Bin ich zu überängstlich?

Samoht77
Samoht77
02.07.2016 | 19 Antworten
Gestern Nachmittag hat der Vater meiner 5-jährigen Tochter sie auf seinen Schultern getragen ... so wie Papas das halt auch tun. Die Beine werden dabei festgehalten. Und was macht er? Geigelt mit ihr ein und lässt seine Arme hängen und meine kleine sitzt frei auf ihren Papa ohne dich festzuhalten und ohne festgehalten zu werden.die beiden fanden es lustig und ich bin fast gestorben vor Angst. Hab dann gesagt: entweder hälst du jetzt ihre Beine fest oder ich nehme die kleine runter. Da war er beleidigt und sagt zu Omara: "Mama will das nicht." ... was ja so nicht stimmte ... aber es war fahrlässig. Wäre die kleine wegen Gleichgewicht nach hinten gefallen wäre das ungefähr so als hält man sie aus 180 Höhe an den Füssen mit Kopf nach unten und lässt sie mit den Kopf zuerst dann auf den Asphalt knallen. Was dabei rauskäme muss ich jetzt nicht sagen. Und ein abkippen geht so schnell ... so schnell kann er doch garnicht zugreifen. Er war dann wieder beleidigt, kam mir so vor.Hab garnichts weiter mehr gesagt. Aber ich will ihm klarmachen wie sowas enden kann. Letztens als er sie heimbrachte war irgendwie stunk bei den beiden. Ich fragte natürlich nach ... und es kam raus dass Omara die autotür während der Fahrt aufgemacht hat. Abgesehen davon dass da die kindersicherung rein gehört war das problem das sie sich die paar meter von ihm aus nicht anschnallen musste. Sie hätte also während der Fahrt rausfallen können ... die andren Autos vielleicht drüber. wie soll ich da noch berigugt sein wenn ich jedesmal Angst um das Leben meiner Tochter haben muss. warum ist "Mann" so fahrlässig? Er darf Omara regelmäßig abholen. Was auch gut so ist. Aber wenn ich sowas immer mitbekomme bin ich fertig mit der Welt. Was soll ich machen. Sobald ich was sage anrwortet er: ich habe schon 3 Kinder großgezogen.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

19 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Also das mit auf den schultern sitzen seh ich nicht so eng! Papas sind nunmal zum quatsch machen da! Was gar nicht geht ist die Sache mit dem Auto, anschnallen ist Pflicht! Ohne Diskussion! Und bei Tür aufmachen während der Fahrt, da hätte die kleine nen anschiss abgefasst! In dieser Hinsicht kann ich dich verstehen! Manchmal ist es wahrscheinlich besser, wir mamas erfahren nicht alles, was Papa so treibt! Hör auf dir solche Horror Szenarien auszumalen! Die passieren auch, wenn man daneben steht!
rudiline
rudiline | 02.07.2016
2 Antwort
anschnallen und Türe während einer Fahrt öffnen geht natürlich gar nicht ... doch ... stell Dir mal vor , ein 5 jähriges Kind macht während der Autofahrt die Türe auf ... das ist lebensgefährlich ... aaber..ein 5 jähriges Kind bekommt die Autotür während einer Fahrt nicht mehr zugezogen ! ... da braucht es die Kraft eines Erwachsenen ... die Tür würde deshalb offen bleiben ... ob Du Dich nicht in irgendetwas verrennst ?
130608
130608 | 02.07.2016
3 Antwort
Du stellst Dich an. Sie ist fünf. Oder ist die Kleine behindert?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.07.2016
4 Antwort
In was verrene ich mich? War so wie ich' s geschrieben hab.
Samoht77
Samoht77 | 02.07.2016
5 Antwort
Anschnallen ist ein anderes Thema. Geht gar nicht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.07.2016
6 Antwort
Tolles Forum ist das wie hier mit Ängsten umgegangen wird.
Samoht77
Samoht77 | 02.07.2016
7 Antwort
..Du warst selbst nicht dabei ... Du hast gehört , sie hat die Autotür geöffnet ... dann müsste er auch die ganze Zeit mit offener Tür gefahren sein ... wenn sie nicht angeschnallt war , dann wäre sie auch auf die Straße geplumst ... spätestens da , wenn sie versucht , die Türe zu schließen ... also kann da etwas nicht stimmen ... wenn Du unter Angstzustände leidest , dann projeziiere es nicht auf Euer Kind und was passieren kann ...
130608
130608 | 02.07.2016
8 Antwort
Hallo. Also ich hätte auch Angst wenn mein Mann meine kleine auf den Schultern trägt ohne sie festzuhalten. Das würde ich ihm auch so sagen wenn ich es sehe , ob er beleidigt ist oder nicht. Wir haben auch schon öfter mal solche Themen weil ich bei manchen Sachen angst habe die mein Mann nicht so eng sieht . Da muss man dann abwägen, man kann ja als Mama auch nicht alles alleine entscheiden und es ist ja sicher auch gut wenn die Männer bei machen Sachen einfach lockerer sind. Aber wenn sie von den Schultern runter fällt kann einfach zu viel passieren. Ebenso wenn sie im Auto nicht angeschnallt ist. Sowas geht gar nicht. Egal wie kurz der weg ist. Allerdings wenn ich es richtig verstanden habe hatten die beiden ja ärger als er sie zurück gebracht hat. Also wird er ja auch geschimpft haben das sie die Tür während der Fahrt geöffnet hat. Immerhin . Also ich kann deine Ängste schon verstehen. Auch wenn die kleine "schon" 5 ist. Weiss jetzt auch gar nicht was damit ins GollumXXL, wie meinst du das ob sie behindert ist? Also ich verstehe die Frage nicht ehrlich gesagt . Ich verstehe es nicht so als wäre die kleine behindert. Und wenn? Oder wenn nicht?! Irgendwie Check ich nicht was das mit den Ängsten der Fragestellerin zu tun hat..
MichiEla1985
MichiEla1985 | 02.07.2016
9 Antwort
und das ist nicht böse gemeint ... ich hatte auch schon eine schwere Zeit hinter mir , da litt ich extrem unter Höhenangst ... hinter extremen Ängste steckt oft etwas tiefgründigeres wie z. B Verlustängste ...
130608
130608 | 02.07.2016
10 Antwort
@MichiEla1985 Wenn die Kleine eine Behinderung hat die verhindert, dass sie sich rechtzeitig anklammert oder ihr Gleichgewicht gestötz ist, dann stellt sich die Situation anders dar. Wie gesagt, im Auto ohne anschnallen ist was anderes. Das geht gar nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.07.2016
11 Antwort
oder ein traumatisches Erlebnis usw ... sorry fehlt ein Stück ...
130608
130608 | 02.07.2016
12 Antwort
Achso darauf war das bezogen. Habe es einfach nicht verstanden. Danke für die Erklärung. Ja ich weiss nicht. Meine kleine ist ja nun erst 2 . Wenn die Kinder mit 5 sich dann tatsächlich noch schnell halten können falls sie fallen.. Ich weiss es nicht..
MichiEla1985
MichiEla1985 | 02.07.2016
13 Antwort
ja, du bittschön recht. der einzige Punkt wo ich den anderen auch zustimme ist dass du dich in deine Ängste ganz schön reinsteigerst. dadurch wirkst du auf ihn wohl auch leicht hysterisch. sag einfach:"halt sie bitte fest, schnall sie bitte an!" gut ist. ohne gleich die zig Möglichkeiten aufzuzählen was passieren könnte. und ja, das mit den schultern würde ich jetzt "nur" schlimm wenn er dabei gelaufen/gesprungen wäre. Kinder sind nicht lebensmüde und Eltern haben ja keine ReaktionsZeitspanne von 5Minuten. ich würde einfach klare ansagen machen und nicht diskutieren. anschnallen ist schließlich Pflicht und egal wie vorsichtig er fährt, es gibt zig Idioten die das nicht tun. bleu das auch deiner Tochter ein. zur Not mit dem Vater nochmal allein ein klares Gespräch führen da du sonst das ja informierst. wenn er es nicht anders versteht. ist natürlich auch so eine Frage ob er es öfters macht oder es nur eine einmalige Ausnahme war. selbst wenn er eingeschnappt reagiert hält er sich vielleicht/ doch trotzdem dran.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.07.2016
14 Antwort
MichiEla ... das Größenverhältnis zwischen 2 und 5 Jahre spielt da auch eine Rolle ... ein 5jähriges Kind versucht sich dann mit den Beinen zu halten oder festklammern bezw. das Gleichgewicht zu halten, das kann ein 2 jähriges Kind noch gar nicht ...
130608
130608 | 02.07.2016
15 Antwort
Das auf den Schultern sitzen ohne festhalten, finde ich völlig okay. Mit dem anschnallen geht garnicht. Erkläre es ihm doch nochmal in Ruhe, das auch bei einer kleinen Strecke etwas passieren kann. Aber ganz ehrlich, das deine Tochter mit 5 Jahren die Autotür beim Auto fahren aufmacht, ist nicht die Schuld vom Papa!!!! Deine Tochter ist alt genug und müsste wissen, das man das NICHT darf . Ich habe bei meinen Kindern keine Kindersicherung drin . Meine Kids sind 4 j und 6 j. Sie fragen jedes mal ob sie die Tür aufmachen dürfen.
sternchen2310
sternchen2310 | 02.07.2016
16 Antwort
Mir ging das auch immer so wenn mein Mann unseren Sohnemann auf den Schultern hatte. Da bist du nicht alleine. Lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.07.2016
17 Antwort
oh, jetzt erst gesehen. sollte heißen: ja, da hast du schon recht. :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.07.2016
18 Antwort
Wenn es so ist wie Du sagst würde ich mir auch Gedanken machen. Sag ihm dass nochmal in einem ruhigen Moment.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.07.2016
19 Antwort
Naja, eine 5-Jährige solte aber schlicht wissen, dass man während der Fahrt NICHT die Tür öffnet ... auch ohne Kindersicherung. Und in D besteht Anschnallpflicht, er macht sich strafbar und sein Lappen ist dann weg. So einfach ist das.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.07.2016

ERFAHRE MEHR:

Schwimmkurs
03.02.2016 | 14 Antworten
Hab gerade Angst um meine Mini!
05.03.2012 | 9 Antworten
bitte hilfe!
02.03.2012 | 10 Antworten
plötzlichen kindstod!
27.05.2010 | 17 Antworten
Auslöser für Frühgeburt?
13.05.2010 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading