Menopause?

coco2010
coco2010
28.08.2012 | 12 Antworten
Hallo an alle hier, ich habe eine Frage die mir sehr am Herzen liegt, bin auch nicht sicher ob ich hier richtig bin, aber vielleicht ja jemand eine hilfreiche Antwort fuer mich?!
Ich bin 43 und habe jetzt nach 2 Jahren die Pille abgesetzt, weil ich mein "Schicksal" herausforden will bevor es zu spaet ist.
Letzte Einnahmetag der Pille war der 06.07.2012, der erste Tag meiner letzten mtl Periode war der 09.07. Jetzt habe ich heute Blutungen bekommen, und bin ehrlich gesagt etwas verwundert weil es mir relativ frueh vorkommt.
Verunsichert bin ich deswegen weil unter Umstaenden vielleicht auch in den Wechseljahren sein koennte (was ich nicht hoffe :-( )
Ist es richtig das sich nach Aussetzen der Pille, zum Eisprung wenn die Eizelle nicht befruchtet wird zur normalen monatlichen Blutung kommt und das jetzt mein normaler Zyklus ist? Also eine normale mtl Blutung eingesetzt hat und nicht ein erstes Anzeichen fuer die Menopause ist?
Denn wenn es so ist das es normal ist dann waere ich wesentlich beruhigter ...
Vielleicht etwas "bloed" eine solche Frage zu stellen, vor allem in meinem Alter. Hab vorher anders verhuetet (IMMER einen regelmaessigen Zyklus und spuere auch meinen Eisprung immer) nehme eben seit 2 Jahren die Pille, und wusste so immer genau wie mein Zyklus verlaeuft, das ist jetzt Neuland fuer mich.

Fuer Antworten waere ich echt sehr dankbar.

Vielen Dank,

Coco2010
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
nee iss nicht zu frü, du hattest deine letzte mens anfang Juli jetzt haben wir ende August ich würde mal sagen iss ne normale mens, musste halt drauf achten wie sie das in den nächsten mon. verhält
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.08.2012
2 Antwort
@Mam_von_4 Vielen Dank fuer deine Antwort. Hab grad gesehen das ich mich da vertan habe, der erste Tag der letzten periode war nicht am 09.07. sondern am 09.08 ... Deswegen kommt es mir zu frueh vor. Am 09.07. haettest du auf jeden Fall recht. da haette ich mir wahrscheinlich Gedanken gemacht weil es so lange dauert :-) LG Coco2010
coco2010
coco2010 | 28.08.2012
3 Antwort
vielleicht is es nur ne zwischenblutung ... würd ich die pille nich nehmen würd ich wohl ständig blutungen haben..das war schon immer so und hat sich erst mit der pilleneinnahme gebessert und/oder das is jetzt eben die umstellung des körpers, weil die pille nich mehr genommen wird der hormonhaushalt muss sich ja erstma wieder normalisieren usw ...
gina87
gina87 | 28.08.2012
4 Antwort
naja, ich würde mal sagen, dass es sich doch auch erst mal einpendeln muss. du hattest jetzt 2jahre die pille und die hormone müssen sich erst mal wieder ordnen. ich hatte schon immer einen unregelmässigen zyklus, nur während der verhütung immer regelmässig. wünsch dir alles gute
fluketwo
fluketwo | 28.08.2012
5 Antwort
@gina87 Danke gina87, ich glaub meine groesste Angst ist es schon in die Wechseljahre zu fallen ... deswegen mach ich mir auch bei der kleinsten Unregelmaessigkeit schon die groessten Gedanken ... Ich hatte immer einen wunderbaren regelmaessigen Zyklus, mit Pille kalr, aber eben auch immer ohne wusste ich genau was los ist, und wie gesagt kann ich sogar meinen Eisprung spueren ... drum bin ich jetzt etwas "kirre" obwohl es mir wohl auch klar sein muesste das der Koerper nach 2 Jahren Pille wieder zurueck auf "Normalrythmus" muss. Danke noch mal, Lg Coco2010
coco2010
coco2010 | 28.08.2012
6 Antwort
naja die pille bewirkt einiges im körper..das muss sich erstma alles wieder einpegeln auf normalzustand meiner mutter gings genauso wie mir..ohne pille ein einziges chaos, mit pille alles okay..sie nimmt sie aber schon seit sie 50 is nich mehr und die abstände zwischen den blutungen wurden immer länger..am anfang nach absetzen wars bißchen extremer..immer lange blutungen und recht stark und dann immer nur kurze pausen dazwischen..da wurde dann ne ausschabung bei ihr gemacht und seitdem gehts eigentlich ... seitdem haben sich die abstände immer mehr verlängert..mal 3mon , mal auch 6..ob nun 100% schluss is weiß ich nich..ihre letzte blutung is schon recht lange her..sie hat aber auch so die üblichen begleiterscheinungen wie hitzewallungen, manchma unruhe und sowas
gina87
gina87 | 28.08.2012
7 Antwort
Also mir sind keine ueblichen Anzeichen, wie Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen oder sonst was, von Wechseljahren aufgefallen. Ist nur das jetzt eben mir zu frueh vorgekommen ist, aber ihr habt sicher alle recht und das ist einfach nur bis es sich eingependelt hat :-) Danke euch allen :-)
coco2010
coco2010 | 28.08.2012
8 Antwort
für solche fragen gibt es doch heutzutage schnelltests schau mal z.B.unter http://www.zuhausetest.de/ ist soweit ich mich erinnern kann auch gar nicht teuer gruß tine:)
supermammi85
supermammi85 | 28.08.2012
9 Antwort
wenn man etwas will, bzw. nicht will, achtet man natürlich auf jedes kleine Zeichen vom Körper. Wie das mit der Regel nach einnahme der Pille aussieht, weiß ich nicht. Ich rate Dir, zu Deinem FA zu gehen, mit ihm über Deinen Kinderwunsch zu sprechen und in dem Rahmen auch eine Blutuntersuchung machen zu lassen, wie weit Dein Körper ist, d.h. ob schon anzeichen der Wechseljahre festzustellen sind. Ich werde übernächsten Monat 43 und kann es kaum erwarten in die WJ zu kommen, damit Verhütung dann irgendwann kein Thema mehr ist.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 28.08.2012
10 Antwort
@Chrissi1410 Ja, du hast vollkommen recht. Ich war auch bei einem FA hier, der Punkt ist dass ich derzeit leider in einem Land lebe wo Frauenaerzte rar sind, und wenn es einen gibt kann man sich nicht sicher sein ob dieser auch wirklich ein Arzt ist ;- ( Hab einen Hormonspiegel hier machen lassen im Mai, und mittlerweile fuenf verschiedene Aussagen darueber bekommen. Jeder Arzt hat mir etwas anderes gesagt :- ( Der eine meint alles in bester Ordnung, der andere hat nur den Kopf geschuettelt und gesagt "Impossible, impossible" ein anderer war sowieso ganz aus dem Haeuschen warum ich ueberhapt noch lebe und dann wieder einer der meinte mein Hormonhaushalt ist der einer 20 jaehrigen ... So, wem vertraue ich jetzt??? Deswegen ist es leider auch nicht ganz so einfach ... und deswegen versuch ich mir Rat ueber Internet und Foren zu besorgen. In meiner Heimat einen Arzt aufzusuchen waere im Moment ein ziemlich wilder Kostenaufwand und derzeit auch nicht umsetzbar. LG Coco2010
coco2010
coco2010 | 28.08.2012
11 Antwort
@supermammi85 Danke fuer den Tipp ... mach mich da mal schlau :-) LG Coco2010
coco2010
coco2010 | 28.08.2012
12 Antwort
@coco2010 hmm, das verkompliziert die Sache natürlich sehr da kannst Du eigentlich nur versuchen und hoffen, daß es klappt. Ich wünsch Dir viel Erfolg.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 28.08.2012

ERFAHRE MEHR:

Blöde Frageetwas intimer *hust*
18.04.2016 | 8 Antworten
Karrierekiller Kind
12.08.2013 | 54 Antworten
Traurig )vorsicht langer Text ;-)(
12.04.2010 | 15 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading