⎯ Wir lieben Familie ⎯

Was kann man noch machen?

juliamueller
juliamueller
12.11.2016 | 12 Antworten
Hallo! Meine 7 jährige Tochter hat seit 3 Wochen Bauchschmerzen. Vor 2 Wochen sind wir am Wochenende zum arzt und dort wurde eine invagination (darmeinstülbung ) gesehen. Wir mussten sofort in eine Klinik mit bauch Chirurgie. Dort wurde nix mehr gefunden. Waren insgesamt bei 4 Ärzten und alle schieben es auf Magen Darm! Blut war in Ordnung, urin war in Ordnung und stuhlprobe war auch unauffällig. Bauchschmerzen sind immer noch da. Sie ist soweit gut drauf sagt das sie aber Bauchschmerzen hat. Manchmal liegt sie mit Krämpfen flach. Die schmerzen sind im rechten Unterbauch.
Was könnten wir jetzt noch machen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Habt ihr mal wegen laktoseintoleranz überlegt? Da hat man ja auch solche Beschwerden.
rudiline
rudiline | 12.11.2016
2 Antwort
Vielleicht auch eine Allergie. Mit dem Blinddarm ist alles ok?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.11.2016
3 Antwort
Bauchschmerzen kann viele Ursachen haben . wenn die Chirurgen drauf geschaut haben und das Blut in Ordnung ist , dann eher mal Richtung Uverträglichkeit schauen . so wie unten schon erwähnt , vielleicht eine Lactoseunverträglichkeit ? auch kann es mit dem Wachstum zusammen hängen oder auch psychischer Ursache sein . in der Schule alles o.k ?
130608
130608 | 12.11.2016
4 Antwort
Ostheopatie wäre noch eine Idee. Ich bin lactoseintolerant, da ist einem eher übel, mit Durchfall. Beim Ostheopaten wird ganzheitlich geschaut. Mein Neffe musste sich alle paar Tage übergeben, und nach langer Ärtzelauferei hat eine Ostheopatin dann 2 ausgerenkte Wirbel gefunden. Die haben an den Bändern gezogen und dies wiederum hat den Magen unter Druck gesetzt .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.11.2016
5 Antwort
Lactose und fructose wurde noch nicht mit dem Atemtest kontrolliert aber das hätte man doch im Stuhlgang oder Blut Segen müssen oder?
juliamueller
juliamueller | 13.11.2016
6 Antwort
@juliamueller Lactose- und Fructoseintoleranz siehst du nicht am Stuhlgang. Das kannst du nur mit einem Atemtest nachweisen. Glutenintoleranz gibt es auch noch. P.S.: Was du versuchen kannst ist, das du mal zwei Wochen sowohl Fruktose als auch Laktose bei deiner Tochter stark einzuschränken. Bei Verdacht auf Fruktoseintoleranze wird in den ersten zwei Wochen auch weitestgehend auf Laktose verzichtet. Wenn sich die Beschwerden bessern, hast du einen Anhaltspunkt. Dann aber erst Recht Atemtest machen lassen. Mein Sohn hat eine Fruktoseintoleranze. Seit der Ernährungsumstellung ist er beschwerdefrei. PPS.: Der normale Haushaltszucker besteht zur Hälfte aus Fruktose. Alles Gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.11.2016
7 Antwort
@HeidaUlrichsd Das wird aber auch nur bedingt eine Lösung sein. Ich war 6 Wochen in Karenz und Nichts hat sich gebessert. Erst seitdem ich mich LowCarb ernähre, was für ein Kind natürlich nicht die Lösung ist. Bei mir ist nachgewiesen fructose und sorbit. Außerdem macht man nie vor dem h2 eine Karenzzeit. Denn dadurch können falsch-negative Ergebnisse herauskommen und der Wechsel zwischen kurzzeitiger Karenz und wieder voll essen, kann zu massiven Beschwerden führen und auch zu Entzündungen.
xxWillowXx
xxWillowXx | 13.11.2016
8 Antwort
@xxWillowXx Das sollte auch keine Lösung sein, sondern ein Versuch, der einen ersten Hinweis geben kann. Es gibt ein klares Ernährungsschema in drei Stufen bei Fruktoseintoleranz, welches dir bekannt sein dürfte. Zwei Wochen Laktose und Zucker einzuschränken schadet nicht, als erster Versuch. Wie gesagt, es geht hier nicht um eine Dauertherapie, die macht ohne Diagnose keinen Sinn. Man kann sich nach zwei Wochen wieder normal ernähren für drei bis vier Wochen. Das verfälscht kein Ergebnis, das ist einfach timing. Ich dachte, das wäre selbsterklärend. Low carb ist kein Therapieschema bei Fruktoseintoleranz. Wenn es dir hilft, super. Hier steht das kaum zur Diskussion.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.11.2016
9 Antwort
@xxWillowXx Weisst du wie eine Entzündung entstehen soll durch einen Wechsel von kurzzeitiger Karenz zu normalen Essen? Und wie soll es zu massivem Beschwerden kommen? Die Speicher sind durch die Karenz zunächst entleert, da hat man logischer Weise zunächst wieder ein gewisses Zuckerguthaben! Bei der FI musst du deine Kapazität herausfinden und die ist individuel.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.11.2016
10 Antwort
hallo du ich möchte nochmal auf den anfangsbefund kommen, die darmeinstülpung. mir geht das nicht aus dem kopf. es wurde keine mehr gefunden? kann man das notfalls noch mal abklären?leiste ist abgeklärt? blinddarm abgeklärt? zwerchfell?
Brilline
Brilline | 13.11.2016
11 Antwort
@HeidaUlrichsd Das weiß ich zu gut, weil ich wortwörtlich aus dem A*** geblutet habe. Eine Karenz sollte mit mindestens 6 bis 8 Wochen bei FI oder SI angesetzt werden. Nach 2 Wochen ist da kein speicher leer. Und sollte wirklich eine FI vorliegen, erkläre ich es mal anders:der körper ist stark belastet und überfordert. Man nimmt es für 2 Wochen raus. Der Körper schreit hurra, denn nach 2 Wochen fängt er an, sich gerade umzustellen und zu erholen. Dann gibt man ihn fructose wie zuvor und schlagartig geht es wieder schlechter. DaS ist wie einem gewaltopfer auf die Beine zu helfen und kaum ist es halb aufgestanden, nochmal draud zu schlagen. Ein test sollte vor einer Karenz stattfinden. Einfach um den Körper zu schonen
xxWillowXx
xxWillowXx | 14.11.2016
12 Antwort
@xxWillowXx Gut, keine Ahnung, was ihr da in DE veranstaltet. Hier in der, Schweis gibt es einen Stufenplam, der mit zweiwöchiger Fruktose und Laktose Einschränkung beginnt. Dannach geht es noch für 2 x 2 und 3 Wichen weiter, bis zur Dauerernährungsumstellung. Oft lindert die zwei Wocheb Karenz, also die erste Stufe schon die Beschwerden, da man meist auf den Atemtest recht lange warten muss. Bei meinem Sohn hat es gut funktioniert. Bei den Pat hier im Krankenhaus funktioniert es auch. Warum das bei dir ein Drama ist, weiss ich nicht. Macht pathophysiologisch wenig Sinn. Aber jeder Mensch ist ja anders. Gibt auch Leute, die von ASS Halluzinationen bekommen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.11.2016

ERFAHRE MEHR:

Lackierte Nägel für 5 jährige?
24.11.2012 | 32 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x