Kinderwunsch gerechtfertigt?

Zenit
Zenit
27.04.2012 | 18 Antworten
Ich habe mal eine spannende Frage:

Mein Mann und ich möchten ein Kind, schon lange. Aber wir haben es immer wieder vor uns hergeschoben, meist aus finanziellen Gründen, und weils eben zeitlich noch nicht ganz passte. Und dann haben wir doch wieder unserm Wunsch stattgegeben und es einfach drauf ankommen lassen. Geklappt hats noch nicht. Derzeit verhüten wir aber wieder.

Der Grund warum wir es immer wieder sein lassen ist das wir zum einen die Reaktionen unserer Familie fürchten (waren auch nicht auf die Hochzeit die Besten...) Und zum anderen werfen wir uns selbst immer wieder Egoismus, Blauäugikeit und vielleicht auch noch zu jung sein (er 25, ich 24) vor.

Und ich weiß ich wünsche mir Kinder aus tiefstem Herzen und von ganzer Seele und ich kann nicht für ihn sprechen, aber ich denke es gilt das selbe für ihn. Aber darf ich das überhaupt? Es fühlt sich so falsch an, den Wunsch zu haben. Nicht für mich, aber allen anderen gegenüber. Genauso wie es sich falsch anfühlt, wenn ich zum Thema Kinder immer rumlüge, dass wir uns damit noch Zeit lassen wollen... Ich habe das Gefühl, als ob die ganze Welt jetzt noch keine Kinder von mir sehen will. Aber ich heule mir ständig die Augen aus vor Gerührtheit (wenns das Wort gibt), Liebe und tiefer Trauer, wenn ich Bilder und Videos von Verwandten/ Freundeskindern sehe, oder einfach nur Schwangere und Kinder auf der Straße. Das macht mich noch wahnsinnig. Ist es normal sich immer wieder vor sich selbst für seinen Wunsch zu rechtfertigen? Was sind sinnvolle Gründe ein Kind zu bekommen? Einfach nur dass man es will? Oder muss da mehr sein?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten (neue Antworten zuerst)

18 Antwort
auch wenn ggf keine familie hinter einem steht..dann is es halt so..aber dann weißte auch bescheid was du von ihnen zu erwarten hast bzw auch nich..was spricht dagegen? die meinung deine eltern? die kann dir/euch egal sein..ihr seid erwachsene menschen die für sich selbst verantwortlich sind und ihre entscheidungen allein treffen können und unabhängig sind..und was der rest eures umfeldes sagt oder denkt, kann euch ebenfalls gepflegt am arsch vorbeigehen..nich die bekommen ein kind, sondern ihr.. habt ihr beide arbeit, eigenes einkommen..ja warum dann nich? und bzgl. des finanziellen, auch das werdet ihr schaffen..es gibt soviele günstige und gute sachen..man muss keine zig tausende euro ausgeben am anfang bzw in den ersten jahren..wir haben auch keine unmengen ausgegeben und tuns auch heute nich..warum auch? teuer heißt nich gleich das es auch gut is..
gina87
gina87 | 28.04.2012
17 Antwort
wie es schon gesagt wurde..ich denke auch nich das es auch keine sinnvollen gründe gibt sich für oder gegen ein kind zu entscheiden..meine mutter sagte mal..kinder zu bekommen is egoismus..was irgendwo auch stimmt..man will ja welche weil man selber welche will und dies dann in die tat umsetzt...und widerum andere, wollen generell keine..auch eigentlich aus egoismus, eben weil sie keine wollen... aber wenn, dann bekommt kinder für sich und niemand anderen..du/ihr habt dann ein kind und nich deine eltern oder andere aus deinem umfeld..ihr seid mitte 20 und nicht zu jung für ein kind..ich war anfang 21 als die kurze geboren wurde und mein mann 29..ein perfektes alter gibt es nich und auch keinen vermeintlich perfekten zeitpunkt..irgendwas wird immer ma nich passen..ging mir damals auch so..und so wirds mir beim 2.kind auch gehen denk ich..irgendwas wäre auch da, wo ich der meinung wäre "kind jetzt geht gar nich"..aber man schafft es dennoch
gina87
gina87 | 28.04.2012
16 Antwort
Danke an alle! Genau das Problem von Schneckchen hab ich auch. Erst Studium dann Kinder lautet die Devise, und deswegen wär meine Ma auch sauer, auch wenn wir sicher noch vor dem Kind damit fertig wären... Die Finanzierung ist leider was schwieriger, weil sich im August noch viel ändert bei uns. Bis dahin werden wir jetzt wohl noch warten müssen, weil es muss ja schon irgendeine Grundlage da sein...
Zenit
Zenit | 28.04.2012
15 Antwort
ich hatte das ganz exakt genauso wie du! wir sind beides studenten und wollten unbedingt ein kind. haben rum gerechnet, gerechnet und gerechnet. und das passte auf jeden fall mit studienkredit, bafög etc. aber ich hatte auch angst vor unseren familien, weil die einfach der meinung waren, erst studium fertig machen, dann kinder. und ich habe dann auch immer gesagt "ja, wir warten bis nach dem studium blabla". aber als ich dann gewünscht schwanger war, sagte meine mama mir, dass sie damit schon ein halbes jahr vorher gerechnet hatte. sie war eher schockiert, weil SS bei mir noch mit lebensgefahr verbunden war - das war die angst... und heutzutage lobt sie uns ständig, wie gut wir das alles machen und wie stolz sie auf die flocke ist etc. hör also nicht so viel auf die anderen. auf euch kommt es an! und wenn ihr eins möchtet, ist das völlig in ordnung und auch richtig!!! ich wünsche euch, dass es ganz schnell klappt! :) ps: ich war 22 als die flocke kam...
2011schneckchen
2011schneckchen | 28.04.2012
14 Antwort
Auf, was wollt ihr den warten :-) ist doch egal was die anderen denken ich war wo ich schwanger wurde 23 und wo lukas kam war ich dan 24 also wo ist das problem und mein Mann war da auch 29 macht das was ihr für richtig haltet ihr müsst glücklich sein und nicht die anderen!
katrin123456
katrin123456 | 28.04.2012
13 Antwort
Ich denke, dass es den "richtigen" Zeitpunkt für ein Kind nur bei den wenigsten von uns gibt! Ich wollte z. B. auch immer warten, bis alles finanziell abgesichert ist und ich mich wirklich reif genug dafür fühle... Das erste passt jetzt vielleicht, aber dafür gibt es immer andere Probleme, die einen dann wieder abhalten könnten. Und mein zweiter Aspekt trifft wahrscheinlich bis heute noch nicht zu, auch wenn meine Maus jetzt 7 Monate alt ist... Ihr wachst da rein!! Davon abgesehen wird es eventuell immer wieder Leute in Eurem Umfeld geben, die Euer Vorhaben nicht gutheissen-aus welchen Gründen auch immer... Na und? DANACH solltet Ihr Euch nicht richten! Viel Erfolg
nadineg9883
nadineg9883 | 28.04.2012
12 Antwort
Ich kenne deine Situation in der war ich vor 3 Jahren auch. Es war aber nur mein Vater vor dem ich Angst hatte! Wir sind trotzdem unserem Wunsch nach und als ich dann in der 12. Woche ss war habe ich es ihm gesagt, er war natürlich nicht begeistert und hat sich auch für die ss nicht interessiert, an dem Tag als unser Sohn dann kam hat mein Vater mich fast in den Wahnsinn getrieben denn bis er dann ins Krankenhaus kam hat er ca 10x angerufen ;) jetzt ist sein Enkel sein ganzer stolz;) Man malt sich die Reaktion der Eltern immer schlimmer aus als sie wird glaub mir! Als wir die Pille abgesetzt haben war ich 25 und ich finde das alter perfekt Wir hatten auch Angst wegen dem finanziellen da ich noch in der Ausbildung war und mein Mann sich grad selbstständig gemacht hatte aber es hat Super funktioniert! Gebt dem Wunsch nach denn wenn ihr darauf wartet das alles perfekt ist werdet ihr mit 60 noch keine Kinder haben! Denn den perfekten oder richtigen Zeitpunkt gibt es nicht! Lg Desi
Desi27
Desi27 | 28.04.2012
11 Antwort
Ähnlich ging es mir damals auch, als quasi jede meiner Freundinin mit einmal ein Kind hatten. ABER trotz des Wunsches selber eine kleine Familie zu haben, entschloss ich mich zunächst dagegen, da ich mein Leben noch nicht geordnet genug fand! Du musst nicht nur den Wunsch nach nem Kind haben, sondern musste du auch garantieren können, dem Kind auch was bieten zu können! Nur von Liebe kann leider niemand überleben! Als ich dann 23 war, haben mein mann und ich es drauf ankommen lassen und nach einem 3/4 Jahr wurd ich endlich schwanger. Wir entschlossen uns FÜR ein Kind, weil bei uns alles stabil und geordnet ist und wir wussten das wir unserem Kind auch was bieten können! Kurz gesagt, du musst eine feste und stabile Beziehung haben, ein sicheres Dach über den Kopf und finanziell abgesichert sein, damit du dich beruhigt um ein Kind kümmern kannst! Was ich nicht verstehe, wieso es sich für dich falsch anfühlt! ????
Dani886
Dani886 | 28.04.2012
10 Antwort
Blende die anderen mal bitte völlig aus! Wenn ihr Euch beide ein Kind wünscht, dann hört auf zu verhüten und fangt an zu basteln. Ganz sicher wird es einen Grund geben, warum du Dir derartig viele Gedanken darüber machst, was wohl die Familie denken könnte. Sind die doll in Euer Leben involviert? Werdet ihr gegängelt? Man macht sich nicht ohne Grund Gedanken darüber, was andere denken. Von daher lasse das mal völlig außer Acht! Das was ihr Euch wünscht, zählt, und wenn ihr Euch sicher seid, dann ab die Post Alles Gute!
andrea251079
andrea251079 | 28.04.2012
9 Antwort
ich stimme den anderen da auch vollkommen zu ihr beide seit alt genug und wenn ihr euch beide sicher und einig seit in der sache dann würde ich nicht allzu viel auf das geschwätz von anderen geben die freuen sich am ende auch wenn der krümel erstmal da ist wirst sehen, ich spreche da auch aus erfahrung war in meiner familie das selbe und heute ist meine kleene 3 jahre und der sonnenschein in der ganzen familie. nun haben wir auch vor noch ein kind zu bekommen und mir geht es nicht anderst wenn ich schwangere sehe es ist echt zum verrückt werden habe das gefühl das alle um mich herum schwanger werden und bei uns klappt es nicht, aber ich habe mir ab jetzt vorgenommen damit ruhiger umzugehen denn meistens liegt es nunmal daran das nichts passiert daran weil man sich selber zu sehr unter druck setzt und da klappt nichts, ich wünsche dir vielerfolg beim üben und natürlich das euer wunsch bald erfüllt wird.
tinschen18
tinschen18 | 28.04.2012
8 Antwort
@Zenit wieso würde sie Dir Feuer unterm Hintern machen? Sie hat doch schliesslich auch ein Kind. Wenn Du und Dein Mann Euch einig seid, spricht nichts dagegen.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 28.04.2012
7 Antwort
Also wenn man es genau nimmt, gibt es nie den richtigen Zeitpunkt und doch kommt ein Kind immer genau richtig. Mach dich nicht verrückt, finanziell bekommt ihr zu zweit auch ne Drei gewuppt und auch die Großeltern werden sich freuen! Lasst es einfach auf euch zu kommen! Alles Gute!
Klaerchen09
Klaerchen09 | 28.04.2012
6 Antwort
Bin ein komplizierter Mensch ;) Und meine Ma würde mir sowas von Feuer unterm Arsch machen
Zenit
Zenit | 27.04.2012
5 Antwort
da kann ich chrissi nur zustimmen. wenn ihr ein kind bekommen wollt dann bekommt ihr eins für euch und nicht für andere!!! ich musste auch immer an die situation denken wo ich sagte ich wäre schwanger, da war ich 21 und alle haben die hände über den kopf geschlagen, um gottes willen und und und. da habe ich drüber weggesehen denn es war meine bzw unsere entscheidung! und siehe da ich habe 4 kinder mittlerweile und trotzdem schütteln noch alles mit dem kopf! und das ist uns auch wurscht!
kathi2804
kathi2804 | 27.04.2012
4 Antwort
sie es doch, und wenn nicht, dann weiß ich auch nicht... Wenn ihr soweit seid, lasst es euch nicht von anderen ausreden. Und ich würde den Kinderwunsch nicht leugnen vor anderen, obwohl es dir zuwider ist. Du möchtest Kinder, daran ist nichts falsch! Wünsche euch alles Gute!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.04.2012
3 Antwort
Ich finde, der Wunsch alleine ist der Anstoß. Dann sollten noch zig verschiedene Sachen hinzukommen, mit dem Partner zu "vervollkommnen" , einem kleinen Wesen ganz viel geben und beibringen und es lieben zu wollen, ach... so viel mehr. Ich weiß natürlich nicht, wie euer finanzieller Hintergrund ist, wenn man etwa gar kein Einkommen hat, wäre das natürlich ein dummer Zeitpunkt, um geplant schwanger zu werden, aber wenn ihr einfach nicht "reich" seid, aber zurechtkommt und ein Kind finanzieren könntet, ist das kein Hinderungsgrund. Ich finde es nicht nötig, erst alles im Leben abzuhaken und perfekt zu arrangieren und dann ein Kind wie ein Arbeitsprojekt anzugehen, Kinder brauchen Eltern, die selbst ein Leben haben, und man sollte mit ihnen leben, nicht für sie oder um sie herum. Rein vom Alter her ist 24, 25 nicht zu jung, das ist normal, jetzt sind für deinen Körper die besten Jahre! Und wenn die restliche Familie nicht dahintersteht... Wenn das Baby erstmal da ist, tut
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.04.2012
2 Antwort
Oh mann das hört sich alles kompliziert an:) Wenn IHR BEIDE Euch auf ein Baby freut und es Euer größter Wunsch ist, dann kann sich das Baby freuen so liebevolle Eltern zu bekommen. Ich finde, ein Baby braucht gesicherte Verhältnisse, eine Familie und Liebe un Zuneigung, egal wie alt man ist.Warum also Lügen? Ein Kind ist das schönste auf der Welt, ihm als Mama auf die Welt zu helfen, da zu sein und ihm Liebe zu geben, es aufwachsen und seine Fortschritte zu sehen.....meine Tochter ist mein Leben. Ich wünsche Euch alles Gute und denk nicht so kompliziert:) Viel Glück..
Sonni30
Sonni30 | 27.04.2012
1 Antwort
ich glaube, sinnvolle Gründe für oder gegen ein Kind gibt es nicht. Kinder haben zu wollen, ist ein Wunsch und mit 24, bzw. 25 Jahren seid ihr auch nicht zu jung dafür. Ihr beiden müsst Euch für EUCH einig sein, was ihr wollt. Ihr könnt natürlich mal aufschreiben, was für Euch persönlich für und gegen ein Kind spricht. Aber gerade Frauen entscheiden das ja doch mehr mit dem Herzen und nicht mit dem Verstand. Und wenn ihr ein Kind bekommt, bekommt ihr es für Euch und nicht für Eure Mitmenschen. Da solltest Du Dir gar keine Gedanken machen. Wenn ihr ein Kind bekommt, dann ist das so und die anderen werden das schon akzeptieren. Verkrampf Dich nur nicht, denn dann sperrt sich Dein Körper und es klappt nicht, denk nicht dran, sondern lasst es einfach zu.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 27.04.2012

ERFAHRE MEHR:

Kinderwunsch mit 22
16.06.2016 | 66 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading