wer von euch wollte auch schon mit 18 mutter werden?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
18.04.2009 | 26 Antworten
ich lese es immer wieder hier, das so junge mädchen schwanger sind oder es werden wollen! ich wollte auch immer kinder haben, aber nicht wirklich in dem alter! gut, ich dachte ich würde das mit mitte 20 schon hinkriegen, hat aber leider was länger gedauert, aber so jung .. für mich wäre das nix gewesen! wie seht ihr das? und ich sage jetzt nicht, das sie keine guten mütter wären/sind! jeder ist anders..für mich wäre es nur nicht der richtige zeitpunkt gewesen!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

26 Antworten (neue Antworten zuerst)

26 Antwort
...
ich hatte schon sehr früh kinderwunsch, hab noch manchmal heimlich mit 15 mit puppen gespielt *lach* war so n kindernarr... mit 19 kam der wunsch das erste mal, mit 20 hatte ich mal 3 monate die pille nur sporadisch genomm, wollte ss werden.... zum glück nix passiert. von januar 2004 bis juli 2004 hatten mein ex und ich auch den wunsch, hatten pille abgesetzt, aber hatten auch sehr wenig sex, und luft war eh raus.... zum glück sag ich auch jetzt wieder... nun bin ich 26 und jetzt wirds langsam mal zeit, hoffe es klappt bald..... ich persönlich find 18 in der heutigen zeit viel zu früh! lieber die jugend genießen, mami sein kann man früh genug! ich bin im nachhinein dankbar, trotz meines ständigen kinderwunsches, dass es nie passiert war, ich konnte meine jugend absolut genießen, bin jetz noch sehr junggeblieben für meine 26 *g* auch wenn der wunsch manchmal sehr stark war, ich bin auch älter geworden..... und habs "überstanden" aber jetzt wird die sehnsucht halt doch immer größer. aber 26 ist auch n gutes alter, auch wenn ich immer bis spät. 24 mami werden wollte zum 1. mal.
Gina1982
Gina1982 | 19.04.2009
25 Antwort
hi
bin mit 20 schwanger geworden genau das wollte ich familie meine eigene wohnung mein eigenes einfach! kneipen, discos und saufen ist immer das gleiche man geht weg gibt ewig viel geld aus und danach is ein kotz schlecht vom alk das ist nicht meine welt!
Mischa87
Mischa87 | 19.04.2009
24 Antwort
@maya
Sicher gehört mehr dazu. Dieses Statement bezog sich auch auf das vorher gebrahcte Argument des "auslebens". Also nicht ein Argument aus dem Zusammenhang reißen, bitte. Natürlich muss man dem Kind mehr bieten, das ist auch das, was ich meinte mit, es komme immer darauf an, was man daraus mache. Es ist keine Schande kurzweilig Hartz IV zu beziehen, das kann jedem mal passieren und einem kurzweilig aus den Problemen helfen. Wichtig ist, dass man gerade bei so junger Elternschaft die Zukunft in Angriff nimmt und sich etwas aufbaut. Schulabschluss ist Grundvoraussetzung. Ausbildung oder Schule wegen einem Kind abzubrechen halte ich für den größten Fehler, den man machen kann und zeigt auch nicht besonders viel Verantwortungsgefühl, denn zum Verantwortungsvollen Leben gehört ein Blick in die Zukunft dazu. Es gehört ganz sicher mehr dazu. Aber dieses "mehr" kann man sich auch mit Kind erarbeiten! Dieses Argument gerade war, wie gesagt, eine Antwort auf ein von der "Gegenseite" ausfgebrachtes Statement und keine allgemeingültige Richtline für das Maß der Reife, das für ein Kind notwendig ist!
scarlet_rose
scarlet_rose | 18.04.2009
23 Antwort
@mandy_1981
Dann solltest Du stolz auf Dich sein, denn dann bist Du eine der wenigen! Find ich klasse!
maya2006
maya2006 | 18.04.2009
22 Antwort
@maya2006
ich habe nie in meinem Leben auch nur einmal Hartz4 /Sozialhilfe oder sonstiges kassiert... ich habe einen Schulabschluss und auch eine abgeschlossene Lehre ... meine Kinder haben nie auf irgendetwas verzichten müssen....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.04.2009
21 Antwort
ich
lese hier viel von "kein Discogänger, immer ruhig gewesen" etc. Aber gehört nicht mehr dazu, ein Kind in die Welt zu setzen? Was will man einem Kind mit 18 Jahren denn bieten? Einen Schulabschluss und eine abgebrochene Ausbildung? Hartz IV? Keine Ahnung? Also ich bin jetzt 27 und das erste mal schwanger. Und ich denke, es war die richtige Entscheidung, so lange zu warten. Nicht um feiern zu gehen etc. sondern um erwachsen zu werden, Geld zu verdienen, mir ein eigenes Leben aufzubauen um jetzt einem neuen Leben gute Voraussetzungen für die Zukunft zu geben. Meine Meinung... LG
maya2006
maya2006 | 18.04.2009
20 Antwort
@ohsissi
Ich war noch nie ein "Party-Mensch" Ich bin ein eher ruhiger Typ. Lade gerne Freunde zum Essen ein, oder zum Grillen, usw... Ich habe recht kurze Zeit ziemlich wild gelebt, Konzerte, Festivals, und vieles, was nicht hätte sein müssen. Ich weiß also, worauf ich verzichte und bin dazu auch gerne bereit. mein Sohn übernachtet nur selten auswärts, hat das auch mit 2Jahren erst das erste mal getan, denn ich brauche keine Party, keinen Freiraum usw. Meine Familie ist mein leben, ich fühle mich so wohl, wie es ist. Habe keinen Drang nach Saufen usw. Das wenige kann ich alle 3-4Monate auch heute noch mitmachen, aber auch das erst seid mein Sohn 1, 5Jahre alt ist. Ich vermisse nichts, habe zwar wenige, aber sehr gute Freunde, die ab und zu hier zu besuch kommen. Ich lebe z.B. in meiner Musik. Das war schon immer so und dieses lebe ich auch mit Kind aus. Hier im Hause stehen 4Gitarren, eine Geige, und noch ein paar kleinere Instrumente wie Flöten usw. So habe ich meinen Ausgleich, den jedes Elternpaar, egal ob jung oder alt irgendwo sucht.
scarlet_rose
scarlet_rose | 18.04.2009
19 Antwort
mich zum Beispiel
zieht es in keine Disco, oder so... mir macht es Spass mit Freunden zusammen sitzen, ein Glässchen Wein trinken und ne Runde pokern... ich brauch keine Party...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.04.2009
18 Antwort
Hallo...
Also mir wäre 18 zu früh gewesen, ich wollte immer zuerst einen guten Abschluss machen, dann Ausbildung und Berufserfahrung sammeln. Hat so geklappt wie ich es mir vorgestellt habe. Werde in 4 Monatan Mami und glaube dass ich mit 22 Jahren reif genug bin. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.04.2009
17 Antwort
also
ehrlich gesagt wollte ich zwar schon immer kinder haben aber hab gedacht so mit 23 oder so bin doch doch mit 18 schwanger geworden und hab mit 19 meinen sohn bekommen was ich niemals bereue denn egal wie stressig es mit ihm ist da er ein kleines problemkindchen ist liebe ich meinen sohn über alles und eine ausbildung hatte ich zum glück grad erst abgeschlossen ...=) was für mich zum vorteil ist denn ohne würde ich mich sehr schlecht fühlen denn heut zutage bekommt man nicht mehr so leicht eine ausbildung leider...nun erwarten wir eine kleine schwester für unseren sohnemann und da ich mich mit 16 und 17 jahren ausgetobt habe was party angeht und später gar keine lust mehr dazu hatte und habe ich immer noch nicht bereue ich keine einzige sekunde das ich so früh mutter geworden bin...ich muss dazu sagen mein freund ist auch grade mal 19 jahre alt also 9 monate jünger als ich der hat sich aber zum glück auch schon ausgetobt und geht nie auf partys nur arbeiten und dann wieder nachh hause zu sohnemann spielen und das find ich auch gut so wenigstens ein mann der zu seinen kindern steht in den jungen jahren ich kenne sehr viele junge mütter die alle alleine sind was nicht heißen soll das die das alleine nicht schaffen die können das geanuso gut ich bin nur froh das meiner noch bei mir ist ...=) aber nach dem zweiten kind reichts erst mal dann will ich erst mal wieder arbeiten gehen wenn ich wieder arbeiten gehen kann und beide im kindergarten sind später kann man dann noch über ein drittes kind sprechen...=)
Littlemuck02
Littlemuck02 | 18.04.2009
16 Antwort
@scarlett_rose
und so vernünftig sind leider viele nicht! auch hut ab vor euch! ich meine, man will doch noch was erleben, partys, weggehen ohne rücksicht etc... ich habe das auch wie racingangel z.b. ausgiebigst gemacht und habe von daher nix vermisst, als ich mutter wurde!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.04.2009
15 Antwort
hy
i wollt scho mit 14-15 ein kind, nach dem motto i will alles richtig machen, anders wie bei meinen eltern manchmal, will zeigen das i "groß" bin und verantwortung übernehmen kann. nun bin i erst mit 20 mutter geworden und muss sagen eher hätt i es net hinbekomm. ein baby ist zwar sooo süß und alles, aber meist vergisst man wasalles dranhängt, wenn man so jung is. und es ist ab und zu wirklich stressig, kind, haushalt, termine und und und unter einen hut zu bekomm. lg
sweetmama88
sweetmama88 | 18.04.2009
14 Antwort
Mit 18 hab ich mich amüsiert, bin in der weltgeschichte rumgereist, hab meine Ausbildung gemacht usw....
...aber nicht an Kinder kriegen gedacht ... 18 Jahre ... das ist kein Alter, um gewollt Kinder in die Welt zu setzen ... halte ich nicht unbedingt viel von .. Aber wie man so schön sagt: jedem das seine ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 18.04.2009
13 Antwort
!
Ich bin mit 20Mami geworden und finde es supi so.Ich persönlich könnte mir nicht vorstellen, dass 1.Kind "erst" mit 30zu bekommen.Ich war früher auch jedes We feiern, aber man kann sich ja auch ändern...Also ich bin mehr zufrieden so wie es ist.Wenn ich Party machen will, passt Omi oder Papa auf, aber das kam in den knapp 2 Jahren erst 2 mal vor, für 3-4.Ich vermisse es auch nicht!Lg
Celestina-Elif
Celestina-Elif | 18.04.2009
12 Antwort
...
hmm also ich bin mit 17 mutter geworden ......also gewünscht hab ich es mir nicht weil ich mir sage es ist einfach zu zeitig ..aber ich bin froh das ich meine kleine bekommen hab könnte es mir nicht mehr anders vorstellen und ich bin auch über glücklich das ich mit dem vater von dem kind zusammen bin...aber wie gesagt ich wollte auch nicht so zeitig mutter werden ..ich meine ich kann die leute nicht wirklich vertsehen die jetzt schon so zielgerichtet sagen ich will so früh ein kind denn ich selber find es schwierig da ich noch meine ausbildung nebenbei mache ist das alles nicht so leicht wie man sih das villeicht am anfang vorstellt ..aber ich will unbedingt einen ausbildungsabchluss haben...aber ich sag mir wenn sich manche schon so reif fühlen so zeitig ein kind zubekommen sollen sie es ruhig aber sie sollten dann nicht ihre schlechten launen oder so an dem kind auslassen wenn sie es dann irgendwann nervt oder so...weil man muss dann schon einige opfer bringen wenn man so zeitig ein kind bekommt ...aber es sollte jeder für sich selbst entscheiden wann er ein kind bekommen soll...das gute ist man ist dann noch eine junge mutti wenn das kind schon alter ist!!...LG...jeder soll für sich selbst entscheiden was richtig ist!
knutschiimausii
knutschiimausii | 18.04.2009
11 Antwort
früher Kinderwunsch
Ich wollte mit 20 unbedingt ein Kind, hab auch mit der Pille aufgehört - 4 Monate ohne Verhütung, Gott sei Dank hat´s nicht "eingeschlagen". In dieser Zeit hab ich intensiv darüber nachgedacht und festgestellt dass ich bzw. wir noch warten sollten. Es wäre auch noch nicht der richtige Zeitpunkt gewesen und ich bin jetzt froh darüber, dass ich dann noch sehr lange gewartet hab. Habe meine Kinder mit 29 und 32 bekommen. Ich würde es immer wieder so machen, hab mich vorher ausgelebt und jetzt lebe ich das Mamisein voll aus. LG
Tornado
Tornado | 18.04.2009
10 Antwort
ok, wenn es so früh "passiert"
aber ich lese hier immer, wie viele es drauf anlegen! das kapier ich nicht! @mandy, @ninaundemily@sandra288, hut ab!! @lillifee08 ich kann das gut verstehen, so wäre das bei mir auch gewesen!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.04.2009
9 Antwort
Mutterschaft
Ich habe meinen Sohn mit 19 Jahren geboren. Er war ein Wunschkind, jedoch nicht 100% vernünftig geplant. Er ist das beste in meinem Leben, ich liebe ihn und seinen papa, wir sind eine wunderbare kleine Familie, im Nachhinein sage ich aber, cih war mir im voraus nicht 100% im Klaren, welche enorme Verantwortung usw ich übernehme. ich denke aber auch, dass auch Ältere Frauen/Paare das 100% Ausmaß im Voraus NICHT erkennen. Ein Kind birgt extremst viel in sic, das man erst im Laufe der Zeit mitbekommt. Ich habe mein Abitur hochschwanger gemacht, dann 1Jahr Babypause und studiere nun Germanistik und Philosophie. Mein Partner, der Vater, war bei der geburt unseres Sohnes 20Jahre und arbeitet. Wir verdienen somit unseren eigenen Lebensunterhalt und haben unser Leben eigenständig ohne fremde Hilfe im griff, worauf wir sehr stolz sind. Ob die frühe Elternschaft 100% der richtige Weg ist wage ich nicht zu beurteilen. Es ist ein schwerer Weg, ein Weg mit einigen Stolperfallen, aber ein sehr befriedigender und wunderbarer Weg. Wichtig finde ich, wenn man so jung die Elternschaft antritt sich trotzdem um ein eigenständiges Leben zu kümmern, d.h. mindestens Schulabschluss und in Folge dessen schnellstmöglich eine Ausbildung zu machen. Wichtig ist, was man daraus macht.
scarlet_rose
scarlet_rose | 18.04.2009
8 Antwort
hallo
wollte eigentlich immer recht früh Kinderaber auch nicht mit 18 Jahren.So mit 22 jahren, war der Wunsch ganz groß, nur finanziell ging es bei meinem Ex-Mann nicht. War dann mit 26 Jahren schwanger und als es da war brach erst mal meine Welt zusammen und nichts war so wie ich es mir gewünscht/ausgemalt hätte. Heute wäre es mir schon lieber, ich wäre jünger gewesen, dann bliebe mir mehr "Zeit" im Leben mit ihnen.
tamarillis
tamarillis | 18.04.2009
7 Antwort
hey
ok ich bin mit 17mutter geworden, wollte auch zwar kinder aber auchnicht sooo früh, naja jetzt is es halt so und ich finds überhaupt nicht schlimmm sondern richtig schön so früh mutter zu sein. manchmal denk ich auch was wäre wenn es nicht so gekommen wäre, aber ich seh an meinen freunden das die nix besseres sind und werden und da bin ich schon ganz froh mami zu sein und ich könnt mir nie ein leben ohne mein zwerg vorstellen. glg ninaundemily
ninaundemily
ninaundemily | 18.04.2009

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

muttermund fingerdurchlässig
21.02.2011 | 8 Antworten
Gebärmutterhals nur noch 3 cm
14.12.2010 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading