Kinderwunsch: Vernunft gegen Herzensangelegenheit

JenaStrelitzia
JenaStrelitzia
07.01.2012 | 45 Antworten
07.01.2012

Ich bin nun 21 Jahre alt und wünsche mir nichts mehr als ein Kind mit meinem wunderbaren Schatz zu gründen.

So lange ich denken kann, wollte ich ein Kind erst haben, wenn ich mein Abitur, das Abitur abgeschlossen und einige Jahre gearbeitet habe. Das „perfekte“ Alter für eine Schwangerschaft hatte ich mir immer mit so 27 Jahren ausgemalt. Ich wollte ein mein Leben bis dahin genießen, viel erleben, reisen, Menschen und Kulturen kennen lernen.

Aber das Leben lief anders. Mit 17 habe ich meine mittlere Reife bestanden, bin in eine andere Stadt gezogen (da ich in meiner Heimatstadt viele schlechte Erfahrungen gesammelt habe). Dort wollte ich mein Abitur machen.

Daraus ist nichts geworden, denn ich hatte in den letzten Jahren 2 mittelschwere Depressionen und sogar einen Klinikaufenthalt. Außerdem wurden bei mir leichte Manien festgestellt, welche ich schon in meiner Pubertät hatte.

Durch wahnsinnig viele Fehlzeiten in der Schule, musste ich immer wieder Klassen wiederholen (nicht aufgrund schlechter schulischer Leistungen, sondern wegen dieser Krankheit – bipolare Störungen).

Vor ein paar Wochen habe ich mich mit der Schule geeinigt, dass es wohl besser ist, dass dieser Weg nicht der richtige für mich ist. Eine berufliche Ausbildung ist ehr was für mich. Aber das ist eine andere Geschichte und ich möchte an dieser Stelle auch nicht weiter darauf eingehen.

Im Juni 2010 haben sich meine Eltern getrennt. Ich bin ein Papa-Kind und es hat mich sehr verletzt, dass er meine Mama ein Viertel Jahr betrogen hat. Aber die Trennung ist unausweichliches und akzeptiert. Damals hat mich auch mein damaliger Freund verlassen. Ich war fertig und traurig und habe den Glauben an die wahre Liebe und alles was dazu gehört aufgegeben.

Hätte man mir vor einem Jahr gesagt, dass ich so fühle, wie ich eben jetzt fühle, hätte ich ihn für verrückt gehalten.

Im März habe ich meinen jetzigen Freund kennen gelernt. Er hat mir Kraft gegeben, mich aus einen dunklem Tief heraus geführt und mir gezeigt, wie wunderschön das Leben ist. Er gibt mir Halt und ist mein Fels in der Brandung.

Es gibt Menschen, die einen nur zuhören, wenn man traurig ist. Das ist schön, aber man wird davon allein nicht wieder fröhlich. Und es gibt Menschen, die einen zum Lachen zu bringen. Auch das ist toll, aber manchmal fühlt man sich davon allein nicht ernst genommen. Ich gebe zu, ich kann schwierig sein, aber mein Freund schafft es, mir zu zeigen, dass meine Sorgen und Nöte richtig und wichtig sind und das ich mit ihm auch immer darüber reden kann, aber er schafft es danach auch immer wieder, mich zum Lachen zu bringen. Und das ist ein tolles Gefühl.

Seit wir zusammen sind, wohnen wir eigentlich auch zusammen. Und nun auch in unserer eigenen kleinen Wohnung und es könnte nicht schöner sein…. obwohl… eigentlich eben schon.

Wie gesagt, ich habe vor einem Jahr den Glauben an die Liebe aufgegeben. Und ich war nie hoffnungslos romantisch und bin immer vernünftig.

Ich habe nun einen kleinen Nebenjob, bis meine Ausbildung zur Beamtin im mittleren Dienst im August anfängt und auch mein Freund hat einen Job gefunden, den er toll findet. Und ich habe ein gutes Erbe von meiner Uroma. Finanziell, würde es gehen. Nicht sonderlich gut, aber es würde irgendwie gehen.

Obwohl meine Eltern getrennt sind, stehen sie immer hinter mir und ich bin so dankbar dafür. Und auch mit der Mutti von meinem Freund verstehe ich mich super. Sie und seine Geschwister gehören zu meiner Familie.

Nun habe ich einen Kinderwunsch (genauer gesagt, seit etwa einem halben Jahr). Und nicht nur einen… hach, wäre das toll. Sondern einen starken. Die Vernunft sagt, warte ab, bis du die Ausbildung abgeschlossen hast. Mein Herz schreit danach, dass ich das einfach nicht kann. In meinem Freundeskreis haben schon einige Freunde Kinder. Und ich weiß, dass du dem Thema Familienplanung nicht nur gehört, dass man das Baby knuddelt und alles toll ist, sondern auch eine Menge Verantwortung, schlaflose Nächte und eine Belastung in meiner Ausbildung.

Mein Freund wünscht sich auch ein Kind mit mir. Wir haben nun erst mal gesagt, dass wir mit meinen Ärzten alles absprechen, wie es mit meinen Medikamenten weiter gehen (wegen Depression und Manie) und wie die Ausbildung im August anläuft. Wobei mich das Warten bis dahin schon verrückt macht. 

Aber gibt es einen perfekten Zeitpunkt dafür? Stelle ich mir das alles zu rosig vor? Sollte ich lieber abwarten, auf einen besseren Zeitpunkt? Was wenn noch mehr Steine auf meinem Weg fallen und es später eben auch nix wird? Was mache ich nur? Wie kann mich von dem Kinderwunsch ablenken? Ich träume ja schon immer davon, einen positiven Schwangerschaftstest in der Hand zu halten. Bin ich zu naiv? HILFE
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

45 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Sicher wird es perfekte Zeitpunkte bei manchen geben. Aber das muss ja jeder für sich selbst entscheiden. Bei mir zb war es der perfekte Zeitpunkt, als ich schwanger geworden bin. In deinem Fall sieht es ganz anders aus. Höre nicht auf dein Herz, sondern auf deinen Verstand, das rate ich dir. Schließe deine Ausbildung ab und dann bekommt zusammen ein Kind. Wenn du erst vor kurzer Zeit Depressionen überstanden hast, solltest du meiner Meinung nach sowieso noch warten, bis du dich vollständig davon erholt hast. Du wirst mit deiner Ausbildung der dortigen Verantwortung noch viel wachsen und dann erkennen, das es auf jeden Fall richtig ist, bis zum Abschluss der Ausbildung zu warten. Das ist meine Meinung.. Ich hätte kein gutes Gefühl dabei ein Kind in die Welt zu setzen, ohne persönlich schon etwas erreicht zu haben, wenigstens beruflich. Eine Ausbildung ist so wichtig, nicht nur für dich, auch für dein Kind. Du willst es doch ernähren können. Und ein Erbe ist auch irgendwann Alle..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.01.2012
2 Antwort
Glaube, da gibts einige Sachen, die dafür und dagegen sprechen, entscheiden müsst ihr das letztendlich alleine. Für mich wäre es, geplant, zu früh gewesen, wollte mit 25 Mutti sein, jetzt wird es durch gewisse Umstände "erst" jetzt was mit 27. Ich persönlich wollte immer erst Schule, Ausbildung, arbeiten und Geld sparen. Damit man eine Grundlage hat, man muss ja weiter planen. Aber da denkt nicht jeder so, was auch ok ist. Ich persönlich finde ein "finanziell würde es schon gehen", ganz ehrlich, furchtbar. Denn ihr habt ja jetzt noch die Wahl. Ne Freundin wollte auch unbedingt, denke, bei ihr lag es wirklich daran, dass sie was zum Knuddeln brauchte, denn alles andere im Leben war sch*** bei ihr. Ich denke, ihr solltet euch wirklich mit den Ärzten beraten, gerade im Bezug auf deine Depressionen, wer weiß, ob der Kinderwunsch nicht zustande kam gerade durch deine ganze Vorgeschichte, denn vorher wolltest du in dem Alter ja noch kein Kind.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.01.2012
3 Antwort
Also ganz ehrlich? Ein perfekten zeitpunkt gibt es nicht!!! Wenn du es so sehr willst und wirklich bescheid weisst was dahinter steckt etc. Dann los. Es spricht dich nux dagegen. zumal die azsbildung härter wird aber dann hast du wenigstens nicht immer den kunderwunsch um kopf ;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.01.2012
4 Antwort
Hallo, an deinem sehr reflektierten Text lese ich ab, dass du dir wirklich sorgfältig Gedanken machst, wie und ob du eine Familie zu gründen momentan imstande bist. Ich finde es sehr gut, dass du zunächst Rat einholen willst, ob deine Medikamente sich mit einer beginnenden Schwangerschaft überhaupt vertragen würden. Ich glaube auch, dass es durchausmöglich ist, Ausbildungszeit und Familiengründung miteinander zu verbinden; ich selbst habe meine Söhne während des Studiums bekommen und weiterstudiert, mit recht gutem Erfolg und viel Verständis. Rechtlich gesehen verlierst du auch den Ausbildungsplatz nicht, sondern du kannst die Ausbildung unterbrechen und dann wieder weitermachen, wenn das Babyjahr/Elternzeit um ist. Da du im öffentl DIenst anfängst, dürfte das gar kein Problem sein, gerade dort nicht. Auch finanziell kommt man als junge Familie gut über die Runden, es gibt zahlreiche Anlaufstellen für finanzielle Unterstützung.Nutze sie! Und, hey: wann-wenn nicht jetzt?!
sommergarten
sommergarten | 07.01.2012
5 Antwort
Ps. Wegen den depressionen dolltest du viel . Mit dein Arzt reden. Nicht das sie dann wieder kommen und dann nich mit kind ... ;) also uch habe die erfahrung gemacht das es kein perfekten zeitpunkt gibt. Klar ist es gut ne ausbildung zu haben.., und??? Arbeiten muss man sowieso wieder ob nan sann ausbildung macht oder arbeitet ist doch egal.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.01.2012
6 Antwort
@Ivette01 ob man ne ausbildung macht oder arbeitet ist egal ? so kann man das überhaupt nicht sagen, kommt doch drauf an, was man für eine ausbildung macht. und wenn man arbeitet, dann arbeitet man und geht danach mit nem freien kopp nachause und hat zeit für andere dinge. bei einer ausbildung muss man zusätzlich in die schule und viel lernen in der freizeit, wie soll das möglich sein mit einem baby? natürlich, man kann alles schaffen, aber eins von beiden bleibt mit sicherheit auf der strecke, und wenns nur wenig ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.01.2012
7 Antwort
Ich danke euch :) Also bevor die Pille abgesetzt wird, möchte ich mich auf alle Fälle durch checken lassen. Wenn die Ärzte meine, es wäre besser, ich würde noch etwas warten und es ist nicht möglich die Tabletten abzusetzen, werde ich auf alle Fälle warten!!! Ich danke euch aber vom ganzen Herzen für die ehrlichen Kommentare.
JenaStrelitzia
JenaStrelitzia | 07.01.2012
8 Antwort
den perfekten zeitpunkt gibt es nicht ... ich selber bin mit 17 mama geworden und heute mit 23 dreifachmama und was soll ich sagen es war die beste entscheidung meines lebens denn nichts würde mein leben so erfüllen wie meine kinder
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.01.2012
9 Antwort
Neeee find ich nicht so. Wie gesagt ich habe die erfahrung gemacht es ust wuscht ob du auf arbeit bust oder bei der ausbildung. Es gibt ein vorteil schule ust meistens ehr aus als man im normalfall arbeitet. Der nachteil das man das kernen dann abends machen muss. Für mich ist das das gleiche ... Punkt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.01.2012
10 Antwort
@Ivette01 und in deutsch haste dafür oft gefehlt wa.. naja lass mer das. jeder sollte es für sich selbst entscheiden, wir leben schließlich nur einmal.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.01.2012
11 Antwort
Ich bin mit mein i phone on und achte online net wiklich druff wenn du da ein problem mit hast dann texte mich auf meine meinung nicht voll lol ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.01.2012
12 Antwort
@ivette fehler hin oder her aber deinen text kann man nicht wirklich verstehen so
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.01.2012
13 Antwort
Also nochmal wenn ihr euch das so wünscht dann macht es einfach !!! Für mich ust mein kind das beste was mir je passiert ist und er gibt mit in allen situationen kraft :)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.01.2012
14 Antwort
hmm grundsätzlich würde ICH also ICH hier sitzend MEINE PERSON, kein kind mit jemand bekommen den ich keine 3 jahre an meiner seite hab ... gut 3 ist die zahl meines lebens, und an der häng ich viel auf aber das bin eben ICH. witzigerweise hat ich meine freund schon 7 jahre dabei, aber was solls ... unterste grenze wäre 3 ... dann würde ICH ja ICH HIER HUHU erst mal ne ausbildung abschließen TADA hab ich auch ... und dann würde ICH es noch ein paar jahre genießen jung zu sein ... dann wäre MEIN perfekter zeitpunkt erreicht.. denn so ist das mit den perfekten zeitpunkten die sind individuell ich hab ne freundin die hat auch ne bipolare störung, und hat ihre medikamente für die schwangerschaft umgestellt bekommen ... also nicht abgesetzt sondern umgestellt, und 2 gesunde kinder .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.01.2012
15 Antwort
Lunamu wayne?!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.01.2012
16 Antwort
@Ivette01 HAHAHAHAHA wie geil ! der spaß mit der autokorrektur hört echt nie auf..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.01.2012
17 Antwort
Ivh hab bebenbei besuch hören musik und uch wollte einfach meine meinung zu der frage sagen ... Nun hört ma uff schönen abend. ;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.01.2012
18 Antwort
@ohoh Also das mit der Medikamentenumstellung wäre natürlich auch eine Variante. Und ich kann deine Meinung verstehen. Meine Meinung ist eben: Man kann NIE sagen, ob eine Beziehung bestand hat. Egal ob man bei so einem wichtigen Schritt 1 Jahr, 5 oder 10 Jahre zusammen ist. Das Leben ändert sich und einen selbst. Wenn man Glück hat, steht man alles zusammen durch, wenn nicht, lebt man sich auseinander. Aber ich glaube an die Liebe und an das Glück und das das Leben schön sein kann, wenn man das beste draus macht. Und das heißt auch nicht, dass ich morgen meine Pille absetze. Nein, ich denke nach. Das ist ja auch der Grund, warum hier jemand was reinschreibt. Weil man sich Gedanken macht. Wenn es für mich feststehen würde, hätte ich hier nicht einen halben Roman rein geschrieben. Wieder mal lange Rede kurzer Sinn: Ich kann deine Meinung nachvollziehen und ich danke dir für deine Offenheit.
JenaStrelitzia
JenaStrelitzia | 07.01.2012
19 Antwort
Ich glaub, du hast dich schon entschieden. Wenn dein Kinderwunsch stark genug ausgeprägt wäre, würdest du einfach darauf hin arbeiten, Schwanger zu werden. Du allein kennst den für dich richtigen Weg. Na los, geh ihn. Egal wie du dich entscheidest, viel Glück. LG teeeny
teeenyMama
teeenyMama | 07.01.2012
20 Antwort
@JenaStrelitzia ich setz mir keine 3 jahre weil ich wissen will ob die beziehung bestand hat, sondern weil es statistisch der zeitpunkt ist, wo die hormonkurve nach hoch/runter auf normal über geht ... ein kind zu bekommen weil man gerade ne rosa brille trägt, ist dem kind gegenüber nicht fair ... deshalb warten wir schön bis das olle ding verstaubt oder in meinem fall rabenschwarz gefärbt ist
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.01.2012

1 von 4
»

ERFAHRE MEHR:

Essig gegen Hundescheisse
10.02.2014 | 15 Antworten
Was tun gegen Hundescheisse?
27.01.2014 | 21 Antworten
allergie gegen tampons?
08.05.2011 | 10 Antworten
gegen Brustwarzenentzündung
07.10.2010 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading