pseudokrupp anfälle

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
31.10.2014 | 9 Antworten
abend mamis und papis...

meine kleine tochter sarah (2, 5 jahre) hat seit Mittwoch früh eine kehlkopfentzündung. mittwoch nachmittag sind wir zum arzt und in seiner praxis hatte sie so einen pseuokrupp anfall.... das kam von eine minute auf die andere.... die nacht von mittwoch auch donnerstag hat sie die ganze nacht nur geschrien, furchtbar gehustet und extrem hoch gefiebert (40, 6). Hab sie die ganze nacht herumgeschleppt damit sie sich beruhigt nicht das es wieder zu einem anfall kommt. donnerstag war sie sehr müde, wollte nichts mehr essen.... abend kam wieder dieser bellende husten, 40, 5 fieber und wieder so ein krupp anfall... hatten vom kinderarzt ein cortison zäpfchen mitbekommen für so einen fall. hab danach auch noch im krankenhaus angerufen und die meinte ich sollte am nächsten morgen nochmal zum kinderarzt. das hab ich heute frü auch gemacht und der hat nochmal blut abgenommen und da kam raus das sich noch ein bakterieller infekt dazugeschlichen hat....jetzt bekommt sie noch zusätzlich auch antibiotika....

hab sie heute um 18.30 uhr ins bett gebracht und sie hustet immer wieder mal stark. ich hoffe das es heute eine gute nacht wird. muss sagen ich hatte schon große angst als sie diese anfälle bekommen hat. ich habe heute auch wieder totale angst das sie wieder so einen anfall bekommt.
ich hoffe das es ihr bald besser geht....

wie kann ich meiner kleinen noch das alles ein bisschen erträglicher zu machen?? hab vorm schlafen gehen nochmal kalte luft in ihr zimmer hereingelassen, weil der arzt meinte das sei gut damit die entzündung nicht wieder so schnell anschwillt. ein nasses tuch hab ich aufgehängt und ihr einen nurefelx saft gegeben...

hat jemand noch tipps zu so etwas?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
Hatten wir vor drei Wochen auch mit unserer kleinen. Lüften hat gar nichts gebracht. Einen Abend saß der Papa eine Stunde Nacht um drei mit ihr auf dem Balkon . Wir haben dann die nächsten vier Nächte mit offener Balkontür geschlafen, das Tat ihr gut. Und dann wars plötzlich wieder weg.
Leyla2202
Leyla2202 | 01.11.2014
8 Antwort
leider ist jetzt wieder die Jahreszeit dafür. ich bin schon gespannt was mich mit meinen 2 Jungs erwartet. eigentlich ist der Große aus dem Alter raus, aber das kann man ja nie genau sagen. ich hatte letzden Winter häufig einen Wäscheständer mit gewaschener nasser Wäsche in seinem Zimmer stehen, Fenster ist sowieso auf. da war eigentlich das Beste Raumklima überhaupt. und wie gesagt immer Quark im Kühlschrank.
Junibaby
Junibaby | 01.11.2014
7 Antwort
Mein großer Sohn hatte es auch ganz schlimm. Mein jüngster Sohn hatte vor kurzem leider auch seinen ersten Anfall. Ich habe ihn dicker angezogen und noch eine dickere Decke ausgepackt, habe bei ihm mit im Bett geschlafen und habe die Fenster gekippt. Bei dem kaltfeucheten Wetter war das wirklich prima. Als er mit Atemnot wach wurde hab ich mich mit ihm vor den offenen Gefrierschrank gesetzt. hat sofort geholfen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.11.2014
6 Antwort
Hast du noch kein inhaliergerät bekommen? Das zahlt die krankenkasse eigentlich. Ja mit der kalten Luft ist echt top haben oft über Nacht das Fenster auf gelassen und dick angezogen. Oder bei einem anfall ab nach draußen. Habe die Nächte oft draußen verbracht auch im Winter. Und wenn du dir ganz unsicher bist ab ins kh. Das ist dann doch immer die beste Lösung. Machen da zwar auch nicht viel mehr. Aber du bist beruhigter wenn du Fachleute gleich bei dir hast. Gute Besserung kann dich voll verstehen diese Nächte sind echt hart
nicoles85
nicoles85 | 31.10.2014
5 Antwort
Wenn Dein Kind einen Hustenanfall hat, mach' die Kühlschranktür auf und steck' ihren Kopf hinein. Klingt doof, ist aber nicht scherzhaft gemeint. Das hilft wirklich und zwar sofort. Oder den Kopf aus dem Fenster halten, wenn es draußen kalt ist.
andrea251079
andrea251079 | 31.10.2014
4 Antwort
@Junibaby danke für deinen tipp. hab auch quark zuhause. wenn sie nochmal aufwacht werd ich das auch probieren. DANKE
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.10.2014
3 Antwort
Quarkwickel um den Hals! ich hab dafür immer Quark im Haus. einfach einen Esslöffel Quark aus dem Kühlschrank in ein Taschentuch, zusammenfalten, auf den Hals legen und mit nem Halstuch oder Schal fixieren. kannste ruhig Stunden dran lassen. meist erschrecken die Kinder wegen der Kälte erstmal und wehren sich, aber da müßen se durch und dann klappt das das sie auch damit schlafen!
Junibaby
Junibaby | 31.10.2014
2 Antwort
@rudiline danke für den tipp. steht schon im zimmer und ich werde dann zum schlafen gehen nochmal eine neue schüssel hineinstellt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.10.2014
1 Antwort
Hast schon ne Menge gemacht! Könntest höchstens ne Schüssel heißes dampfendes Wasser noch hinstellen! Ruhige Nacht!
rudiline
rudiline | 31.10.2014

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Pseudokrupp Husten? Krankenhaus fahren?
10.11.2012 | 21 Antworten
Pseudokrupp
10.06.2012 | 9 Antworten
Pseudokrupp
31.03.2012 | 8 Antworten
HILFE! Jeden abend Geschrei!
24.02.2012 | 12 Antworten
Hallo
12.02.2012 | 32 Antworten
Pseudokrupp
09.12.2010 | 12 Antworten
Was für eine Nacht!
15.11.2010 | 11 Antworten

In den Fragen suchen


uploading