FSME - Zecken - Impfung, ja oder nein?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
11.05.2015 | 16 Antworten
Sind eure Kinder geimpft? Meine waren es bisher nicht, habe aber jetzt einen Termin für meine 6 und 3 Jahre alten Kinder ausgemacht. Da wir in einem inzwischen Risikogebiet wohnen, empfiehlt der Kinderarzt mittlerweile die Impfung.
Jetzt hat mir aber wieder jemand gesagt, die sei überflüssig, weil man das auch gut mit Antibiotika behandeln könnte, wenn es wirklich einen auffälligen Zeckenbiss gibt.
Ich lasse meine jetzt trotzdem impfen, ich vertrau da jetzt einfach mal unserem Kinderarzt.
Würde mich mal interessieren ob eure geimpft sind.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Nein sind sie nicht.Wir haben ein sehr geringes Risiko.Würden wir in einem Risiko-Gebiet wohnen, dann würde ich uns impfen lassen
oohibiscusoo
oohibiscusoo | 11.05.2015
2 Antwort
Es gibt auch "Hausmittelchen" als Zeckenschutz, wie zB natives Kokosöl. Nach der "Meinung" Anderer würde ich nicht fragen, denn das artet aus Gibt halt Impfbefürworter und -gegner, wie überall. Ich persönlich würde es nicht machen, aber ich gehöre auch in die zweite Sparte ^^
xxWillowXx
xxWillowXx | 11.05.2015
3 Antwort
Unsere Ärztin hat die Impfung auch mal zur Sprache gebracht, allerdings sagte sie auch das man da Risiko und nutzen gut abwägen sollte. Wir wohnen in einem Randgebiet, und meine große Tochter sammelte bisher die Tierchen regelrecht. Aber seit einem jahr schmieren wir mit Kokosöl und seitdem hat sich keine mehr zu ihr verirrt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.05.2015
4 Antwort
DIESE Frage habe ich mir auch gestellt, gerade weil wir aktuell mit nem Zeckenbiss inkl. Wanderröte und Borrelioseverdacht zu tun haben. Nein, ich lasse nicht impfen, wie weichen jetzt auch auf Kokosöl aus als Vorbeugung. Danach halt Kontrolle. FSME, da ist Berlin noch raus und gegen Borreliose kannste eh nicht impfen LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 11.05.2015
5 Antwort
Niemals.
Kristina1988
Kristina1988 | 11.05.2015
6 Antwort
ich denke dass dir die antworten zu dieser frage nicht viel bringen werden ;-) manche sagen ja manche nein... impfen ist ein thema mit dem man sich ganz alleine intensiv beschäftigen sollte. auch das vertrauen in einen arzt reicht da leider nicht aus. man sollte die thematik selbst verstehen und dann entscheiden. wir lassen nicht impfen...
tate
tate | 11.05.2015
7 Antwort
Ich denke das Risiko muss jeder selbst abwägen. Aufgrund meiner beruflichen Erfahrung kann ich bestätigen, dass fast alle Eltern ihre Kinder impfen lassen haben. Allerdings verstehe ich die Aussage deines Kinderarztes nicht. Zecken können zwei Erkrankungen auf den Menschen übertragen. Borreliose und FSME. Borrelien zeigen sich durch eine kreisrunde Rötung mit einem abgeblassten Zentrum mehrere Wochen nach dem Zeckenbiss und kann mit Antibiotika behandelt werden. FSME dagegen ist eine Viruserkrankung. Diese muss der Patient selber durchstehen, wenn er daran erkrankt ist und kann höchstens symptomatisch behandelt werden. Je jünger die gestochene Person ist umso unwahrscheinlicher ist es zu erkranken. Selbst der Hersteller empfiehlt die FSME-Impfung nicht unter drei Jahren und die wollen ja schließlich ihre Impfdosen loswerden.
Sunniemaus
Sunniemaus | 11.05.2015
8 Antwort
Wie kokosöl? Hab ich noch nicht gehört? Welches nehmt ihr da?? Schmiert ihr Eure Kidds damit, einfach jeden Tag wenn sie ins gras gehen ein oder?
Bunnyspeedy
Bunnyspeedy | 11.05.2015
9 Antwort
@Bunnyspeedy Wichtig ist natives Kokosöl. Das bekommst in der Apotheke oder auch in der Drogerie . Einfach einreiben. Die Laurinsäure in dem Öl ekelt Zecken quasi an und der Effekt hält bis zu 6 Stunden an ;)
xxWillowXx
xxWillowXx | 11.05.2015
10 Antwort
naturbelassenes Bio-Kokosöl ... Die auf Zecken abstossende Wirkung des Kokosöls beruht auf einer besonderen Fettsäure, der sog. Laurinsäure. In naturbelassenem Kokosöl befindet sich Laurinsäure bis zu einem Anteil von 60 Prozent, während in Butter beispielsweise nur etwa 5 Prozent Laurinsäure enthalten ist.
Solo-Mami
Solo-Mami | 11.05.2015
11 Antwort
Gute Frage! Wenn man in einem Risikogebiet wohnt, dann würde ich intensiv darüber nachdenken und mich gut vom KiA beraten lassen. Meine Mutti hatte nach einem Schwarzwaldurlaub FSME, es hat ewig gedauert bis man wusste was sie hat und die Krankheit war wirklch fies und kam in Schüben.... da wird einem schon anders, wenn man mögliche Spätfolgen kennt. Es ist zum Glück nichts passiert. Ich würde mich jetzt nicht dagegen impfen lassen, wiel bei uns kein erhöhtes Risiko vorliegt -- in deinem Fall würde ich mich wirklich beraten lassen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.05.2015
12 Antwort
nein wir impfen nicht und fsme erst recht nicht
DASM
DASM | 12.05.2015
13 Antwort
@Sunniemaus wie meinst du das mit der Aussage meines Kinderarztes? Der hält die Impfung für notwendig. Eine Bekannte hat mir abgeraten, nicht der Kinderarzt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.05.2015
14 Antwort
Also: Borreliose wird mit Antibiotika behandelt, beim FSME-Virus hilft das gar nix. Wir wohnen nicht im Risikogebiet, wenn es aber so wäre, wären wir geimpft. So eine FSME-Erkrankung ist alles andere als schön :-(
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.05.2015
15 Antwort
Ja beide Kinder sind geimpft, ich bin geimpft, meine ganze Verwandtschaft ist geimpft. Wohnen in Niederbayern, also absolutes Risikogebiet. Sind umzingelt von Wiesen, Wälder und Felder. Und die Kinder halten sich halt automatisch viel in der Natur auf. Jeder von uns hat jährlich mehrere Zeckenbisse. Aber letztendlich muss jeder selbst entscheiden ob er das sinnvoll findet.
Haselmaus123
Haselmaus123 | 14.05.2015
16 Antwort
Hey ich habe 3 kinder und dadurch das wir in Bayern Urlaub gemacht haben hab ich meine Kinder sofort alle Impfen lassen.Impfungen sind im allg. wichtig und werden auch nicht umsonst vom KA empfohlen! Man sollte lieber Impfen lassen und auf Nummer Sicher gehen.LG
butterblume1981
butterblume1981 | 14.05.2015

ERFAHRE MEHR:

FSME Impfung und Kopfschmerzen
11.05.2015 | 4 Antworten
schlechter Esser nach Impfung
16.01.2010 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading