du wirst sogar alles zurückzahlen müssen, weil du nicht elterngeldberechtigt bist. bitte erkundige dich da genau beim sachbearbeiter! sind leider schon viele drauf reingefallen. das gilt auch wenn du für die ausbildung kein einkommen erzielst. alles gute.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.08.2009
17 Antwort
...
was hast Du denn eingezahlt um generell elterngeld zu bekommen??? Ich muß auch nach einem Jahr wieder arbeiten gehen, damit wir unsere Lebensstandart hlten können!!!
Laisy80
Laisy80 | 26.08.2009
16 Antwort
:-)
hab grad jemanden gefragt der nur den mindestsatz bekommt. also komischerweise gehts bei ihr sie is 2 jahre daheim und bekommt 150 euro
mainecoon666
mainecoon666 | 26.08.2009
15 Antwort
.
300 euro sind echt wenig!Wie will man denn da miete...essen....usw zahlen??Und dann erst die 150 euro..
sandrass123
sandrass123 | 26.08.2009
14 Antwort
:-/
also das man den mindestsatz net auf 2 jahre aufteilen kann....hab i ja noch NIE gehört und davon steht auch NIX auf der elterngeld-seite
mainecoon666
mainecoon666 | 26.08.2009
13 Antwort
...
also ich weiss von vielen Bekannten, die schwanger waren, die haben bzw. durften ihre 2 Jahre voll Elternzeit nehmen ohne Probleme - da wird das Elterngeld aufgeteilt. @saliha-tara: Ich denke auch, man bekommt alles hin und ich habe ja meinen Partner und meine Mutter die hinter mir stehen und mich unterstützen, aber ärgern tut mich das... nie nimmt man Hilfe vom Staat in Anspruch.. obwohl sie einem oftgenug zustände...
Minihase
Minihase | 26.08.2009
12 Antwort
300
das hat die mir auch bei der diakonie gesagt und aber wie viel ich bekomme weil ich nicht weil sie meine arbeit mit anrechnen die ich vor ein 4 monaten bendet habe
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.08.2009
11 Antwort
...
bei den 300€ geht es nur auf ein Jahr lang. Habe das durch und konnte die 300€ für ein Jahr beantragen, das 2. Jahr stehe ich ohne Geld da. Hätte nur die Möglichkeit Landeserziehungsgeld für 6 Monate zu beantragen. Hatte auch gedacht, ich könnte 300€ 2 Jahre bekommen, aber das geht nicht und teilen kann man den Mindestbetrag auch nicht. :( Sorry
suse_83
suse_83 | 26.08.2009
10 Antwort
;-)
http://www.elterngeld.net/
mainecoon666
mainecoon666 | 26.08.2009
9 Antwort
...
ich mache eine schulische Ausbildung und muss auch dort arbeiten ohne Geld zu bekommen, ich finde das alles Verarsche..ganz ehrlich. Man arbeitet, man sitzt nicht rum und schlussendlich hat man ja auch nichts davon...
Minihase
Minihase | 26.08.2009
8 Antwort
ich weiß es
so das das eltern geld nur ein jahr geht und da musst auch der partner wenigstens 2monate zu hause sein, was du vielleicht meinst ist das landeserzeihungs geld unda bekommst du auch nur fürs erste kind 150 euro und das auch nur 6monate und beim zweiten ein jahr
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.08.2009
7 Antwort
also ich habe 1 jahr die 300 bekommen
und muss sagen ich würde es nur noch verteilt auf 2 jahre nehmen, da ich das 1.jahr für meine maus niemals diese 300 gebraucht habe.kam mit 150 euro locker hin was windeln, milch, feuchttücher ect betrifft.kleidung hatte ich ja genug zur geburt bekommen
saliha-tara
saliha-tara | 26.08.2009
6 Antwort
...
Naja, ok, dann weiss ich erstmal Bescheid. Muss man dann mal gucken, ob man noch zusätzlich was beantragt oder irgendwie schafft jobben zu gehen, aber mit 150 € leben bzw. ein Leben leben zu lassen das hat sich der Staat echt klasse ausgedacht...prima.
Minihase
Minihase | 26.08.2009
5 Antwort
@steffi
elterngeld kann man sich auf 2 jahre aufteiln lassen..... und erziehungsgeld gibts nimmer aber LANDESERZIEHUNGSGELD gibts in manchen bundesländern noch
mainecoon666
mainecoon666 | 26.08.2009
4 Antwort
hi
tja das neue elterngeld ist halt nur für die vorteilhaft die gearbeitet haben. Bei meiner großen war das 2002 noch so das man für zwei jahre die 307 euro bekommen hat. Schöne verarsche. tja für zwei jahe monatlich 150 euro.
melmag
melmag | 26.08.2009
3 Antwort
:-(
doch is leider so, du würdest dann NUR 150 euro bekommen
mainecoon666
mainecoon666 | 26.08.2009
2 Antwort
man bekommt
soweit ich weiß elterngeld nur für ein jahr!!! ich bekomm auch nur den mindestsatz und das ist schon recht wenig. man bekam erziehungsgeld für 2 jahre das wurde aber leider abgeschafft
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.08.2009

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Das leidige Thema Ex
13.01.2010 | 26 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading