Polypen

Feuerdrache2004
Feuerdrache2004
06.06.2008 | 9 Antworten
Hallo!
Wir waren gestern beim Kinderarzt zur U 8! Dabei wurde dann festgestellt, dass mein Sohn (4 Jahre) verschiedene Buchstabenkombinationen nicht richtig wiedergibt. Wie z. B. statt Knochen sagt er Nochen usw.! Er schnarcht nachts auch ziemlich dolle und atmet meist durch den Mund. Wir haben eine Überweisung für den HNO-Arzt bekommen, wo wir heute morgen dann auch gleich hin sind. Die Ärztin war total lieb und hat uns alles ganz genau erklärt. Wie z. B., dass der Florian so redet als wenn er total verschnupft wäre, aber ja keinen Schnupfen hat. Im Rachen- und Ohrbereich war alles in Ordnung - kein Infekt. Sie sagte jetzt auch, dass das mit der Artikulation an den Polypen liegen KÖNNTE. Sie hat uns dann auch gleich über die ambulante O aufgeklärt. Mein Mann und ich stehen der Sache aber noch ein bisschen skeptisch gegenüber. Einerseits möchten wir unseren Sohn nicht unnötig in die Vollnarkose schicken, und auf der anderen Seite möchten wir aber natürlich auch seiner Sprachentwicklung nicht im Wege stehen.
Habt ihr in dieser Sache schon Erfahrungen gesammelt? Bin für jede Antwort und für jeden Rat dankbar!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
hallo,
also ich werde da wahrscheinlich nicht allzu hilfreich sein. dennoch ... die kleine meiner freundin hatte diese op. jedoch hatte sie auch dauernd mittelohrentzündung und war dauernd krank. ich würde dir empfehlen eine 2. meinung einzuholen. ich finde es sehr gut, wenn ihr da skeptisch seit. manchmal find ich das wirklich arg. jetzt gab es viele jahre den boom die mandeln zu entfernen, jetzt werden es offensichtlich die polypen. aber vielleicht ist es ja wirklich notwendig. wie gesagt, fragt doch einen anderen arzt um seine meinung.
schnacki
schnacki | 06.06.2008
2 Antwort
............
hmm ich kenn die situation mit der narkose musste mein sohn schon 3 mal durch aber wegen anderen wenn ihr nicht sicher seid holt euch noch eine zweite meinung oder fragt einfach mal in eurer familie was die davon halten
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.06.2008
3 Antwort
Polypen
Hallo, ich kann nur aus eigener erfahrung sagen, dass die op schmerzlos ist. hatte die mit 7 bekommen. kann mich noch voll dran erinnern. Ich konnte damals auch kein K sprechen . Also lass ruhig machen. Klar ist jede op mit angst verbunden aber die leute wissen schon was sie da tun und deinem Kleinen gehts danach auch besser zwecks Luft kriegen.
Krankeschwester
Krankeschwester | 06.06.2008
4 Antwort
Lass es bloss operieren,
ich durfte meinen Sohn zum Schluss nur noch anbrüllen damit er mich verstand. Der hat immer schlechter gehört, geatmet, geschlafen und er hat ebenso das Haus zusammen geschnarcht. Keiner hat die Dinger entdeckt, bis ich unseren HNO entdeckte. Das waren riesen Teile, es war ein Wunder, das der Junge überhaupt noch atmen konnte. LG
FrostyNo1
FrostyNo1 | 06.06.2008
5 Antwort
Mein Son hat geschnarcht wie ein Großer
schlief immer mit offenem Mund, hat heftigst nasal gesprochen und musste auch eine kleine Op über sich ergehen lassen, mit 7 Jahren! Ich bin tausen Tode gestorben, iss Mein Baby ;o) aber für Ihn war es eine notwendige Sache & seitdem ... verlief die Sprachentwicklung bestens! :)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.06.2008
6 Antwort
nur gute Erfahrung
die Tochter meines Mannes wurde auch mit 5 operiert und hatte oben riesen Teile dadurch hat sie in der Nacht schlecht Luft bekommen und geschnarcht und ewig Schnupfen und Ohrenschmerzen ... wurde ambulat operiert also schon mit Narkose jedoch war die Mutter dabei und sie durfte nach der OP gute 4 Stunden später direkt wieder nach Hause seitdem ist alles gut
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.06.2008
7 Antwort
Ach so ja,
er hatte auch Sprachentwicklungs-Störungen, konnte bestimmte Buchstaben nicht aussprechen, weil er sie einfach nicht hörte. Als die Dinger entdeckt wurden, war er bereits eingeschult. LG
FrostyNo1
FrostyNo1 | 06.06.2008
8 Antwort
Polypen
Habe es bei meinem Junior auch machen lassen. Er hat auch geschnarcht wie ein Erwachsener und genuschelt. War für uns die richtige Entscheidung. Ihr solltet nur wissen, das Polypen immer wieder nachwachsen können! Alles Gute ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.06.2008
9 Antwort
hallo,
Ich kann euch nur raten, wenn es wirklich 100% feststeht das es mit den polypen zu tun hat die op so früh wie möglich machen zu lassen. je kleiner die kinder sind desto besser verkraften sie die op. ich habe das als kind auch gehabt meine polypen wurden mir mit 4 jahren entfernt und meine mandeln mit 8 jahren. habe mit meinen sohn jetzt nächste woche auch einen termin zum hno arzt wegen polypen und mein sohn ist jetzt schon 6 jahre. deshalb lasse die op ruhig machen wenn es zu 100% der fall ist das es die polypen sind. Alles gute für euch lg nickis28
nickis28
nickis28 | 06.06.2008

ERFAHRE MEHR:

Mandel und Polypen Op
09.02.2012 | 4 Antworten
Polypen raus und röhrchen in den Ohren
08.11.2011 | 4 Antworten
Polypen op wielange schmerzen?
14.05.2011 | 3 Antworten
Polypen beim HNO erkennen
09.05.2011 | 8 Antworten
Wann werden Polypen entfernt?
08.03.2011 | 19 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading