Was tun gegen Gedanken nach Geschwisterchen?

sunshine296
sunshine296
22.05.2015 | 38 Antworten
Hallo Mamis,

ich weiß auch nicht, was zur Zeit mit mir los ist, aber irgendwie wird der Wunsch nach einem 2. Kind in mir immer größer. Ich weiß, dass einige denken, so jung, noch keine abgeschlossene Ausbildung usw. Diese Gedanken habe ich auch aber trotzdem sagt mir mein Herz, wie schön es wäre, wenn unsere Tochter noch ein Geschwisterchen bekommen würde. Ich bin zwar noch in Ausbildung, aber da auch nicht glücklich und möchte mich nochmal umorientieren. Leider hat es bisher noch nicht geklappt, da alle Stellen dafür hier in der Nähe besetzt sind. Ich weiß einfach nicht, wie ich diese Gedanken loswerden soll. Der Kopf sagt, arbeite weiter, kümmer dich um deine berufliche Zukunft, verdiene Geld usw, aber mein Bauch sagt, wie schön es mit einem 2. Kind wäre. Ich bin selbst kein Einzelkind und weiß wie schön es ist, mit Geschwistern aufzuwachsen. Ach man ich brauche einfach mal nen bisschen Zuspruch von euch und keine Verurteilungen! (happy00)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

38 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Mach die ausbildung zuende damit du den abschluss eines berufes vorweisen kannst. Was du danach macht ist total wumpe auch in welchem berufliche richtung du gehst.
sweetwenki
sweetwenki | 22.05.2015
2 Antwort
Die Ausbildung, die ich jetzt mache, möchte ich nicht bis zum Ende machen. Habe sie ja erst angefangen und gemerkt, dass es durch den Schichtdienst einfach überhaupt nicht mit meiner Tochter vereinbar ist. Sie muss täglich über 11 Stunden in die Kita. Das tut mir so leid. Ich bin nur noch unter Stress und völlig erschöpft von der Arbeit dort. Deswegen möchte ich nochmal etwas neues beginnen.
sunshine296
sunshine296 | 22.05.2015
3 Antwort
mach das was du für richtig hälst ... lebe dein leben wie du dir das vorstellst da kann dir keiner sagen mach das so und so ... wenn du nicht glücklich bist das leben kann viel zu schnell zu ende sein ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.05.2015
4 Antwort
@junimum Ja du hast Recht. Ich muss auf das hören, was ich möchte. Früher dachte ich immer ich muss einen gut bezahlten Job haben, weil ich Abi gemacht habe. Dann kam meine Tochter, ungeplant, aber ich habe an ihr gemerkt, dass mich viel Geld auch nicht glücklich macht.Ich finde, dass Zeit mit der Familie unbezahlbar ist, weil man nie weiß wie lange man diese Zeit mit allen hat. Hört sich jetzt vlt. total doof an, aber so denke ich mittlerweile. Ich habe auch einfach das Gefühl, nicht für meine Kleine da zu sein. Ich fühle mich total schlecht so lange arbeiten zu gehen. Ach man alles nicht so leicht. : (
sunshine296
sunshine296 | 22.05.2015
5 Antwort
@sunshine296 genau und die einstellung habe ich auch ... wir haben es gerade in unsere familie gehabt ... haben unsern neffen 2 jahre beim unfall verloren vorm kurzen ... deswegen genieße es so lange es geht es kann wirklich jeden treffen ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.05.2015
6 Antwort
@junimum Oh das tut mir leid für euch! Aber das Leben ist ja wirklich so. Was ist einem dann lieber? Ein toller Job mit viel Geld? Oder die Familie. Klar Geld ist auch wichtig, um Kinder zu haben..aber für mich nicht das große Geld
sunshine296
sunshine296 | 22.05.2015
7 Antwort
Wenn du in deiner Ausbildung unglücklich bist, dann wechsle noch einmal. Aber mach eine Ausbildung, wo du auch einen Abschluss hast. Es wird nie leicht sein und eine Vollzeit-Ausbildungs- oder Arbeitsstelle nimmt nun mal einen großen Teil des Tages in Anspruch. Aber: Hast du keinen Abschluss, weil du dir sagst, das kann man immer noch machen, musst du dir auch darüber klar sein, dass das nicht leichter wird, wenn du 2 Kinder hast. Und ohne Abschluss hast du einfach schlechte Chencen auf dem Arbeitsmarkt, auch später mal. 2 Kinder kosten nun mal Geld. Je älter sie werden, desto mehr. Man will seinen Kindern auch mal was bieten können. Und dazu braucht man leider auch Geld. Ein 2. Kind kannst du doch immer noch bekommen. Manche Dinge sollte man auch vom Kopf her entscheiden ... Aber letztendlich musst DU diese Entscheidung für dich UND deine Familie selbst treffen.
marionH
marionH | 22.05.2015
8 Antwort
@marionH Ja du hast Recht. Klar wird es nicht leichter, aber ich denke, dass ich das schaffen würde, wenn ich eine Ausbildung hätte, die mir auch zusagt und die ich nicht mache, weil andere sie mir empfohlen haben. Und natürlich braucht man auch Geld. Ich sage mal wir müssen jetzt nicht auf jeden Cent schauen, aber sind auch nicht mega reich. Aber es reicht aus, um sich auch mal nen Urlaub usw leisten zu können. Und ganz ohne Ausbildung stehe ich ja nicht da im Moment. Zur Not müsste ich die Ausbildung weiter machen, aber halt sehr ungern. Aber ich verstehe schon, was du mir sagen willst. So hatte ich eben auch gedacht, dass ich ohne Abschluss doof da stehe.
sunshine296
sunshine296 | 22.05.2015
9 Antwort
Darf man fragen, was für eine Ausbildung du machst bzw. was du gerne machsen würdest?
marionH
marionH | 22.05.2015
10 Antwort
Ich denke ich würde erstmal schauen, welche Ausbildung in Frage käme alternativ um diese dann auch zu Ende zu bringen und vielleicht danach 1-2 Jahre dort gearbeitet zu haben ! In der heutigen Zeit ist es irre wichtig was vorzuweisen! Du bist erst 20 Jahre alt und hast noch alle Zeit der Welt um ein weiteres Kind zu bekommen! Das eine schießt das andere ja nicht aus !
Giftzwerg1980
Giftzwerg1980 | 22.05.2015
11 Antwort
Zur Zeit mache ich eine Ausbildung zur Krankenschwester und würde lieber Erzieher lernen. Stand damals schon vor dieser Entscheidung, habe mich dann aber mehr oder weniger zur Krankenschwester überreden lassen.
sunshine296
sunshine296 | 22.05.2015
12 Antwort
ich bin auch eher ausbildung vor einem zweiten kind.man sollte nichts auf den staat angewiesen sein und dann noch sagen och ich hab kein geld keine ausbildung aber ein kind hätte ich noch gerne ... und wer zahlts???? egal wie viel spaß dir die ausbildung zur erzieherin dann VLT macht, wird es dennoch nicht einfach mit 2 kindern das dann durchzuziehen. erzieherin geht ja glaub auch nicht nur 3 Jahre, oder? den wunsch nach einem weiteren kind haben bestimmt viele, aber dabei wird einfach zu oft vergessen was dabei auf der strecke bleibt u wie anstrengend so ein kind sein KANN. was sagt denn dein freund/mann zu deinem wunsch?
Nutellafee89
Nutellafee89 | 22.05.2015
13 Antwort
Bevor du eine Ausbidung als Erzieher machen kannst, musst du erstmal 2 Jahre Sozialassistent machen. Und anschließend eine 3-jährige Ausbildung zum Erzieher. Zum anderen ist das eine schulische Ausbildung, wo du kein Lehrlingsentgelt bekommst. Meist sind das sogar private Bildungsanbieter, wo du Schulgeld zahlen musst. Leider. Ob du einen Anspruch auf BAFÖG hast, müsstest du vorab prüfen. Andereseits denke ich, dass man als Krankenschwester auch ganz viel Liebe zum Beruf mitbringen muss, wenn man diesen nicht nur 0-8-15 verrichten will. Das ist sicher kein Beruf, wo man diesen nur macht, weil einen jemand dazu überredet hat.
marionH
marionH | 22.05.2015
14 Antwort
Ich wäre nicht vom Staat abhängig, würde ja Elterngeld bekommen und danach wieder arbeiten. Da ich Abi habe, brauche ich nicht den Sozialassistent vorher machen. Ich würde nur die Erzieherausbildung machen knapp 3 Jahre lang und würde knapp 650€ Bafög bekommen. Ja am Anfang dachte ich auch Krankenschwester ist der Job für mich, aber wo man dann da so richtig im Alltag arbeitet, habe ich einfach gemerkt, dass ist nicht das, was ich jeden Tag erleben möchte.
sunshine296
sunshine296 | 22.05.2015
15 Antwort
und wenn du auf Kinderkrankenschwester Richtung gehst ?! Wäre doch auch mit Kindern und vielleicht ne Alternative ?
Giftzwerg1980
Giftzwerg1980 | 22.05.2015
16 Antwort
@Giftzwerg1980 Das habe ich schon mal versucht bei mir im Krankenhaus, aber ich sollte mich nochmal komplett neu bewerben und das wollte ich damals nicht riskieren. Weil wenn ich nicht angenommen worden wäre, wäre die alte Ausbildung schon gekündigt gewesen und dann wäre ich arbeitslos gewesen.
sunshine296
sunshine296 | 22.05.2015
17 Antwort
@marionH Also dass du vorher eine 2-jährige Ausbildung als Sozialassistent machen musst stimmt so leider nicht. Richtig ist aber, dass du kein Ausbildungsgehalt bekommst, da es sich um eine schulische Ausbildung mit Praktikas handelt. @sunshine Wenn du doch Abi hast, dann schaue doch ob du nicht vielleicht etwas duales mit Studium findest. Ich wohne an der holländischen Grenze und dort gibt es Studienplätze bei denen man einmal die Woche zur Uni muss und den Rest der Woche muss man eine 25h Woche in einer Einrichtung nach Wahl arbeiten, die das auch bezahlen. Vielleicht wäre das ja was für dich?! Dann hast du später auch ein wesentlich weiteres Spektrum, in dem du arbeiten kannst. Zu der Frage Kind vor der Ausbildung kann ich nicht allzu viel sagen. Mir persönlich war es wichtig eine abgeschlossene Ausbildung und ein paar Jahre Berufserfahrung zu haben. Geht dein Mann denn arbeiten? Früher war es ja nicht untypisch, dass Frauen daheim bei den Kindern geblieben sind. Ich finde das nicht dramatisch wenn man sich mit der Situation arrangieren kann und möchte. Ich sehe es nur anders, wenn man sich auf Gelder verlässt die nicht aus eigener Quelle fließen ... Zumindest wenn man eine andere Wahl hat. Ich schere hier niemanden über einen Kamm. Und wie viele Spätstudenten oder Lehrlinge gibt es heute ... Möglich ist alles :-) Studieren kann man sogar mit Kind
Pusteblume201
Pusteblume201 | 22.05.2015
18 Antwort
@Pusteblume201 Wir sind so :) ich habe zwei Kinder im Alter von 2 und 5 Jahren! Ich arbeite lediglich auf 450Euro als Kinderzahnarzthelferin !Habe meine Lehre damals abgeschlossen und 10Jahre in dem Beruf gearbeitet, bevor meine Kinder kamen ... jetzt bin ich froh und glücklich einfach Hausfrau und Mutter zu sein und nebenher ein bisschen zu jobben! Man sollte sich nie auf nur den anderen verlassen aber ich denk mir im Fall der Fälle, wo ich hoffe das es niemals eintrifft, habe ich meine Lehre und meine Berufserfahrung !
Giftzwerg1980
Giftzwerg1980 | 22.05.2015
19 Antwort
@pusteblume201 Mein Freund hat eine Arbeit. Ich würde also nichts vom Staat bekommen. Will ich auch gar nicht. Ja über das Studium habe ich auch schon nachgedacht, aber hatte halt Bedenken wegen den Semestergebühren.
sunshine296
sunshine296 | 22.05.2015
20 Antwort
@Pusteblume201 In Sachsen muss man erstmal 2 Jahre Ausbildung als Sozialassistent vorher absolvieren, zumindest wenn man noch keinen anderen Berufsabschluss vorher hat. Keine Ahnung, ob das in anderen Bundesländern anders ist.
marionH
marionH | 22.05.2015

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

was wünscht man sich?
31.12.2017 | 4 Antworten
mache mir bissen gedanken
04.11.2012 | 6 Antworten
Würdet ihr euch da Gedanken machen?!
19.02.2012 | 12 Antworten
39 ssw Ängste
13.07.2011 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading