Abstillen, ohne abstilltabletten, aber wie am besten?

luzilla
luzilla
13.02.2009 | 8 Antworten
hallo.
ich bin gerade dabei abzustillen.
mein sohn hat im gesamte 4 mahlzeiten über den tag.
mittags und nachmittags hab ich auf gläschen/brei umgestellt, klappte super.
dann habe ich vor 2 wochen als nächstes abends auf ne flasche umgestellt so das ich nur noch morgens stille.
ich habe aber das gefühl er will nicht, denn er trinkt nicht mehr so richtig, hampelt rum, saugt an und lässt es aus dem mund raus laufen, drinkt dann irgendwann mal ein paar minuten aber nicht genug nach ner halben std. pumpt er dann 250 ml aus der flasche ab.
also möchte ich jetzt ganz abstillen, mein sohn hat auch kein problem damit, aus der flasche drinkt er richtig gut, aber ich hab da probleme.
wie schränke ich die milch produktion am besten ein?(möchte keine tabletten)
hab schon sehr enge bh´s damit die milch nicht so viel platz hat.
wenn es anfängt weh zu tun streiche ich etwas ab bis der schmerz nachlässt.
was kann ich noch tun damit ich nicht mehr soviel milch habe?
gibt es da vieleicht globoli´s?
das problem ist ich hab keine hebi,
hatte auch keine hebi nach entbindung da meine hebi 1 tag bevor mein kleiner kam ihren vater zu grabe getragen hat.
da wollte ich nicht unbedingt mit nachsorge ankommen, und ne andere hebi wollt ich nicht (sie hat mich schon beim ersten kind betreut und kennt mich selbst noch aus meinen kindeszeiten).
jetzt kann ich doch nicht einfach hingehen und mich beraten lassen, denn ich bekomm das glaube ich nicht mehr bezahlt da ich keine nachsorge hatte.


danke schon mal im vorraus für eure antworten.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
stillen
was mich wunderd er hat ja nur noch morgens die 1 mahlzeit als stillmahlzeit gehabt 2 wochen lang. dachte auch das es ja wohl weniger ein problem wäre abzustillen wenn nur noch eine mahlzeit ist wie wenn man noch 2 3 stillmahlzeiten hat. also jetzt ist tag 4 und es fängt langsam an weh zu tun, sonst würde ich ja nicht ausstreifen, und wenn ich das mach dann nur das der druck erträglich wird.
luzilla
luzilla | 13.02.2009
7 Antwort
ich nochmal...
aber wenn du fragen hast kannste doch deine hebi mal anrufen das kostet doch nix bis auf eventuell die telefon kosten.und ob man sie abstreichen sollte weiss ich nicht, würd eher nein sagen da dann ja wieder nachproduziert wird wenn du nix tuhst das die milch weniger wird.aber meine hebi sagte mir salbei oder pfefferminz ist zum abstillen.
leonie0421
leonie0421 | 13.02.2009
6 Antwort
nach dem weglassen der letzten mahlzeit
hatte ich auch noch ca. 8 wochen milch wenn ich an der warze gedrückt hab - aber ich hatte keinen milchstau oder sowas... da kam halt immer mal bissi was...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.02.2009
5 Antwort
hi
ich hattee salbeitee und kügelchen die heißen phytolakka, hat super geklappt, lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.02.2009
4 Antwort
Stillen
weniger trinken, Salbeitee trinken und Pfefferminztee
Meike1975
Meike1975 | 13.02.2009
3 Antwort
normaler weise
hast du anrecht auf hebamme solange du stillst - ruf sie doch mal an und erkundige dich, die kann dir sicher sagen ob die Krankenkasse das noch trägt, wenn net so teuer wird so ne beratung schon net sein... zum abstillen... ich hab 2 wochen ca. nur ncoh nachts oder frühmorgens und nach dem aufstehen gestillt, alles andere war schon umgestellt auf brei bzw. flasche ... kurze zeit drauf wollt emeine kleine auch nachts/morgens keine brust mehr... da es aber am tag udn in der nacht zusammen max. 2 mahlzeiten waren, war das nicht schlimm und das abstillen ging bei mir sehr problemlos ohne tabletten... ich hatte aber wohl genug zeit gelassen zwischen jeder mahlzeit und somit auch nicht mehr viel milhc in der brust... hart is meine nie geworden und ausstreichen musste ich auch nciht.. im übrigen kannste auch mal deine FA fragen, die kann dir auch tipps zum abstillen geben... wenig trinken und wenn dann pfefferminz- oder salbeitee... absonsten eben ausstreichen bei bedarf - aber nicht zu oft, regt die milchbildung auch wieder an... kühlen kannste mit in kühlschrank gelegten weisskohlblättern...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.02.2009
2 Antwort
Abstillen
Also, das mit der Hebamme ist so: Die sind auch Stillberater. Normalerweise müsstest du das bezahlt bekommen. Ansonsten durchhalten. Als ich abgestillt habe, hatte ich noch geschlagene 2 Monate Milch drin. Ich habe regelmäßig bei schmerzen abgepumpt und viel Pfefferminztee und Salbeitee getrunken. Probier es mal damit. Es gibt auch Kügelchen zur Unterstützung. Weiß aber nicht wie die heißen. Sonst frag doch in der Apotheke nach.
krenz82
krenz82 | 13.02.2009
1 Antwort
hallöle
trink viel pfefferminz oder salbei tee...ist zum abstillen da die milch dann weniger wird..
leonie0421
leonie0421 | 13.02.2009

ERFAHRE MEHR:

Abstillen wegen zuviel Muttermilch
26.05.2013 | 17 Antworten
Welche Nahrung nach abstillen?
20.07.2009 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading