Angststörung/Panik ohne Medikamente erfolgreich überwunden

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
02.01.2009 | 11 Antworten
Ich leide seit 92 an Angst und Panikstörung mit Atemnot und damit verbundener Angst tot umzufallen.Wer hatte sowas und hat es erfolgreich überwunden(Hypnose, Gebet, Heilungsgottesdienst , Seelsorge o.ä.)ohne Medikamente.Will mal ohne Angst außer Haus(Spielplatz, einkaufen .. Fühle mich sonst wie eingesperrt, da ich mich nur im näheren Umkreis wegtraue, nur mit Auto, wo ich dann gleich nach Hause fahren kann, wenn die Angst kommt. (traurig02)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
Angst/Panik
Danke für Eure lieben Worte.Tabletten unterdrücken leider nur die Symptome, heilen nicht.Letztens war ich beim Neurologen, der gab mir SSR-Hemmer, wenn Gedanken des Selbstmordes kämen, soll ich anrufen.Ich habe keine gegessen. Seelsorger hat psycholog.Ausbildung hat.Der Psychologe deckt nur auf, bei Seelsorge lernt man die verletzenden Situationen abzugeben, damit richtige Heilung eintritt.Seit ich zum Glauben gekommen bin, fange ich an loszulassen, Kontrolle abzugeben.Das fällt mir wahnsinnig schwer.Als Kind war ich eingesperrt, soziale Kontakte unterbunden, immer kontrolliert.Heute kann ich schwer die Kontrolle abgeben.Situationen, wo ich hilflos ausgeliefert bin, rufen Panik hervor.Es gibt noch Heilhypnose, die war gut. Ich versuche immer in angstauslösende Situationen zu gehen, mal klappt es besser, mal weniger.Aber ich hoffe , ich bin auf den richtigen Weg.Euch alles Gute für das neue Jahr, Gottes Segen, viel Gesundheit, Glück und Freude. Grüße aus Darmstadt, Andrea Szalma
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.01.2009
10 Antwort
Angst/Panik
Hallo an alle lieben Antworter! Da ich nicht weiß, wo ich hin klicken muss, um allen gleichzeitig zu antworten, mache ich es so. Medikamente hatte ich 92 genügend, die bei einer Mutter-Kind-Kur allle abgestzt wurden.Ich habe viel Homöopathie, Akkupunktur etc. hinter mir.Ich hatte 2 Mal Hypnose, die nichts brachte.Aber ich habe im Dezember bei ienr Zahnarztmitarbeiterin nochmals Hypnose gehabt und das war ganz gut, so dass ich sogar Fahrstuhl gefahren bin.Ein Wunder nach 10 Jahren und ich habe ien Betäubung setzen lassen.Ich habe keine Angst vor der Spritze, nur vor dem Betäubungsgefühl.Alles , ewas ich nicht kontrollieren und mit meinen Kräften beeinflussen kann. Ich suche echt HILFREICHE ALTERNATIVEN, die wirklich schon jemanden geholfen haben.Seelsorge ist auch wie Psychologe, aber man hat die Wartezeit nicht.Ich kenne mögliche Ursachen.Aber das Wissen hilft mir heute nicht.Ich kann mich nicht mit Urvertrauen auf Sachen einlassen, kann d. Kontroll.ni.abgeben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.01.2009
9 Antwort
Hi
also mir hat EFT geholfen. Das ist ne Klopfakkupressur, die sehr gut bei Angststörungen hilft. Hab damit viel von meiner Panik wegbekommen. Hat keine Nebenwirkungen und geht im Vergleich zu ner Verhaltenstherapie recht schnell. Man kann das auch selbst machen, ist nicht schwer, wenn man ein wenig übt, aber ich würde gerade bei Panikatacken raten zu nem ausgebildeten EFT-Therapeuten zu gehen. Wenns Dich interessiert - hier ist die original EFT-Seite www.emofree.com . Und hier ist ne Seite auf Deutsch: http://www.eft-info.com Wenn Du mehr wissen willst, schick mir einfach ne Mail. LG yooyoo
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.01.2009
8 Antwort
.....
erfarung, vielleicht hilft dir ja etwas anderes... das wünsche ich dir von ganzem herzen, denn ich weiß, was das bedeutet !!! lg moni
MoniMama
MoniMama | 02.01.2009
7 Antwort
Kenne ich nur zu gut....
ich leide auch daran, und leider haben zwei aufenthalte in einer psychosomatischen Klinik und zahlreiche gespräche mit psychotherapeuten überhaupt nichts gebracht. ich nehme seit der geburt meiner tochter endlich medikamente, die mir wenigstens ein wenig helfen... aber das ist nur meine
MoniMama
MoniMama | 02.01.2009
6 Antwort
Hallo!
Sprich mit Deinem Hausarzt über eine Gesprächstherapie und dann ggf. wird man Dir eine Verhaltenstherapie empfehlen. Du solltest Dir eines vor Augen halten-Es wir nicht einfach und Du bist nicht alleine!!! Wartezeit bei uns hier im Umkreis auf einen Platz zur Verhaltenstherapie 1 Jahr und länger. Ich warte noch mit Option Juni 2009. Wenn mehr wissen magst, dann kannst ja Nachricht schicken. Ist mir hier dann doch bissel zu persönlich. LG
MamaCita1973
MamaCita1973 | 02.01.2009
5 Antwort
Therapie..
würde ich dir empfehlen. Denn wenn du medi`s nimmst, kannst du nachher nicht mehr ohne. Ein Psychologe kann dem auf den grund gehen und dir dabei helfen. Alles liebe un gute, grüssle ela
MamiElchen
MamiElchen | 02.01.2009
4 Antwort
würde auch einen
psychologen aufsuchen. die anderen sachen, die du genannt hast, sind glaub ich bei so einer krankheit nicht sinnvoll. wenn es gar nicht geht, überleg dir das doch nochmal mit den medikamenten. die können wirklich gut helfen. aber halt auf jeden fall zusammen mit einer therapie. alles gute!
NatJam
NatJam | 02.01.2009
3 Antwort
hallo liebes
also ersteinmal RESPEKT das du davon sprichst ich finde es sehr mutig von dir den Reden heilt wunden du hast es wirklich seit 1992 verstehe ich das richtig und hast bis jetzt das nicht mit Psychopharmaka versucht wegzubekommen? das ist nichts schlimmes und von wegen süchtig also ich kann dir von mir erzählen das ich das mit den Ängsten auch hatte das war vor 6Jahren es fängt mit einer schlimme Erfahrung an und endet dan zu depressionen das ist etwas was man am anfang akzeptieren muss ... Bin jetzt in der 34SSw und habe auch mit Ängsten zu tun aner es ist Gott sei DAnk nichts tragisches. Denk Positiv und glaube an dich selbst Alles Gute
wulisundtini
wulisundtini | 02.01.2009
2 Antwort
ich würde dir raten einen psychologen aufzusuchen
die bieten ja nicht sofort medis an. vielleicht schlägt er eine verhaltenstherapie vor. halte ich auf jeden fall für sinnvoller als Hypnose, Gebet, Heilungsgottesdienst , Seelsorge. lg und alles gute
sabrina141978
sabrina141978 | 02.01.2009
1 Antwort
Weißt
du was dir so Angst macht. Gibt es da bestimmte Auslöser?
mifase
mifase | 02.01.2009

ERFAHRE MEHR:

panik vor dem babybauch
18.11.2015 | 35 Antworten
Mama bewusstlos - was ist mit dem Kind
16.06.2015 | 10 Antworten
salbutamol atemnot
03.07.2013 | 27 Antworten
Schwangerschaft und Medikamente
16.10.2012 | 28 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading