Zur Adoption freigeben?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
13.06.2008 | 54 Antworten
Meine Zwillinge sind jetzt 10 Monate alt und (wahrscheinlich) bin ich schon wieder mit Mehrlingen schwanger! Von der finanziellen Situation mal abgesehen, kommt es auch psychisch und körperlich auf keinen Fall in Frage es/sie zu behalten. Abtreibung ist das geringste von allen Übeln! Allerdings gibt es so viele Paare, die sich Kinder wünschen, aber keine bekommen können ..
Hat jemand von euch vielleicht einen Tipp für mich, oder vielleicht selbst schon ein kind zur Adoption freigegeben? Bitte helft mir!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

54 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
******************
warum habt ih reinfach nicht verhütet? müssen die babys jetzt drunter leiden?
lorena1986
lorena1986 | 13.06.2008
2 Antwort
..................
Darf ich fragen warum es überhaupt schon wieder so weit gekommen ist? Verhütung?
Haserl
Haserl | 13.06.2008
3 Antwort
Upppss ... das nenn ich Kindersegen
Ich hab keine Adoptionserfahrungen Aber meine beste Freundin hat vor 1 1/2 Jahren erfahren, dass sie adoptiert wurde und ist totunglücklich LG und alles Gute
Solo-Mami
Solo-Mami | 13.06.2008
4 Antwort
hast du mal überlegt
vorher zum terapeuten zu gehn fieleicht erleichtert das einwenig so eien endscheidung zu treffen aber ich denk das man sich da beim jugendamt melden muss
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.06.2008
5 Antwort
find ich besser wie abtreiben
lieber zur adoption freigeben wie umbringen!!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.06.2008
6 Antwort
Ich möchte dich nicht angreifen
Aber mein Tipp wäre Verhütung, wenn man kein Kind mehr möchte... Aber im Endeffekt musst du selbst wissen was du tust....
DieDesiree
DieDesiree | 13.06.2008
7 Antwort
uhaaa
das ist aber ein heikles thema wenn du es nicht schafst wieso bist du dann nochmal schwanger war es ein ups???? tja aber du kannst dir doch hilfe holen bei der gemeinde nur nichts überstürzen. rede doch mit mamis die auch so viele kinder haben die können dir vielleicht helfen und haben gute ratschläge. ganz liebe grüsse
madeline
madeline | 13.06.2008
8 Antwort
guten morgen
also ich finde es wirklich nicht in ordnung was du hier schreibst also es giebt heut zu tage so viele möglichkeiten eine schwangerschaft zu verhindern warum hast du denn nicht verhüten?????????????????????????????? wenn du keine kinder meher haben möchtes willst hääääääääää????????????????????? überlege mal bitte ja .
chanthal
chanthal | 13.06.2008
9 Antwort
Hallo
ich hab auch Zwillinge die grad 14 Monate alt sind. Leisten könnte ich mir im Moment auch auch keine weiteren aber wenn ich schwanger werden sollte und es wieder mehrere werden sollten könnt ich doch nie ein Kind weggeben. Es ist doch mein Fleisch und Blut. Ich weiß andere wünschen sich Kinder und können keine bekommen aber ich könnte es nicht. Andererseits seh ich auch das elend in Dt. und kann es auf der Seite auch verstehen das man so nicht enden möchte. LG und das du die beste Entsch. findest. Carina
Carina82
Carina82 | 13.06.2008
10 Antwort
Adoption
Da steckst Du ja in einer sehr unglücklichen Lage. Geh doch mal in eine Beratungsstelle und informiere Dich. Ob Du später mit einer Abtreibung klarkommst? Das bezeifel ich. Gerade weil Du schon Kinder hast. Und sie abgeben, wenn sie einmal da sind?Lass Dich wirklich mal beraten.
Mavogi
Mavogi | 13.06.2008
11 Antwort
meine güte
hätte sie geschrieben sie will abtreiben werd ihr quch sofort mit der verhütung und andere mittel und wege gekommen!!!! jetzt ist hier mal eine mutter für die adoption in frage kommt und ihr seid wieder am meckern!!!! zerreist mich jetzt ruihg aber ist meine meinung dazu
PHOENIX05
PHOENIX05 | 13.06.2008
12 Antwort
..................
Bin sprachlos!! Wie kann man nur so doof sein?? Es gibt Verhütungmittel!!! aber die kannst du bestimmt nicht ab, stimmst?? Und dein Freund hat nen zu großen und das Gummi passt nicht, richtig?? Naja egal... *Kopfschüttel* Würde mich mal beim JA erkundigen!!
dodo83
dodo83 | 13.06.2008
13 Antwort
Hallo
Warum willst du sie zur Ado freigeben? Dann hast du keinerlei Kontakt mehr, wend dich doch ans Jugendamt und frag nach einer Pflegefamilie, dann hast du zumindest deine Kinder noch und kannst sie sehen. Ich bin Pflegemutter und weiss das es für eine Mutter nicht einfach ist ihr Kind abzugeben, aber eine Ado würd ich dir nicht raten. Ich würd sie direkt nehmen, Platz hätt ich noch.LAch. Überleg es dir gut, eh du diesen Schritt tust.Wenn du magst können wir gerne darüber reden. LG delphine63
delphine63
delphine63 | 13.06.2008
14 Antwort
Verhütung
Ich glaube das Thema Verhütung hier anzusprechen ist ziemlich unpassend, wenn sie schon schwanger ist, wird ihr das kaum helfen. Du mußt wissen, ob Du das könntest. Deine Babys dann nach der Geburt abzugeben? Vielleicht suchst Du mal über das Amt direkten Kontakt zu Müttern, die das schon gemacht haben, damit Du Dir auch mal persönlich ein Bild machen kannst.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.06.2008
15 Antwort
Verhütung????
Tut mir leid aber ich muß da einfach nur mit dem Kopf schütteln. Wenn du mit den Zwilingen schon voll auf zu tun hast, was ich mir gut vorstellen kann, wieso bitte schön habt ihr nicht verhüttet. deine Babys können doch nicht dafür. also ich könnte mir nie vorstellen mein kind wegzugeben. es gibt immer eine andere lösung. aber ich denke vielleicht auch ein bißchen anders, weil ich selbst auf natürlichem weg keine kinder bekommen kann.
schnurtzel31
schnurtzel31 | 13.06.2008
16 Antwort
ich denke
das Adoption, wenn ihr wirklich sie wirklich nicht aufzeihen könnt das beste wäre. Meine Schwiegereltern wollten vor Jahren gerne ein Kind adoptiren aber das ist wirklich sehr schwer hier in Deutschland. Wenn sich die Mutter noch vor der geburt entscheidet das oder die Kinder zur adoption frei zu geben suchen die behörden meistens noch wärend der SS nach passenden Eltern um dem Kind einen Heimaufendhalt zu ersparen, also wenn dann wirklich bald entscheiden und beim jugnedamt informieren. Denke aber der Schrit sollte sehr sehr gut überlegt sein. Vielleicht gibt es für euch ja auch andere Möglichkeiten, mehr Hilfe von Familie oder auch Behörden. Würde mich da wirklich mal bei der familienberatung melden. Wünsche euch ganz viel Kraft und die richtige Entscheidung.
Backfisch
Backfisch | 13.06.2008
17 Antwort
also ich muß sagen
ich bin selber so ein adoptivkind ich habe zwar super liebe Eltern bekommen keine Frage bin auch sehr stolz darauf bei ihnen groß geworden zu sein.Nur habe ich mich bis zu meinem 23 Lebensjahr gefragt wo ich wohl her komme...ich kann dir sagen das ist keine schönes Gefühl wenn man nicht weiß wo man wirklich her kommt.Ich wäre gerne bei meiner leiblichen Mutter groß geworden na gut jetzt nach dem ich sie kennengelernt habe weiß ich das war gut so damit es nicht der Fall war, denn sie ist doch ziemlich runtergekommen mit ihren 5 Kindern zu Haus ....Überleg dir das gut....Viel Glück
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.06.2008
18 Antwort
Hallo Leute...
sie jetzt in voller Bandbreite anzugreifen hat nun wirklich keinen Sinn und hilft auch nicht weiter. Natürlich kann es schwierig für die Kinder werden und natürlich könnte man verhüten und dennoch finde ich super das sie jetzt die bestmögliche Ausgangsposition sucht. Und ja es gibt viele Paare die alles geben würden ein Kind adoptieren zu können und es heißt nicht das alle adoptierten KInder unglücklich sind. Viele können froh sein wenn sie in bessere Verhältnisse kommen und eine Chance erhalten ein glückliches Leben zu führen. Bitte wende dich ans Jugendamt die helfen dir gerne weiter und geben dir Tipps und gespäche was nun zu tun ist und werden den richtigen Weg mit dir gemeinsam finden. Alles Liebe für dich und die Kinder..
LadyBloody
LadyBloody | 13.06.2008
19 Antwort
Hallo....
stimmt Verhütung ist die eine Sache - die andere ist das man eben Schwanger wird wenn man nicht verhütet. Von einer Abtreibung halte ich generell nichts. Ich finde es sehr mutig von Dir das du dich an uns "Mamis" mit deiner Frage wendest. Im Prinzip ist es besser die Kinder zur Adoption freizugeben als sie zu behalten und dann nicht fertig zu werden. Die Gewissensbisse die dann aufkommen sind dann aber auch normal. Ich wünsch Dir viel Kraft die richtige Entscheidung zu treffen - meist kommt eh alles anders als man denkt. Ganz liebe Grüße - auch wenn ich dir nicht wirklich helfen kann.
Dine23
Dine23 | 13.06.2008
20 Antwort
Fragen
So wie es aussieht, ist jemand sehr verzweifelt Wie könnt ihr direkt auf jemanden rumhacken, ohne nähere Informationen? Vielleicht hat sie ja verhütet. Wisst ihr das? Also, ich finde es unmöglich.....
Mavogi
Mavogi | 13.06.2008

1 von 4
»

ERFAHRE MEHR:

Adoption
07.08.2012 | 3 Antworten
Adoption: Geburtsnamen wieder annehmen?
03.08.2012 | 3 Antworten
Adoption Geburtsurkunde
19.01.2011 | 20 Antworten
Adoption ohne Ehe?
01.10.2009 | 4 Antworten
kind zur adoption freigeben
23.04.2009 | 36 Antworten
freigabe zur adoption
10.12.2008 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading