Problem mit meinem sohn 6

melina87
melina87
20.12.2016 | 12 Antworten
Hallo ihr lieben, ich habe ein Problem mit meinem 6 jährigen Sohn...
Er hatte letzte Woche die Grippe also schon heftig. Dann war er das Wochenende top fit und gestern war er wieder in der schule.
Nach 1 Stunde rief die schule an ich sollte leon bitte abholen.
Dann hat er geschlafen 2 stundne und war top fit hat getobt und ist Rum gerannt und alles mögliche. Heute war er dann auch nochmal zu hause. Auch den Tag über fit wie ein Turnschuh. Dann habe ich gesagt, dass er morgen wieder in die schule geht. Auf einmal wurde er blass ubd sagte er will ins Bett fühlt sich nicht gut.
Was kann das nur sein. Soll ich mal zum Arzt zum Blut abnehmen? Oder kann auch was anderes dahinter stecken?? Wie z.b keine Lust auf schule?
Wie gesagt den ganzen Tag über war er fit hat getobt und alles...
Ich bin echt überfragt.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
Heute geht es ihm schon besser als gestern. Vielleicht doch nur der Rest der noch raus muss aus dem Körper. Sie hat aber den Blutzucker gemessen und da war alles super. Also mal abwarten. Jetzt hat er 2 Wochen um sich zu erholen. Und wenn es im Januar noch immer so ist, dann nehmen Sie mal Blut ab
melina87
melina87 | 22.12.2016
11 Antwort
huhu das ist zwar richtig, dass bei einem infekt bestimmte werte nicht im normbereich sind, dennoch geben sie ein wenig aufschluss. na egal. hauptsache er wird untersucht und es geht ihm nicht total grottenschlecht. soll er halt bissi chillen ;) ist ja eh weihnachten
Brilline
Brilline | 21.12.2016
10 Antwort
Also die Ärztin meinte, entweder ist es der gleiche Infekt oder ein neuer. Also er ist auf jedenfall noch etwas krank. Scheint sehr hartnäckig zu sein. Blut hat sie nicht abgenommen, denn sie meinte wenn man eh schon einen Infekt hat, sind die Werte eh durcheinander.
melina87
melina87 | 21.12.2016
9 Antwort
melina: die frage ist für mich auch wichtig: GRIPPE oder grippaler infekt. viele leute sagen bei ner erkältung einfach grippe. eine echte grippe ist aber eine andere hausnummer als ein grippaler infekt, auch wenn dieser stärker ausfällt. die frage ist, ob hier 2 sachen zusammen kommen. restbestände des infektes und evtl eine abneigung/problematik bei ihm mit der schule. du beschreibst ja, dass er in dem moment wo es um schule geht quasi den schalter umlegt. das legt natürlich den verdacht nahe, dass es damit zu tun hat. er scheint sich ja sonst normal zu verhalten. meine tochter hatte das mal, sie musste 2 wochen daheim bleiben, wegen eines infektes. das fand sie irgendwie schön, weil sie umsorgt wurde usw. als wieder kindergarten angesagt war wollte sie nicht hin, obwohl sie gerne hingeht. aber scheinbar wars daheim mit mamas voller aufmerksamkeit schön ;) berichte doch mal, was beim doc rauskam..denke das ist sinnig, es gegebenenfalls noch mal durch ein blutbild usw checken zu lassen. aber wäre es etwas richtig ernstes, wäre das unabhängig vom schulthema da
Brilline
Brilline | 21.12.2016
8 Antwort
Naja er hat überwiegend geschlafen. Dann waren wir ab und an an der frischen Luft. Haben gelesen. Und dann hat er seine Hausaufgaben gemacht. Zwischendurch durfte er auch mal Fernsehen aber das darf er auch so. Ca. 1 1/2 stundne am Tag.
melina87
melina87 | 21.12.2016
7 Antwort
Blöde Frage: Wie sah die Woche denn aus? Vielleicht hat es ihm schlicht zu gut gefallen zu Hause?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.12.2016
6 Antwort
Ja ihn hatte es letzte Woche richtig erwischt. Hatte eben beim arzt angerufen. Kann um halb 10 dort hin. Mache mir doch Gedanken. Aber er hustet kaum noch klar mal ab und an aber nicht wild und die Nase läuft auch ab und an aber sonst tobt er eben ubd ist fit. Sobald er weiss das er in die schule muss geht es ihm auf einmal wieder schlecht....
melina87
melina87 | 21.12.2016
5 Antwort
Naja, hatte er Grippe oder einen grippalen Infekt? Bei Kindern ist es ja oft so, dass eine Krankheit sie von jetzt auf gleich total aus der Bahn schmeißt - genauso schnell sind sie auch wieder fit...das kann ein paar Mal so gehen. Ich würde wohl die Ferien abwarten und gegen Ende hin ggf. ein Blutbild anfordern lassen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.12.2016
4 Antwort
Ja er hat sehr viele Freunde. Er geht eigentlich sehr gerne. Ne geärgert wird er nicht.
melina87
melina87 | 21.12.2016
3 Antwort
hat er freunde in der schule oder wird er von kindern geärgert? was erzählt er über die schule.
Bienchen76
Bienchen76 | 20.12.2016
2 Antwort
Ja erste Klasse seid Sommer drin. Er bekommt alles nach hause was die in der schule machen und das erledigt er auch super und ohne Zicken. Er freut sich sogar immer wenn es kommt... Daher kann ich es mir einfach nicht erklären.. mache mir schon meine Gedanken
melina87
melina87 | 20.12.2016
1 Antwort
Hmmmmm...natürlich kann das Schulunlust oder -angst sein...er ist 6? Erste Klasse? Grundsätzlich bin ich schon für eine schulmedizinische Abklärung incl. Blutbild...und das würde ich auch so kommunizieren! Dass Du besorgt bist und dass das geklärt werden muss durch einen fiesen Pieks in den Arm, weil da eben auch ernstere Krankheiten dahinter stecken können. Dann wirst Du sehen, ob Leon die paar Tage bis zu den Ferien zur Schule geht oder ob er einwilligt!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.12.2016

ERFAHRE MEHR:

Das Problem der Surrealität
14.02.2016 | 13 Antworten
Problem: welche Snacks?
16.01.2015 | 9 Antworten
Problem mit dem Vater
12.05.2014 | 9 Antworten
großes Problem im Kindergarten )=
03.05.2013 | 11 Antworten
Mein Sohn hat die ganze Nacht gehustet
14.02.2011 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading