Könnt ihr mir eure Erfahrungen mit Ritalien mitteilen

Alex72
Alex72
16.05.2008 | 8 Antworten
Mein Sohn ist nun fast 8 und hat massive Probleme in der Schule da er Verhaltensauffällig ist.
Das heißt er hält sich nicht an die Regeln und wird natürlich bestraft. Nun bekommt er wieder Ergo und es steht im Raum in mit RITALIEN einzusellen.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
......
ich hab bei meinem sohn ein anderes medikament bekommen.. ist im prinzip das gleiche..der unterschied liegt darin das man es nicht durchgehend nehmen muss ... also am wochenende und in den ferien hat mein sohn die tabletten nicht genommen nur für die schule ... lg tina
Zoey
Zoey | 16.05.2008
2 Antwort
......
geht er auf ne normale schule ?? meine nichte is auch schwer hyperaktiv und geht auf ne "besondere" schule wo die klassenstärken nicht so groß sind und die lehrer speziell ausgebildet sind ... ich denke nicht das "drogen" das richtige sind für kinder ... meine nichte bekommt ne strenge omega3-fettsäuren diät ... das hilft ganz gut
Skassi
Skassi | 16.05.2008
3 Antwort
ich weiß nur das ritalien
bei normalen menschen wie ecstesy wirkt
Taylor7
Taylor7 | 16.05.2008
4 Antwort
.......
leider gibt es davon zu wenig schulen und noch weniger lehrer ... mein sohn besucht die 9te klasse der realschule.. hätte er die tabletten nicht ..müsste er schon längst auf die hauptschule gehn weil die lehrer keinerlei ahnung haben wie sie ihn anders handhaben können ... noch ein schuljahr und dann ist es geschafft.. wenn er dann wirklich den beruf lernen will den er im moment sagt brauch er die tabletten nicht weil er dann ständig beschäftigt ist und nicht ruhig sitzen muss ... lg tina
Zoey
Zoey | 16.05.2008
5 Antwort
.......
stimmt taylor ... deswegen dürfen die tabletten ja auch nur von den betroffenen eingenommen werden..und auch aus diesem grunde werden einige tests gemacht um sicher zu gehn das es auch wirklich ADS/ADHS ist.. ... da weisst unser arzt meinen sohn immer wieder drauhin weil es wohl schon kids gegeben hat die die tabletten verteilt haben.. und meinem ist es klar dass die tabletten bei seinen kumpels schädlich wirken können ... lg tina
Zoey
Zoey | 16.05.2008
6 Antwort
.......
ich würde an deiner stelle erstmal nach alternativen fragen ... z.b. ernährungsumstellung, nahrungsergänzungsmittel und pflanzliche mittel ?!? und vtl. autogenes training ?!
Skassi
Skassi | 16.05.2008
7 Antwort
Ritalin
Hab eben mal in der Roten Liste nachgeschaut, wie es bei Ritalin um die Abhängigkeit steht. Mir war da was im Hinterstübchen. Hier der Auszug: "Bei plötzl. Absetzen Rebound-Phänomene, wie erhöhtes Schlafbedürfnis, Heißhunger, Verstimm., Depress., psychot. Reakt. u. Kreislaufregulationsstör. mögl. Bei chron. nicht bestimmungsgemäßem Gebrauch kann Methylphenidat zu Toleranzentwickl. u. psych. Abhängigk. führen. Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch in den zugelassenen Anw.-gebieten ist eine Abhängigkeitsgefahr prakt. nicht vorhanden." Ich würde mit dem Arzt auch erst mal über Alternativen nachdenken bevor ich auf das Hammerzeug zurückgreifen würde. Allerdings weiß ich aus der Praxis von guter Verträglichkeit und gute Wirksamkeit. Aber eine Dauerlösung sollte es nicht sein.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.05.2008
8 Antwort
Hallo Mammis
Danke für eure Antworten Mein Sohn steht halt unter Überwachung beim Kinderarzt und hat nun schon 80 Ergos inter sich und nun gehen wir in die nächste Runde.Was ich jetzt noch probieren werde ist mich an einen Osteopaten zu wenden. Liebe Grüße Alexandra
Alex72
Alex72 | 17.05.2008

ERFAHRE MEHR:

Erfahrungen mit Clomifen Ferring
16.09.2015 | 8 Antworten
Erfahrungen mit PDA ks.?
02.01.2013 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading